Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen3
3,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:43,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2007
Das Buch »Understanding the Linux Kernel« der beiden Autoren Bovet und Cesati besticht im wesentlichen durch eine umfangreiche Abhandlung über den Linux Kernel auf hohem Niveau. Auf immerhin über 900 Seiten bekommt man alle wesentlichen Details des Linux Kernels kompetent serviert. Dabei schaffen es die Autoren anhand einzelner Code-Abschnitte präzise die Funktionsweisen zu erläutern, ohne seitenweise Quelltext abzudrucken oder eine bessere API-Referenz darzustellen. Der Schreibstil fällt angenehm auf, man verfällt nie in ausschweifende Diskussionen, sondern bleibt zu jeder Zeit auf die wesentlichen Punkte fokusiert.
Das Buch ist unheimlich gehaltvoll und erfordert auch vom Leser ein nötiges Maß an Konzentration. Es ist durchaus empfehlenswert, selbst einmal am Kernel-Code zu arbeiten. Zuweilen werden gar kleine i386 Assembler Quelltext-Abschnitte eingestreut, die zum besseren Verständnis dienen. Im übrigen wird hier jedes Detail eines bestehenden(!) Kernels genau beschrieben und nicht auf eine grundlegende Einführung in das Design moderner Betriebssysteme eingegangen -- so wie es der Titel auch aussagt.
Das Buch ist derzeit einzigartig auf dem Markt; Love's ebenfalls gutes Buch zum Linux Kernel ist bei weitem nicht so detailliert und bietet eher einen grundsätzlichen Überblick über die Funktionsweise des Linux Kernels. Die Bücher von Corbet et. al. und Quade/Kunst dienen primär der Treiber-Entwicklung unter Linux.
Mit großer Kompetenz wird in diesem Buch jedes Mosaik des Kernels ausführlich besprochen. So erfährt der Leser wie Prozesse intern gehandhabt werden, wie Unterbrechungen und Ausnahmen behandelt werden, wie der Scheduler funktioniert, wie Signale oder Systemaufrufe im Kernel implementiert sind und vieles mehr.

Das einzige, was ich bei den O'Reilly Büchern dieser Dicke vermisse, ist eine Hardcover-Bindung. Da der Titel bisher nicht auf deutsch erschien, sollte man sich in der Lage fühlen, ein englischsprachiges Buch dieser Dicke bewältigen zu können. Empfehlenswert ist es im übrigen auch gerade für Informatikstudenten, die sich für diesen Bereich der Informatik besonders begeistern können.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2011
Inhaltlich ist das Buch exzellent.
Ich habe es dennoch an Amazon zurückgesendet. Das Buch ist klarerweise im Print-On-Demand Verfahren produziert: pixelige Grafiken und vor allem reflektierende Schrift, -- bei Tageslicht ok, mit Lampenlicht aber extrem vexierende Reflektion des Schriftbilds, für mich unlesbar. Es sieht aus wie frisch aus dem Laserdrucker.
Der Band hat in seiner Ausstattung nichts zu tun mit den so schönen früheren O'Reilly Bänden im Offset Verfahren.
POD mag die Zukunft von O'Reilly sein, meine ist es nicht.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2009
Das Buch stellt die wichtigsten Aspekte des Linux-Kernels anschaulich dar und ist sehr schön zu lesen. Es hat über 900 seiten und dient auch als Nachschlagewerk. Die nächste Ausgabe sollte aber nicht mehr umfangreicher werden.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden