Kundenrezensionen


69 Rezensionen
5 Sterne:
 (54)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend!!!
Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe und ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Es geht um die Geschichte eines Mannes, der jeden Geruch riechen und definieren kann und auf der Suche nach "dem Parfum" ist; dem einzig wahren, ultimativen und perfekten Duft. Seine Außergewöhnlichkeit und sein Streben nach Perfektion wird...
Am 11. September 2003 veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen I was expecting a lot more
I have to agree with the more mixed reviews that the minority of readers have posted here. While "Perfume" is entertaining (mostly), it never lives up to its fullest potential to enthrall. Maybe I was just expecting A LOT more because of all the gushing praise posted here. It's intriguing but ultimately the reader isn't drawn in enough to care for the main...
Am 17. September 1999 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend!!!, 11. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Perfume, English edition (Taschenbuch)
Eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe und ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann. Es geht um die Geschichte eines Mannes, der jeden Geruch riechen und definieren kann und auf der Suche nach "dem Parfum" ist; dem einzig wahren, ultimativen und perfekten Duft. Seine Außergewöhnlichkeit und sein Streben nach Perfektion wird ihm zum Verhängnis. Nebenbei erfährt man etwas über die Geschichte des damaligen Frankreichs. Bis zum Schluss bleibt es spannend und man fiebert darauf endlich weiterlesen zu können. Ein rundherum gelungenes Buch, mit einer interessanten Wende. Ein Mix aus Krimi, Historienroman und Psycogramm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anders als alles was ich bisher gelesen habe, 30. Juli 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perfume, English edition (Taschenbuch)
Dieses Buch wollte ich eigentlich schon lesen seit es in die Bestsellerlisten eingegangen ist. Zum Glück habe ich mir bis jetzt die Verfilmung nicht angesehen um mir die Spannung nicht zu nehmen, aber jetzt werde ich das sicher bei nächster Gelegenheit nachholen, diesmal aber in der deutschen Version, denn ein Werk eines deutschen Schriftstellers in der englischen Fassung zu lesen ist praktisch fast schon pervers aber das liegt daran dass ich sonst nie deutsche Autoren lese.

Auch wenn der Untertitel "Die Geschichte eines Mörders lautet" handelt es sich hier keinesfalls um einen klassischen Krimi, denn der erste Mord lässt lange auf sich warten und bis zu den folgenden vergehen im Buch viele Jahre. Vielmehr wird die Entwicklung von Grenouille von seiner Geburt im Paris des 18. Jahrhunderts bis zu seinem ziemlich grausamen Tod erzählt. Sein Start ins Leben beginnt wenig erfreulich, erst will ihn seine Mutter gleich wieder erdrosseln und dann will ihn noch nicht einmal die Amme behalten. Auch in dem Waisenhaus, in dem er aufwächst gewinnt er keine Freunde weil er den anderen Kindern unheimlich ist, so nimmt er denn auch die erstbeste Gelegenheit eine Arbeitsstelle anzutreten wahr, um diesem tristen Dasein zu entrinnen.

Das Schicksal verschlägt ihn bald zum erfolglosen Parfumeur Guiseppe Baldini, dem er Dank seiner Gabe Düfte praktisch aus dem Nichts zu kreieren zu großem Ansehen und Reichtum verhilft. Doch auch dieser nutzt ihn nur aus. Als er eines Tages darum bittet, aus Baldini's Diensten entlassen zu werden, wird er zusammen mit einem Hungerlohn auf den Weg geschickt, was Grenouille aber nichts ausmacht, denn Geld und Ruhm bedeuten ihm rein gar nichts, er ist auf der Suche nach dem ultimativen Parfum. Man kann gut nachvollziehen warum er immer menschenscheuer und letztendlich auch -verachtend wird. Er ist besessen von seiner Vorstellung und als er einem Mädchen begegnet, das einen für ihn absolut vollkommenen unwiderstehlichen Duft verströmt gibt es für ihn kein zurück mehr.

Die Handlung verläuft linear, es gibt keine Seitenstränge oder Rückblenden, dadurch lässt sich das Werk zügig lesen. Als Urlaubslektüre würde ich "Das Parfüm" aufgrund der düsteren Grundstimmung nicht empfehlen, auch sind die wohldosierten Schockelemente wohl eher nichts für zartbesaitete Gemüter aber die Hauptthematik ist auf jeden Fall interessant - man erfährt vieles über die Herstellung von Parfums und man wird sich bewusst, dass der Geruchssinn, der in unserem Leben sonst eine eher untergeordnete Rolle spielt einen großen Einfluß auf unser Verhalten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Scentless Apprentice., 6. Dezember 1999
Von 
I would like to say that I have read this amazing book twice.I have known about it on a Nirvana's leader (Kurt Cobain)interview and there was written that he could not stop reading this book and it was the theme for a song called Scentless Apprentice.I was really impressed by this fact as I am a great Nirvana's fan.Firstly,the place that Grenouille was born called my attention. It was in a dirty city without any hope because of its misery.Suskind created an atmosphere that is very unusual for me.The boy was born with a gift and for this reason he could seduce anyone.It is an excentric book,different from all I have ever read or imagined.Some friends of mine have read the book and were impressed too.Grenouille is not a human as we are.He has no feelings.He is cold,physically weak,weird,but he knows exactly what he want and knows how to get it and does not matter if somebody gets hurt in this process.The book made me think a lot about what caused the author to write it,where has he had such idea.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unprecedented!, 10. Dezember 1999
There cannot be many tales similar to this - using the olfactory sense as the almost exclusive channel into 18th-century France and the mind and heart of a killer. One can only imagine the amount of time and historical research the writing of this book demanded, not to mention the creativity involved in developing such a complex villain. Grenouille, devoid of all feeling except for his paranormal sense of smell and overwhelming desire to develop the ultimate scent at any cost, is the most chilling and engrossing character ever experienced by this reader. The book is a must for anyone wanting to lose himself in a tale of soulless obsession and murder set against the fascinating backdrop of the sights, sounds, and above all, smells of another time and place.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A classic Gothic read., 29. Oktober 1999
This book was recommended to me by my professor as an excellent diversion from my thesis. He was right. I read this book in one sitting. `Perfume' is a beautiful mix of parable, Grimm fairy tale and erotic thriller. I love this book - much better written than Bram Stoker's Dracula. If you like Gothic, read this in front of an autumn fire and you will not be disappointed. I'm going to re-read it in German very soon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen A sort of Masterpiece, 23. September 1999
Strange and wonderful, hideous and tender, good and evil just the ways human like to explain what humans do or are. All and more of such thoughts is what comes up to my mind as I reminisce the hours spent reading this masterpiece. It is an enchanting, gripping and with a strong message novel not written for those that can't distinguish between black and white . Forget about shades or differences. Upbringing and learned. We are in many ways a product of our environment. Here we have a human being that what he does is not hideous to him since hideousness is all that was giving to him as a child. I do not condone what he does but understand it. Understanding the way he sees the world which is much different than the rest of us but still within his right and our respect is the key. To have the world at your fingertips is to loose our essence. He knew it and all of us should learn from it. Life when lived among us, in the society that we have created, is nothing but a game. To withdraw oneselft from this society is the only way we can be human. Is that what this novel tells us? In my opinion it does and it does it in a strange and wonderful way.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen fantasizing a humanity, 18. Februar 1999
Von 
The Catcher and the Rye/Clockwork Orange tradition of a lone male antihero how travels the world free with some mystical special force (more literally here, in the protagonist's supernatural sense of smell) prevading his aura is what you have in Perfume, times 10. The sense of adventure and invinsibility, the rejection and freedom of the oppression of society, this book is for the anyone who has ever thought himself special from the commoners and dreams (sometimes) about living amongst the clouds, alone, without the critical eye of an authority figure scrutinizing his/her everymove, and then having the choice to go down to the city streets as a faceless stranger to mingle with the people when the desire arises. The control of one's own destiny, instead of being given a grandplan from birth to be a doctor or a lawyer, to not pick your nose or scratch your balls in public, whatever that society demands. This book is about the celebration of our right to be human, in a collective generalization, but free and special, unique, in being that which we all are by that single term.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen The Genius of a Dog!, 15. August 1999
Von Ein Kunde
Perfume is a marvellous piece of writing head and shoulders above most of the boring, languid, offensively unimaginative drival that passes for the majority of fiction today. What if a man were given the olfactory senses of say, a dog ( and all the moral character of a rotweiler too!), but with a human brain? What might he do with it, especially in a society as decadant as 18th century France (tones of Huysman here ). I will never ever doubt again the genius that is inherent in any one of the five (or is it six) senses. Suskind reminds us all of that, as well as the "skewered" nature of any mutatation that creates too great a gift for anyone person without the wisdom to handle it. Applause for Mr. Suskind, and loathing and bile for those critics who feel their "Mickey-Mouse" morality is far too black and white for this kind of thing, or who did not like the novel because they have some other silly "philosophical" ax to grind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Una Obra Maestra del suspenso, 26. Mai 1999
Von Ein Kunde
antes que nada, pensé que hacía falta una reseña de "el Perfume" en español. Este libro es cautivante desde la primera página. La historia de una voluntad sin igual, un ser con una tenacidad asombrosa, carente de falsas moralidades, de remordimientos innecesarios, dispuesto a hacer lo que sea con tal de conseguir sus objetivos. El personaje central, Jean-Baptiste Grenouille, es descrito con maestría por Süskind, como un ser frío, mezquino, astuto, extremadamente inteligente, y sin embargo con tintes de crueldad que asemejan su conducta a la de el mejor depredador animal: Calculador, paciente. Añádale a esto el excelente trasfondo del mundo de los olores y perfumes, y el marco siempre atractivo y misterioso de la Francia pre-revolucionaria del siglo XVIII. ¿que se obtiene? una de las mejores novelas de suspenso desde el nombre de la rosa de Umberto Eco.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Horrific, 13. Mai 1999
Von Ein Kunde
Are you a fan of mystery? Perfume, by Patrick Suskind, is the book for you. The novel is an exposition of the search for identity, individuality, and self in relation to the world. Born onto a pile of fish guts from his ruthless mother, Jean-Baptiste Grenouille grew up to become a villainous murderer. His lack of scent had made him the outcast of the society but his strong will let him survive through hardship; from changing different wet nurses or having to eat one meal a day to catching a deadly disease that paralyzed him and left him with scars. One day, he was heading home, "the wind brought him something, a tiny, hardly noticeable something, a crumb, an atom of scent; no, even less than that..." it was a scent of a young virgin, which stuck in his heart... To find out more, read the book!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 27 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

PERFUME
PERFUME (Taschenbuch)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,36
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen