Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...nichts für Rebus-Einsteiger
Für jemanden, der wie ich ein Rankin/Rebus-Buch nach dem anderen verschlingt, ist dieses eigentlich nur eines Teil eines Ganzen - einer Bücherreihe (wie viele Rebus-Bücher sind inzwischen erschienen? - so ca. 15, oder?) die einfach sehr gut ist: spannend mit interessanten Charakteren, die sich von Buch zu Buch weiterentwickeln. Sicherlich gibt es auch...
Veröffentlicht am 2. Juni 2003 von ninaki

versus
3.0 von 5 Sternen Flach und mäßig spannend
Gereizt hatte mich bei dem Buch zu Beginn die Szenerie in und um Edinburgh. Auch der etwas urwüchsige Komissar wirkte vielversprechend. Letztenendes jedoch überzeugt dieses Buch nicht. Die Handlung ist ziemlich wirr und zu verästelt, die ganzen (vielen) Nebencharaktere kaum ausgearbeitet, und vieles wirkt lieblos dahingeschrieben - fast wie...
Veröffentlicht am 11. April 2008 von N. Böhnke


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ...nichts für Rebus-Einsteiger, 2. Juni 2003
Für jemanden, der wie ich ein Rankin/Rebus-Buch nach dem anderen verschlingt, ist dieses eigentlich nur eines Teil eines Ganzen - einer Bücherreihe (wie viele Rebus-Bücher sind inzwischen erschienen? - so ca. 15, oder?) die einfach sehr gut ist: spannend mit interessanten Charakteren, die sich von Buch zu Buch weiterentwickeln. Sicherlich gibt es auch innerhalb dieser Serie "bessere" oder "nicht ganz so gute" Bücher. "The Black Book" hat mich so z. B auch nicht ganz so gepackt wie andere. 5 Sterne gibt es aber trotzdem - für das Gesamtwerk.
Rebus-Einsteigern würde ich dieses Buch nicht unbedingt empfehlen. In "The Black Book" begegnen wir einigen Charakteren, die man schon aus vorherigen Büchern kennt: z. B. Rebus' Bruder Michael und Big Ger. Einem "Anfänger" fehlt hier sicherlich einiges an Hintergrundinformationen. Die Beziehung zwischen Rebus und Patience wird ebenfalls nicht näher erläutert - sofern man nicht die Vorgänger-Bücher gelesen hat, wird man etwas im Stich gelassen.
Anfangen sollte man also auf jeden Fall mit "Knots and Crosses" ("Verborgene Muster") - wenn es geht mit der Original-Version (englische Wortspiele! - keine Ahnung, wie das der Übersetzer hinbekommen hat). Und, sofern man wie ich, ebenfalls von der Rankin-Sucht gepackt wird, ist man nach ein paar Büchern dann auch bei "The Black Book" angelangt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Muss für DI-Rebus-Fans, 2. Juni 2009
Als Rebus' Kollege Brian Holmes Opfer eines tätlichen Überfalls wird, bleibt das Motiv dafür zunächst unklar. Ausgerechnet Holmes' Freundin ist es, die Rebus auf die entscheidende Spur bringt: ihr Geliebter hatte offensichtlich in seiner dienstfreien Zeit private Ermittlungen bezüglich eines fünf Jahre zurückliegenden Großbrandes im Kriminiellenmilieu angestellt und die Ergebnisse in seinem "black book" notiert. Rebus macht sich also auf die Suche nach Spuren, die längst erkaltet zu sein schienen, und muss mit Erstaunen registrieren, wer sich alles von der Wiederaufnahme dieses Falles bedroht zu fühlen scheint: Gangsterbosse ebenso wie Vertreter der gehobenen Gesellschaft von Edinburgh. Wie immer ermittelt Rebus vielfach am Rande (oder auch jenseits) der Legalität und ist bereit, alles dafür zu tun, dass die Gerechtigkeit siegt. Und plötzlich steht er selbst im Visier polizeilicher Ermittlungen. Hat man ihn reingelegt? Spannung bis zum Schluss ist garantiert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Flach und mäßig spannend, 11. April 2008
Gereizt hatte mich bei dem Buch zu Beginn die Szenerie in und um Edinburgh. Auch der etwas urwüchsige Komissar wirkte vielversprechend. Letztenendes jedoch überzeugt dieses Buch nicht. Die Handlung ist ziemlich wirr und zu verästelt, die ganzen (vielen) Nebencharaktere kaum ausgearbeitet, und vieles wirkt lieblos dahingeschrieben - fast wie Fließbandware. Zudem finden sich hier und da immer wieder gewisse Krimi-Plattitüden, die bei mir so manchen Seufzer provozierten.
Irgendwie habe ich schon bessere Krimis gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Black Book: An Inspector Rebus Novel:5
The Black Book: An Inspector Rebus Novel:5 von Ian Rankin (Taschenbuch - 7. August 2008)
EUR 8,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen