Kundenrezensionen


1 Rezension
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Thema verfehlt, 28. März 2011
Von 
Alan Plum (Köln, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: PHP: The Good Parts (Taschenbuch)
Wie die meisten Käufer dieses Buches habe auch ich mich von der Qualität des ersten Buches der Serie "The Good Parts" (JavaScript) zum Kauf ohne ausgiebige Prüfung verleiten lassen. Leider liegen zwischen den beiden Büchern Lichtjahre und neben Lobliedern auf PHP enthält das Buch lediglich verpasste Chancen.

Der Erfolg von JavaScript: The Good Parts erklärt sich nur zum Teil durch seine guten Ratschläge und eine knappe Zusammenfassung von Syntax und Standardbibliotheken. Der wichtigere Aspekt ist jedoch die kritische Auseinandersetzung mit einer Sprache, die von vielen Programmierern, oft auch gerechtfertigter Weise, als schlecht, unüberschaubar und unsauber angesehen wird. Douglas Crockford, alleiniger Entwickler des Code Review Tools JSLint und "Entdecker" von JSON, hat es verstanden, Probleme in JavaScript aufzuzeigen und die guten Seiten der Sprache durch eine Erklärung der schlechten Seiten hervorzuheben.

Ganz anders bei PHP: The Good Parts. Der Autor und sein Laudator aus dem Vorwort sind eng mit der Entwicklung von PHP (v.a. mit Zend) verbändelt und scheinen für die Sprache trotz aller Kritik nichts als Lob übrig zu haben. Anstelle einer kritischen Betrachtung gibt es eine Anleitung für ein kleines Beispielprojekt (dabei ist das Tempo zu langsam für "alte Hasen" und mangels genauer Erläuterungen trotzdem zu schnell für Einsteiger). Den "Bad Parts" hat der Autor nur eine halbe Seite gewidmet: er könne sich nicht vortstellen, was schlecht sein soll und wer die Sprache verbessern möchte, solle dem Entwickler-Team beitreten.

Gerade als Entwickler mit langjähriger Erfahrung in PHP hätte ich mir ein Buch gewünscht, welches, ähnlich wie Crockfords, zu den Schwächen der Sprache steht und eine Untermenge von "guten Seiten" definiert, welche den Alltag angenehmer gestalten und Probleme oder Fallen frühzeitig vermeiden. Das Minimum wäre eine Nennung der üblichen Fallstricke gewesen.

Alles in allem eine tiefe Enttäuschung von einem Verlag, der es sonst stets verstanden hat, gute Standardwerke zu schaffen und auch kritischere Themen nicht scheut. Dies ist das erste -- und hoffentlich auch letzte -- Buch von O'Reilly, welches mich so enttäuscht hat, dass ich es noch am selben Tag an den Verkäufer zurückgeschickt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

PHP: The Good Parts
PHP: The Good Parts von Peter MacIntyre (Taschenbuch - 19. Mai 2010)
EUR 18,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen