Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos UHD TVs Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen5
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:27,57 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2007
Gears of War ist ja nun leider nicht in Deutschland erschienen. Schade eigentlich wenn man bedenkt das es momentan die Referenz auf der 360 darstellt. Nicht nur grafisch sondern auch Gameplaytechnisch bietet es zwar nichts neues, dafür aber altbekanntes weitaus verfeinert. Die Unreal 3 Engine verspricht grafisch einiges und hält auch das versprochene. Vorallem die Partikeleffekte und das Licht & Schattenmodel sind atemberaubend da es absolut fotorealistisch ausschaut.

Eine wirkliche Story besitzt das Spiel leider nicht, zumindest keine offensichtliche. Es ist wie ein guter Hollywoodfilm. Dünne Story, knaller Effekte und eine unikate Optik. Hinzu kommt der enorme Mehrspieler und Co-op Spaß den bisher noch kein anderes 360 Spiel erreichen konnte. Aufgrund des hohen Gewaltgrades wurde dem Spiel auch die Freigabe verweigert was aber kein Problem darstellen sollte. Denn wer es will, bekommt es.

Das epochiale Gemetzel gegen die Locust (eine böse Alienrasse die direkt aus der Erde kommt) ist nicht nur grafisch opulent, sondern auch einfach ein Erlebnis welches seines Gleichen sucht. Auch wenn es keine konkrete Story gibt, und die indizierung etwas das Image drückt ist und bleibt GoW eines der Referenzspiele, wenn nicht sogar DAS Referenzspiel.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2007
Also, was soll man zu Gears of War noch sagen? Wenn man alle bekannten Medien und kreativen Erungenschaften der modernen Welt zusammen fasst, (wie etwa ein gutes Buch, einen Oscar prämierten Film, ein anerkanntes Kunstwerk, ein technisch einwandfreies Produkt etc.) hat das Medium der Computerspiele einen eher zweifelhaften Ruf und wird als eigenständige Kunst- bzw Unterhaltungsform nicht ganz ernst genommen. Dieses Game läutet jedoch endgültig ein neues Zeitalter ein. Wo neueste Technologie, atemberaubendes Design, geschickte Dramaturgie und innovative Interaktion zusammen treffen ist ein moderner Klassiker entstanden. Edgar Allan Poe, Paul Verhoeven, Vincent Van Gogh oder Steve Jobs hätten es nicht besser machen können. Ein Unterhaltungsprodukt der Spitzenklasse für Erwachsene, das kaum kommerzielle Zugeständnisse für ein junges Publikum zulässt. Eigendlich habe ich für Computerspiele keine Zeit, doch Gears of War ist ein Urknall - einfach unglaublich! P.S.: Auch die UK-Version hat eine deutsche Sprachausgabe.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2006
Es ist einfach nicht zu glauben. Erst habe ich Splinter Cell: DA auf Grund seiner kinoreifen Präsentation in den Himmel gelobt, da steht nun auch schon einer der wichtigsten Kandidaten für Microsofts Wunderkiste in den Läden. Leider werden Erwachsene in Deutschland nicht in den Genuss dieser Perle kommen, die wohl zum einen der am besten inszenierten Videospiele überhaupt zählt. Der Grund dafür ist auch gleich gefunden:

Die Grafik! Machen wir auch nicht lange rum: So etwas hat man noch nicht gesehen! Zumindest ich konnte mir ein Grinsen nicht verkneifen, als ich im dritten Akt die Wasserspiegelungen, die Wettereffekte und überhaupt den ganzen Regen bewundert habe. Also das war wirklich unglaublich. Sogar auf den Blättern und der Vegetation wirken die feuchten Oberflächen auf Grund des Regens dank Shader-Effekte unglaublich real. Da muss man sich wirklich fragen, was für eine Monsterhardware in der Xbox 360 schlummert. Was auch klar ist: Mit der Unreal Engine Build 3.0 beginnt definitiv eine neue Zeitrechnung der Polygonkunst. Kann natürlich sein das in den nächsten Jahren und Monate GoW schon wieder grafisch überholt wird aber was zählt ist das hier und jetzt! Und ich wage mal zu behaupten, das im Moment GoW der absolute Referenztitel in diesem Bereich ist. Die grafische Messlatte hat nun auf der Xbox 360 das endgültige “Next-Gen“ Niveau erreicht. Jetzt liegt es an den anderen das zu toppen oder zumindest da ran zu kommen. Den bald erscheinenden Xbox 360 Titeln traue ich das schon zu. Nunja wenn man sich mal die kommenden PS3 Spiele so ansieht... sieht schlecht aus! Ein paar schöne Renderfilme gibt es und Resistance ist auch nicht schlecht, zieht aber im direkten Vergleich den kürzeren ganz einfach deshalb da Microsoft mit der zweiten Spielegeneration ein Jahr im voraus ist. Ist eben einfach Fakt! Und noch etwas: Im Gegensatz zu den hübschen Renderfilmchen der PS3 werden diese in GoW in Ingame-Spielgrafik dargestellt. Und jeder der die beiden Zwischensequenzen gesehen hat (Marcus Ankunft am Embry Square, General Raams erster fieser Auftritt) muss zugeben: Das rockt ja wohl alles weg! Also was da auf dem Bildschirm abgegangen ist... da war ich einfach nur baff und verblüfft. Es hat mich umgehauen. Aber nicht nur mich, sondern auch meine beiden Kumpels denen ich das unbedingt vorführen wollte (etwas angeben darf man ja). Und selbst diese beiden Ego-Shooter Hasser kamen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Für mich die beiden besten Zwischensequenzen seit es Spiele gibt. Was für eine Inszenierung! Das selbe gilt auch für den Sound: Meiner Meinung nach haben es die Tontechniker von Epic etwas übertrieben: Ich habe gedacht der Subwoofer fliegt mir um die Ohren! Also so laut habe ich meine Anlage noch nie gehört obwohl ich die gleichen Einstellungen wie vorher hatte. Die armen Nachbarn... lange Rede kurzer Sinn: Grafik und Sound sind Next Generation pur! Und was ist mit dem PC? Der muss erst noch erfunden werden um die Grafikbombe flüssig mit allen Details spielen zu können. Hier die Daten was die Xbox 360 in diesem Spiel technisch bietet; Auflösung 1980 mal 1080i/p (full HD), aktive Kantenglättung, kaum Tearing, Bump.-Normal.-Displacement Mapping, hochauflösende Texturen.

Es gibt aber auch negatives abseits vom Technickwahn: Die Geschichte und die Spieldauer. Warum hat man nicht erklärt, welche Motivation hinter den Locust (geniale Charaktermodelle. So müssen Aliens aussehen!) steckt? Wo kommt die Rasse her und warum wollen sie den gesamten Planteten ausrotten!? Auch die Charaktere wie Marcus und Dom bleiben ziemlich blass. Warum erfährt man zum Beispiel nichts über den Verrat von Marcus oder sein Verhältnis zu seinem Vater. Natürlich muss man nicht unbedingt eine ausgeklügelte Story alla Half Life 2 präsentieren aber etwas einfallslos ist das schon. Alles läuft einfach nach dem -finde und töte alle Locust- Prinzip ab. Aber es ist ja eine Fortsetzung angekündigt vielleicht gibt es ja da die ersehnten Antworten. Die Geschichte lebt einfach von ihrer actionreichen Inszenierung. Die Spielzeit mit knapp 8 Stunden ist auch unverschämt. Zwar erlebt man in dieser Zeit die intensivsten Actionkämpfe überhaupt und diese werden dank dem taktischen Deckungsprinzip niemals langweilig, aber mindestens 12 – 15 Stunden kann man ja verlangen. Vielleicht ist das Spiel aber auch einfach so toll das man immer mehr will... Die KI gehört neben F.E.A.R zu einer der besten im Genre. Leider läuft die Team-KI öfter mal ins offene Mündungsfeuer was sehr nervig sein kann. Auch lassen sich einige Locust wohl doch gerne abschießen: Manche versuchen nicht mal zu fliehen wenn man mitten draufhält.

Grafik: 20/20

Story: 11/20

Atmosphäre: 20/20

KI: 9/10

Musik: 8/10

Soundeffekte: 10/10

Umfang: 3/10

Special-Award für Grafik

Special-Award für Atmosphäre

Special-Award für Soundeffekte

Gesamtwertung: 81 % = 5 Sterne

Fazit: GoW will nicht mit einer großen Geschichte punkten, sondern mit einer Hammer-Atmosphäre und den spektakulärsten Actionkämpfen seit Half-Life 2. Einfach grandios!
0Kommentar|14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2007
Also ich schreibe hier meine rezension nicht zu diesem artikel sondern zum spiel gears of war, das verständlicherweise in deutschland indiziert ist ;)

also fangen wir mal an:

Als ich das spiel gestartet hatte, fand ichs schonmal gut das die US-version alles deutsch hat.. sehr gut!! und dann das nächste was im spiel dann sofort auffällt: DIE GRAFIK!!! das ist sowas von krass wie stark die ist. Ich wusste das sie gut ist, hatte sie aber nur bei nicht HD videos gesehen und nicht in real.. einfach nur bombastisch, da freut man sich schon auf crysis ;)

aber was fast noch wichtiger ist und was epic games PERFEKT umgesetzt hat ist das gameplay und die damit verbundene steuerung!! Als ich gehört hab das man mit dem A-Knopf alles macht was "in deckung gehen" und "raus aus der deckung gehen" betrifft, war ich erst mal "schockiert", aber zu unrecht denn epic games hat das wiedermal PERFEKT gelöst..

also die steuerung ist wirklich einfach und einfach nur genial!!!

einziger negativ punkt wäre wohl die selbst für heutige zustände kurze story.. ich hab sie innerhalb eines tages(ca. 5 stunden) im coop-modus durchgehabt, allerdings auf "lässig" und die andern zwei schwierigkeitsstufen sind doch deutlich interessanter dann.. also aber wiederspielwert hat das spiel trotzdem auch wenn man nix neues entscheidet, trotzdem das game ist sehr sehr gut und es macht spass zu ballern und vorallem die Kettensäge is sowas von blutig und lustig ;)

also ich lisst mal mein ergebnis und fazit so auf:

Grafik: 9/10 , da heutzutage die cryengine-2 besser is

gameplay: 10/10 , leicht aber doch komplex

KI: 9/10 , locuste bewegen sich viel-verstecken sich, aber oft an den falschen orten..

sound: 10/10 , der is nicht zu laut aber doch perfekt

atmosphäre: 9/10 , fast perfekt

story: 7/10 , sehr gut und abwechslungsreich nur zu kurz..

special award für: gameplay und sound.

Gesamt: 54/60

machte note 1 und für mich ein fast perfektes spiel, derzeit gehts nicht besser, erst ab oktober ;)

ich hoffe ich konnte weiterhelfen und entschuldigt für die rechtschreibfehler, nur ich bin zu faul auf "umschalt" zu klicken..

achja, unverbindliche kaufempfehlung!! muss man haben!! aber nur für xbox 360 :)
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2008
Hab das Spiel erst auf der XBOX 360 gespielt, es flog sofort in die Ecke, die Steuerung ist ne Frechheit, geht gar nicht. Für nen ordentlichen Shooter muss ne Maus und ein Keyboard ran.
Nun hab ich gestern GoW auf den PC aufgespielt, war bissel skeptisch, aber dann, Wahnsinn, so muss es sein, es spielt und steuert sich so leicht und klasse wie CS, Quake, HL und Co.
Jetzt kann man auch die Grafik genießen, weil man genug Zeit zwischendurch hat, auf Grund der schnellen zielgenauen Bewegungen ;)
Kann das Spiel nur wärmstens empfehlen, FÜR DEN PC wie erwähnt, von der XBOX 360 rate ich dringend ab!
Shooter gehören nur auf den PC, zudem sieht das Spiel noch nen zacken besser und schärfer aus in absoluter High Quality, mind. 1680xXXXX Auflösung und 22zoll aufwärts.
33 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden