Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Debut
Foer gelang mit diesem Werk ein umwerfendes Debut, das in Einfallsreichtum, Vielschichtigkeit und Komplexität herausragend ist.
Es handelt von einem jungen Amerikaner Jonathan, der in der heutigen Ukraine die Vergangenheit seiner Familie auf den Grund gehen möchte und nach dem Dorf seiner Vorfahren und die Retterin seines Großvaters sucht. Er wird von...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2005 von der_weisse_hai

versus
1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aergerlich
Rein theoretisch wäre dieses Buch sehr spannend, und es hat zugegebenermassen auch enorm witzige Abschnitte, vor allem die Briefe von Alex sind teilweise umwerfend, doch was der Rest soll, das frage ich mich dann doch. Vielleicht habe ich es einfach nicht verstanden, aber manchmal schien es doch, als würde der Text mit Bettgeschichten etwas verlängert...
Veröffentlicht am 27. Mai 2003 von Fuchs Joan


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiges Debut, 11. Dezember 2005
Foer gelang mit diesem Werk ein umwerfendes Debut, das in Einfallsreichtum, Vielschichtigkeit und Komplexität herausragend ist.
Es handelt von einem jungen Amerikaner Jonathan, der in der heutigen Ukraine die Vergangenheit seiner Familie auf den Grund gehen möchte und nach dem Dorf seiner Vorfahren und die Retterin seines Großvaters sucht. Er wird von dem jungen Ukrainer Alex geführt, der von einem Leben in den USA träumt und hofft, mit Jonathan eine Brücke dorthin aufbauen zu können. Sie werden noch von Alex Großvater Alex und dem an Flatulenz leidenden Hund Sammy Davis Jr. Jr. begleitet.
In mehreren Zeitebenen wird die Geschichte des Dorfes Trachimbrod aufgerollt, und die Wurzeln Jonathans enthüllt. Die Geschichte kulminiert in der nahezu vollständigen Zerstörung des Dorfes und der grausamen Ermodung fast aller Einwohner durch die Nazis und dessen traurigen Bezug in die Gegenwart.
Es ist eine besonders vielschichtige Erzählung, da nicht nur die verknüpfte Vergangenheit von Opa Alex und Jonathan beschrieben wird. So wird z.B. auch mit den Erinnerungsfähigkeiten eines einzelnen Menschen und eines Volkes gespielt wird (z.B. durch die in Boxen gesammelte Erinnerungen an das Dorf, die immer weiter schreibenden Geschichtsschreiber, die Karte im Maßstab von 1:1, etc). Dazu wird die interkulturelle Kommunikation, oberflächig durch das herrlich groteske Englisch von Alex jr., aber auch durch die genutzten Stereotypen (US Amerikaner, Jude, Vegetarier, verschlagener Ukrainer) beleuchtet. Wunderschöne und dramatische Liebesgeschichten treiben die Geschichte bis in die heutige Zeit, in der Jonathan seine Wurzeln und Alex seinen wahren Traum finden. Foer wirft die grundsätzlichen Fragen der Menschlichkeit auf, ohne dabei schwer, belehrend oder wertend zu werden.
Die Sprache von Foer ist ebenfalls enorm einfallsreich, vielschichtig und besonders unterhaltsam. Man gewinnt leicht den Eindruck, dass Foer seine Sprache und das Geschichtenerzählen über alles liebt. Es ist "das Leben", was in diesem schmalen Band inhaltlich komplex und tiefgründig jedoch in der Sprache leicht und spielerisch beschrieben wird. Zum ganz großen Meisterwerk fehlt es vielleicht an strukturellem Zusammenhalt, an Kompaktheit, was jedoch auch durch die verschiedenen Zeitebenen und Reflexionsmittel (Briefe, Erzählungen und verschiedene Erzählperspektiven) hervorgerufen wird.
Ein schlicht fantastisches Buch, das ich immer wieder zur Hand nehme, um neues in ihm und in mir zu entdecken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen erleuchtet, 17. November 2004
Von Ein Kunde
eins der bewegensten bücher, das ich in den letzten jahren gelesen habe! komik und spannung und der abgrund des holocaust stehen nebeneinander, aber letztlich sind es freundschaft, familie und menschlichkeit, die die protagonisten auf ihrer reise zueinander finden und die geheimnisse der vergangenheit aufklären lassen....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Hilarious!, 1. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
I laughed so much at this book, will definitely read it again! A lot of the storyline is sad, of course anything that happens during the holocaust is bound to bring a tear to your eyes, but the lightness of the modern day story as well as the funny way which Alex writes/talks made me laugh out loud.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Timetravelling with emotions, 10. Dezember 2008
This book is one of the best I have ever read. I really like the various styles that the book consists of. Letters, narrations, poems,... And they alter troughout the book. The best thing on Jonathan Safran Foer's stories is that this author really can wake emotions in his readers. The story itself is not the usual way of narrating such stories with so much grief and sadness. It is also very humorous and shows that life goes on even though we are exposed to evil things.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Aergerlich, 27. Mai 2003
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rein theoretisch wäre dieses Buch sehr spannend, und es hat zugegebenermassen auch enorm witzige Abschnitte, vor allem die Briefe von Alex sind teilweise umwerfend, doch was der Rest soll, das frage ich mich dann doch. Vielleicht habe ich es einfach nicht verstanden, aber manchmal schien es doch, als würde der Text mit Bettgeschichten etwas verlängert. Wegen der packenden Thematik erwartet man leider einfach zu viel.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa2fac5f4)

Dieses Produkt

Everything Is Illuminated: A Novel
Everything Is Illuminated: A Novel von Jonathan Safran Foer (Gebundene Ausgabe - 16. April 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 2,49
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen