Kundenrezensionen

4
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
LPI Linux Certification in a Nutshell (In a Nutshell (O'Reilly))
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:31,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. Dezember 2010
Ich habe mir das Buch (3rd Edition, 2010) für die bald bei mir anstehende LPI Zertifizierung besorgt. Bitte beachten! - das Buch beinhaltet allerdings nur die Vorbereitung zu LPIC 1 und nicht auch noch LPIC 2!
Das Buch ist thematisch in zwei Teile, Exam 101 und Exam 102, aufgeteilt. Am Ende jedes der beiden Teile, die wiederum aus mehreren Kapiteln bestehen, folgt zunächst ein Kapitel mit Verständnisfragen und dazugehörigen Übungen. Hat man sich diesen gestellt, so kann im Anschluss gefahrlos mit dem Praxis-Test Kapitel fortgefahren werden. Zum Abschluss folgt dann ein Kapitel mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Punkte um dieses Wissen noch einmal zu festigen. Diese Struktur eignet sich sehr gut für das Lernen, ausprobieren und kurz vor der Prüfung nochmalige fokusieren auf die wichtigsten Punkte.
Zuerst war ich mir nicht ganz sicher, ob eine englische Ausgabe die richtige Wahl ist, musste dann aber feststellen, dass meine Bedenken unnötig waren. Das Englisch ist sehr gut zu verstehen und das Lesen funktioniert daher sehr flüssig.
An manchen Stellen ist die Erklärung von Konsolen-Befehlen für mein Empfinden etwas zu sehr im "Manpage-Stil" gehalten. Alle Optionen kann man sich meist ohnehin nicht merken - dafür gibt es ja dann die Manpage zum Nachschlagen. Gehe auch nicht davon aus, dass in der Prüfung erwartet wird sämtliche Optionen auswendig zu kennen. Als sehr hilfreich hingegen erweist sich, dass zu einigen der erwähnten Befehle mehrere Praxisbeispiele gezeigt werden. In vielen Büchern sind diese meist auf ein bis maximal zwei Beispiele begrenzt. Die Beispiele können gut nachvollzogen werden, auch ohne selbst eine Konsole zur Hand zu haben und das Ganze in der Praxis selbst zu testen.
Wichtige Informationen gekennzeichnet durch "on the exam", denen besondere Aufmerksamkeit für die Prüfung geschenkt werden sollte, werden in extra Kästen hervorgehoben. Dies ist insbesondere dann hilfreich, wenn man kurz vor der Prüfung das Buch noch einmal durchblättern möchte, da diese Punkte dadurch schnell gefunden werden. In einigen der Kästen wird jedoch auch empfohlen sich selbst noch einmal genauer mit der Thematik zu beschäftigen. Dies finde ich an dieser Stelle etwas schade, da ich von dem Buch erwarte alle wichtigen Dinge zu beinhalten, ohne dass noch weitere Referenzen hinzugezogen werden müssen.
Bei den Antworten im Praxis-Test Kapitel haben sich leider einige Tippfehler eingeschlichen. So kann es passieren, dass bei der Antwort der falsche Buchstabe, durch den die möglichen Antworten gekennzeichnet werden, steht. Das Ganze ist allerdings halb so wild, da die Antwort auch noch in Textform dahinter gegeben wird, so dass eine richtige Zuordnung möglich ist. Darüber hinaus sind die Antworten auch mit weiteren hilfreichen Erklärungen und Kommentaren versehen.
Alles in allem glaube ich die richtige Wahl mit dem Buch getroffen zu haben, auch wenn die Prüfung noch bevor- und der Erfolg somit noch aus -steht :-). Ich habe durch das Buch auf jeden Fall viele neue Dinge gelernt, die ich für meine tägliche Arbeit nutzen kann. Auch als Nachschlagewerk ist das Buch, bedingt durch die klare Gliederung, gut nutzbar. Wiedermal ein gutes Buch von O'Reilly. Danke hierfür.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. August 2010
Die dritte Auflage enthält nur noch (wenn auch sehr gute) aktualisierte Unterlagen für die Vorbereitung auf die LPIC-1 Prüfung.

Der LPIC-2 Teil entfällt komplett. Die dritte Auflage (528 Seiten) hat deutlich weniger Seiten als die zweite Auflage (992 Seiten).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. März 2013
LPIC-Lernbücher gibt es viele, und mittlerweile auch in deutscher Sprache. Dennoch empfiehlt sich „LPI Linux Certification in a Nutshell“ aus einem ganz einfachen Grund: es wird gerade nicht nur auf die LPIC 1 Prüfung vorbereitet; vielmehr verfolgen die Autoren einen quasi „ganzheitlichen“ Ansatz. So überzeugt das Lehrbuch auch als allgemeine Einführung und Vertiefung rund um das Thema Linux-Administration. Allein der Umfang verrät, dass hier tiefer in die Materie eingetaucht wird, als bei Konkurrenzprodukten, und die Lektüre bestätigt diese Vermutung.

Der Bezug zum LPIC kommt jedoch keineswegs zu kurz. Sehr strukturiert wird auf die Prüfung eingegangen, deren Themen und Gewichtung. An geeigneten Stellen wird auf Eigenheiten des LPIC hingewiesen. Die Übungen am Ende der Teile zu Prüfung 101 und 102 sind eine hervorragende Vorbereitung, doch auch hier wird nicht nur blind auf das LPIC vorbereitet – dieser Ansatz macht auch Sinn, bedenkt man, was beim LPIC eigentlich abgefragt werden soll. Der „Highlighter’s Index“ am Ende jedes Teils sowie die Testaufgabe sind jedoch rein prüfungsrelevant.

Am Ende hat man zu gleichen Teilen das Gefühl, besser auf die Prüfung vorbereitet, als auch tiefer ins Thema Linux eingestiegen zu sein. Als reines Referenzbuch eignet es sich jedoch nur bedingt, dafür sind die Prüfungsanteile doch zu groß. Wer sich ernsthaft auf das LPIC 1 vorbereiten will, ist dieses Buch genau so eine Empfehlung wie für jene, die sich nicht sicher sind, ob sie das nötige Fachwissen mitbringen – viel umfassender kann eine Vorbereitung nicht ausfallen.

Noch ein Wort zur englischen Sprache: selbst auf Deutsch verfasste Lehrbücher empfehlen teils, den Test in englischer Sprache zu absolvieren, da die meisten Fachausdrücke ohnehin Englisch seien und man nie sicher sein kann, wie gut die Übersetzung ist – nur gilt mehr oder minder gleiches dann auch für das Lehrbuch. Wer also überlegt, den LPIC 1 auf Englisch abzulegen, macht mit einem englischsprachigen Buch sicher nichts falsch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2013
Mit Linux arbeite ich schon seit mehr als 15 Jahren. Trotzdem wollte ich mir vor den kurzfristig eingeplanten LPIC-1-Examina eine Auffrischung gönnen. Mit der Kindle-Version konnte ich auf meinen Android-Geräten (Asus Transformer TF700T und Galaxy Note II) sofort loslegen und war insgesamt sehr begeistert (trotz eines kleinen technischen Fehlers: bei den Aufgabennummern wurde jeweils die erste Stelle abgeschnitten). Umfang und Aufbereitung des Stoffs haben mir gut gefallen. Am Ende habe ich einiges gelernt und war sehr gut auf die Prüfungen vorbereitet - jeweils mehr als 700 Punkte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
LPIC-1: Sicher zur erfolgreichen Linux-Zertifizierung
LPIC-1: Sicher zur erfolgreichen Linux-Zertifizierung von Harald Maaßen (Taschenbuch - 26. Januar 2015)
EUR 34,90

LPIC-1. Vorbereitung auf die Prüfung des Linux Professional Institute
LPIC-1. Vorbereitung auf die Prüfung des Linux Professional Institute von Peer Heinlein (Taschenbuch - Februar 2013)
EUR 29,90