Kundenrezensionen


25 Rezensionen
5 Sterne:
 (18)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Original
Pink Floyd sind eine Band, deren Darstellung in der Öffentlichkeit lange Jahre im Wesentlichen in der Herausgabe einer zeitlosen, herrlichen Musik bestand. Namen, Geschichte, Vorbildung waren Schall und Rauch (im Wahrsten Sinne des Wortes), es gab keinen "Frontman" im Sinne eines Mick Jagger. Im Konzert "genoß man einfach" der Rest war egal.
Erst nach der...
Veröffentlicht am 29. November 2007 von Bruder Franziskus

versus
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Informativ und sachlich
Wer die Pink Floyd Geschichte lieber als Roman liest dem empfehle ich das Buch "Mr. Pink Floyd"...ist um einiges spannender zu lesen.
Veröffentlicht am 19. März 2012 von Roger Engetschwiler


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Original, 29. November 2007
Pink Floyd sind eine Band, deren Darstellung in der Öffentlichkeit lange Jahre im Wesentlichen in der Herausgabe einer zeitlosen, herrlichen Musik bestand. Namen, Geschichte, Vorbildung waren Schall und Rauch (im Wahrsten Sinne des Wortes), es gab keinen "Frontman" im Sinne eines Mick Jagger. Im Konzert "genoß man einfach" der Rest war egal.
Erst nach der Trennung von Waters gab es ein paar Pressetermine mehr und die Protagonisten der Band, Gilmour und Waters wurden auch bei "Normalfans" bekannte Namen.
Es gab wenige Daten oder Biographien, die herausragendste über Jahre wohl von Nicholas Schaffner. Wer aber könnte besser Auskunft über die Geschichte geben, als jemand, der von Anfang an dabeigewesen ist? Nick Mason war nicht nur der Drummer, er war die ausgleichende Persönlichkeit zwischen den starken Charakteren, von allen akzeptiert und auch heute noch mit allen befreundet.
Nick berichtet sehr ausführlich von den ersten Anfängen der Bandgeschichte, dem Aufstieg und der Zeit nach der Trennung. Seine Geschichte reicht bis zum Live8 - Konzert und er steuert eine Menge teils privater Fotos zur Geschichte bei. Dabei ist er kein trockener Erzähler, kein steifer Engländer (vielleicht neigt er zum Understatement), sondern er berichtet augenzwinkernd mit sehr viel Selbstironie, erzählt offen, daß die bekannten langen Stücke eigentlich dadurch entstanden sind, daß das frühe Repertoire nicht reichte und man in den Clubs improvisieren mußte.
Er läßt mit seiner Erzählung die legendäre Szene Londons in den 60er und 70er Jahren begreifbar werden und all das auf sehr amüsante Art.

Ich habe Nick Mason anläßlich der Litcologne in Köln kennengelernt, als er zu einer Art Talk Show angetreten war, und ich darf sagen, daß er genauso locker, freundlich und witzig ist, wie er in seiner Schreibe rüberkommt.

Für Fans ist es sowieso ein Muss, für Freunde von Pink Floyd ein sehr interessantes und wissenswertes Buch.

Liebhaber großformatiger Fotos sind sicher gut mit der gebundenen Ausgabe bedient, aber für den praktischen Gebrauch, zum Nachschlagen, zum Schmökern im Bett, ist die Taschenbuchausgabe die richtige Wahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 22. Dezember 2004
Von 
Das ist nicht einfach ein "hübscher Bildband zum Verschenken" sondern ein dicker, schwerer Wälzer mit vielen, nie gesehenen Fotos aus der Grabbelkiste von Nick Mason, dazu eine ausgesprochen amüsant geschriebene Geschichte über die Entstehung der Supergroup. Oft mit feiner Selbstironie versehen, versteht es Nick Mason, die Zeit der Londoner Sixties plastisch aufleben zu lassen und den lange Zeit mühsamen Weg zum Erfolg zu beschreiben.
Wenn es nicht auf englisch wäre, könnte man sogar 9 Sterne vergeben! ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungen, 4. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Inside Out: A Personal History of Pink Floyd (Taschenbuch)
Gespickt mit Anekdoten und Fotos, stilistisch weit über dem sumpfigen Niveau der allermeisten Musikerautobiografien, ist Nick Masons "Inside Out" ein lesenswertes und informatives Buch, das nicht nur Pink Floyd Fans interessieren dürfte. Nebenbei ist es historisch interessant, da man zwischen den Zeilen einiges über Leben und Pop vergangener Jahrzehnte aus erster Hand erfährt. Da Mason über viel Humor verfügt ist es auch überraschend amüsant.
Schön: weder allzu private noch süffisante Details gibt es hier, auch wird keiner der ehemaligen Kollegen in die Pfanne gehauen. Da ist Mason ganz Gentleman oder vielmehr Geschäftsmann. Denn Pink Floyd war und ist ein Wirtschaftsfaktor.
Aus stiltischen Gründen sollte dieses Buch aber im Original (Englisch) gelesen werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pink Floyd Pur, 7. Oktober 2004
Riesig!!! Über 350 Seiten Pink Floyd mit etlichen noch nie gesehenen Photos gespickt. Inside Out ist so lebhaft geschrieben, dass man darin versinkt. Festgebunden im Din A4 Großformat. Ich bin einfach total begeistert. Das Buch ist auf jeden Fall das Geld wert. Sehr,sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines der erhellendsten Bücher über Rockmusik, 24. November 2007
"Während Mason davon spricht, dass dieses Buch eine sehr subjektive Darstellung von Ereignissen rund um Pink Floyd ist, gilt es unter Kritikern als längst überfällige humorvolle Darstellung der Geschichte einer Band, die insbesondere in der Roger-Waters-Ära als eher introvertiert erachtet wurde..." so schreibt Wikipedia, und das kann ich nur voll bestätigen. Es ist ein wunderbares Buch. Keines mit so ausgelutschten Geschichten eines alt gewordenen Stars, der rückwirkend die wilden Jahre glorifiziert und dabei in Pathos versinkt. Nein, es ist anders. Mason zeichnet mit Witz, Ironie und jeder Menge Anekdoten die Anfänge, Wendepunkte und die Entstehung der großen Alben nach und erzählt damit gleichzeitig ein spannendes Stück Rockgeschichte. Auch in der Taschenbuch-Ausgabe sind jede Menge Fotos, die Nick Mason aus seinem Privatarchiv ausgegraben hat. Nick Masons Pink Floyd sollte man sich unbedingt besorgen. Es ist ohne Frage eines der wichtigsten und erhellendsten Bücher über Rockmusik, die in den letzten Jahren verfasst wurden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannend authentisch, 10. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Inside Out: A Personal History of Pink Floyd (Taschenbuch)
Hatte die deutsche Ausgabe zufällig in einer Hotelbibliothek gefunden. Konnte dort aber nur die ersten 2 Kapitel lesen. Zuhause bestellte ich dann die Originalversion in english. Da kommt der hintergründig englische Humor von Nick Mason (und seinem Schreiber Philip Dodd) noch viel besser heraus. Man wird ganz schnell zum Mitglied der Band und lernt, wie komplex das Musik-Business wirklich ist.
Es war immer hart für mich, die Lektüre zu unterbrechen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Viel Insiderwissen aus erster Hand!, 9. Oktober 2011
Das ist mal wirklich ein Einblick in die Geschichte von Pink Floyd. Bin schon ewig ein Fan dieser Truppe und habe sie in Köln Müngersdorf life gesehen. Mehr Show geht nicht!! Und ich habe wirklich viele Rockkonzerte gesehen. Habe auch Roger Waters in Oberhausen in der Arena gesehen. Tolle Musik, - aber wenig Show. Nick ist ein witziger Schreiber und veröffentlicht tolle Fotos aus der privaten Schatulle. Bin durch das Buch " Mr. Pink Floyd" auf "Inside out" aufmerksam geworden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Easy reading, 11. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich mag Pink Floyd, kann aber das ganze Gelaber um Syd Barrett nicht nachvollziehen.
Daher fand ich das Buch sehr pragmatisch zu diesem Thema zu lesen.
Es liest sich sehr einfach, sehr leicht, mit dem ein oder anderen Augenzwinkern.
Es ist nicht fesselnd.
Und die ersten paar Jahre nehmen mehr als die Hälfte der Seiten ein, wo doch gerade die Trennung von Roger Waters spannend ist.
Daher nur vier Sterne. Die zweite Hälfte von PF kam aus meiner Sicht etwas zu kurz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Porträt, 29. Mai 2011
Ich habe die Pink Floyd Zeiten noch persönlich mitbekommen, die Musik ist ein Soundtrack meiner Jugend/Erwachsenenzeit gewesen. Ich habe sie gerne gehört und war um so genervter von der geheimnisvollen und undurchdringlichen Bandgeschichte, die in der Öffentlichkeit zum Schluss nur noch von Streitereien geprägt war. Dies Buch hat mich zurück entführt in die siebziger bis neunziger Jahre und erzählt viel von der Band und den Typen dahinter, von der Musik und wie sie entstanden ist. Es deckt humorvoll und spannend zu Lesen den Mythos auf und macht dadurch die Band und die Musik nochmal interessanter. Ich habe jedenfalls die alten Platten jetzt wieder ausgepackt und nochmal mit anderen Ohren gehört. Absolut lesenswertes Buch für Pink Floyd Fans und Freunde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Buch, 26. Februar 2008
Von 
P. Albert (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
nicht nur für Menschen die sich für die Musik von Pink Floyd interessieren.
Nick Mason schreibt so locker alles herunter das ich das Gefühl beim lesen hatte ich würde das alles selber miterleben (Ok mit der Musik bin ich groß geworden).
Schade nur das nach 400 Seiten Ende war. Ich hätte gerne alles noch genauer gehabt, mit so manchenm Anekdötchen mehr, und auch 800 Seiten locker geschafft.
Klare 5 Sterne!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Inside Out: A Personal History of Pink Floyd
Inside Out: A Personal History of Pink Floyd von Nick Mason (Taschenbuch - 6. Oktober 2005)
EUR 16,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen