summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale UrlaubundReise Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

401
4,6 von 5 Sternen
Hunger Games Trilogy Boxset
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:22,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. August 2012
This is a well written, gripping trilogy! I couldn't put it down and read all 3 books in 3 days! If you haven't read this book or seen the movie, do so now!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Juli 2012
The books are fantastic!! I like the semi-large print. The box itself is pretty cool too, with the Mocking-jay on the side.
A must have for all fans!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. August 2013
Was soll ich zu diesem Buch sagen? Der erste Teil ist Spannung, der zweite Teil ist, naja... auch spannend, aber ich war bereits verwirrt, ob der Gefühle von Katniss und wie ich verschiedene Charaktere einschätzen sollte.
Der dritte Band war der Grausamste, aber auch der Beste will ich meinen. Vielen stößt die Brutalität, die vielen Tode und die scheinbar sinnlose Handlung sauer auf, da muss ich allerdings widersprechen.

Katniss wird, ohne dass sie es wirklich will, zur Symbolfigur des Widerstandes. Und wir erleben das Geschehen um sie herum, durch ihre Augen. Der Leser erfährt wie unwissend und machtlos Katniss eigentlich ist. Menschen die sie für Freunde und Verbündete hielt, zeigen abstoßende Charakterzüge und unglaubliche Kaltherzigkeit.
Am Ende weiß Katniss nichtmehr wem sie eigentlich vertrauen soll und merkt, dass es "die Guten" nicht gibt. Wir sehen wie sie durch die Überforderung in den Wahnsinn getrieben wird. Sie ist ein wichtiges Rädchen, aber ist trotzdem ihrer eigenen Ohnmacht ausgesetzt, was sie letztendlich überschnappen lässt.
Suzanne Collins zeichnet mit dieser Trilogie, aber besonders mit Band 3 ein äußerst realistisches Kriegsszenario in dem wir erleben, dass Krieg nicht gut gegen böse ist. Und dass zum Schluss für die Helden manchmal nichts übrig bleibt, als der Wahnsinn.
Trotzdem ist das Ende nicht ganz so schrecklich, wie es hätte werden können. Es zeigt uns, dass es immer auch ein bisschen Hoffnung auf Heilung gibt.

In meinem Boxset fand sich der vielbeschriebene Druckfehler im dritten Band übrigens nicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Januar 2011
Hallo,

Harry Potter 1-7, Eragon 1-3 und die Twighlight Saga (vor allem das 1. und 4. Buch) fand ich toll. Diese Triologie steht dem in nichts nach d.h. mir haben alle 3 Bücher sehr gut gefallen und dass, obwohl ich das empfohlene Alter schon "lange" überschritten habe. Habe sie auf Englisch gelesen und es als leichter empfunden, als die vorher genannten. Viel Spass beim Lesen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2014
Zur Story ist hier schon viel geschrieben worden. Ja, die Bücher sind spannend und machen Spaß. Der erste Band ist richtig klasse, leider nimmt die Qualität der Trilogie zum Ende hin immer mehr ab. Gleichzeitig wird es immer brutaler. Deshalb möchte ich wirklich eines betonen: The Hunger Games ist kein Kinderbuch! Schon der erste Band ist kein Ponyhof, aber in den Fortsetzungen wird es richtiggehend abstoßend. Da werden Jugendliche und sogar Kinder aufgespießt, verbrannt, totgeschlagen, gefoltert, in die Luft gesprengt - und das Ganze noch detailreich und genüsslich ausgebreitet. Das ist schon für erwachsene Leser schwer zu ertragen, sofern sie nicht völlig abgestumpft sind. Kindern sollte man solche Lektüre nicht zumuten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2012
Ich bin kein großer Bücherfan, aber nachdem ich den Film gesehen habe und mich dieser sofort fasziniert hat, habe ich mir direkt die Bücher im Original bestellt. Tja was soll ich sagen, Buch 1 in 3 Tagen (hat leider solang gedauert da ich an 2 Tagen noch Uni hatte, Buch 2 direkt an einem Tag durchgelesen. Jetzt die Vorfreude auf Buch 3.

Optik und Haptik der Bücher in dieser Ausgabe Top.

Ich kann diese Bücher wirklich jedem empfehlen, mich hat diese Geschichte so begeistert und gefesselt, sowas habe ich seit Herr der Ringe nicht mehr erlebt. Dies waren übrigens auch die letzten Bücher die ich gelesen habe und dass ist 10 Jahre her, das sollte genug aussagen was ich eigentlich vom lesen halte :)...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2012
Die Bewertung bezieht sich auf das Boxset an sich, nicht auf den Inhalt!

Ich hab mir das Paperback-Boxset bestellt, vor 2 Tagen angefangen zu lesen, kam grad zu Teil 3 und habe mit Entsetzen festgestellt (vor allem, weil ich zwischendrin immer nicht abwarten kann und einfach irgendwo zwischendrin 3 Sätze lese), dass das Buch ein Fehlprint ist. Ab Seite 59 bis Seite 394 hat sich Teil 1 eingeschlichen. Wie auch immer das geht. Jetzt darf ich die ganze Box zurückschicken und dummerweise gibt' es die Edition nicht mehr bei Amazon selber, also muss ich über andere Anbieter bestellen. Ich bin alles andere als erfreut über mindestens 3 Tage Lesepause!
77 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Februar 2014
Wer es düster mag und hin und wieder hart und deprimierend... perfekt. Ich steh eigentlich auf keines dieser Dinge, aber ich steh auf gute Literatur und es kommt nicht oft vor das Bücher, welche eigentlich für Jugendliche geschrieben wurden, mich derart fesseln. Aber hier ist es gelungen. Ich denke wer sich die Filme ansieht und dann die Bücher liest wird, vor allem beim ersten Band, eine gute similarität feststellen. Nicht viel wurde geändert! Ich empfehle wirklich alle drei auf einmal... alleine für sich ist es einfach nicht machbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
12 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. November 2011
...nur hat das ganze einen schlechten Nachgeschmack, wenn man das letzte Buch gelesen hat.

Warum denke ich so? - Naja erst mal ein paar Erklärungen:

Weil die ersten beiden Bücher wirklich gut sind, sie zeigen einem die "Hunger Games" - ein Spiel auf Leben und Tod für das jeder Bürger, der nicht im Capitol (der Hauptstadt der Distrikte 1-12) wohnt, ausgewählt werden kann wenn der oder die jenige nicht unter 11 oder über 18 ist (man kann jedoch sich auch freiwillig melden z.B. für ein Familienmitglied, so wie das die Protagonistin Katniss Everdeen tut um ihre kleine Schwester Primrose (genannt Prim) zu retten), die Spiele werden jedes Jahr wo anders ausgetragen.
Dazu wird ein Areal, das von einer arktischen Eislandschaft bis zur Wüste alles sein kann, mit einem Kraftfeld abgeschlossen, es werden am Start Waffen und andere Ausrüstung bereitgestellt (um welche natürlich auch sofort gekämpft wird) welche sich jeder der Stark - oder schnell - genug ist nehmen kann.
Ziel ist es, als letzter noch am Leben zu sein - wie man das erreicht ist egal, ob man sich nun versteckt bis alle anderen Tot sind oder alle andere tötet ist für das Ziel nicht wichtig.
Auch ist es möglich sich am Anfang zusammen zu tun und erst am Ende eine Allianz auf zu lösen um den Sieger zu bestimmen!
Es gibt eine weiter Besonderheit bei dem Ganzen:
Jeder der Teilnehmer kann von den Zuschauern gesponsort werden, wodurch man - oft dringend benötigte - Gegenstände (von Waffen über Medizin bis hin zu Nahrung) bekommt, welche von den Zuschauern bezahlt werden - aus diesem Grund ist es, wie bei heutigen reality shows auch schon, nötig, sich richtig zu Präsentieren und einiges nur für die Kammera zu tun!
Auch wird gut beschrieben, warum es die Spiele gibt (die Distrikte haben einen Aufstand gemacht, jedoch leider verloren, wobei Distrik 13 vernichtet wurde - zumindest scheint dem ganzen so) und wie es den Beteiligten ergeht.
Die Bürger der Distrikte hassen natürlich die Bürger der Hauptstadt und ihren Presidenten.
Sie haben dafür auch gute Gründe:

Denn sie sind eigentlich, nach dem Aufstand (aber wahrscheinlich auch schon davor, sonst hätte wohl niemand einen Aufstand riskiert!), rechtlose Sklaven, die von ihrem Einkommen oft nicht leben könnten - würden sie nicht illegal Jagen und Fallenstellen, wofür ihnen dann auch noch die Peitsche und für Wiederholungen sogar der Tot droht - und leben daher am Existenz-Minimum, haben keinerlei Mitspracherecht, müssen fast alles was sie Produzieren an das Capitol abführen (Distrikt 12 wo die Protagonistin leben fördert zum Beispiel Kohle - wenn jedoch zum Heizen welche gebraucht wird, dann muss diese Teuer eingekauft werden!).
Aber auch Innerhalb der Distrikte gibt es noch Unterschiede:
Es gibt auch hier Arm und Reich und soziale Ungleichheit.

Zur Haupthandlung:

Buch 1:

Katniss landet in den "Hunger Games" weil sie für ihre Schwester geht, die jünger ist.
Sie und ihr männlicher Counterpart (Peeta) überleben das ganze, als Doppel-Sieger, weil Katniss mit Ihm (der es wirklich ist - und auch noch in Sie) ein verliebtes Pärchen spielt, das sich dann noch am ende, als sie sich gegenseitig Töten sollen - nachdem eine Regeländerung zurück genommen wurde, wonach die beiden Teilnehmer aus einem Distrikt zusammen Gewinnen dürfen - sagt das sie so tun sollen als würden sie sich umbringen, was den Sinn der Spiele in Frage stellen würde (der ausser im Zeigen der Macht des Capitols nur noch daraus besteht, einen Sieger zu finden)

Buch 2.

Zeigt wie es den Siegern ergeht.
Es ist nicht "Friede, Freude, Eierkuchen" - oh nein, das Capitol sieht sich betrogen und zieht nun gegen die Sieger ins Gefecht:
Vor der Sieges-Tour von Katniss und Peeta kommt der Capitol-Präsident in Distrik 12 vorbei und sagt ihr das er die Sache mit der Liebesgeschichte nicht glaubt und zwingt sie - nachdem der Ungehorsam bei den Spielen, die live ausgestrahlt werden, auch in den Distrikten, zu Unruhen geführt hat - erstens dazu die Geschichte weiter zu spielen (Beruhigung der Massen) und sagt ihr noch dazu, das sie IHN Überzeugen muss bei ihrer Scharade und das eine Hochzeit geplante Sache ist!
Auf der Tour bekommt man dann mit, das die Distrikte wirklich am Rande des Aufstandes stehen (Gesten des Wiederstandes werden gemacht, einig Zivilisten werden sogar erschossen, weil die Sicherheitskräfte hart durchgreifen etc.).
Da alles nicht zu helfen scheint, holt Präsident Snow zum nächsten Schlag aus:
Die nächsten Hunger-Games sind ein Jubiläum - 75 Jahre - weshalb man sich entschließt, Spiele zu machen, bei denen nur die Sieger, die noch leben, in der Wahlurne landen können.
Natürlich landet Katniss in der Arena (einziger weiblicher Distrikt 12 Sieger) und Peeta - der sie ja wirklich Liebt - meldet sich freiwillig für Haymitch, den einzigen anderen Distrikt 12 Sieger.
Wiederrum wird das ganze überlebt (sonst gäbe es wohl kein Buch 3).
Jedoch nicht, weil alle anderen Tot sind, sondern weil die Überlebenden der Allianz aus Katniss, Peeta und anderen Siegern es schaffen, das Kraftfeld, das die Arena bildet, zu "sprengen" woraufhin ein Hovercraft (hier währe die Bezeichnung Gleiter angemessener, da die Teile so hoch wie Flugzeuge fliegen können!) der Rebellen - die im doch nicht vernichteten Distrikt 13 leben und auf Rache am Capitol aus sind - die Sieger abholt (jedoch nicht alle - Peeta wird gefangen, genau wie einige andere Sieger).

Buch 3 - und meiner Meinung nach der Tiefpunkt der Serie (warum beschreibe ich nach der Inhalts-Angabe)

Hier lernt man am Anfang Distrikt 13 kennen, das ehemalige Zentrum für Nukleartechnik des Capitols und ein Standort des Capitol Militärs vor dem letzten Aufstand, welcher sich dank seiner Atomwaffen vor dem Capitol (das aber auch noch über solche Waffen verfügt) hat schützen können, nachdem die Aufstände überall sonst niedergeschlagen worden waren.
Auch erfährt man das die Rebellen die Aufstände in den restlichen Distrikten unterstützen und das es sogar Capitol-Bürger (unter anderem der neue Chef der Spiele) die für sie arbeiten.
Der Präsident der Rebellen möchte jedoch das bekannte Gesicht von Katniss benutzen um die Rebellen an zu stacheln (und die feindlichen Soldaten und Bürger zu verunsichern - da man auch in deren Übertragungsnetz die eigene Propaganda einspeist).
Sie möchte jedoch dies nicht und tut es erst, als das Capitol Peeta missbraucht um die Rebellen zu einer Waffenruhe zu bewegen um seine Truppen etc. neu positionieren zu können etc.
Jedoch hat sie ihre Probleme mit der Rolle, vor allem da sie sich an den Aufständen und an den Toten schuldig fühlt.
Schluss und endlich Gewinnt natürlich das gute, jedoch hat das ganze einen Hacken:
Um den letzten Vorstoß vorzubereiten hat die Präsidentin von Distrik 13 Primrose Everdeen auf's Schlachtfeld geschickt und dort töten lassen (es jedoch so wirken lassen, als würde ihr Gegner, Snow der Schuldige sein).
Katniss durchschaut dies und erschießt sie - und wird dafür als geistig Verwirrt angesehen und zurück nach Distrikt 12 geschickt...und hier haben wir dann doch FRIEDE; FREUDE UND SOGAR DEN VERDAMMTEN EIERKUCHEN...und Kinder (Sie und Peeta haben nun Kinder, denn sie hat sich nun doch für Ihn entschieden als Partner...)

So mein Fazit (und damit die Auflösung zu meinem Kommentar wegen schlechtem Nachgeschmack)

Die ersten Beiden Bücher sind Toll, Katniss handelt meist überlegt und entschieden, sie hadert nicht dauernd mit Dingen die sie sowieso nicht mehr Ändern kann.

Das ist es auch, was ich am letzten Buch absolut nicht mag:

Ständig lamentiert sie über ihr Schicksal und das Heft des Handelns lässt sie sich auch einfach so abnehmen, wo eigentlich die Rebellen sie mehr benötigen als sie diese braucht, vor allem da sie auch allein in der Wildniss überleben könnte (Jagen ist eine Fähigkeit die sie von Ihrem Vater - bevor dieser gestorben ist - gelernt hat und sie ist gut darin, da sie ihre Familie damit am Leben hält als ihre Mutter, welche scheinbar mit dem Tod des Gatten nicht fertig wird, nicht Arbeiten kann) und so auf niemanden angewiesen ist.
Was es mir aber noch schwerer macht ihr Handeln zu verstehen:
Sie hasst das Capitol wie alle anderen auch, aber sie ist nicht bereit zu Kämpfen (sie überlegt in Buch 2 sogar weg zu laufen!)...mir unverständlich!
Auch handelt sie inkonsequent - sie verspricht Gale (der mit dem sie am ende - meiner Meinung nach - hätte zusammen kommen sollen) einem alten Freund (der sie auch liebt, wie Peeta und für den sie eigentlich mehr übrig hat als für ersteren und der auch besser zu ihr passt, vor allem da Peeta keine Fähigkeiten für das Überleben in der Wildniss hat und nicht mal versucht zu lernen!) das sie ihn erschießen würde, wenn er in Gefangenschaft gerät und sie noch in der nähe ist und was tut sie?
Sie versucht nicht mal zu schießen...sorry, aber das verdirbt den ganzen Charakter.
Ich kann "Helden" einfach nicht ausstehen, die von Selbszweifeln zerfressen werden, die ständig irgendwelche Ängste haben und die sich an allem die Schuld geben (sicher ein bischen Zweifel etc. ist ok, nicht jeder kann immer 100% von sich überzeugt sein, aber das hier geht mir einfach zu weit)
Am schlimmsten finde ich aber dieses Friede, Freude Ende....d.h. 15 Jahre später:
Sie hat Kinder (sie wollte nie welche - nicht nur wegen der Gefahr das diese an den Spielen teilnehmen müssen!) und lebt glücklich und zufrieden (klingt schon fast als währe sie zum Hausmütterchen geworden...BÄH!)

Anmerkung:

Muss eigentlich alles was weibliche Autoren schreiben damit enden das die Protagonistin Kinder bekommt?...sorry, aber das war bei den "Die Gilde der Schwarzen Magier"-Büchern schon so und fällt auch sonst auf und mich nerft es...*kopfschüttel*

Ach ja: Ich habe nichts gegen Kinder, ich möchte nur keine!

mfg Tom
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. August 2013
Ich habe mir die Bücher als Boxset gekauft, da ich sie nach erstmaligem Lesen selbst besitzen wollte, doch leider ist das Boxset eher ein Reinfall, da die Box nur aus einem dünnen Stück Kartonpapier besteht, dass die Bücher auch nur an drei Seiten einschließt. Die Bezeichnung "Box" ist somit also schonmal falsch.
Aber an der inhaltlichen und materiellen Qualität der Bücher, Lieferzeit und Preis gibt es nichts auszusetzen :)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Hunger Games (Hunger Games Trilogy, Band 1)
The Hunger Games (Hunger Games Trilogy, Band 1) von Suzanne Collins (Taschenbuch - 3. Juli 2010)
EUR 9,10

The Hunger Games 03. Mockingjay (Hunger Games Trilogy)
The Hunger Games 03. Mockingjay (Hunger Games Trilogy) von Suzanne Collins (Taschenbuch - 25. August 2010)
EUR 9,11

Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber
Die Tribute von Panem - 3 Bände im Schuber von Suzanne Collins (Gebundene Ausgabe - 20. Oktober 2014)
EUR 39,99