Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Umsetzung!
Da ich die Geschichten um Artemis Fowl sehr mag, habe ich mir diese Comic-Version zugelegt, oder besser gesagt, die Graphic Novel Version, denn von einem bloßen Comic kann man bei diesen anspruchsvollen Bildern nicht mehr sprechen.
Die Zeichnungen sind eigenwillig, aber gut getroffen und sind bis in die kleinste Kleinigkeit sehr schön ausgearbeitet - man...
Veröffentlicht am 16. Januar 2008 von C. Mörbe

versus
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Traurige Verhackstückelung eines guten Buches
Insgesammt ist der Comic zu Artemis Fowl mehr schlecht als Recht aufgefallen. Gründe:

Handwerkliche Punkte:
Zeichenqualität: (2/5)
Die Zeichenqualität ist an sich eher gering. Schlecht - und unangemessen - proportionierte Charaktere, Inkonsistenzen und gelegentlich Zeichenfehler prägen das Bild. Bestenfalls durchschnittliche...
Veröffentlicht am 5. Juli 2008 von Friedrich Weinmann


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Traurige Verhackstückelung eines guten Buches, 5. Juli 2008
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl: The Graphic Novel (Taschenbuch)
Insgesammt ist der Comic zu Artemis Fowl mehr schlecht als Recht aufgefallen. Gründe:

Handwerkliche Punkte:
Zeichenqualität: (2/5)
Die Zeichenqualität ist an sich eher gering. Schlecht - und unangemessen - proportionierte Charaktere, Inkonsistenzen und gelegentlich Zeichenfehler prägen das Bild. Bestenfalls durchschnittliche Hintergründe machen da auch nicht viel her.

Computer-Editing: (3/5)
Die komplette Colorierung scheint per Computer erstellt und gerade bei Lichteffekten wird an einigen stellen stark übertrieben, ansonsten aber, gerade auch handwerklich, gelungen.

Design: (1/5)
Die meisten Szenen sind übermäßig übereilt gehalten was dazu führt dass so gut wie keine Atmosphäre aufgebaut oder gehalten werden kann und das Lesegefühl entsteht man werde durch den Comic geschleift, ein paar Seiten mehr hätten da sehr geholfen.

Story-Punkte:
Welt: (1/5)
Von der Welt erfährt man so gut wie nichts, man kann nur vermuten dass die Menschenwelt so sein soll wie sie es in Wirklichkeit zu diesem Zeitpunkt war, über die Feenwelt erfährt man kaum mehr als den Namen von 2 Städten und was die LEP so prinzipiell sein könnte. Man kann es kaum anders sagen als dass die Welt geopfert wurde, für was, das kann man nur fragen, vielleicht das was die Autoren als Action empfanden, wer weiß?

Verständlichkeit: (2/5)
Die meisten der Ereignisse waren "noch so nachvollziehbar", mehr aber leider auch nicht. Die schlimmsten Logikhaken des Romans wurden weder behoben noch ausgelassen, die meisten Ereignisse haben eher einen zufälligen oder derart übereilten Charakter dass es nicht wirklich zu einem Verständnis kommt (eher zu einer Akzeptanz dass das halt so passiert). Des weiteren leiden die Konversationen sehr darunter dass sie gekürzt und abgehackt wurden während zwingend Buchzitate zur Verwendung kommen mussten.

Charaktere: (0/5)
Charaktere sind in diesem Comic non-existent. Es gibt Statisten mit Namensschildern und Handlungsschablonen, aber irgendwo ein Charakter ist nicht wirklich zu finden, da leider für viele der "Nebensächlichkeiten" die für so etwas nötig sind kein Platz in dem Comic war.

Story: (1/5)
Das Problem mit der Story ist, dass man in diesem Comic ein Wettrennen an den wichtigsten Punkten der Romanvorlage macht. Daraus folgt leider dass das Graphic Novel weder als Adaption des Romans taugt noch als eigenständiger Comic. Als Adaption scheitert es an Präsentation und Flair, als Comic an Integrität, deshalb nur der Notpunkt dafür dass die Story akzeptiert werden kann.

Fazit: (1 3/7 / 5)
Ein an sich nicht wirklich nennenswertes Machwerk das eigentlich nur für 2 Kategorien von Leuten interessant ist:
Für Fans der Roman-Serie, da es doch immerhin einen interessanten Einblick in die Wahrnehmung einer anderen Person bezüglich des ersten Romans bietet.
Für Comic-Zeichner und Solche, die es werden wollen, als ein ordentliches Negativbeispiel mit vielen verschiedenen Kritikpunkten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine gelungene Umsetzung!, 16. Januar 2008
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl: The Graphic Novel (Taschenbuch)
Da ich die Geschichten um Artemis Fowl sehr mag, habe ich mir diese Comic-Version zugelegt, oder besser gesagt, die Graphic Novel Version, denn von einem bloßen Comic kann man bei diesen anspruchsvollen Bildern nicht mehr sprechen.
Die Zeichnungen sind eigenwillig, aber gut getroffen und sind bis in die kleinste Kleinigkeit sehr schön ausgearbeitet - man merkt, dass viel Liebe zum Detail und zur Geschichte darin steckt.
Die Story ist (soweit ich das noch beurteilen kann, es ist schon eine Weile her, dass ich das erste Buch gelesen habe) zwar etwas gekürzt, aber in den wesentlichen Teilen genauso umgesetzt wie in dem Buch.
Die Charaktere sehen anders aus als ich sie mir vorgestellt habe - die Elfen sind vielleicht ein wenig ZU menschlich, besonders Holly ist mir etwas zu hübsch geraten; und von allen Kreaturen sieht Mulch Diggums am wenigsten so aus wie in meiner Vorstellung (und Butlers Hals ist etwas, nun ja, überproportioniert) - aber das ist zwangsläufig so, denn jede Fantasie ist anders.
Ich kann jedem, der Artemis Fowl mag und ihn und das Fairy Folk mal aus einem anderen Blickwinkel sehen möchte, diese Graphic Novel nur wärmstens ans Herz legen.
Ein Manko hat die Graphic Novel jedoch: sie ist leider leider zu schnell durchgelesen ;o)

Bleibt zu hoffen, dass die anderen Bücher ebenfalls in dieser Art umgesetzt werden!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Artemis Fowl in colour!, 31. Mai 2008
Von 
Mark O'Neill (Würzburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Artemis Fowl: The Graphic Novel (Taschenbuch)
Artemis Fowl was written with children in mind but I think, after reading it, that if you are an adult and you like to read childrens stories then you will also like Artemis Fowl. Just look at the Harry Potter books - they were originally written for children and look how many adults are reading them! So Artemis Fowl isn't really any different.

This is the kind of book you would keep on your shelf and go back to re-read in the future. It's good old-fashioned escapism fantasy. Full of a boy trying to be older (how many kids want to be older than they are?) and full of fairies and leprechauns.

The story is really straight-forward. 12 year old Artemis Fowl is determined to restore the family fortune after his father spent the bulk of the family money on a shipping scheme in Russia which left him dead and Artemis's mother half-crazy. Fowl Junior discovers that fairies really do exist and he comes into possession of their "operating rules" which shows him how to be in control of them. So he kidnaps one of the fairies and holds her to ransom. The fairy's Retrieval Squad move in to rescue her and all kinds of chaos and mayhem ensue.

The book has some really great funny characters and I guarantee you will be laughing. Commander Root reminded me of the actor J K Simmons (the guy who plays the Daily Planet editor in the Spiderman movies). I hope when the planned Artemis Fowl movie comes out that Simmons gets a call. The Root character seems to have been written just for him.

The graphics in this novel are well drawn and it was nice to put faces to the characters, although they were drawn in a kind of "Manga" type way with contorted type bodies (heads bigger than the body, that sort of thing). Whatever happened to the old-fashioned Stan Lee Marvel comics way of drawing?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Artemis Fowl: The Graphic Novel
Artemis Fowl: The Graphic Novel von Andrew Donkin (Taschenbuch - 2. Oktober 2007)
EUR 9,40
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen