Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurig, weise und lustig zugleich
Das Buch hat mich sehr bewegt, denn Sally Morgan beschreibt auf einfuehlsame Weise die Lebensumstaende der Ureinwohner Australiens, die sich dramatisch aendern, als die Europeaer das Land in Besitz nehmen. Dabei ist es nicht die Geschichte beliebiger Menschen, sondern die Geschichte von Sallys eigener Familie. Die Autorin laesst die betreffenden Menschen selbst zu Wort...
Veröffentlicht am 8. Juni 2002 von australiengirl

versus
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen An alternative view by a non-indigineous Australian
What a joy it is to finally see Aboriginal writers emerging from Australia and allowing other Australians and the world to know the sad plight of many of Australia'a indigenous people and what they have had to suffer. Mudrooroo started it all off with "Wildcat Falling" which talked about how the system had let a young indigenous boy down so badly that he was...
Am 7. September 1999 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Traurig, weise und lustig zugleich, 8. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
Das Buch hat mich sehr bewegt, denn Sally Morgan beschreibt auf einfuehlsame Weise die Lebensumstaende der Ureinwohner Australiens, die sich dramatisch aendern, als die Europeaer das Land in Besitz nehmen. Dabei ist es nicht die Geschichte beliebiger Menschen, sondern die Geschichte von Sallys eigener Familie. Die Autorin laesst die betreffenden Menschen selbst zu Wort kommen, wodurch man als Leser immer wieder eine neue Perspektive gewinnt. Mehrmals hatte ich feuchte Augen, wenn es z.B. darum ging, wie Sallys Mutter ihrer eigenen Mutter entrissen wurde um nach weissen Massstaeben erzogen zu werden. Das Buch ist ausserdem aeusserst spannend, denn niemand will die Vergangenheit enthuellen und viel bleibt auch am Ende noch offen.
Ein Buch das sehr nachdenklich macht, ueber unsere Verhaltensweisen gegenueber anderen Menschen und mich persoenlich ueber ebendiese sehr wuetend macht.
Besser in englisch lesen, ist einfach mehr Original!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BLACK POWER EMERGES AT ITS BEST!, 12. Oktober 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
This book is so powerful that I nearly came to tears at the final chapter. I withheld them saying to myself, "she's going to a better place, her place". Being part-caucasian, asian and black, I can very deeply relate to this novel. Black people around the world (particularly Africans) can relate to this because it deals with the discrimination blacks have had to suffer over the past two centuries! It's something that unfortunately due to institutionalized racism will not be taught in schools but through Sally's novel everyone can learn more about the Australian Kooris(Aboriginals). Not only does she uncover the truth ever so gradually but one gets a sense of loss and pride for every moment of recovery and discovery of Sally's life. I hope Sally goes on-line often and reads this because I'd like to say that I too have had a hard time coping with my "black side" and she has given me the courage and strength to love myself and search for the truth. That's how powerful her novel is! It changed my life and it certainly will change yours! Please don't take for granted who I find is the world's greatest writer, Sally Morgan. We can all learn from each other!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein australischer Klassiker, 15. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: My Place (Gebundene Ausgabe)
"An Australien Classic" heißt es auf dem Cover diese Buches, und für mich war diese Bezeichnung etwas irreführend. 'Klassiker' bedeutet hier nämlich nicht 'Meilenstein in der Literaturgeschichte', sondern vielleicht eher 'wichtiges Werk in der subjektiven Geschichtsschreibung'. Poetische Formulierungen, sprachliche Eleganz und intertextuelle Referenzen sucht man hier vergebens. So habe ich auch eine Weile gebraucht, um den Wert dieses eher ungewöhnlichen Klassikers zu erkennen.
"My Place" ist die Lebensgeschichte einer Australierin, die von ihren Aborigine-Wurzeln zunächst nichts weiß. Anhand ihrer sehr persönlichen Suche nach ihrer Herkunft und mithilfe der Lebensgeschichten ihrer Mutter, ihrer Großmutter und ihres Großonkels erhält der Leser einen Einblick in den Alltag der Ureinwohner Australiens im 20. Jahrhundert. Morgan belehrt nicht, sie zitiert keine einschlägigen Daten oder Zahlen. Sie erhebt auch keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit. Sie erzählt die Geschichte ihrer Familie - einfach, geradlinig und authentisch. Und genau das macht die Stimme dieses Buches zu einem glaubhaften Zeitzeugen, der es verdient, ernst genommen zu werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Amazing book!, 29. Januar 2009
Kinder-Rezension
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
I must admit that I did not major in Literatur. I must also admit that this was the first book I read about Australian natives. But I just want to say that I REALLY ENJOYED THIS BOOK!

The grandmother and the mother of the Author tried to be somebodyelse or they were forced to be somebodyelse than they really were, denying their own roots and culture. Why is it often so difficult to know who we really are? Although we can nevery get away from this question in our life. At some point or the other, we all have to face this question. --This is why this book fascinated me so much.

This book tells us how important it is for us to confront ourself with this question and how we can all succeed in finding one or the other answer.

In this book, we certainly learn an important aspect of the history of Austraria. But just imagine, in so many countries the natives and/or the minorities have been surpressed. So this is also a story of many other people.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen The "real" Australian history is finally told!, 13. April 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
My Place is an intensely personal account of Aboriginal history in Australia. We discover along with Sally what it meant and means to be an Aboriginal in past and present Aust. society as well as how their identity has been shaped and altered by the white pioneers. Being an Australian, I thought it was a necessary and enriching look into the largely untold history of Australia. It is certainly far from the history I got taught in school. Thoroughly recommmend it!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Clearly reflects the indigenous people of Down Under., 26. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
I am not an avid reader, and it takes high inertia to get me started on a book and reading it till the last pages. But My Place caught my eyes, and once I began reading it, I never could lay my hands off it! It's worth the hours reading such a wonderful, surely spectacular book. It is a book of a lifetime.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen An alternative view by a non-indigineous Australian, 7. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
What a joy it is to finally see Aboriginal writers emerging from Australia and allowing other Australians and the world to know the sad plight of many of Australia'a indigenous people and what they have had to suffer. Mudrooroo started it all off with "Wildcat Falling" which talked about how the system had let a young indigenous boy down so badly that he was mistreated in a series of "homes" and gaols(jails). Who will forget the power of Margaret Tucker's "If Everyone Cared"? or the directness of Ruby Langford-Ginibi's, "Don't Take Your Love to Town"? Unfortunately, Sally Morgan's "My Place" is mainly appreciated by people who see her work as a history of oppression and dispossession, rather than evaluating it as a work of literature or autobiography/biography. Read on these levels, it is a very poor work, dwarfed by greater and sadder stories, written with more sensitivity and style. Its reception in Australia can be read as an example of reverse racism (ie. embracing all that indigenous people write rather than according them equality and dignity by evaluating such work as one would if written by a non-indigenous Australian). To date, many of Morgan's most vocal critics have been indigenous people with a history of published works. However, Morgan's publishers or the author herself have already dished the original work up again in the form of an abridged series of booklets for children and a slightly more expensive picture book companion to "My Place", and significantly called, "My Place".
Well, what is so wrong with the work? First of all, and most fundamentally, it is boring and barely credible in parts. Sally's childhood is told in such depth and so many pages that one feels that she must have been one of the world's youngest and most studious diarists. There is none of the amiable self-deprecation of frank McCourt's, "Angela's Ashes" here either. In HER family is either the most determined, or the most precocious, or the most streetwise. Even when she grudgingly admits to not being correct in her estimations, it is done as if she is winking at the reader as if to say, "now can you imagine me being wrong? I've got to be a little modest". The prose is turgid. It does not live on the page and is rather like trying to swim through the sap sometimes found oozing from eucalypt trees during the summer - very unpleasant and leaving one with a feeling as to its true purpose.
It stands as a condemnation of the state education system in my state of residence that they sought to put this book on a text list for study. I lament this. As a tutor of literature, I am forever waking up students who have been compelled to study it. Amazon won't allow me to withhold a rating, so one star will have to suffice.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für das Verstehen d. mod. Geschichte der Aborigines, 5. Dezember 2003
Von 
E. Gilissen (Eindhoven, The Netherlands) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
Wer die moderne Geschichte der Aborigines und die Hintergründe der "Gestohlenen Generation" beginnen will zu verstehen, sollte dieses Buch (in Englisch) lesen! Es ist nicht nur ein wundervoller einblick in eine persönliche Geschichte, sondern darüber hinaus der Spiegel für die gesamte Problematik.
Es wird inmittelss an manchen australischen Schulen als Lehrmaterial eingesetzt! Ein Schritt in die richtige Richtung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Übelste Langeweile, 19. Februar 2009
Von 
Michael Neyzen (Geilenkirchen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: My Place (Taschenbuch)
Sally Morgans Werk war ergreifend... nachdem man sich durch eine Never ending story durchgelesen hat... Der Einstieg war lang und langweilig. Das Ende, die letzten 30 Seiten, waren allerdings wirklich sehr egreifend.
Möglicherweise ist dieses Buch nicht für Männer geeignet, es ist aber ein gutes Werk um die Thematik der stolen generation in der Schule zu bearbeiten. Für Englisch Lehrer also kein schlechter kauf. Ob ich meine Schüler aber damit martern will, weis ich nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

My Place
My Place von Sally Morgan (Taschenbuch - 21. Oktober 1982)
EUR 11,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen