earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

28
3,9 von 5 Sternen
Lone Survivor
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:13,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Februar 2014
The most amazing book I ever read! Gives you a very interesting view into the SEAL training and the story is action packed and full of extraordinary men.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. August 2015
lol, hab das Buch,audio Buch und den Film gesehen. super Geschichte.
die waren da in einer Situation, einer überlebt.

nicht einfach
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 11. März 2014
Hard to believe what man can endure, a good account of the war perhaps a little to much ( The great United States of America)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 25. Februar 2015
The book grabs you...an amazing insight in the world of SEALS. Read it to understand what real men stand for.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. März 2013
I've read a lot of similar books and I have to say that it is by far the worst. It's ok to be proud but this man is just so in love with himself that I didn't make 10% of the book. When he's praising the SEAL's one is always waiting for some humble statement at the end. Nothing. I think he really believes that in the whole world no one can make it up to the SEAL's. I prefer the way Chris Kyle (American Sniper) writes. He's a man, a genuine soldier, but he knows that one can find hardcore soldiers anywhere, in any unit and in most of the US affiliated countries. I miss that respect.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. August 2013
I will probably never have to go through what Marcus Luttrell went through but I am beginning to understand that there are situations in which we all have to go through some kind of trial of one type or another.

Everytime I start whining to myself about some slight or perceived slight I remember what some people go through or even have had to go through and I shut up and just push forward in order to reach whatever goal I have set for myself. Having friends ripped apart in front of your eyes and then being wounded yourself and then having to crawl and climb up and down very steep slopes through some of the most inhospitable terrain on earth for six or seven miles is by no means a comparson for what I personally go through and so I get pissed off at myself everytime I catch myself feeling sorry for myself.

Great book!!!!!! A must read for anybody who wants to learn about leadership and right attitudes.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Juni 2009
Nachdem ich "Black Hawk Down" und "Roberts Ridge" gelesen habe, war dieses Buch eine komplette Enttäuschung. Zunächst einmal klang die Zusammenfassung sehr spannend und interessant, jedoch bezieht sich diese auf nur gut die Hälfte des Buches.

Wirklich störend empfand ich den ersten Teil als der Autor abdriftet und den Irakkrieg zunächst rechtfertigt und dann begründet. Vor allem, da diese Argumentation sehr einseitig geführt wird.

Auch die totale Abneigung gegenüber den Rules of Engagement finde ich aus soldatischer Sicht sehr bedenklich, zumal in die RoE ironischerweise am Ende doch das Leben retten, als er als Afghane gekleidet mit seinen bewaffneten Helfern auf eine amerikanische Patroullie stößt, die ihn dann nach Hause bringt. Außerdem ist es offensichtlich, dass sich der Autor nicht mit den größeren Zusammenhängen der Regeln auseinandersetzt. Seine Argumentation ist ebenso schwach wie beim Thema Irak.

Einzig interessant am ersten Teil fand ich persönlich die BEschreibung seiner Ausbildung bei den SEALs. Auch wenn man es von der Zusammenfassung her nicht erwartet, so konnte man doch einige Einblicke in das harte Training gewinnen.

Die eigentliche Geschichte ist dann auch spannend geschrieben und man kann sich gut in die Lage hineinversetzen.

Fazit:
Wenn man den ersten Teil nicht allzu ernst nimmt und auch mit den immer wiederkehrenden patriotischen Äußerungen abfnden kann, ist das Buch in Ordnung. Wenn man allerdings eine spannende Geschichte, wie die Zusammenfassung verspricht, erwartet, wird man sich die ersten 150 Seiten lang langweilen.
Für weniger Gelaber und Ausschweifungen hätte ich auch mehr Sterne gegeben, aber der erste Teil zehrt doch sehr an den Nerven.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2008
Ok, womit haben wir es zu tun?
- Marcus Lutrell überlebt als einziger einen geheimem Einsatz in Afghanistan. Seine 3 Kameraden werden von Taliban getötet, er schwer verwundet und überlebt auf aberwitzigste Weise, um uns seine Geschichte zu erzählen. Die ist tatsächlich interessant und spannend, aber:

- die erste Hälfte des Buches ergießt sich der Autor in "wir sind die Besten, Amerika beherrscht die Welt, wir können alles, alle anderen sind nur neidisch, Präsident Bush ist der schlauste Mann der Welt...blablabla". Er erzählt aus seiner Kindheit, wie sein Vater ihn gerechtfertigterweise (sagt er!) mit dem Gürtel verdrischt, wie er mit einem alten (schwulen?) Veteranen "Wehrsportübungen" macht und auf seine Armeezeit vorbereitet wird. Dabei sind seine Weltansichten und Erlebnisse typisch für das, was wir "hinterwäldlerisch" oder "redneck" bezeichnen. Seine Vorstellung eines ordentlichen Lebens in Texas besteht aus Viehzucht, Kirchengang, Familiengründung und sich dann für diese "Freiheit" zu opfern; wie er es ohne zu zögern auch bereit ist.

Behält man diese Umstände beim Lesen im Hnterkopf und bedenkt man, dass die Ausbildung der SEALs zu den härstesten (oder die härtestete) der Welt gehört, wundert einem seine Weltanschauung nicht mehr. Er vertritt die Meinung "erst schießen, dann nichtmal fragen", weil er dies so wohl hundertemale eingehämmert bekommen hat.

ACHTUNG - SPOILER! nach der Lektüre des Buches ergab sich für mich eine Frage, die in keinster Weise in diesem Buch gestellt und beantwortet wird: die ach so schlauen Navyseals, die alles besser wissen und können, hätten wohl alle überleben können, hätten Sie den Einsatz nach Ihrer Entdeckung durch die 3 Schäfer abgebrochen. Da aber anscheinend Rückzug keine Option darstellt, reiten sie alle eigenverantwortlich ins Verderben. Aus meiner Sicht hätte der Einsatz sofort abgebrochen gehört und wann anders erneut durchgeführt.

Warum ist das Buch interessant?
- zum einen, um die uns fremde Welt der US Spezialeinheiten kennenzulernen, zum anderen, um mal mitzukriegen wie so jemand tickt. Wem es rein um die Action geht, der kann getrost bis zum Bildteil in der Mitte vorblättern, da geht es dann eigentlich erst los.

Der Leser sollte schon mehr englisch können, als das deutsche Schulsystem vorsieht, da sehr viele Redewendungen sehr umgangsprachlich sind. Es ist aber leichter verständlich als ein technischer Artikel.
66 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2014
Ich bräuchte nochmal die Rechnung ... Danke

Alles super sonst.

Liebe Grüße und einen schönen Tag noch

M. Gawehn, M. A.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
14 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Fictional thrillers about elite combat units pale by comparison to this true story. All Americans should read this book to learn what our armed forces are doing to prepare for and engage our terrorist enemies . . . and how difficult and dangerous those tasks are. The book squarely poses the question of whether military or civilian lives should have greater priority in terrorist combat. In this case, following the rules of engagement seems to have led to the deaths of many SEALS and other American military personnel . . . as well as the deaths of many enemy combatants.

The story of Lone Survivor focuses on a mountainside battle during which four SEALS were outnumbered about 35 to 1 by Taliban forces that were protecting an al Qaeda leader. The SEALS were in a tactically compromised situation with no adequate communications to call for help. The SEALS defended themselves as vigorously as anyone could, and three of them died despite amazing heroism and great training. The fourth SEAL, Marcus Luttrell, survived only through the grace of God and the protection of Pashtun tribe while being tracked and menaced by the Taliban.

Before the battle, Lone Survivor moves backward in time to describe how Leading Petty Officer Luttrell became a SEAL and how even that intense training wasn't nearly as demanding as combat turned out to be. The book concludes with his rescue, recovery from his wounds and illness, and fulfilling his promises to his comrades.

There's a lot of heartbreak in this story. You'll be changed by what you read and how you feel about what happened.

As an American, I feel very proud of those who serve in the American Armed Services and feel enormous gratitude to the elite units for the special risks and rigorous training they endure for our sakes.

But never would I have imagined that duty would call four "frogmen" to battle so many Taliban on a mountainside near the roof of the world. We should all honor the sense of duty that leads brave men and women to answer the call to go so far beyond what it would seem mere mortals could hope to accomplish to protect us all.

May God bless our troops!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Lone Survivor [Blu-ray]
Lone Survivor [Blu-ray] von Mark Wahlberg (Blu-ray - 2014)
EUR 7,99