Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (4)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geek fun
I dunno, I laughed myself silly in places. I was not expecting depth of character or anything, and had fun with Pi and the prime numbers. The Douglas Coupland self-reference is corny, but I must say that I just could not put it down, which is more than I can say about the last 10 books or so that I read. Just the thing for the geek in your life!
Veröffentlicht am 5. August 2007 von weberwu

versus
17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Coupland schwächstes Buch
Bis jetzt konnte ich jedem Coupland-Buch etwas abgewinnen und habe das Lesen genossen.

Bei "JPod" ist das leider anders. Der typische Schreibstil und die kreative Textgestaltung finden sich zwar, es fehlt allerdings der rote Faden, die Story. JPod liest sich wie eine Aneinanderreihung von skurrilen Szenen, denen die Hauptfigur Ethan mehr oder weniger hilflos...
Veröffentlicht am 21. Juni 2006 von Khan


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

17 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Coupland schwächstes Buch, 21. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Jpod (Gebundene Ausgabe)
Bis jetzt konnte ich jedem Coupland-Buch etwas abgewinnen und habe das Lesen genossen.

Bei "JPod" ist das leider anders. Der typische Schreibstil und die kreative Textgestaltung finden sich zwar, es fehlt allerdings der rote Faden, die Story. JPod liest sich wie eine Aneinanderreihung von skurrilen Szenen, denen die Hauptfigur Ethan mehr oder weniger hilflos ausgesetzt ist.

Was aber eben fehlt, ist die Entwicklung. Die Personen um Ethan werden zusehends verrückter, wobei eine Einsicht in die Gedankenwelt wünschenswert wäre. Bei Ethan selbst - nichts.

Nach zwei Dritteln beginnen dann die repetetiven Schemata der Erzählung und der sinnlose Einbau der Autorenperson richtig nervig zu werden.

Coupland-Fans rate ich ab - lieber Microserfs nochmal lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Not Microserf 2.0!, 17. Mai 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
Not Microserf 2.0!

I need to say this first: jPod was a huge disappointment for me, especially since it was dubbed Microserfs 2.0, and I really like that book. Granted, the similarities are there: Endless references to pop-culture, twenty-somethings, blabla. And sometimes the book is even reasonably funny. BUT: Where the voyage of Microserfs characters is heartwarming and has depth to it, the characters in jPod are as well-rounded and interesting as the minifigs on the cover, with the difference that there is nothing whatsoever likeable about the characters. And while the cultural references in Microserfs sometimes resemble a pop quiz about the `90, more often than not they also help to define the characters, whereas in jPod they are just completely random and after a while quite tiresome. The same is true for the plot which twists and turns and turns and twists without any aim or direction.

As for the "crafty narrative device" of Douglas Coupland as a character... What can I say? Douglas, how 1976!

All in all I think the problem is that Coupland tries too hard to be clever, which he doesn't need to because he is. And there the book goes belly-up. In my opinion it is certainly one of his weakest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich wollte es hätte zu mehr gereicht..., 28. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
Ich bin ein Coupland Leser seit Generation X, mit Höhen und Tiefen. Microserfs/Mikrosklaven habe ich auf Deutsch und Englisch ca 4-5 mal gelesen, umso kritischer war ich, als ich von JPOD als einem "zweiten Teil" dessen hörte.
Das Gute vorweg: Es sind schöne Ideen drinne, schöne Passagen, sehr lustige Handlungsstränge. Auch den Coupland Selbstauftritt fand ich gar nicht mal so unlustig.
Was mich jedoch enttäuschte war der teilweise fehlende rote Faden. Das muss nicht bei jeder Art von Buch unbedingt nötig sein. Und Coupland hat da ja auch seinen ganz eigenen Stil.
Aber hier hat etwas in dieser Richtung gefehlt. Und in Verbindung mit immer wilderen Handlungspassagen, die sich über einige Längen des Buches dahinschleppen, habe ich ihn - den zusammenhaltenden Faden - immer mehr vermisst.

Das Ethan in guter romantischer Tradition ein tragischer Held ist, der fremdgesteuert von einem Schlamassel zum nächsten taumelt, wird nach einiger Zeit eher lästig. Seine extrem überzeichnete Mutter (ua) wird auch dem Buch heraus auch dem Lesern langsam nervig. Das ist schade, denn andere Figuren, Themen oder auch einfach der Zeitgeist waren wiederum super getroffen (vier bis fünf Punkte!) und ich finde da sieht man auch wieder Coupland Stärke.

Aber so wirkt das Ende wie ein überladenes Finale, das einen doch ein bisschen erschlägt. Vielleicht würde ich nach einem zweiten Lesen meine Meinung auch insgesamt auf 3-4 Sterne hochschrauben, weil ich dann einfach mehr erkennen kann.
Beim Zumachen des Buches habe ich mich jedenfalls nicht so gut gefühlt wie nach dem Lesen der Mikrosklaven.
Schade.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geek fun, 5. August 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
I dunno, I laughed myself silly in places. I was not expecting depth of character or anything, and had fun with Pi and the prime numbers. The Douglas Coupland self-reference is corny, but I must say that I just could not put it down, which is more than I can say about the last 10 books or so that I read. Just the thing for the geek in your life!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nice cover, but besides ... / Schönes Cover, aber sonst ..., 27. Dezember 2010
Von 
T. Dierig "tad" (Großraum Braunschweig-Gifhorn-Wolfsburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: JPod (Taschenbuch)
I've got to agree to the negative voices of older reviews. Ending the book I just asked myself why I spent the time to read it.

Where's the humour and the criticism of Generation X or Microserfs? This book is so slow and calm and boring and reamins as superficial in a way Douglas Coupland himself criticised himself before.

By now I came to the conclusion, that the authoer made the reader to the protagonist. The reader ist the superficial consument who was so dumb to buy / read the book. To spare that would have been a better choice.

==================================================================================================

Ich kann ich leider nur den negativen Stimmen der Vorredner anschließen. Dieses Buch endete für mich mit der Frage, warum ich dafür Zeit geopfert habe.

Warum hat es nicht den Witz oder die Kritikfähigkeit von Generation X oder Microserfs? Nein, es dümpelt nur so dahin und bleibt oberflächlich wie das was Douglas Coupland selbst früher kritisierte.

Inzwischen glaube ich, dass der Autor den Leser selbst zum Protagonisten macht. Der Leser ist der oberflächliche Käufer/Konsument, der so dumm war das Buch zu kaufen / zu lesen. DAS hätte man sich aber auch sparen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Geeks arise!, 9. November 2007
Von 
Tim Hopmann (Berlin, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
JPod ist bestimmt kein Buch für Jedermann. Man muss schon Aufgeschlossenenheit, Sinn für Skurriles und bestenfalls auch einen ordentlichen Schuss "Geekness" mitbringen, um JPod wirklich verstehen und mögen zu können. Coupland spart nicht mit bizarren Einfällen (z.B. leistet er sich den Luxus, über viele Seiten hinweg die ersten 10.000 Stellen von Pi abzudrucken), Charakteren und Situationen. Eine wirkliche Story entfaltet sich dabei im klassischen Sinne zwar nicht. Doch empfand ich persönlich JPod als sehr kurzweilig und durchaus zum Nachdenken anregend. Denn irgendwie sind wir doch alle ein bisschen wie Ethan und Co..
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht das beste von Coupland..., 1. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
...aber dennoch ein sehr gutes Buch.

Auch wenn es bessere Bücher von Coupland gibt, sind das hier immer noch 5 Sterne, denn man darf dieses Buch nicht nur mit den "5+ Sterne-Büchern" von Douglas Coupland vergleichen. Der Maßstab ist der ganze Rest, der hier und anderswo feilgeboten wird - und da gehört dieses Buch immer noch zur obersten Klasse.

Die Story dreht sich hin und her, das stimmt; andere mag das stören, aber genau das finde ich an diesem Buch so gut. Ethan, die Hauptperson, wird von einer bizarren Situation in die nächste geworfen und kann sich dem Tempo, mit dem es geschieht, nicht entreißen. Seine ganze Umgebung scheint durchzudrehen und er selbst verliert erst die Kontrolle und langsam auch den Überblick.

Dass die Figur "Douglas Coupland" in dem Buch auftaucht, mag diejenigen stören, die unbedingt in der Welt eines Buches versinken wollen. Ich finde, dass es ein netter Kniff ist, um dem Leser aus der Phantasiewelt des Buches in die Realität zurückzuholen.

Letzlich bleiben die Stärken von Coupland, denn es gelingt ihm immer wieder, Charaktere mit unterschiedlichsten, eigenwilligen Mitteln zu zeichnen, ohne dabei die Präzision zu verlieren.

Ach ja, eines habe ich fast vergessen: lustig ist das Buch auch (insbesondere wenn die eigenen Kollegen genauso spleenig sind, wie die von Ethan und man gewisse Parallelen erkennt).

PS: Ich habe die englische Ausgabe gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen gut, aber nicht so gut wie Microserfs, 10. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: jPod (Taschenbuch)
Hätte ich damals nicht Microserfs gekauft, als es herauskam (englisch), wäre ich sicher sehr begeistert von diesem Buch gewesen. So aber war meine Erwartungshaltung viel zu hoch. Ich habe das Buch im Urlaub unter afrikanischer Sonne gelesen, da ist man nicht so negativ eingestellt deshalb guibts 4 Sterne.

Ich will jetzt nicht den Inhalt zusammenfassen, einiges der Handlung ist sicher authentisch oder zumindest wie bei einer Sitcom leicht übersteigert beschrieben. Anderes kommt mir aber ziemlich fantastisch oder fast abwegig vor. Es ist vielleicht nicht Couplands bestes Buch, aber sicher auch nicht das Schlechteste.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen a fine fun read, 10. Juli 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Jpod (Gebundene Ausgabe)
es stimmt schon, dass "jpod" nicht an "eleanor rigby", "all families..." oder "hey, nostradamus" heranreicht, aber es ist immer noch ein sehr unterhaltsames buch.

gebe es die anderen romane nicht, hätte ich 5 sterne verliehen, aber bei "jpod" ist coupland nur in guter form statt, wie bei "eleanor rigby", in höchstform.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

jPod
jPod von Douglas Coupland (Taschenbuch - 1. April 2007)
EUR 6,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen