Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, bodenständig und informativ, 10. Januar 2010
Von 
Parsec - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Wild Boy: My Life in "Duran Duran" (Gebundene Ausgabe)
Mit WILD BOY schildert Ex-Gitarist Andy Taylor, weswegen er Duran Duran zweimal verlassen hat - einmal Mitte der 80er und einmal entgültig 2006. Um dies derzulegen zeichnet er seine gesamte Laufbahn in Duran Duran mit nach, und liefert somit einen echten Einblick hinter die Szenen dieser Band. Ausgespart werden von ihm, da er nicht dabei war, die Jahre 1987-2001, ansonsten reicht das Buch von der ersten Probe in Birmingham bis zu seinem letzten Austieg.

Andy Taylor hat mit diesem Buch einen interessanten Spagat geschafft: einerseits rechnet er durchaus schonungslos mit der Vergangenheit ab (wobei er auch sich selbst alles andere als glorifiziert), andererseits verzichtet er aber auf die in solchen Büchern leider übliche Schlammschlacht. Taylor packt durchaus intime und mitunter reichlich peinliche Details aus dem Duran Duran Alltag (vor allem in den 80ern) auf den Tisch, präsentiert sich in diesem Buch dennoch diplomatisch und spart auch nicht mit Kritik an sich selbst.

Interessant ist an WILD BOY, dass hier eine Band, die gerade in den 80ern für viele synonym mit MTV-Plastik-Pop stand von ihrer menschlichen Seite präsentiert wird - und dabei sehr bodenständig rüberkommt, eben fünf Jungs, die für ihren Durchbruch hart gearbeitet haben und ihren plötzlichen Erfolg kaum verarbeiten konnten. Das diese fünf Jungs keine Heiligen waren ist bekannt, Taylor schildert aber eher die pathetische Seite dieses Ruhmes als wirkliche Skandale... der Drogenkonsum mancher Bandmitglieder erreichte halt nach einigen Jahren bedenkliche Ausmaße, zusammen mit dem ganzen Stress des Erfolges und persönlichen Eitelkeiten gipfelte dies in diversen Katastrophen.

Taylor schreibt dabei durchweg interessant - WILD BOY liest sich auch für Nicht-Duran-Duran Experten sehr flüssig und spaßig, und man ist überrascht, was der Mann alles zu berichten hat.
Alles in allem eine der besten "Ausgestiegener Musiker berichtet über sein Leben bei einer Band" Biographien - man kann den Sinn derartiger Bücher treffend hinterfragen, aber für dieses Genre außergewöhnlich präsentiert sich Taylor fair und diplomatisch, er beweist eine gesunde Bodenhaftung und ein echtes Talent als Geschichtenerzähler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Biographie, mitreißend geschrieben, 24. Oktober 2008
Von 
Karlheinz (Frankfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Andy Taylor beschreibt sein Leben und seine Zeit bei Duran Duran.

Sehr einfühlsam schildert er seine Kindheit, mit dem verlassen werden seiner Mutter und den daraus resultierenden Problemen eines Jugendlichen.

Sehr Emotional wird die Beziehung zu seiner Frau geschildert mit der er schon über 25 Jahre verheiratet ist.

Offen und Ehrlich berichtet er über den Drogenkonsum und dem zweimaligen ausscheiden bei Duran Duran und gibt hier auch seinen Gründe hierfür an.

Andy Taylor beschreibt sein Leben sehr offen und bekennt sich zu den Fehlern die er gemacht hat. Es zeigt ihn von einer sehr menschlichen und symphatischen Seite.

Spannend, menschlich und mitreißend geschrieben so das ich das Buch verschlungen habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Fan, 15. Februar 2009
Ich kann mich Karlsheinz nur anschließen.
Das Andy Taylors Buch ist absolut lesenswert für jeden Duran Duran Fan.

Ich hatte erwartet, dass Andy von der ersten bis zu letzten Seite über seine Ex-Kollegen herziehen würde. Aber das tut er nicht. Zwar wird klar, dass er Ihnen einen Großteil der Schuld an seinen zwei Ausstiegen aus der Band gibt, aber er betrachtet auch sein eigenes Tun sehr kritisch und räumt ein Fehler gemacht zu haben.

Nur einen Fehler hat das Buch: Es ist zu kurz. An einigen Stellen vermisse ich detailliertere Schilderungen und Hintergrundinformationen.
Das gibt einen Stern Abzug.

Wenn sich jemand zwischen Andys Buch und "Duran Duran Notorious" von Steve Malins entscheiden muss, so rate ich zu "Wild Boy".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wild Boy: My Life in "Duran Duran"
Wild Boy: My Life in "Duran Duran" von Andy Taylor (Gebundene Ausgabe - 4. September 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 23,16
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen