Kundenrezensionen


77 Rezensionen
5 Sterne:
 (62)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


51 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders als der Film...
Natürlich setzt es voraus, dass man Englisch kann. Eine deutsche Ausgabe dieses Buches habe ich noch nicht in die Finger gekriegt, macht aber nichts. Ich habe das Buch gelesen, bevor ich die DVD-Ausgabe des Films, der irgendwie an mir "vorbeiging", in die Finger bekam, die Box mit dem Zusatzmaterial, die ich gleichfalls bewerten werde. Aber nun das Buch: einfach zu...
Veröffentlicht am 17. Oktober 2004 von Olaf Heinrichs

versus
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen War History with a bias!
This is an OK account of a platoon of American Airbourne soldiers, from "Boot Camp" through to the end of WW2, & beyond. For me, Ambrose has a highly jingoistic & much too "yankee doodle" view of history. He comes out with some extraordinary generalistic condemnations of whole nationalities. The French were too this, the British too that,...
Veröffentlicht am 31. März 1999 von Robert Jarvis (jarvis@uni-desa...


‹ Zurück | 17 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen This is a must have for any history buff., 22. April 1999
Von Ein Kunde
A real life tale of what is was like from the grunts perspective. It should be required reading for all students in high school
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Excellend. The human side of war., 11. Februar 1998
Very well written. Ambrose tells an absorbing tale of what the war was like to men who fought it. I could not put it down.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Amerikanische Helden, 15. November 2009
Von 
Tilo "Weltenbummler" (Mannheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Die Fakten aus zahlreichen Interviews und Feldpostbriefen verarbeitet der Autor gekonnt und professionell zu einem spannenden und leicht lesbaren Buch. Dabei uebermittelt er haeufig die Gedanken und Gefuehle der Soldaten in deren eigenen Worten und benuetzt gelegentlich die Dialogform, was einmal die Spannung erhoeht zum anderen dem Leser die Moeglichkeit gibt sich mit den Helden/Augenzeugen zu identifizieren und den Krieg aus individueller Sicht nachzuerleben. So ist der Leser immer im Brennpunkt der Ereignisse, erfaehrt von der Angst, dem Hass, der Kameradschaft, dem Schmutz, der Ungewissheit und allem was den Krieg so ausmacht. Dabei wuerde man sich gelegentlich mehr Distanz zu den Grausamkeiten des Krieges wuenschen, etwa als einmal kommentarlos beschrieben wird, wie US Soldaten auf einen deutschen Leichnahm treten, und sie diesen unter ihren Stiefeln knacken hoeren. Ueberhaupt haette der Autor ein bisschen mehr Information ueber den 2. Weltkrieg geben sollen, damit der Leser die geschilderten Ereignisse und individuellen Erlebnisse besser zuordnen koennte. So reiht sich hier ein Husarenstueck an das andere und irgendwann wird die ganze Action etwas eintoenig.

Im ganzen Buch herrscht ein heroisch - sentimentaler Unterton, getragen von der Gewissheit, dass Amerika hier einen gerechten Krieg gegen Diktatur und Barbarei fuehrte. Jeder Soldat von Easy Company wird irgendwie zum Helden stilisiert, weil er bei dieser Sache dabei war. Wenn die Kampfhandlungen mal unterbrochen werden, wartet der Autor mit eigen Reflexionen ganz in diesem Sinne auf, etwa als er behauptet, die Amerikanische Armee waere kampfstaerker gewesen, weil sie fuer Demokratie und Freiheit kaempfte und eine Buergerarmee gewesen waere. Dieser Patriotismus wirkt befremdlich auf einen Deutschen, zumal wenn man sich die moeglichen Reaktionen ueberlegt, wuerde ein hiesiger Autor im selben Ton ueber eine deutsche Elitetruppe des 2. Weltkriegs schreiben.

Manchmal unterlaufen dem Autor auch richtige Fehler, etwa als er einen Landser aus dem Schuetzengraben fragen laesst:"Hinkle, Hinkle, ist das du?"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ihr liebt die Serie? Finger weg vom Buch!, 19. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Band Of Brothers (Taschenbuch)
Wie so viele vor mir bin ich durch die Begeisterung für die gleichnamige HBO-Miniserie dazu gekommen "Band of Brothers" zu lesen.
Wie der Titel meiner Rezension auch gleich sagt: Meiner Meinung schlägt die Verfilmung ihre Buchvorlage um Längen.

Jede einzelne Seite von "Band of Brothers" trieft vor Patriotismus. Es ist ein einziger Heldengesang auf die Männer, die in der Serie so sympathisch dargestellt werden. Natürlich kann Herr Ambrose nicht die Charakterzüge der Männer der Easy Kompanie abändern, doch wenn man zuerst die Serie sieht, und dann das Buch liest, wird man arg enttäuscht.
Beispiel Richard "Dick" Winters: Damiam Lewis' Darstellung in der Verfilmung ist großartig. Er spielt einen Mann mit Prinzipien, mit Führungskraft und mit Moral. Der "historische" Winters, wie Ambrose ihn darstellt, schien ein anderer Mensch gewesen zu sein. An nicht wenigen Stellen beschreibt Winters beispielsweise begeistert wie er den deutschen Soldaten ins Gesicht geschossen hat. Generell wirkt Winters im Buch eher gewaltverherrlichend und aggressiv. Natürlich behalte ich mir hier vor irgendwelche Aussagen über seinen wahren Charakter zu machen. Ich trage lediglich zusammen, wie es im Buch und im Film auf mich gewirkt hat.

Was mich ebenfalls gestört hat, sind die alle paar Seiten eingestreuten unsinnigen Zitate, die nur zu offensichtlich eine wissenschaftliche Herangehensweise an das Thema suggerieren sollen. Deutsche Soldaten Sätze wie "Hinkle, ist das du?" sagen zu lassen kommt noch dazu. Wie schwer ist es wohl einen deutsch sprechenden Menschen zu finden, den man mal eben fragen kann ob das so korrekt ist? Im Film hat man es schliesslich auch geschafft.

Alles in Allem ist "Band of Brothers" seit sehr langer Zeit das erste Buch, dass ich nicht zuende gelesen habe. Wer die Serie mag, sollte dabei bleiben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Excellent, 31. März 2000
Von 
Matthew T. Meskill (Portland, Oregon USA) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
This book is great! Buy it!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch Englisch - Serie Deutsch, 15. November 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Band Of Brothers (Taschenbuch)
Als ich dieses Buch kaufte kannte ich die gleichnamige Serie schon!! Ich finde sie hamma so nah war mann noch nie im kriegsgeschehen und bekommt gleichzeitig tollen einblick ihn Gefühle und denken der Soldaten der Easy!! Absolutes Antikreigsbuch bzw film!! Aber trotzdem hamma storry hamma verfilmt!!!

Ich kaufte das Buch nur weil ich in der Schule eine Englische Buchpräsentation halten muss!!

Wer gerne liest und der Englishcen sprache ein bisschen mächtig ist sollte zuschlagen bewegende geschichte mit gutem Ende!!!
Für alle die Lesen verabscheune oder schlicht weg lieber fern sehn empfehle ich (so hab ichs auch gemacht) erst die DVD Serie auf Deutsch anzugucken, dann die Serie auf Englisch mit Deutschen untertiteln und dann das Buch in angriff zu nehmen udn in kleine Abschnitten zu lesen!!!

Ein muss für jeden "Antikrieg-Mensch", für jeden Geschichtesinterresierten, für jeden der wissen möchte wie es zuging(Obwohl wer nicht dabei war wird die Dimnesion des Krieges(des schrecklichen Krieges) niemals richtig verstehen und greifen können!!!
Trotzdem ein Muss!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Too much glorification - uncommon narrator role, 13. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Band Of Brothers (Taschenbuch)
As an interest person of literature about war i ve read a lot of books (german and english ones). I didnt liked the book mainly of two reasons.
1.) Too much glorification. Like a other recesion says. The book is full of "yankee doodledoo?!?" After the war its normal that the veterans only talking about the good thing of war. The humankind forgets the bad things very fast. This glorification of batteltimesoldiers is written down 1:1 in the book. I missed the distance for the crueal and unhappy things in war.
One example i can remember is that the narrator claims that in the usarmy never happend looting. 10 pages later he writes down where E-company looted. This stuff of a clean army is telling me my grandpa about the German Reichwehr, too.
2.) I didnt liked the narator role. He wrote the book like an historian saying it from above. Positiv is that there a a lot of historical facts in it an that one can see the bigger war circus. Negativ for me is that through this the book was written llike an history book. An partly it was that boring, too.
Finaly i would say that too watch the movie is more interesting than reading the book. And it happens not to often that i say this.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 17 8 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Band Of Brothers
Band Of Brothers von stephen e. Ambrose (Taschenbuch - 17. September 2001)
EUR 9,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen