Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen57
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

1-2 von 2 Rezensionen werden angezeigt(2 Sterne). Alle Rezensionen anzeigen
am 5. Oktober 2007
Wer z.B. ein selteneres Gemüse auf dem Markt gekauft hat und möchte nun wissen was er damit anfangen kann, für den ist der Silberlöffel eine gute Inspirationsquelle. Ausgestattet mit einem hervorragenden Index (meisst das Manko deutschsprachiger Kochliteratur) und einer guten Gliederung nach den Hauptzutaten, ist in dem extrem umfangreichen Werk (2000 Rezepte) schnell etwas passendes gefunden.
Nur nachkochen sollte man die meissten dieser Rezepte lieber nicht. Einfallslos und geschmacklich an die nordeuropäische Küche angepasst haben sie weder die treffsichere Schlichtheit der "Cucina povera" noch die füllige Eleganz der mit französischen Einflüssen angereicherten "gehobenen" italienischen Küche. "Nudelsalat mit Curry" oder "Vichyssoise" gehören einfach nicht in eine "Bibel der echten italienischen Küche" (Klappentext) - hier wurde schlicht zu viel auf Quantität und zu wenig auf Qualität gesetzt...
77 Kommentare|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das Buch mag ein Standardwerk sein - zeitgemäß ist es sicher nicht mehr. Als erstes habe ich das Rezept für Panna Cotta nachgeschlagen. Eine Süßspeise, die einfach zuzubereiten ist, und ich war gespannt, was das Buch mir hier empfiehlt. In dem Buch wird allerdings eine Wissenschaft daraus gemacht und ein sehr umständliches Rezept vorgeschlagen. Mag vielleicht einen Tick besser schmecken als das einfach zubereitete. However. Wenn man aber im Buch weiterblättert, finden sich Rezepte mit Zutaten, wo schon dabeisteht, dass diese außerhalb Italiens schwer erhältlich sind. Negativ aufgefallen sind mir auch Rezepte, die kein Mensch nachkocht, etwa Speisen mit Lammhirn. Wo bekommt man eigentlich Lammhirn zu kaufen? Würg. Nicht schön ist auch das Format des Buchs. Warum muss es so ein Wälzer sein? Allerdings ist die grafische Gestaltung sehr liebevoll! Alles in allem ist das Buch aber nicht empfehlenswert - was jetzt typisch italienisch sein soll, bleibt offen.
55 Kommentare|12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden