Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen4
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. September 2012
Als bekennender Anne Tyler-Fan habe ich schon längere Zeit auf ein neues Buch der Autorin gewartet. Zu Beginn der Lektüre beschlich mich vorübergehend die Befürchtung, dies wäre nun zu meinem Leidwesen mal ein Werk, das nicht als gelungen oder unterhalb ihres Niveaus zu bezeichnen wäre. Ich hatte Angst Aaron, die Hauptfigur des Romans, könne einfach ein Abklatsch von bereits besser in anderen Romanen gezeichneter Sonderlinge oder Eigenbrötler sein. Aber recht bald wurde mir klar, dass hier durchaus ein neues Thema aufgegriffen wurde, entwickelt in der der Autorin eigenen, subtilen Weise .

Aaron verliert durch einen tragischen Unfall seine Ehefrau und durchläuft einen schmerzhaften Prozess der Trauerarbeit, des "Goodbye". Während wir Aaron dabei als Leser begleiten, wird durch Rückblicke klar, dass die Ehe gar nicht so rosig war und die verstorbene Ehefrau, wie sicher auch Aaron selbst, eine nicht gerade einnehmend liebenswerte Person gewesen zu sein schien. Ein gelegenliches "Auftauchen" der Verstorbenen (was ich übrigens in keiner Weise als Versuch des Einbringens irgendeines parapsychologischen Phänomens verstanden habe) und die damit einhergehenden Dialoge mit der "Erschienenen" helfen Aaron langsam immer mehr Klarheit und Abstand zu gewinnen. Er kann endlich Abschied nehmen.

Auf der Rückseite des Buches befand sich ein Kommentar des Daily Mail zu diesem Roman, der meines Erachtens aufs Trefflichste ausdrückt, was für diese Geschichte gilt, aber eigentlich auch für alle anderen Tyler-Werke:
"Out of this everyday material she spins gold".
Sie braucht keine raffinierten Handlungen, das Alltägliche ist ihr bedeutsam genug und sie schafft es hervorragend, diese scheinbaren Banalitäten des Lebens absolut lesenswert und fesselnd zu erzählen.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Slightly predictable, but an enjoyable, comforting read. The characters are well-defined and believable. The ending is just as one would want.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Eine kurze, sehr humorvolle Geschichte mit ueberraschendem Ende, ich habe das Buch sehr schnell ausgelesen, es lest sich sehr fluessig und hat mir gut gefallen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
A typical Anne Tyler novel! The main character became gradually more interesting and likeable and the story more believable even though personally I am very sceptical about anything to do with "ghosts" and the like. Why did he have to be physically handicapped?
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,72 €