Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aussprache, 10. Januar 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Longman Pronunciation Dictionary Cased and CD-ROM Pack (Gebundene Ausgabe)
Der englische Professor Henry Sweet soll in der Lage gewesen sein, genau sagen zu können, woher ein Sprecher kam. George Bernard Shaw war davon so begeistert, dass er ihn in sein Stück "Pygmalion" hineingeschrieben hat. Obgleich er im Vorwort betont hat, dass Henry Higgins nicht Henry Sweet sei. Aber doch zugab, dass "touches of Sweet in the play" seien. Dies ist der Beginn der englischen Phonetik, genau aufzeichnen zu können, wie Leute reden. Daniel Jones (der einmal Privatunterricht bei Sweet genommen hatte), hatte in London den ersten Lehrstuhl für Phonetik, und er brachte 1917 sein "English Pronouncing Dictionary" heraus. Das Engländer und Englisch Lernende durch das 20. Jahrhundert begleitet hat. Es gibt es, neu bearbeitet, immer noch. Die Sprachwissenschaftler vor hundert Jahren gingen noch von einem Standard der Hochsprache aus. Von daher haben wir Begriffe wie Oxford English, King's (Queen's) English, die ein Englisch bezeichnen, dass die feine Welt spricht (und was Linguisten als Received Pronunciation bezeichnen). Definitiv kein prolliges Cockney English. Den Standard hat die Wissenschaft heute zugunsten einer deskriptiven Betrachtung aufgegeben. Man verzeichnet heute in Lexika nicht mehr, wie die Sprache sein soll, sondern wie die Sprache (inklusive der "varieties") ist. Selbst die gute alte BBC hat in den siebziger Jahren Sprecher zugelassen, die einen regionalen Akzent hatten. J.C. Wells, ein Nachfolger von Daniel Jones auf der Londoner Phonetikprofessur, erkennt durchaus das Erbe von Jones und A.C. Gimson an. Aber sein Aussprachewörterbuch ist moderner als das seiner Vorgänger. Amerikanisches und britisches Englisch werden gleichberechtigt wiedergegeben, alle regionalen Varianten werden verzeichnet. Bei manchen Wörtern, bei denen es zwei gebräuchliche Aussprachen gibt, hat man eine Art telephonischen "opinion poll" durchgeführt. Und wir bekommen Prozentangaben, wieviele Prozente der Sprecher die eine oder die andere Aussprache bevorzugen. Seit Wells' Buch 1990 erschienen ist, hat es sich allgemein durchgesetzt (obgleich gegen einen guten alten, nicht so modernen Daniel Jones auch nichts zu sagen ist), es ist ständig überarbeitet und in den Definitionen verfeinert worden. Man kann heute, wenn man Englisch lernt, kaum noch ohne dies Werk leben. Und auch Eliza Doolittle, der Professor Higgins das feine Englisch beibringt, wäre dankbar gewesen, wenn sie dieses Buch gehabt hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Must-Have für Anglisten, 1. September 2009
Von 
S. Geißler (Baden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Longman Pronunciation Dictionary Cased and CD-ROM Pack (Gebundene Ausgabe)
Auch wenn andere Wörterbücher über Lautschriftangaben verfügen, das Aussprachewörterbuch ist für (angehende) Anglisten unverzichtbar, da auf die Aussprache der englischen Standards ausführlich eingegangen wird und verschiedene Varianten aufgeführt werden - gerade bei Wörtern, die nicht zum alltäglichen Sprachgebrauch gehören. Die phonetische Transkription folgt den Richtlinien.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tja, was soll man noch sagen..., 7. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Longman Pronunciation Dictionary Cased and CD-ROM Pack (Gebundene Ausgabe)
Meiner Meinung nach ein unschlagbares Werk! Es ist umfassend und bietet viele nützliche Zusatzinformationen! Ich glaube auch, dass vor allem Einsteiger recht gut damit klarkommen können, da es strukturiert und äußerst simpel aufgebaut ist! Ein absolutes Muss für Kenner und die, die es werden wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Longman Pronunciation Dictionary Cased and CD-ROM Pack
Longman Pronunciation Dictionary Cased and CD-ROM Pack von John C. Wells (Gebundene Ausgabe - 3. April 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 70,53
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen