Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:32,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. August 2003
Lange hat es gedauert, jetzt ist es da und alle reden darüber. Nach Jahren des Wartens und einer ausgedehnten 'Beta-Phase' ist C++ im Mai 03 nun endlich erschienen. Das O'Reilly sich so viel Zeit mit diesem Projekt ließ, obwohl C++ zu den am weitesten verbreiteten Programmiersprachen gehört, zeigt wohl deutlich, welch hohen Qualitätsansprüchen diese erste wahre Referenz seit der ursprünglichen ISO-Norm gerecht werden muss.
Und tatsächlich: Das Buch deckt in gewohnter 'Nutshell'-Qualität die wichtigsten Elemente der Sprache ab, und überzeugt vor allem durch den umfangreichen und beeindruckenden Referenzteil.
Dennoch: C++ in a nutshell ist kein Buch für jedermann. Noch stärker als in anderen Büchern der Serie, werden vom Leser umfangreiche Vorkenntnisse verlangt. Da der Referenzteil nach Header-Dateien sortiert ist, werden sich C++ Anfänger wohl sehr schwer mit diesem Buch tun.
C++ in a nutshell funktioniert mehr wie ein Wörterbuch als ein Sprachkurs. Wer mit den C++-typischen Strukturen vertraut ist, dem wird mit diesem Buch ein mächtiges und unverzichtbares Werkzeug an die Hand gegeben. Ohne umfangreiche Kenntnisse von C++, OOP und diverser Konzepte moderner C-Programmierung wird man diesem Buch leider nichts abgewinnen können.
Allen erfahrenen C-Programmierern kann man jedoch nur zum Kauf raten. Dank der hervorragenden Vorarbeit von Autor und Verlag wirkt das Buch bereits in dieser ersten Auflage nahezu perfekt, gravierende Fehler sind praktisch nicht mehr vorhanden.
Ich persönlich werde jedenfalls bei künftigen Programmierprojekten nicht mehr auf dieses Buch verzichten wollen.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2003
Auch wenn es viele Software-Entwickler heute nicht wahr haben wollen, so ist C++ eine - zumindest in der Industrie - überaus weit verbreitete Programmiersprache, die zu lernen sich lohnt. Trotzdem gab es bisher keine komplette Referenz der Sprache (inkl. der Standard Template Library (STL)) in Buchform. Dies lag sicherlich nicht zuletzt daran, dass C++ auch heute noch permanent verändert und verbessert wird.
Der O'Reilly-Verlag hat diesem Mißstand nun endlich ein Ende bereitet und gab "C++ in a nutshell" heraus. In der Tradition der nutshell-Reihe beschreibt dieses Buch in kompakter Form (trotz der annähernd 800 Seiten) alle Eigenschaften und Eigenheiten des ISO/IEC-Standards 14882 und der dazu gehörenden STL. Dabei werden die sonst eher langweiligen Schnittstellen-Beschreibungen durch viele Beispiele erhellt und aufgelockert.
Desweiteren enthält das Buch viele nützliche Hinweise auf Themenfelder, die nicht unmittelbar mit dem C++-Standard zu tun haben. Diese fangen an bei Inkompatibilitäten der verschiedenen Compiler-Hersteller und enden bei Hinweisen auf viele frei verfügbare C++Bibliotheken (z.B. Boost, Blitz++ und STLport).
Es sei an dieser Stelle klar herausgestellt, dass sich dieses Buch an erfahrene C++-Entwickler wendet und in keiner Weise dazu geeignet ist, die Programmiersprache C++ zu erlernen. Für den fortgeschrittenen C++-Programmierer wird das Buch aber schnell unentbehrlich werden.
Zu dem Buch hat der Autor eine Web-Site eingerichtet auf der der interessierte Leser eine Errata, sämtliche Beispiel-Quelltexte und viele weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema C++ findet.
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2005
Let me start this review by saying that I have not read this book. At least not all of it from front to back. It's just not this kind of book. It's also not the first book about C++ you should read. Probably not the second one either. But it is the book about C++ that should lay on your desk while you are programming. But more on that later.
C++ in a Nutshell can be divided into three parts: The first part is about all the things you never wanted to know about C++, but probably should. It tells you all there is to know about the language basics, declarations, expressions, statements, functions, classes, templates, the standard library, input/output and containers/iterators/algorithms. This part is precise and well written, but a little dry from time to time. Not written in a tutorial style, but more for people who already know C++ and want to make sure they understood everything correctly (my impression).
The second part contains 3 reference chapters (about the preprocessor, the language and the library). 450 pages with all the classes, templates, functions, algorithms and much more that makes up C++. This is the most important part for me, as I regularly use it to look up the functionality of language constructs while programming.
And finally the appendix chapters: compiler extensions and projects. Definitely worth a read, although the experienced C++ programmer will probably know many of them.
Let me sum things up: Would I recommend this book to my students? Yes, definitely and I regularly do. Not as a tutorial, but as a reference. And thats exactly where it shines and should be used for.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
C++ ist eine jener Programmiersprachen, bei denen man einfach nicht daran vorbeikommt, eine Referenz zur Hand zu haben - die Sprache ist einfach zu umfangreich. Das Referenzwerk von Lischner ist geeignet für die alte C++ Version, wobei jedoch alle Hersteller von C++ Compilern fleissig dabei zugange sind, den C++11 Standard zu implementieren. Hierzu ist dieses Werk dann doch jetzt schon etwas zu überholt. Der STL-Anteil des Buches hat sich damit quasi bereits überholt, hier ist eher zum Werk von Nikolai Josuttis zu raten, um es als Nachschlagewerk parat zu haben.
Alles, was dieses Buch beschreibt, macht es ausführlich - und vor allem korrekt (was man von vielen C++ Werken leider nicht sagen kann). Man kann dieses Buch also noch als Referenz auf dem Tisch stehen haben - und ich hoffe auf eine Aktualisierung, damit dieses Buch auch mit dem C++11 Standard gleichzieht - und es wieder 5 Sterne wert sein wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
Auf kleinstem Raum ein maximum an Information. Kann sicher kein Standard C++ Lehrbuch ersetzen, aber gerade für Anfänger oder Gelegenheitsprogrammierer extrem hilfreich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden