Kundenrezensionen


26 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Spezialkaffee zur Systemgastronomie
Der Gründer der Coffee Shop-Kette Starbucks erzählt mehr oder weniger in eigenen Worten die Entstehung und Entwicklung von Starbucks. Howard Schultz war ein fleißiger Vertriebsmensch, der sich wunderte, wie es eine kleine Kaffee-Rösterei in Seatle schaffen konnte, so viele Kaffemaschinen zu verkaufen. Er flog selber hin und begann eine intensive...
Veröffentlicht am 29. Januar 2009 von A. Berti

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sorry, nothing inspirational here in the cassette
I read all kinds of books and try to be open minded about what I expect from them. This audio cassette was like drinking weak tea and barely kept my attention. The author/actor never told me what forces were at work inside him, what drove him, what scared him, what motivated him. What should I have gained from this? Superficial and weak. Maybe the book was better...
Veröffentlicht am 20. Oktober 1999 von Lancelot


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Spezialkaffee zur Systemgastronomie, 29. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Gründer der Coffee Shop-Kette Starbucks erzählt mehr oder weniger in eigenen Worten die Entstehung und Entwicklung von Starbucks. Howard Schultz war ein fleißiger Vertriebsmensch, der sich wunderte, wie es eine kleine Kaffee-Rösterei in Seatle schaffen konnte, so viele Kaffemaschinen zu verkaufen. Er flog selber hin und begann eine intensive Beziehung mit Starbucks. Von Anfang an sah er ein Riesenpotential in dem Unternehmen, aber die Besitzer waren eher daran interessiert in einer ergiebigen Nische eine Gruppe von Kunden wirklich erstklassig mit Kaffee zu beliefern. Starbucks bot als eine der wenigen kleinen Röstereien hochwertige, dunkel geröstete Kaffees an, die hauptsächlich aus Arabica-Bohnen bestanden. Diese Art von Kaffee war bis Dato eher in italienischen oder kubanischen Nachbarschaften in Immigrantencafes zu finden. Ab und an entwickelten sich solche Cafes auch zu Zentren von Künstlern, Studenten, Cafe-Freaks und jüngeren Leuten. Der durchschnittliche amerikanische Konsument wußte nichts von diesen Cafes, dem Kaffee, Espresso-Maschinen oder dunklen Arabica-Röstungen. Der Durchschnitt kaufte in Supermärkten die Angebote von mehreren Großröstereien und war damit zufrieden.
Starbucks eroberte zunächst die Welt in Seatle, dann breitete sich später unter Führung von Howard Schultz das Unternehmen zunächst in den Bereich Coffee Shop, später in eine globale Coffee Shop-Kette aus. Heute ist Starbucks die größte Kette in diesem Bereich überhaupt und häuft auch entsprechend Kritik für rüdes Marktvorgehen und deren massive Hebel an. Von diesen Dingen handelt das Buch natürlich nicht, denn Howard Schultz beschreibt eigentlich nur eine Erfolgsgeschichte und bleibt dabei mehr oder weniger ehrlich. Aber das eine oder andere ist sicherlich auch geschönt, beziehungsweise er umgeht das Thema Marktmacht und Systemgastronomie. Heute befindet sich Starbucks in einigen US-Städten auf dem Rückmarsch und vielleicht ist dieses Buch auf dem Zenit der Entwicklung geschrieben worden. Auf jeden Fall erklärt das Buch das Phänomen Coffee Shop und Espresso-Kaffees ganz gut, weil Starbucks sich rühmen kann, den Amerikaner hochwertigen Kaffee-Genuss vermittelt zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A nice story that inspires, 3. Februar 2000
Von 
After reading the story of Starbucks, I now know that one of the world's most recognizable brands didn't really pop up overnight, it only seems that way. Behind the scenes, it took a lot of hard work on the part of everyone involved in the company, from CEO Schultz, to each and every barista ("waiter"). It was truly inspiring to watch Schultz chase his dream of making Starbucks into a fine coffee house, and a real people-oriented company. At times, however, it seems as though he chooses to turn the book into something of a personal memoir, instead of focusing on the people in the company and their contributions. Sure it helped add to the mystique of his rags to riches story, but it was probably overdone. Also, towards the end, I couldn't help but feel that Starbucks lost, or at least changed its vision, becoming too commercialized to cater to true coffee lovers. Oh well, as long as they make that great coffee. It's always interesting to get on the inside of a company and find out what makes them tick, and this is certainly no exception. Overall, a very enjoyable book. Never forget your dreams!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great read!, 17. März 2000
Von 
I'll admit to grudgingly reading this organizational memoir for a class. But now, I'm glad I selected Pour Your Heart Into It! Howard Schultz takes you from ground zero in the creation of a vision to share his love of the Italian coffee experience. He openly talks about his childhood and family, obstacles and inspirations along the way. Whether you intend to start a business or not, this book will urge you to be an active player in your life.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sorry, nothing inspirational here in the cassette, 20. Oktober 1999
I read all kinds of books and try to be open minded about what I expect from them. This audio cassette was like drinking weak tea and barely kept my attention. The author/actor never told me what forces were at work inside him, what drove him, what scared him, what motivated him. What should I have gained from this? Superficial and weak. Maybe the book was better as a reviewer indicated..save your money on the cassette...sorry.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Worthwhile hagiography, 26. Mai 2000
Written by (or, more probably, for) the founder and CEO of Starbucks, this is, of course, corporate hagiography. But it's nevertheless a fascinating story of how the entrepreneurial spirit can thrive even outside the high-tech arena. It's also a good read. It will also change the way you think about coffee. Recommended.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Visionäres Buch mit viel Pathos, 29. August 1999
Von Ein Kunde
Amerikanische Managementbücher - insbesondere Biographien von CEOs und anderen Wirtschaftsführern - sind alle ähnlich gestrickt: Viel Pathos wird mit sehr viel kleinen Geschichten vermischt, heraus kommt dann ein leicht zu lesendes Buch, dessen Lehren sich der Leser dann unter Umständen für seine eigene Karriere herauspicken kann. Genau in dieses Schema passt auch die Autobiographie des CEOs der amerikanischen Kaffee-Bar-Kette Starbucks. Der Unterschied zu manch anderem Buch: Der Leser kann fühlen, warum Starbucks erfolgreich ist. Jeder, der in den USA schon einmal ein Starbucks-Restaurant besucht hat, wird sich sofort an den Kaffee dort erinnern, an die Bedienungen und auch an andere Gäste - dies alles wird in dieser Autobiographie beschrieben.
Und das Buch macht Lust auf mehr: Es weckt die Lust, selbst etwas zu erreichen, selbst ein Unternehmen zu gründen. Denn der Autor beschreibt sehr anschaulich (und natürlich zum Mitleiden) die Erlebnisse eines Visionärs, der es am Ende doch noch schafft. Ein wirklich tolles Buch! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Visionäres Buch mit viel Pathos, 29. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Pour Your Heart Into It: How Starbucks Built a Company One Cup at a Time: How Starbooks Built a Company (Gebundene Ausgabe)
Amerikanische Managementbücher - insbesondere Biographien von CEOs und anderen Wirtschaftsführern - sind alle ähnlich gestrickt: Viel Pathos wird mit sehr viel kleinen Geschichten vermischt, heraus kommt dann ein leicht zu lesendes Buch, dessen Lehren sich der Leser dann unter Umständen für seine eigene Karriere herauspicken kann. Genau in dieses Schema passt auch die Autobiographie des CEOs der amerikanischen Kaffee-Bar-Kette Starbucks. Der Unterschied zu manch anderem Buch: Der Leser kann fühlen, warum Starbucks erfolgreich ist. Jeder, der in den USA schon einmal ein Starbucks-Restaurant besucht hat, wird sich sofort an den Kaffee dort erinnern, an die Bedienungen und auch an andere Gäste - dies alles wird in dieser Autobiographie beschrieben.
Und das Buch macht Lust auf mehr: Es weckt die Lust, selbst etwas zu erreichen, selbst ein Unternehmen zu gründen. Denn der Autor beschreibt sehr anschaulich (und natürlich zum Mitleiden) die Erlebnisse eines Visionärs, der es am Ende doch noch schafft. Ein wirklich tolles Buch! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen This is my second Bible, 14. September 1999
Von Ein Kunde
My first Bible was 'Republic of Tea'. I am in the middle of setting my second bookshop. I face the same problem like Howard Schultz, I need captial. I have problem paying rent, salaries. When I was reading, I asked myself what I would do in his shoes. I have to admit that in a few instances, he was lucky. But, I believe he was quite disappointed at many situation, for example, not getting the support from his Starbucks boss and not getting the management to invest in his ideas. He has his firm belief, his strong confidence and I want to learn it from him. I am reading the book for the second time, bookmarked pages and pages to ensure I will get the motivation I need when I pickup the book again in the future. I am putting this book in my 'Bible ' collection. BTW, I love coffee !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen great, 29. Juli 2000
An interesting story on how a man came out of the projects and became a CEO of a company and took it to the top where it is today.
Howard Schultz saw promise in Star Bucks and wanted to expand nation wide, when he realized early on, they could make the artistry of espresso like the Italians did, as well as offering fresh roasted coffee beans. Over the next 10 years Howard, with a team of smart and experienced managers, reinvented Starbucks from a local business of 6 stores and 100 employees to a company with businesses of 1300 stores and 25,000 employees. Howard proved that a company could lead with its heart and soul and still make money. It also shows that a company can provide long-term value for its share holders and still treat their employees with respect and dignity, because they had a team of leaders who believed it was right and that it was and is, the way to do business.
I found this book very interesting because it showed for once that a company could get ahead without chopping people down in the process, and that any one can follow in Howard's footsteps and really focus on the long-term effect. A must read for the businessperson who wants to get ahead.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen An enlightening, easy read about an evolving business, 7. März 1999
I am not an entrepeneur, but I am a coffee lover. This book reveals the nuts and bolts of Starbucks' evolution into the huge success that it is today. Howard Schultz describes how an innovative company such as Starbucks caught his interest, resulting in his decision to move across the U.S. to become a part of the Starbucks team. The story about his development as a business man is only matched by the interesting details of the company's people and policies(Which were ahead of their time.) Pour Your Heart Into It was an easy read of an inspiring story about business and the world of coffee.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Pour Your Heart Into It: How Starbucks Built a Company One Cup at a Time: How Starbooks Built a Company
Gebraucht & neu ab: EUR 4,77
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen