Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Erste Weltkrieg im Steampunk-Gewand, 5. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Europa in LEVIATHAN ist in zwei große Machtblöcke aufgeteilt. Auf der einen Seite stehen die so genannten "Clanker" (Österreich-Ungarn, Deutschland, Osmanisches Reich), die voll und ganz auf ihre Maschinen setzen, auf der andere Seite gibt es die "Darwinists" (Großbritannien, Frankreich, Russland), die mittels Genmanipulation Hybriden aus den verschiedensten Tieren erschaffen, die ihr Kriegswerkzeug stellen. So basiert zum Beispiel das namensgebende Luftschiff Leviathan auf einem Blauwal, der mit einer Vielzahl von anderen Tierarten gekreuzt wurde und so ein eigenes, kleines Ökosystem darstellt.
Inmitten dieser Welt lebt Prinz Aleksandar, Sohn von Erzherzog Franz Ferdinand von Habsburg. Sein Alltag scheint in völlig geregelten Bahnen zu verlaufen, bis zu jenem schicksalhaften Tag im Sommer 1914, an dem seine Eltern in Sarajewo einem Attentat zum Opfer fallen. Wie sich herausstellt, stecken die Deutschen hinter dem Anschlag, die den Pazifisten Franz Ferdinand aus dem Weg haben wollen, um so den Weg für einen großen Krieg zu ebnen. Alek soll ebenfalls über die Klinge springen, macht sich mit der Hilfe einiger weniger Getreuen aber in die Schweiz auf, um sich dort zu verstecken.
Zeitgleich hat Deryn Sharp in London ganz andere Probleme. Als Junge getarnt versucht sie in die Luftwaffe ihrer Majestät aufgenommen zu werden. Gleich an ihrem ersten Tag gerät sie in Schwierigkeiten und landet mehr oder weniger aus Versehen auf dem Luftschiff Leviathan, das auf einer wichtigen Mission unterwegs ist. Alek und Deryn ahnen es noch nicht, aber ihre Wege werden sich kreuzen und zusammen haben sie eine aufregende Reise vor sich.

LEVIATHAN ist ein Jugendbuch, was sich auch eindeutig an dem Ton und der Sprache des Romans und an den Hauptfiguren erkennen lässt. Westerfeld hat das Thema ernsthaft aber doch etwas leichtherziger behandelt, als es vielleicht in einem Roman für eine ältere Zielgruppe gehandhabt werden würde. Deryn und Alek sind beide Teenager und haben mit ihren ganz speziellen Coming of Age-Problemen zu kämpfen.
Alek ist ein Prinz auf der Flucht, muss ständig um sein Leben fürchten und steht mit dem plötzlichen Tod seiner Eltern ganz alleine da. Seine Verbündeten sind ihm zwar treu ergeben, ein liebevolles Umfeld sieht jedoch anders aus. Und dann kann er auch das Gefühl nicht abschütteln, dass er eine Mitschuld an dem Tod seiner Eltern trägt. Westerfeld hat Alek aber auch mit einigen Makeln ausgestattet, die an seiner sympathischen Art aber nichts ändern. Seine adelige Arroganz steht ihm immer wieder im Weg und auch sein Bedürfnis, immer die ehrenvolle Entscheidung zu treffen, bringt den einen oder anderen Stolperstein. Deryn hingegen muss stets fürchten, dass ihr Täuschungsmanöver auffliegt und sie ihren Traum vom Fliegen aufgeben muss. Auch die Anpassung an das Leben als Junge fällt ihr nicht immer leicht und manchmal übertreibt sie es etwas, wenn es darum geht, Initiative und Mut zu zeigen, und stürzt sich ohne lange Nachzudenken ins Geschehen.
Die zaghafte Freundschaft zwischen Alek und Deryn steht eindeutig im Mittelpunkt von LEVIATHAN, obwohl es doch eine Weile dauert, bis die beiden aufeinander treffen. Die Kriegsereignisse sind eindeutig nur Hintergrund für ihre Geschichte und werden nur am Rande und ohne große Details erwähnt. Action gibt es dennoch reichlich in Form von Verfolgungsjagden, Luftgefechten und sogar einer kleinen Schlacht auf einem Gletscher. Westerfeld geht auch durchaus auf all die kleinen Details ein, die ein Steampunk-Abenteuer ausmachen und erschafft eine herrlich schräge Umwelt, in der sich die Protagonisten bewegen.
Es dauert doch eine ganze Weile, bis die Spannung in LEVIATHAN ihren Höhepunkt erreicht, was sich damit erklären lässt, dass es ganz eindeutig mindestens eine Fortsetzung geben wird. Der Roman hat ein offenes Ende und die großen Fragen des Buchs werden nicht beantwortet.

Alles in allem hat mir LEVIATHAN gut gefallen und Freunde von Steampunk und Alternate History werden bestimmt ihre Freude an dem Roman haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 17. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality)) (Taschenbuch)
Beim Lesen von Leviathan kam ich mir ja schon leicht vor wie ein kleiner Junge, der sich nicht mehr von seinem neusten Spielzeug losreißen kann.
Denn mit diesem Buch habe ich meinen ersten richtigen Steampunk Roman gelesen und war hin und weg aus der Mischung von Vergangenheit und Zukunft.

Anfangs hatte ich meine Zweifel, dass mir das Buch gefallen könnte, da ich historische Romane eher weniger bis gar nicht mag und auch das Thema Weltkrieg ist nichts, von dem ich mir ein paar interessante Lesestunden versprechen würde. Scott Westerfeld hat mich aber mit diesem Buch vollkommen davon überzeugt, dass nur die richtige Geschichte her muss, um mich auch für dieses Thema zu begeistern.

Und was es hier so alles zu entdecken gibt. Alle diese futuristischen Erfindungen waren richtig aufregend und in so einem Setting mal etwas ganz anderes. Die Maschinen die hier genutzt werden und vor allem die Leviathan selbst haben schnell dafür gesorgt, dass ich an das Buch gefesselt war und immer mehr von diesen interessanten neuen Dingen erfahren wollte.

Überrascht war ich vor allem auch von der Geschichte, da ich durch den Klappentext eine ganz andere Vorstellung der Ereignisse hatte. Denn dort wird ein Ereignis angesprochen, welches sich erst sehr weit hinten im Buch abspielt und so war ich beim Lesen immer in Gedanken an dieses und habe darauf hin gehibbelt.
Vor allem mochte ich auch die parallelen Handlungsstränge die nach und nach aufeinander zuliefen. Sowas begeistert mich immer total, wenn Dinge sich an verschiedenen Orten abspielen und man so verschiedene Personen ziemlich schnell sehr gut kennen lernen kann, da man die Dinge aus ihrer Sicht zu lesen bekommt und nicht nur aus einer, in der plötzlich eine weitere Person auftaucht.

Umso glücklicher bin ich wieder, dass ich mir gleich das zweite Buch 'Behemoth' bestellen konnte und auch der dritte nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt, denn am liebsten hätte ich diese Trilogie in einem Rutsch gelesen, so begeistert war ich von dem Abenteuer dass Alex und Deryn zusammen erlebt haben und so gespannt bin ich auf die, die noch kommen werden.
Scott Westerfeld hat es geschafft mich für ein Thema zu begeistern von dem ich nie gedacht hätte, dass es ein paar aufregende Lesestunden für mich bereithalten würde und mir definitiv Lust auf mehr Steampunk gemacht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Scott Wsterfeld - Leviathan, 2. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality)) (Taschenbuch)
Alternate history and steampunk are fused to create this thrilling story of two children bound to grow up fast. One a Clanker, used to a world of steam and machines. One a Darwinist, flying crossbred animals. Booth are in a mission, and both are bound to meet. The war begins!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nicht ganz ohne historischen Hintergrund, 1. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality)) (Taschenbuch)
Vor allem, wen man im Geschichtsunterricht ein wenig aufgepasst hat, ist dieses Buch faszinierend.

Aber was im Vordergrund steht, ist die fesselnde Geschichte der Protagonisten. Es ist nicht vorauszusehen und nichts, was ich bisher gelesen hatte. Hab es an einem Abend verschlungen, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Umwerfende Story, 21. Juli 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch kam an.
Ich hatte vorher schon in der "Steampunk Bible" darüber gelesen.
Ein sehr schönes Buch mit einem Papiereinband. Vorsicht, der Amazon-Versand hat ihn etwas verknittert.
Die Story ist schön geschrieben und verleiht Atmosphäre. Ich habe diese Art von Atmosphäre in vielen anderen Büchern vermisst doch hier werden die Handlungen sehr detailliert beschrieben und die Gefühle der einzelnen Charaktere kommen sehr gut rüber.
Es ist aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben die innerhalb jedes 3. bis 4. Kapitels wechseln.
Ich hab es bisher noch nicht ganz durchgelesen aber es ist schwierig das Buch überhaupt noch aus der Hand zu geben.
Großartige Zeichnungen. Ich war von dem ersten Bild des "Leviathans" beeindruckt und wollte gar nicht mehr umblättern aber die Story zwingt einen dazu einfach immer weiterzulesen.

Ein toller Tipp. Es leuchtet mir jetzt ein weshalb es in der Steampunk Bible beschrieben war.
Es ist auch für neueinsteiger in Steampunkliteratur geeignet und das Englisch ist leicht verständlich und verleiht dem ganzen doch einen etwas 20.Jhrd. mäßigen touch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch im Genre Steampunk..., 21. April 2011
welches mit Originalität glänzt.
Die alternative Geschichtsschreibung zu den Geschehnissen um den ersten Weltkrieg herum ist kreativ und stimmig. Freunde des Steampunks werden auf ihre Kosten kommen. Die Geschichte ist spannend erzählt und auch stilistisch gibt es keine wirklichen Schwächen. Die vielen ganzseitigen sehr schönen und atmossphärischen Illustrationen werten das Buch weiter auf.
Ich würde Leviathan in die Sparte Jugendbuch stecken. Mir hat es definitiv gefallen und ich habe auch den zweiten Band Behemoth geordert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Courtesy of Teens Read Too, 1. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality)) (Taschenbuch)
LEVIATHAN is a novel of alternate history. More specifically, it can be classified as steampunk, which depending on what definition you read, is an extension of science fiction and fantasy. Westerfeld decides to reinvent the era of World War I in his latest novel. While he maintains some of the actual events of the war, he creates and alters many.

The story follows the lives of Deryn and Alek. Deryn is a young woman desperate to join the Air Men of the Darwinists Army (British Empire/France). With the help of her brother, she disguises herself as a boy and joins the fight. She has excellent Air Sense, which is a must for the Darwinists, since their main type of weaponry are flying airships made of living animals, with each animal in the ecosystem playing its part. The Leviathan is an airship made up of a countless number of animals - from the smallest microscopic animal to a giant whale that contains everything.

Alek's parents, the Archduke Franz Ferdinand and his wife, have been assassinated, leaving Alek on the run for his life. The Austro-Hungarian Empire/Germany wants him dead in order to ensure the end of the bloodline to the throne. Alek's people are referred to as the Clankers because of the loud noises that come from their form of weaponry - swords, cannons, aeroplanes, and, most exciting, walkers. Picture a huge tank with legs instead of treads.

Both Deryn and Alek are dedicated to their causes, and when they are thrust into the same fight and forced to work together, both must take a look at the world around them and see things from the other's perspective.

The ending really leaves the reader hanging, and not necessarily in a good way. I felt like it cut off right when we needed some important information, but I guess Westerfeld is leaving that for the sequel.

The book contains several beautiful black-and-white illustrations by Keith Thompson. I really enjoyed coming across those throughout the story.

Even though LEVIATHAN took me a while to get through, I still enjoyed it and look forward to the sequel.

Reviewed by: Karin Librarian
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich mal wieder ein echtes Abenteuer!, 22. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Taschenbuch)
Tolle Charaktere, eine actionreiche Story, gut durchdachter Plot und ebenso gut durchdachte Welt + wundervolle Illustrationen. Was will man mehr? Ich bin jeden Falls hellauf begeistert:

Charaktere: Alek und Deryn, die beiden Hauptpersonen sind beide extrem sympathisch. Alek bleibt seinen Werten treu, auch wenn es ihn und andere in Schwierigkeiten bringt. Deryn ist seit ewiger Zeit mal wieder ein toller weiblicher Hauptcharakter (auch wenn ich nicht weiß, ob das ganz gilt, weil sie sich ja als Junge ausgibt o,o'), und ich liebe die Kapitel, die aus ihrer Sicht geschrieben sind.

Story: Gradlinig, gut nachvollziehbar, spannend.

Stimmung: Atmosphärisch sehr dicht, nicht zu letzt auch durch die Illustrationen von Keith Thompson, die der Vorstellungskraft nicht im Wege stehen, sondern ergänzen. Leicht düster, ein bisschen bedrohlich, sehr steampunkig.

Abenteuerfaktor: 100 von 100 Punkten, ich kann mich nicht entsinnen, wann mir ein Buch in dieser Hinsicht zuletzt so viel Spaß gemacht hat

Steampunktfaktor: 85 von 100 Punkten. Ich würde Leviathan als "Genetic-Steampunk" bezeichnen (falls es so etwas geben sollte)

Suchtfaktor: 100 von 100 Punkten. Das Buch hat es geschafft, dass ich mich einen ganzen Tag nicht vom Fleck bewegt habe, weil ich einfach nicht zu lesen aufhören wollte; und als ich fertig war, wollte ich gleich wieder anfangen

Fazit: Ich liebe dieses Buch, ich würde es jedem empfehlen, der auf Abenteuer und/oder Steampunk steht und nichts gegen Jugendbücher hat. Ich brenne darauf, den zweiten Band zu lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mysthical creatures in WWI, 27. Dezember 2009
Scott Westerfeld created in a very realistic way what would have happened if in WWI
- there would have been powerful machines and created animals as warmachines
- there would have been a Aleksandar as son of archduke Franz Ferdinand
- there would have been a disguised girl in the service of British military

This all leads up to a thrilling story about two children - old enough to see but to young to understand what war does - fending for themselves in a cruel world where your life is all you have and you better hold it tight.
I'm awaiting the second novel and wish to learn what happens next to Alek and Deryn - as the novel has introduced this very different world but just raised a million questions.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality))
Leviathan (Leviathan Trilogy (Quality)) von Scott Westerfeld (Taschenbuch - 10. August 2010)
EUR 7,30
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen