Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Zeitreise per Buch in die Geschichte eines exzellenten 007-Films, 10. Dezember 2013
Von 
S. Simon "WhiteNightFalcon" (Kastell) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Making of the Living Daylights (Taschenbuch)
Jeder Bond-Fan hat so seine Initialzündung, seinen Bond-Film, mit dem er 100%iger Bond-Fan wird. Bei mir war es "Der Hauch des Todes". Der Film bei dem ich damals dachte whow eine Filmserie, die es seit 25 Jahren gibt und es begann eine Entdeckungsreise, die bis heute anhält - 26 Jahre und 8 Bond-Filme später.
Wie ich im Einleitungstext des Buches lesen konnte, ging es Autor Charles Helfenstein wie mir, dass er Timothy Dalton für den Darsteller hält, der Bond, gemessen an Flemings Romanvorlagen am besten verkörpert. Er war seiner Zeit voraus. Denn vieles von dem, was viele an Dalton nicht mochten, wird heute an Daniel Craig gefeiert.
Das Buch ist perfekt in passende Kapitel gegliedert:
- Ian Flemings dem Film zugrunde liegende Story und ihre Hintergründe.
- Das daraus entwickelte Drehbuch und seine Inspiration zur Filmstory.
- Das Casting. Wie bei Helfensteins Buch zu "On her majesty's secret service" natürlich besonders interessant, welche Kandidaten gab es bei der Neubesetzung von 007 und was gab den Ausschlag für Timothy Dalton. So sieht man auf einer Seite 15 (!!) Kandidaten. Besonders interessant natürlich seltenes Fotomaterial mit Pierce Brosnan, der ja eigentlich zuerst die Nachfolge von Roger Moore antreten sollte.
- Die Pre-Production. Hier sieht man Storyboards wie eine Filmszene z.B. geplant, aber letztlich ausgeführt wurde.
- Abhandlung der Drehorte (Gibraltar, Schweiz, Marokko, England)
(Interessant bei England sind z.B. die Bilder vom Setbesuch von Lady Di und Prinz Charles)
- Post Production
- Marketing und Debut
- Release & Reviews
- The Living Daylight Legacy
zeigt u.a. was Dalton nach seinem ersten Bond-Film tat und wie er den Bond-Machern (ähnlich wie Roger Moore) bis heute verbunden ist. So war er einer der Sargträger von Bond-Produzent Cubby Broccoli 1996 und hielt auch eine kurze Rede nach dem Tod von Bond-Komponist John Barry im Jahr 2011, der zu Daltons Einstand seinen zwölften und letzten Bond-Score komponiert hatte.
Für mich ein tolles Buch in die Geschichte eines Bond-Films abzutauchen, der für mich einen besonderen Stellenwert innerhalb der Serie hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Refferenz-Nachschlagewerk zu "Der Hauch des Todes"!!!, 21. Oktober 2013
Von 
Jens Roth "gargamel28" (Steinebach/Sieg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The Making of the Living Daylights (Taschenbuch)
Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen: ein Spitzenbuch mit ALLEM wissenswertem, dass es zur Entstehung des in meinen Augen zweitbesten Bond-Filmes aller Zeiten gibt!!! Ein Buch zum in meinen Augen besten Bond-Film "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" gibt's vom Autor ja auch schon! ;-)

Sicherlich ist das Bildmaterial nicht mehr ganz von der Güte des ersten Buches, aber das spielt keine Rolle. Auch hier ist noch nie zuvor gesehenes Bildmaterial verwendet worden und Helfenstein besticht mit einem regelrechtem Insinderwissen, erlaubt sich aber auch durchaus kritische Töne.

Ein Pflichtwerk für jeden Bond-Fan, zumal auch andere Aspekte des Filmes wie Schnitt oder auch Musik sehr ausführlich beleuchtet werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 22. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Making of the Living Daylights (Taschenbuch)
Nach dem Making Of-Buch zu On her Majestys Secret Service, einem meiner absoluten Lieblingsfilme, hat sich Charles Helfenstein einem meiner weiteren Lieblingsfilme zugewandt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bond as its Best!, 10. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Making of the Living Daylights (Taschenbuch)
Tolles Bond Buch mit allen Hintergrundinformationen zu "The Living Daylights". Schade, dass es zur zeit nur ein weiteres Buch dieser Reihe gibt ("Im Geheimdienst Ihrer...").

Sehr viele Fotos, auch Behind the Scenes!

Kaufempehlung!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Making of the Living Daylights
The Making of the Living Daylights von Charles Helfenstein (Taschenbuch - 1. Oktober 2012)
EUR 42,22
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen