Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. März 2005
Mittlerweile warte ich immer schon sehnsüchtig auf die neuen Krimis von Joanna Fluke, und ich wurde auch diesmal nicht enttäuscht. Ihre Romane haben etwas tröstliches. Das Leben in der Kleinstadt, die einzelnen Charaktere, alles wird sehr stimmig dargestellt. Und obwohl es so gemütlich ist, gibt es nicht nur heile Welt. Und es wird doch auch wieder spannend. Hannah forscht mal wieder, um ihrem Schwager aus der Patsche zu helfen. Daneben hat sie Rücksichten auf ihre verschiedenen Familienmitglieder zu nehmen. Und ihre Entscheidung zwischen 2 Männern steht auch noch aus.
Daneben gibt es wieder leckere Rezepte, von denen ich bestimmt mal welche ausprobieren werde. Also eine sehr nette Lektüre insbesondere für "dunkle" Zeiten.
Ich freue mich schon auf das nächste Buch von Joanna Fluke.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2009
Um es mal vorweg zu sagen: Es gibt deutlich bessere Krimis im Cozy-Genre und auch bessere mit Rezepten, egal, was manche professionelle Reviewer behaupten.
Das ist nicht das erste Hannah Swensen Buch, das ich lese und es wird auch nicht das letzte sein (wenn man nicht zu viel erwartet, sind sie nämlich in der Regel recht entspannend), aber dieser Band treibt die in den bisherigen Bänden immer vorhandenen Schwächen doch zu sehr auf die Spitze, um noch angenehm zu sein. Der Handlung gebe ich demnach auch nur einen Punkt, die restlichen beiden sind für die wie immer tollen Rezepte, die ich nur weiterempfehlen kann.
Inhaltlich nervt hier aber zu vieles: Hannahs ständiges Getue, wie gut erzogen sie doch ist, während sie keine Probleme damit hat, innerhalb einer guten Stunde zwischen zwei Männern zu wechseln, die andauernd betonte Intelligenz der Heldin, die dann leider doch immer nicht selbst auf die meisten Dinge kommt und auch die allzuoft wiederholten Sätze. Dazu kommt, dass Hannah sich das unverschämte Benehmen der männlichen Personen widerspruchslos gefallen lässt und immer wieder auf den Ober-Macho reinfällt, obwohl sie eigentlich weiß, dass er nicht gut für sie ist und sie sich selbst als emanzipierte Frau sieht, haha!
Was Krimiliebhaber aber am meisten stören dürfte, ist, dass man schon recht früh weiß, wer der Mörder ist. Das ging mir zwar bei allen Büchern der Serie so, aber damit kann ich an sich erstmal leben. Dass ich dann aber auch gleich noch wusste, wie der Mörder Hannah am Ende beseitigen will, ging doch etwas zu weit. (Meiner Schwester ging es übrigens genauso, es liegt also nicht nur an mir.)
Definitiv ein Buch, das ich nicht nochmal lesen werde. Es wird sein Regalbrett mit Sicherheit nur noch verlassen, wenn ich ein Rezept suche. Vielleicht sollte Ms. Fluke doch lieber Kochbücher schreiben ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2013
Die Hannah Swensen Mysteries sind einfach nur gut! Eine perfekte Mischung aus Witz, Romantik und natürlich Spannung! Oft weiß man bis zum Schluss nicht so Recht, wer der Mörder ist, verdächtigt die falschen Personen.
Was mir besonders gefällt, ist die Beschreibung von Lake Eden und deren Bewohner. Obwohl man noch nie dort war, hat man das Gefühl, bald jeden Winkel der Stadt zu kennen und die Bewohner werden zu Freunden und Bekannten!
Zum Inhalt des Buches muss hier nichts mehr gesagt werden, auch der Klappentext gibt schon viel Preis.
Auch auf Englisch sind die Bücher gut zu verstehen.
Die Rezepte habe ich leider noch nicht ausprobiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2007
Die sogenannten cozy mysteries zeichnen sich dadurch aus, dass sie es an Brutalität fehlen lassen. Keine blutigen Details und gemordet werden eher Protagonisten, die einem wenig sympathisch sind. Das Kleinstadtleben wird nett beschrieben und man freundet sich mit den Charakteren an. Ein Minuspunkt von mir, weil ich es eher unwahrscheinlich finde, dasss zwei Männer um eine Frau buhlen und gar nicht aufeinander eifersüchtig sind. Trotzdem nette Lektüre und der absolute Bonus sind die tollen Rezepte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden