Kundenrezensionen


113 Rezensionen
5 Sterne:
 (89)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (5)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Bibel - aber nichts für die ganz Kleinen
Wir haben mehrere Kinderbibeln, aber diese ist der absolute Favourit unseres 6-jährigen Sohnes. Er möchte sehr oft aus seiner "goldenen" Bibel vorgelesen bekommen. Die Bibel erzählt 30 Geschichten aus dem Alten Testament (es gibt z.B. auch eine kurze Geschichte über den Propheten Jesaja) und 35 Geschichten aus dem Neuen Testament. Sie ist reich und...
Veröffentlicht am 3. Dezember 2006 von Sylvia Kleinwald

versus
94 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wunderschöne Aufmachung, tolle Bilder... ABER Sehr fragwürdige Texte
Mein Fazit:
In vielen Geschichten dieser Kinderbibel (grade aus dem Alten Testament) wird zu sehr das Bild eines bösen, sündigen Menschen und eines strengen, strafenden Gottes vermittelt.Zudem sind viele Texte in einer altmodischen oder metaphorischen Sprache geschrieben, die Kinder nicht ohne Hilfe verstehen können.
Ich verwende diese Bibel, um...
Veröffentlicht am 28. Juli 2010 von Njetotschka


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

94 von 105 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wunderschöne Aufmachung, tolle Bilder... ABER Sehr fragwürdige Texte, 28. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Mein Fazit:
In vielen Geschichten dieser Kinderbibel (grade aus dem Alten Testament) wird zu sehr das Bild eines bösen, sündigen Menschen und eines strengen, strafenden Gottes vermittelt.Zudem sind viele Texte in einer altmodischen oder metaphorischen Sprache geschrieben, die Kinder nicht ohne Hilfe verstehen können.
Ich verwende diese Bibel, um anhand der Bilder Geschichten zu erzählen. Da es zu jeder Geschichte viele Bilder gibt, die den Handlungsverlauf zeigen, ist das gut möglich.
Nur zum Erzählen anhand der Bilder würde ich sie auch Eltern empfehlen- Ich würde sie Kindern nicht unkritisch zum Selberlesen überlassen; und selbst beim Vorlesen sollte jeder die Texte erst vorher prüfen, ob er das zugrundeliegende Gottes- und Menschenbild wirklich so an seine Kinder weitergeben will.

Die Aufmachung:
Die Aufmachung dieser Kinderbibel ist wunderschön, durch die Goldschleife, den Zierrand, die wunderschönen bunten Bilder. In meinen Augen ist es wichtig, dass eine Kinderbibel für Kinder ein wertvolles oder besonders Buch ist- eben eins, mit dem man vorsichtig und ein bissel ehrfürchtig umgeht und dass nicht irgendwo rumfliegt. Und das erreicht diese Kinderbibel- und macht zudem durch die wertige Aufmachung neugierig auf die enthaltenen Geschichten.

Die Sprache:
Die verwendete Sprache ist zum Teil wenig kindgemäß. Es werden viele Wendungen oder Begriffe aus der "Erwachsenen-Bibel" übernommen, die man bei einigem Nachdenken auch hätte ersetzen können (Gnade, preisen...). Die meisten Texte sind im Imperfekt geschrieben. Es finden sich häufig unregelmäßige Verben, die wohl viele Kinder nicht kennen (sandte...). Zudem enthalten die Texte ziemlich lange Schachtelsätze und viele Nebensätze.

Der theologische Gehalt der Texte:
Diese Kinderbibel geht von einem sehr "schuldbeladenen" Menschen aus- und von einem Gott, der Gehorsam einfordert und ständig wütend ist, weil die Menschen nicht gut genug gehorchen.
Beispiele: Bei der Vertreibung Adams und Evas aus dem Paradies heißt es über Gott: "Wütend forderte er die beiden auf, den Garten sofort zu verlassen." Oder in der Geschichte von Kain und Abel heißt es: "Er hatte in die Herzen der beiden Brüder geblickt und gesehen, dass Abel gut und ehrlich, Kain jedoch schlecht und böse war." (Eine so eindeutige Erklärung findet sich in den Bibelübersetzungen für Erwachsene nirgends!) Und das ist durchgängig zu beobachten, v.a. ist Gott ständig "wütend".
Und auch die Begriffe gehorchen, Gehorsam, Gottes Befehle befolgen usw. fallen ständig (bei Jona, bei Moses, bei Elia, bei Jesaja...) Da wird sehr klar eine Theologie sichtbar, in der Gott sich einen Menschen einfodert, der ohne zu fragen und ohne zu zögern gehorcht und Befehle ausführt, und das Lesen vieler Geschichten dieser Kinderbibel hinterlässt bei mir einen üblen Nachgeschmack.

Auch versäumt es diese Bibel, eine kritische Distanz zu Gewalt einzunehmen, wenn das Volk Israel seine Feinde besiegt. So heißt es etwa in der Geschichte über Simson: "Der Tempel stürzte zusammen und alle darin starben. Dies war Simsons letzte Tat gegen die Feinde von Israel." (Applaus für die Tat gegen die Feinde!) Oder: "Die Stadtmauern stürzten ein und das Volk von Israel eroberte die Stadt. Nur Rahab und ihre Familie wurden verschont. Es wurde Feuer gelegt und die Stadt brannte bis auf den Boden nieder. Dies war Josuas erster Erfolg in Kanaan." (Erfolg!)

Ein anderer Kritikpunkt: Gerade in den theologisch "anspruchsvollen" Passagen hat sich der Verfasser der Texte wenig Mühe gegeben. Meines Erachtens sollte eine Kinderbibel gerade bei Stellen, in denen Jesus "predigt" oder etwas erklärt, die Grundaussage in die kindliche Sprache "übersetzen", und nicht nur 2 oder 3 Wörter vereinfachen. Dies ist hier versäumt worden. So wurde z.B. die Bergpredigt fast wörtlich übernommen, da steht in dieser Kinderbibel: "Eines Tages sammelte sich dort eine Menschenmenge, um seine Rede über die Gnade Gottes zu verfolgen. 'Selig, die arm im Geist sind, denn ihnen gehört das Königreich im Himmel', sagte Jesus." usw. Für ein Kind (und auch für viele Erwachsene) sind doch die Begriffe "Gnade Gottes" und "arm im Geist" Leerformeln!
Auch diese Stelle ist aus der "Erwachsenenbibel" fast wörtlich übernommen: " 'Ihr seid wie das Salz, mit dem wir unser Essen vor dem Verderb bewahren. Ihr werdet Gottes Welt vor dem Verderb bewahren', sagte er." Mal abgesehen davon, dass "Verderb" sicher kein Wort ist, was alle Kinder kennen- wie soll ein Kind mit dieser Aussage ohne jede weitere Erläuterung etwas anfangen können?

Also nochmal: Vorsicht mit den Texten, vorher überprüfen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbare Bibel - aber nichts für die ganz Kleinen, 3. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Wir haben mehrere Kinderbibeln, aber diese ist der absolute Favourit unseres 6-jährigen Sohnes. Er möchte sehr oft aus seiner "goldenen" Bibel vorgelesen bekommen. Die Bibel erzählt 30 Geschichten aus dem Alten Testament (es gibt z.B. auch eine kurze Geschichte über den Propheten Jesaja) und 35 Geschichten aus dem Neuen Testament. Sie ist reich und detailliert illustriert, es gibt keine grausamen oder bedrohlichen Bilder - wie leider in manchen anderen Kinderbibeln.
Unser 4-jähriger Sohn, mag die Bibel allerdings nicht. Er zieht andere Bibeln vor. Den wahren Grund dafür habe ich leider noch nicht herausgefunden.
Fazit: Ab dem Vorschulalter ist diese Bibel auf alle Fälle eine sehr gute Wahl (auch aufgrund ihres günstigen Preises)
Ergänzung 2010: Mittlerweile ist unser kleiner Sohn 8 Jahre alt. Ab der ersten Klasse war die Bibel auch für ihn der absolute Hit. Am Ende der ersten Klasse hat er sie vollständig (!) durchgelesen, um die Fragen zu dieser Bibel in "Antolin" beantworten zu können. Auch heute noch müssen wir ihm immer mal wieder aus der Bibel vorlesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen wertvollster Inhalt in billigster Verarbeitung - warum???, 10. Mai 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Ich schließe mich einigen meiner Vorrezensenten an: Diese Bibel ist von ihrer liebevollen Gestaltung her ein Volltreffer. Wir benutzen sie sehr gern als Einstiegsbibel, so für die Altersspanne zwischen 2 und 5 Jahren. Unsere Tochter liebt sie so sehr, dass sie sie oft mit in ihr Bett nimmt und blättert und blättert. Der Inhalt ist zwar nicht hundertprozentig korrekt, aber die Fehler halten sich in Grenzen. Von all diesen Aspekten her ist diese Kinderbibel eine klare Empfehlung - wenn sie nur nicht...

... so schrecklich billig produziert würde! Es fallen zwar keine Seiten raus, aber die Qualität des Einbands ist miserabel, er ist ruck-zuck abgerissen. Bei uns steht bald der Kauf des dritten Exemplars an... Da kann von günstig keine Rede mehr sein.

Fazit: Ja, ich empfehle die Bibel eindeutig zum Kauf! Aber entweder darf das fragile Exemplar erwachsene Hände nicht verlassen (was einfach zu schade wäre!),' oder man kauft sich vorsorglich gleich zwei oder drei Stück davon. Meine Frau meint zwar, ich sollte trotzdem vier Sterne vergeben, aber mich ärgert das einfach. Warum muss ausgerechnet die Bibel (und noch dazu eine so schöne) unter den Kinderbüchern als erstes kaputt gehen? Das hat sie wirklich nicht verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kinderbibel, absolut beliebt bei uns, 8. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Wir haben mehrere Kinderbibeln je nach Alter. Und von dieser sind wir sehr begeistert (die Kinder auch). Sie hat viele, schöne, farbenfrohe, jedoch einfach gemalte Bilder mit im Schnitt einer halben Seite Text. (recht große Schrift) Es sind auch sehr viele Geschichten drin von der Erschaffung der Welt durch das alte und neue Testament bis zur Apostelgeschichte.
Sehr gut geeignet für 3 bis 6-jährige.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Geschichten sind teilweise falsch erzählt, 13. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichten sind teilweise falsch erzählt. Warum??? Bilder sind schön, aber teilweise ergeben die Geschichten einen vollkommen anderen Sinn als in der ursprünglichen Übersetzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr schöne Bilder - hochtrabender Text., 7. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Aus der schier unendlichen Fülle von Kinderbibeln ist diese eine der ganz, ganz wenigen mit wirklich richtig schönen Bildern (auch zahlreich). Nur der Text lässt meiner Meinung zu wünschen übrig. Er ist einfach deutlich zu hochtrabend geschrieben (Erwachsenensprache/Erwachsenenvokabular), so dass ich fast jeden Satz beim Vorlesen vorher gedanklich vereinfachen muss. Für Vorschulkinder daher nur bedingt empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schönste Kinderbibel die ich bisher gesehen habe, 27. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Diese Kinderbibel habe ich das erste Mal bei meinem kleinen Bruder gesehen (16 Jahre jünger als ich).
Da war ich so begeistert, dass meine Mutter mir ein Exemplar zu Weihnachten schenkte.

Da ich dieses Jahr an Weihnachten Taufpatin werde, habe ich gleich auch die Bibel bestellt, die kommt mit zum Taufgeschenk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine BESTE Kinderbibel, 25. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Nachdem wir schon viele Kinderbibeln angeschaut haben, übertrifft diese Bibel alle anderen zeichnerisch, inhaltlich wie auch preislich. Aus unserer Sicht ist diese Kinderbibel die bisher BESTE, um Kleinkinder mit biblischen Geschichten vertraut zu machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne kindgerechte Bibel, 26. September 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Es ist wirklich eine wunderschöne kindgerechte Bibel.
Unsere zwei haben viel verstanden, da es sehr einfach geschrieben ist. Wirklich toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Kinderbibel, 16. April 2006
Von 
Catherine (Biel-Bienne, Bern Switzerland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Meine erste Kinderbibel (Gebundene Ausgabe)
Gut geschrieben, schön gezeichnet und extrem wertig für den günstigen Preis - was mir aber am allerbesten gefallen hat: Endlich mal eine Bibel für Kinder, die sich nicht mit den fünf weithin bekannten Geschichten (Noah, Mose, Geburt Jesu... etc.) zufrieden gibt, sondern wirklich zahlreiche Stellen aus dem alten und neuen Testament kindgerecht aufgreift. Super!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 212 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Meine erste Kinderbibel
Meine erste Kinderbibel von John Dillow (Gebundene Ausgabe - 1. September 2004)
EUR 6,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen