Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmospheric and well-written family saga!
I really enjoyed reading "The Legacy"! It's a very well-written sweeping family saga that never has a boring moment! Once I had started this book I found it very hard to put it down again. In fact, there was a moment once when I was reading on the bus on my way to work where I actually missed my bus stop because I was so immersed in the story ... ;o)

About the...
Veröffentlicht am 11. August 2011 von Bookworm

versus
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recht gelungenes Romandebüt (3-4 Sterne)
Katherine Webb hat für ihren ersten Roman Bestandteile gewählt, die sich schon für viele Autoren bewährt haben: ein alter Landsitz, ein auf mysteriöse Weise verschwundenes Kind, dunkle Familiengeheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen, wechselnde Erzählperspektiven... Das funktioniert nicht immer, aber in diesem Fall hat die...
Veröffentlicht am 2. März 2011 von _Buchliebhaber_


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Recht gelungenes Romandebüt (3-4 Sterne), 2. März 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legacy (Taschenbuch)
Katherine Webb hat für ihren ersten Roman Bestandteile gewählt, die sich schon für viele Autoren bewährt haben: ein alter Landsitz, ein auf mysteriöse Weise verschwundenes Kind, dunkle Familiengeheimnisse, die erst nach und nach ans Licht kommen, wechselnde Erzählperspektiven... Das funktioniert nicht immer, aber in diesem Fall hat die Autorin die richtige Mischung getroffen: Es ist ihr gelungen, trotz hinlänglich bekannter Einzelteile eine recht interessante (phasenweise richtig fesselnde) Geschichte zu erzählen.

In "The Legacy" gibt es zwei Handlungsstränge: In dem einen geht es um die Schwestern Beth und Erica, die in der Gegenwart nach dem Tod ihrer Großmutter vorübergehend in deren altes Haus ziehen und dort von lange verdrängten Kindheitserlebnissen eingeholt werden. Zum anderen ist es die Geschichte ihrer Urgroßmutter Caroline, die Anfang des 20. Jahrhunderts ihrer großen Liebe wegen von New York in den "Wilden Westen" der USA geht und dort eine folgenschwere Entscheidung trifft. Zwischen diesen beiden Handlungssträngen liegen über 100 Jahre, aber natürlich werden sie im Laufe des Buches wie Teile eines Puzzles Stück für Stück zusammengefügt.

Mit dem Buch wurde das (literarische) Rad nicht gerade neu erfunden, aber es ist gut geschrieben, meist spannend und unterhaltsam. Den Anfang (die ersten 50-70 Seiten) fand ich etwas zäh, aber dann hat mich die Geschichte doch in ihren Bann gezogen, und ich habe sie gern und schnell gelesen. Alles in allem ein gelungenes Debüt, das neugierig auf mehr von der Autorin macht. Wer Kate Mortons Stil mag, dem wird auch "The Legacy" gut gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmospheric and well-written family saga!, 11. August 2011
Von 
Bookworm (Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: The Legacy (Taschenbuch)
I really enjoyed reading "The Legacy"! It's a very well-written sweeping family saga that never has a boring moment! Once I had started this book I found it very hard to put it down again. In fact, there was a moment once when I was reading on the bus on my way to work where I actually missed my bus stop because I was so immersed in the story ... ;o)

About the story:

When sisters Beth and Erica Calcott inherit Storton Manor from their recently deceased grandmother Meredith they decide to spend some time there to help them decide what to do with it. When they were children, Beth and Erica spent their summers at Storton Manor where they could play and roam about the gardens and adjoining forest. Until one day when their 11-year-old cousin Henry disappeared without a trace ...

Now grown up, Beth is a divorcee with an 11-year-old son of her own. She suffers from depression and seems withdrawn from the world. Her younger sister Erica, on the other hand, is a confident and inquisitive young woman who still has nagging questions about what really happened that summer day when Henry disappeared. It is not only the return to Storton Manor after so many years but also a chance meeting with Dinny - a childhood friend - that stirs up memories for Erica. She is sure that that Beth and Dinny know more than they have said about that fateful day ...

But Henry's disappearance is not the only secret left at Storton Manor. When Erica finds a photo of her greatgrandmother Caroline holding a baby while she is cleaning out the attic, she is bemused. According to the writing on the back of the photo it was taken in New York in 1904 --- one year before Caroline met and married Erica's greatgrandfather, Henry Calcott! When she also finds old letters hinting at a possible scandal about Caroline's life in America Erica's interest is piqued and she wants to find out more about her greatgrandmother's life before she came to England.

Caroline is also the lead character in the other part of the story which follows her life as a young woman in America. We first meet her in 1902 when she is an 18-year-old heiress living with her aunt Bathilda who raised her after her parent's deaths. At a ball in New York Caroline meets a young rancher named Corin Massey whom she marries against her aunt's wishes. After her wedding her new husband Corin goes back to Oklahoma without her, leaving her only with his promise she can follow him a month later.

Once Caroline does get to Oklahoma she experiences her first disappointment --- it is not Corin who is waiting for her at the train station but a man named Hutch who works on Corin's ranch. Her illusions of living in a small but growing city are dashed as well when she learns that her new home is 35 miles outside of Woodward. It quickly becomes clear that Caroline is in no way prepared for life as a rancher's wife. She is afraid of animals and of the Native Americans living on the ranch and she has no idea of how to keep house. On one hand I could understand the latter because she did grow up pampered and in a rich environment --- she had servants who waited on her and never needed to concern herself with things like cooking or cleaning. On the other hand I did find her antics a bit annoying at times.

What I really liked was the wonderful way in which Ms. Webb brought the Oklahoma of the early 20th century to life. From everyday life at the ranch to the boisterious moods of a new year's party she really makes her readers feel like they're part of it all. I could almost see the open plains in front of my eyes and feel the ever-present sand and dust on my skin ... ;o)

The parts of the story that are set in the present time are just as well-described as the ones that are set in the past. Ms. Webb has a wonderfully fluid and descriptive style of writing that made me feel like I was wandering through the rooms and halls of Storton Manor myself. The story is atmospheric and and always enthralling, and I never got bored with it at all.

I kept asking myself the same questions that Erica asks herself --- what happened to Caroline in America that was so very bad? Who was the child in the picture? Why did Caroline come to England and why did she never tell anyone that she was married once before she met Henry Calcott? What happened to Henry that summer day in 1986? And how were all these stories connected?

The story keeps going back and forth between the different times --- Caroline's life at the beginning of the 20th Century, Erica's memories of the summer in which Henry disappeared, and the present. In some books that might be confusing, but Ms. Webb does a really great job at never making her readers feel "lost".

I would recommend "The Legacy" to anyone who has enjoyed the novels of Susanna Kearsley and Kate Morton!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen für alle Fans von Kate Morton, 5. Mai 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Legacy (Taschenbuch)
"Legacy"ist ein wunderbarer Schmöker, der einem entweder den Urlaub versüßes kann, oder an langen Winterabenden vorm Kamin den kalten Winter vergessen läßt.
Katherine Webb versteht es den Leser zu fesseln, ihn in eine andere Welt zu entführen und ihn nach einem angenehmen Leseerlebnis zufrieden auftauchen zu lassen.

Die Geschwister Erica und Beth erben von ihrer Großmutter ein herschaftliches Gut in England.Allerdings ist das Erbe an eine Bedingung geknüpft und zwar die, dass die Geschwister dort leben müssen, wenn sie das Gut erben wollen. Erica und Beth, die früher oft ihre Ferien dort verbrachten, fällt die Rückkehr nach Storton Manor nicht leicht, da die Erinnerungen an ihre Kindheit in diesem Gemäuer nicht gerade angenehm sind. Ihr Cousin Henry, den alle Kinder wegen seinem unsympatischen Charakter verabscheueten, verschwand mit 6 Jahren spurlos uns bis heute ist nicht geklärt, was damals passierte.Wurde er entführt, oder fiel er einem anderen Verbrechen zum Opfer?
Erica ist von Anfang an fasziniert von der Vergangenheit dieses Gemäuers und findet auf dem Dachboden alte Briefe, die sie tief in die Vergangenheit eintauchen lassen.Sie ist bestrebt das Geheimnis zu lüften, glaubt sie doch, dass die Depression, die ihre Schwester Beth befallen hat, mit der Vergangenheit zusammenhängt.

Katherine Webb hat ihre Geschichte auf zwei Zeitsträngen aufgebaut. Der Gegenwart, die sich mit der Geschichte von Beth und Erica beschäftigt und der Geschichte von Katherine,der Urgroßmutter von Beth und Erica, die Anfang des 20. Jahrhunderts in
Amerika beginnt und das Schicksal der nachfolgenden Generationen mitbestimmt.

Ich persönlich muss sagen, dass mir Katherines Geschichte ein bisschen besser gefallen. Ich fand dort wesentlich schneller hinein als in die der Gegenwart,was vielleicht daran gelegen haben kann, dass diese zu Anfang etwas verworren war, was sich dann allerdings im Laufe der Geschichte legte.Interessant wurde beschrieben, wie Ereignisse aus der Vergangenheit ein Leben mitbestimmen können, in der die Schuld niemals getilgt werden kann. Ich fand die Geschichte auch gut nachvollziehzbar und den Schreibstil der Autorin sehr angenehm. Kitsch fehlte bei der Geschichte total und so kann ich dieses Buch für Freunde eines guten Schmökers unbedingt empfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für mich nicht so interessant, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Legacy (Taschenbuch)
Das Buch habe ich nicht zu Ende gelesen, weil die Story recht traurig ist und leicht depressiv macht. Ist für mich nichts zu Lesen. Aber für andere ist es vielleicht ein schönes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nichts für Eltern, 4. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: The Legacy (English Edition) (Kindle Edition)
Der Inhalt wurde ja schon erschöpfend beschrieben. Ich fand das Buch auch spannend und gut geschrieben, aber als Mutter manches unnötig grausam. Da geht das Gedankenkino auch nach Ende des Buches weiter.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Legacy
The Legacy von Katherine Webb (Taschenbuch - 24. Juni 2010)
EUR 9,10
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen