Kundenrezensionen


14 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A MUST !! A most lively and informative book on NUTRITION
A most FASCINATING book on nutrition, based on extensive research and common sense. Sally Fallon brings us back to basics in a very lively and anecdotal way while basing her comments on medical research and observations as well as nutrition theories. She explains everything very simply and it all makes sense. Understanding the poor and even potentially nocif attributes...
Am 2. März 1997 veröffentlicht

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch über Ernährung und Kochen (mit ein paar Abstrichen)
Ich gebe 3.5 Sterne. Das Buch hat über 630 Seiten, deshalb ist es schwierig über alles eine Bewertung abzugeben und natürlich kann man auch nicht jedes Rezept darin ausprobieren (vielleicht erweitere ich die Rezension noch).

Nourishing Traditions ist einerseits ein Ernährungsratgeber, andererseits ein Kochbuch mit Rezepten. Die...
Vor 4 Monaten von Flauschi veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A MUST !! A most lively and informative book on NUTRITION, 2. März 1997
Von Ein Kunde
A most FASCINATING book on nutrition, based on extensive research and common sense. Sally Fallon brings us back to basics in a very lively and anecdotal way while basing her comments on medical research and observations as well as nutrition theories. She explains everything very simply and it all makes sense. Understanding the poor and even potentially nocif attributes of todays overly processed foods, the damaging effects microwave cooking has on our nutrients and the misconceptions of a number of "fade" diets, have revolutionized my kitchen and cooking habits! To my childrens' dismay, the microwave oven was discarded, organic foods appeared on the table and succanat has replaced white sugar and "fat" is no longer a dirty word!! Sally Fallon has gathered a number of easy to execute recipies, many that I recognize from my european upbringing.

Living in a world where quick, fast are synonymous with convenient, people have lost, forgotten the joys of cooking. Why are we all in such a hurry, what are we all running after??... Sally Fallon reminds us that healthy eating habits are essential for our well being as well as for our children. It never dawned on me that being ignorant on what I was feeding my children was an incredible diservice not only to them but also to my unborn grandchildren. THANK YOU Sally Fallon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great recipes .. interesting information that surprises!, 20. September 1998
Von Ein Kunde
The fact that our ancestors only ever ate grain that was either fermented or sprouted was enough of a revelation to me to make it the sole reason I am glad I bought this book. I've subsequently experimented with fermenting my morning muesli and it IS GREAT ... truly ... not fizzy or weird tasting, not what you'd think at all. The idea behind this fermenting ... grains are very hard to digest and starting the digestive break-down process ahead of time by fermenting the grain allows your body's digestive powers to make full nutritional use of the grain ( well ... once you eventually do convince yourself to take the first mouthful that is!). This book presents many opposite opinions from currently held dietary advice with some very convincing evidence to back it up.
As a sobering 'other side to the dietary argument' with the addition of having great recipes from around the world and loads of related little bits of information alongside the recipes, I think this is a great buy and a great gift for a friend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wirklich tolles Kochbuch, 16. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nourishing Traditions: The Cookbook That Challenges Politically Correct Nutrition and the Diet Dictocrats (Taschenbuch)
Ich habe dieses Kochbuch in Kanada kennen und lieben gelernt. Es steckt voller wichtiger Informationen zu Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mineralien usw. Es führt zurück auf die Basis guter und vollwertiger Ernährung und hinterlegt die Thesen und Erklärungen mit Quellenangaben und Studienergebnissen. Die darin zu findenden Rezepte sind einfach, aber immer ausführlich in der Zubereitung erklärt. Das Außensehen ist schlicht, aber hier ersetzen Bilder nicht wertvolle Informationen. Kurzum ein wirklich gutes vollwertiges Kochbuch für alle die Englisch können und sich nicht von den anderen Maßeinheiten abschrecken lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wonderful!, 6. März 1998
Von Ein Kunde
If my grandmother had written a cookbook, it would have been a lot like this. This book is about eating the kinds of real food that has nourished folks all over the world for centuries, combined with wonderful excerpts from a variety of doctors, nutritionists and other observers. The authors present an excellent introduction to the study of food and health. largely based on the work of Weston Price, a dentist who traveled the world 60 years ago studying what people traditionally ate. Dr. Price observed that those people who ate their traditional foods had good health and those that ate more of a "modern" diet, were exhibiting the signs of degenerative disease. The authors of this book then use that information and present wonderful recipes (try, especially, their stock recipes, the flavors they add are great). As one of the other reviewers mentioned, the wisdon and recipes in this book often contradict the current "wisdom" of observing a low-fat, high carb diet. But the current dietary wisdom is always changing, this year it's low-fat, high carb, next year something else will be the rage. End the confusion and do yourself a favor by returning to traditional food. This book will help you do just that.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Let me add my voice to the chorus, 29. Juli 1999
Von Ein Kunde
Awesome! Finally, someone has put together the nutritional data with the anthropological data and shown people how to select and prepare food in a sane, health building way. Given that "we are what we eat," this may be one of the most important books you'll ever read. A masterpiece of extensive research and unblinking common sense. Get it. It's a fantastic resource.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gute Zusammstellung, 29. August 2013
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch in gedruckter Form in den USA in die Hand bekommen und viele einfache Rezepte gesehen, die völlig problemlos nachzukochen sind. Allerdings benötigt man dazu die amerikanischen Meßbecher und -löffel, da alle Rezepte in cups und spoons bemessen sind. Grundrezepte, Hintergrundinformationen und ernährungstechnische Angaben machen das Buch sehr wertvoll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Everyone who eats should read this book!!, 20. April 1999
This book is without doubt the best book I have ever read regarding healthful eating. I always wondered why my body had trouble digesting certain foods, particularly beans, lentils, and grains for example. For me, the soaking, fermenting and sprouting are the keys. When foods are not prepared optimally, digestion can be difficult; not to mention the poor assimilation of nutrients. This book is extremely educational and I recommend that everyone read it, practice it, and have a copy in the kitchen for daily reference. Thank you Sally. (Price Pottenger may have a few copies available).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch über Ernährung und Kochen (mit ein paar Abstrichen), 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nourishing Traditions: The Cookbook That Challenges Politically Correct Nutrition and the Diet Dictocrats (Taschenbuch)
Ich gebe 3.5 Sterne. Das Buch hat über 630 Seiten, deshalb ist es schwierig über alles eine Bewertung abzugeben und natürlich kann man auch nicht jedes Rezept darin ausprobieren (vielleicht erweitere ich die Rezension noch).

Nourishing Traditions ist einerseits ein Ernährungsratgeber, andererseits ein Kochbuch mit Rezepten. Die Ernährungsratschläge richten sich vor allem nach der Arbeit von Dr. Weston A. Price, der Anfang der 1930er Jahre isolierte, naturbelassene Völker überall auf der Welt untersucht und dabei festgestellt hat, dass sich ihre Ernährung in einigen Aspekten gleicht: tierische Fette werden bevorzugt, hoher Gehalt an Vitaminen A, D und K, keine "Industrienahrung", kein weißer Zucker, kein raffiniertes Mehl, traditionelle Zubereitung (Fermentation vor allem).
Die Ernährungsweise der Weston A. Price- Foundation fußt genau darauf, nämlich natürliche Nahrung zu essen, die noch unsere Groß- und Urgroßeltern kannten. Es wird für Rohmilch, statt für pasteurisierte Milch, und für Zuckerverzicht plädiert.

Sally Fallon entzaubert ausführlich die heutigen Ratschläge möglichst fettarm zu essen (sie selbst nennt es politically correct nutrition) und stellt anhand von Studien und ernährungswissenschaftlichen Grundlagen dar, wie wichtig Fett und Cholesterin sind und das Pflanzenöle (--> Transfette) das Problem sind. Auch mit vegetarischen Ernährungsformen wird kritisch ins Gericht gegangen.
In der Einführung wird alles über Fette, Kohlenhydrate, Fette, Vitamine und Mineralien ausführlich erklärt.

Die Rezepte reichen von selbstgemachtem Kefir, über eingelegtes Gemüse, Brühen aus Knochen, allerhand Fleisch- und Innereiengerichten, bis zu Sauerteigbrot, Getränken und Desserts. Die Rezepte könnten fast aus Zeiten meiner Ururgroßeltern stammen. Alles ist sehr gehaltvoll, weil nur Vollfettprodukte verwendet werden.
Auf jeder Seite gibt es am Rand Ausschnitte aus Prices Arbeit oder den Büchern anderer Autoren.

Wie gesagt, ist es bei einer solchen Fülle an Rezepten und Informationen schwierig alles zu bewerten, daher nur ein paar wenige Aspekte:
- Getreide: das hat mir mit Abstand am Besten gefallen und ist auch das empfehlenswerteste. Es wird gezeigt, wie Getreide richtig zubereitet wird, um beste Nährstoffversorung und Verdaubarkeit zu schaffen. Egal ob es das Einweichen von Haferflocken für das Porridge oder Sauerteigbrot ist. So zubereitetes Getreide ist besser für den Darm und liefert dann auch wirklich wertvolle Vitamine und Mineralien, im Gegensatz zu heutigem Vollkornbrot aus dem Supermarkt
- Hülsenfrüchte: siehe Getreide

Ein paar Kritikpunkte habe ich allerdings anzubringen:
- Molke: in einem Großteil der Rezepte wird Molke (oft liquid whey) verlangt und oft wird behauptet, dass sie ein traditionelles Lebensmittel sei: meine Recherchen diesbezüglich haben nichts ergeben bzw. mir ist Molke ausschließlich als Schweinefutter bekannt; als Lebensmittel mit Gesundheitsversprechen propagiert wird sie erst seit der Lebensreformbewegung Ende des 19. Jahrhunderts z.B. als Fasten oder "Entschlackungsgetränk"; unsere Vorfahren müssen einen Grund gehabt haben, warum man sie trotz Nährstoffreichtum nicht gegessen, sondern an Nutztiere verfüttert hat. Molke wird auch in allen Rezepten benutzt, in denen Gemüse und anderes fermentiert wird. Das ist definitiv nicht traditionell, denn zum Fermentieren von Sauerkraut wird lediglich Salz benötigt, aber keine Molke.
- Kartoffeln: Im Kapitel über Gemüse wird ein alter Vollwertkostmythos bedient, nämlich Kartoffeln mit der Schale zu essen, denn die enthalten die meisten Nährstoffe. Das ist ein fataler Irrtum! Da aus der Knolle selbst ja wieder die neue Pflanze herauswächst, muss sie sich mit Gift gegen Fraßfeinde schützen. Das Gift Solanin sitzt genau in der Schale und unter der Schale, deswegen Kartoffeln niemals ungeschält verwenden!
- Vollkorn: auch wenn hier Tradition großgeschrieben wird, wird ein weiterer sehr junger Vollwertkostmythos bedient, nämlich dass unsere Vorfahren ausschließlich Vollkornmehl, aber kein Weißmehl benutzt hätten. Weißes Auszugsmehl war schon in der Antike bekannt und schon damals ist Kleie an Nutztiere verfüttert worden. Viele deutsche und europäische Backwaren werden aus Auszugsmehl hergestellt. Das gilt vor allem für Weizen, wahrscheinlich weil er am meisten Antinutrienten enthält.
- Ernährung als Allheilmittel: Leider neigt das Buch, die Ernährung unserer Vorfahren als Allheilmittel gegen alles darzustellen, es wird an einigen Stellen sogar behauptet, die heutige schlechte Industrienahrung sei schuld an sämtlichen Krankheiten; viel alternatives wird doch sehr glorifiziert; man könnte annehmen, Zucker sei das absolute Teufelszeug, dessen Konsum zu Krankheit und Siechtum verdammt, dabei sind viele Behauptungen darüber wissenschaftlich gar nicht nachweisbar
- fragwürdige Ansichten zu heutiger Medizin und Krankheitserregern: es wird ständig dargestellt, als könne man mit gesunder Ernährung nicht krankwerden; die Weston A. Price- Foundation tritt auf gegen das Impfen und für alternative Medizin ein --> sehr bedenklich!
- Mikrowellen: es wird wiederholt behauptet, Mikrowellen würden schädliche Substanzen im Essen erzeugen; wissenschaftlich nicht nachweisbar oder ganz klar widerlegt
- Werbung für Esoterik: es wird z.B. Werbung für biodynamischen Landbau gemacht

Fazit: Wer sich für "Real Food" interessiert, selber authentisches Essen nach Vorbild vorherigerer Generationen zubereiten möchte, für den ist Nourishing Traditions durchaus zu empfehlen.
Das Gebilde, das die Weston A. Price Foundation darumherum aufgebaut hat, ist in vielen Teilen absolut richtig, aber man sollte ncht alles unreflektiert glauben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ur-Kost, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nourishing Traditions: The Cookbook That Challenges Politically Correct Nutrition and the Diet Dictocrats (Taschenbuch)
Ur alt Rezepte und Ideen ueber Ernaehrung. Sehr wertvoll fuer jede auf ein Gesundheits-Lebenreise. Fuer heilung und traditionelles Speise. Und lecker.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top notch nutritional guide and gourmet cookbook., 5. März 1997
Von Ein Kunde
This book combines great expertise in nutrition with delicious
recipes. While the authors' point of view may startle some readers, their book is an extremely valuable resource which may have a very positive effect on the health of readers
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nourishing Traditions: The Cookbook That Challenges Politically Correct Nutrition and the Diet Dictocrats
EUR 19,60
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen