Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt Hier klicken roesle Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen53
4,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Dezember 2009
Ich habe schon die Internet-Seite von YesJapan.com gekannt und mit viel Spass meine ersten Erfahrung mit der Sprache gemacht und war froh die Bücher bei Amazon entdeckt zu haben. Die erste Lektion habe ich schon hinter mir. Man wird auch dazu quasi gezwungen Hiragana zu lernen, weil viele geschriebene Wortteile nach und nach durch die Schriftzeichen ersetzt werden. Es macht wirklich Spass mit diesem Buch japanisch zu lernen! Es ist so einfach! George Trombley weiß wirklich, was er tut; alles ist wirklich fundiert und strukturiert aufgebaut. Auf der Internet-Seite kann man auch noch die Aussprache besser lernen, falls man sich unsicher ist.
Klare Empfehlung, für alle die japanisch lernen wollen und sich der englischen Sprache mächtig sind!
0Kommentar|28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Das Buch Japanese from Zero! 1 beschäftigt sich mit dem Erlernen der Hiragana, der Zahlen, dem Satzbau und unterschiedlichen Themen wie z.B. "First Meeting", "Likes and Dislikes" (insg. 13 umfangreiche Lektionen).

Meine persönliche Meinung ist: Super! Das Buch schafft es, das Gleichgewicht zwischen neuem Inhalt, Übungen, Grammatik-Erklärungen und Kultur-Infos (bei Japanisch meiner Ansicht nach besonders wichtig!) zu halten. Meine Motivation hat dadurch bisher nicht nachgelassen :)
Die Idee, die Romaji-Silben nach und nach durch die jeweiligen Hiragana-Symbole zu ersetzen ist nicht nur kreativ sondern auch überraschend effektiv (Juhuu, Erfolgserlebnisse)! Die Beispielsätze sind zwar oft simpel, aber nicht dieses lehrbuch-typische "so simpel, dass es in der Realität niemand benutzen würde"-simpel. Ich persönlich finde es besonders gut, dass oft sowohl die grammatikalisch korrekte Form, als auch die gebräuchliche/umgangssprachliche Form genannt werden. Zu eigentlich allen Sätzen finden sich die Englischen Übersetzungen, das Englisch ist übrigens gut verständlich, selbst in den Grammatikteilen.

Ich könnte verstehen, wenn jemand, der sehr auf Grammatikverständnis oder sehr auf Sprechen aus ist, mit dem Buch alleine nicht viel anfangen kann, aber da man ja beim Japanisch-Lernen eigentlich nicht ums Hiragana-Lernen und einige Standard-Sätze herumkommt würde ich einen Kauf dieses Buches trotzdem empfehlen...

Als Ergänzung zum Buch kann man online bei YesJapan.com übrigens noch mal den gesamten, mit Videos und kleinen Rätseln aufgelockerten Inhalt durchgehen und sich fast alle verwendeten Wörter und Redewendungen anhören! Dafür würde es dann theoretisch Stern Nr. 6 geben ;-)
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2015
"Japanese From Zero" ist der Versuch der Autoren George Trombley Jr. und Yukari Takenaka, anderen Menschen die japanische Sprache beizubringen, ohne dass diese Vorkenntnisse haben müssen. Das erste Buch der Serie hat eine respektable Größe und ist relativ dick. Die enthaltenen Lektionen wurden sorgfältig in einzelne Kapitel aufgeteilt, die den Leser Schritt für Schritt an die Sprache heranführen sollen. Dabei enthält jedes Kapitel einen Teil Grammatik, einen Teil Vokabeln, einen Teil Schriftzeichen und natürlich einen Übungsteil mit Lösungen (hinten im Buch).

_________

Positiv:

- sinnvoller Aufbau
Dieses Buch nimmt einen wirklich bei der Hand. Im Gegensatz zu vielen anderen Kursen wird hier nicht mit komplizierten Floskeln oder Höflichkeitsformeln begonnen, sondern mit einfachen Worten und der Satzstruktur. Dann wird die Kenntnis Kapitel für Kapitel erweitert.

- schöne Darstellung
Alles in allem ist die Formatierung ansprechend und übersichtlich. Stellenweise wurden Bilder eingefügt, die die Lernerfahrung weiter bereichern. Wichtige Teile werden hervorgehoben und mit hilfreichen Hinweisen versehen.

- reich an Detail
Einige Kapitel enthalten spezielle Informationen zu kulturellen Tatsachen, und viele grammatikalische Gegebenheiten werden separat erklärt.

_________

Neutral:

- umfassende Übungen
Bei den Übungsteilen wurde versucht, Wert auf Vielfältigkeit zu legen. Dies ist meiner Ansicht nach nur teilweise gelungen. Während es durchaus etwas Abwechslung gibt, sind einige der Übungen extrem eintönig und vorhersehbar - der Lerneffekt fällt dann dementsprechend gering aus.

_________

Negativ:

- unterfordernder Inhalt
Manche, für die Grammatik wichtige Dinge werden einem zu Anfang unterschlagen, man lernt sie erst nach Stunden repetitiver Arbeit, um sich dann zu fragen: Wieso hat man mir das nicht gleich gesagt? Nach zahlreichen Stunden Arbeit mit diesem Buch kann man zwar gewisse Dinge wie zählen, die Uhr lesen und so weiter, ein gutes Allgemeinverständnis hat man jedoch nicht.

- zahlreiche Löcher
Der Grund für das erwähnte fehlende Allgemeinverständnis liegt in der Tatsache, dass einem die Grammatik teilweise nur unzureichend erklärt wird. So wird bei grammatikalisch relevanten Vokabeln deren Bedeutung und Verwendung erläutert, deren Rolle im Gesamtgefüge bleibt jedoch oft im Dunkeln. Hier hätte man definitiv mehr in die Theorie investieren müssen.

- fehlerhafte Konzepte
An manchen Stellen wird gespart, an anderen ist man jedoch zu freigiebig. So wird mit der Anwendung des Wortes "desu" begonnen, welches irgendwann jedoch unvermittelt von "imasu" und "arimasu" abgelöst wird, sodass ein Teil des bis dahin entwickelten Sprachgefühls plötzlich verloren geht. Andererseits finden sich dann Vokabeln, welche weder näher erläutert (Wortherkunft etc.) noch angewendet werden, und die teilweise auch mit der Thematik nichts zu tun haben.

- Fehler, Fehler und nochmals Fehler
Wenn dieses Buch die berühmte Yukka-Palme wäre, wären die Spinnen in diesem Fall Fehler. Von falschem Satzbau bis hin zu vertauschten Worten findet man hier so ziemlich alles, natürlich garniert mit Tippfehlern. Manchmal sieht man zum Beispiel Zeichen im Text, die man noch gar nicht kennt, bemerkt ein fehlendes Wort in der Übersetzung (besonders die Lösungen sind hier betroffen) oder Satzpartikel werden verwechselt. Man fragt sich dann natürlich "was habe ich falsch gemacht?" und ist verwirrt - denn eigentlich ist man ja auf die korrekte Lösung gekommen, nur das Buch widerspricht einem. Leider bessert sich diese Eigenart auch mit dem zweiten Buch der Serie nicht - hier hatte ich eher den Eindruck, bereits im ersten Kapitel so viele Fehler zu finden wie im ganzen ersten Buch.

- hoher Preis
Der Preis wäre für das physische Ausmaß des Buches ja eigentlich angemessen. Für den Umfang, der einem hier beigebracht wird, jedoch definitiv nicht. Es ist kein Wunder, dass die Serie aus so vielen Teilen besteht.

_________

Gesamturteil:
Man sieht irgendwie an der Aufmachung und den Bildern, dass sich die Autoren mit diesem Buch sehr viel Mühe gegeben haben. Jedoch sieht man an der unerhört hohen Fehlerdichte auch, dass sich irgendjemand hier nicht bemüht hat. Während das Buch definitiv seine guten Seiten hat, überwiegen diese für mich leider nicht - schade. Ich werde nun als Alternative auf "Genki" umsteigen, welches man übrigens auf Amazon.co.jp bedeutend günstiger erstehen kann als hier.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2012
So far, I've bought just one book out of three for Japanese learning and I plan on purchasing the rest of the books in this series. It is based on the very well known website YesJapan.com and is ideal for self-study. The title suits the content of the book. It starts from zero, gradually introducing new concepts and grammar points. The explanations are rather plain and straightforward. No boring grammar lingo. Probably not suitable for those, who seek for depth to grammar explanations.

I love the approach it uses to learning the Hiragana chart. The first two chapters of the book are all in Romaji, but in every lesson it presents new characters and so next lesson Roman letters are replaced with the characters that have been learned already. By the end of the book, you will be able to read and write all Hiragana characters. Second book covers Katakana and third starts with Kanji.

The only disadvantage is that it has no CD. In order to listen to the pronunciation, one has to check their website where they actually have sounds. But then again, you have to pay a monthly subscription to access the audio/video files. The book, also, has a few typing errors, but they are insignificant.

All in all, "Japanese from Zero!" is fun and entertaining.
Personally, I enjoyed it very much.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2013
Bin erst bei Lektion 7 angelangt, habe aber schon ne Menge durch das gute Buch gelernt und behalten.

Die Aufgaben sind super aufgebaut und machen immer Lust auf mehr.

Einzig die etwas kindlichen Bilder im Buch wirken immer ein wenig merkwürdig, wenn man zum Beispiel in der Bahn sitzt :-D

Man könnte das Buch recht schnell durchlesen aber ich lass mir damit schön Zeit und arbeite immer vom ersten bis zum aktuellsten Kapitel durch, so behält man den Stoff am besten.

Ich freue mich schon auf den zweiten Teil und spreche eine klare Kaufempfehlung aus.
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Januar 2014
Ich bin über die zugehörige Internetseite YesJapan auf die Bücher Japanese from Zero gekommen. Die Rezensionen haben mich überzeugt und so hab ich mir das erste Buch für das Selbststudium zugelegt.
Ich wollte erst eines von Pons haben, aber die Bewertungen haben mich gar nicht überzeugt, vor allem die Fehlerquote in dem Pons Sprachkurs Japanisch hat mich letztens Endes davon abgehalten, es zu kaufen.

Dieses Buch hier fordert natürlich recht gute Englisch-Kenntnisse (einige Vokabeln kann man ja aber auch im Englisch-Wörterbuch nachschauen, falls man mal ein Wort nicht weiß)!
Bis jetzt habe ich mich durch das Vorwort und 2 Pre-Lessons gearbeitet, aber ich habe mir natürlich das ganze Buch gleich nach Erhalt angeschaut. Es ist wirklich super aufgebaut und das Lernkonzept ist für das Selbststudium perfekt, da man erst einmal die Hiragana lernt. Die Romaji werden Stück für Stück durch die neu gelernten Hiragana im Kapitel ersetzt (z.B. in Lesson 1 dann a,i,u,e,o).
Die Pre-Lessons befassen sich mit Grundlagen wie der Aussprache und den Zahlen sowie kleineren Small-Talk-Sätzen, die noch wenig mit Grammatik zu tun haben. Diese kommt dann ab der Lesson 1.
Ich benutze zusätzlich bei den ersten Kapiteln noch die Internetseite YesJapan, da man sich dort einige Wörter anhören kann, was vor allem für den Anfang natürlich sehr praktisch ist.
Werde mir auch noch die weiteren Bücher zulegen, aber erst einmal dieses hier durcharbeiten.
Für ein ernstes Selbststudium der Sprache durchaus zu empfehlen! Bin sehr zufrieden mit meiner Wahl.
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2012
I have to say it is really really good...
in the beginning i thought mh...looks too weird...but after reading and learning the first chapter it turned out to be very usefull and good-teaching...

i recommend this and the other 2 books :-)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Meiner Meinung nach kann man zu keinem besseren Buch als diesem greifen wenn man mit dem Japanisch Lernen beginnen will.
Man wird abwechslungsreich durchs Buch geführt und bleibt stets motiviert. Über das ganze Buch hindurch wird einem schrittweise das erste japanische Alphabet, die Hiragana, beigebracht. Man muss daher kein extra Buch kaufen um die Hiragana zu erlernen.

Klar, das Buch ist in Englisch geschrieben, jedoch ist es sehr simpel geschrieben, und wer nur ein wenig aufgepasst hat in der Schule kommt mit seinem Grundschulenglisch locker aus. Die englische Sprache sollte daher kein Grund sein vor dem Kauf zurückzuschrecken!

Der Inhalt der in diesem Buch vorkommt ist 1:1 der gleiche wie auf der offiziellen Homepage des Autors ([.....]). Wer sich noch unsicher sein sollte kann 4 Einführungskapitel auf der Homepage gratis anschauen. Der Lifetime Account kostet ~90€ und beinhaltet den gesamten Inhalt aller 4 Bücher der "Japanese from Zero"-Reihe. Man sollte sich daher vorher überlegen ob man die Bücher kauft oder sich gleich einen Lifetime Account anlegt. Auf der Homepage sind eine Menge Audiodateien die bei der Aussprache und beim Hören helfen. Es gibt auch viele Videos in denen Grammatikpunkte erklärt werden.
Man kann sich definitiv ein wenig Geld sparen wenn man gleich auf die Homepage geht. Ich bevorzuge jedoch das Lernen mit dem Buch. Achtung(!), der Kauf der Bücher ermöglicht es einem nicht die Inhalte auf der Homepage anzuschauen. Man muss wirklich doppelt bezahlen.

Ob Online oder mit Buch, in jedem Fall ist das Geld gut investiert! Nach dem Buch war ich voll motiviert und habe mir gleich das zweite bestellt, mit dem ich ebenfalls schon durch, und völlig zufrieden bin. Die Buchreihe besteht aus 4 (online 5) Büchern wodurch man sich schon ein gutes Fundament fürs weitere Japanisch Lernen schaffen kann.

Das Buch ist eine absolute Kaufempfehlung meinerseits! Das Buch ist nicht zu unrecht der Bestseller Nr.1 in der Kategorie "Japanisch lernen"!
22 Kommentare|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
Ich habe das Buch Japanese from Zero jetzt fast durch und bewerte es jetzt mal als allgemein gute Hilfe zum japanisch lernen.
Zuerst aber einmal zu dem was mir nicht so gut gefallen hat. Ich persönlich bin jemand der beim Sprachen lernen besonders viel grammatikalische Erklärungen und Strukturen braucht. Das habe ich in dem Buch ein wenig vermisst, da es nur kurze Erklärungen zum Satzbau gibt aber nicht so sehr ins Detail geht. Für Leute die sich am liebsten an der Grammatik orientieren wird es also etwas schwerer. Das Buch besteht hauptsächlich aus Beispielen der Regeln die man lernt. Also wer viel Grammatik sucht wird hier nicht fündig werden.
Zum positiven Teil. An dem Buch gefällt mir, das es auch ein Workbook gibt. Es motiviert mich viel mehr wenn ich das gerade neu gelernte gleich selber schreiben und testen kann.
Aber am besten gefallen mir die Konversationen. Dabei habe ich meine Lesegeschwindigkeit schon stark steigern können. Und es macht total Spaß wenn man das plötzlich alles versteht.
Das Buch enthält aber wirklich nur die Grundbausteine um ein Gefühl für den japanischen Satzbau zu bekommen. Man kann schon einige Sätze bilden und verstehen, aber ein Gespräch wird man noch nicht führen können.
FAZIT: Für Einsteiger die sich vorher noch nie mit japanisch beschäftigt haben wird es sehr hilfreich sein und einen einfachen Start in die Sprache bieten. Man kann es auch kaufen wenn man sich schon woanders Grundkenntnisse angeeignet hat. Dann kann man das Buch gut zum üben und auffrischen benutzen.
Ich würde das Buch empfehlen, da ich kein anderes mit so vielen Übungen kenne. Für mich ist das die wichtigste Hilfe. Man hat das Gefühl so richtig aufgefordert zu werden etwas zu lernen durch dir Fragen.
Wer noch mehr detalierte Grammatik Erklärungen sucht, dem empfehle ich als zusätzliche Hilfe noch Tae Kim's Guido to learning Japanese. Es ist sehr einfach verständlich.
Ich denke ich werde noch weitere yesJapan Bücher kaufen. Beim Preis bin ich ein bisschen hin und hergerissen. Im Vergleich zu anderen japanisch Büchern, bei denen man in einem Band weiter kommt, ist es vielleicht ein bisschen viel.
Trotzdem kann ich dieses Buch empfehlen. Und wer in der Schule irgendwann mal Englisch hatte sollte hier keine Probleme haben. LG
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juli 2015
Seit einigen Jahren spreche ich Chinesisch. Dabei habe ich viele Bücher kennen gelernt und die meisten erwiesen sich als nur begrenzt brauchbar.
Es dauerte bis ich meine HSK Prüfung ablegen konnte. Nun dachte ich mir, Japansisch dazu lernen wäre ja nicht schlecht.
Auch hier fand ich sehr viele Bücher. Obwohl die Kanji Zeichen kein Problem für mich sind waren die meisten Lehrbücher sehr verwirrend. Was so angeboten wird ist:
- Schriftzeichen in Tabelle zum auswendig lernen, mühsam und nicht effektiv.
- Schriftzeichen ohne eine Lautschrift dazu, Vokabeln fehlen auf den mitgelieferten CDs. Man weiß also nicht wie was ausgesprochen wird.
. Kompaktkurse wie Langenscheidt Japanisch in 30 Tagen. Einfach zu viel Grammatik für den Anfang und auch gleich viel zu viele Zeichen gleich in den ersten Lektionen.
Durch Zufall fand ich dann Japanese from Zero und bin begeistert. Nachteil, es ist in Englisch. Vorteil, manche Wörter in den ersen Lektionen sind doch dem englischen sehr nahe. Zuerst wird der Text in Lautsprache geschrieben, dann später einzelne Laute durch Schriftzeichen ersetzt. Das ist eine sehr effektive Methode. Einfach super und man spart viel Zeit.

Die Internetseite ist ebenfalls klasse. Dort finden sich die Audiodaten. Praktisch ist auch das eigene Notebook, dort kann man sich die Vokabeln notieren. Alle Vokabeln können in Lautschrift, Hiragana, Kanji und Katakana angezeigt werden. Redewendungen sind alltäglicher als in den anderen "Grammatik"-Büchern. Einfache Spiele und Übungen helfen sich die Vokabeln, Zeichen und Redewendungen einzuprägen. Außerdem gibt es einen Chat und ein Forum für die Lernenden.

Es gibt im Internet viele japanische TV-Serien. Um die Lehrbücher zu vergleichen habe ich mir einige Folgen angesehen und versucht die Vokabeln zu erkennen. Dabei habe ich dann gemerkt das man die Wörtern und Redewendungen von Japanese From Zero häufiger auftauchten. Damit steht für mich fest, das ich mir auch die anderen Bücher der Reihe kaufen werde. Auch wenn sie etwas teurer sind und keine CD dabei ist.
Dafür sind sie aber Lehrbuch, Übungsbuch und Lösungsheft in einem Buch. Bei anderen Produkten muss man die nämlich auch noch immer extra dazu kaufen, zahlt also am Ende nicht weniger.

Noch ein Vorteil, neue Zeichen werden alle schön groß abgedruckt, das hilft enorm beim Erkennen der Unterschiede, vor allem, wenn man schon mal eine Lesebrille braucht.

Zur Internetseite ist anzumerken:
- Der erste Kurs, also die Lektionen des ersten Buches, sind alle frei und kosten nichts.
- Erst für Buch 2, 3, 4 und 5 muss man einen Betrag für deren Lektionen im Internet zahlen. Monatlich 5 Dollar oder einmalig 99 Dollar für alle Bände. Als Einstieg ist Band 1 also auf jeden Fall zu empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden