Kundenrezensionen


60 Rezensionen
5 Sterne:
 (39)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


71 von 84 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch für die Insel
Bei bisher 231 Rezensionen auf dem Server von amazon.co.uk und 6 hier, erübrigt es sich, noch irgendetwas auf Englisch über dieses Buch zu schreiben.

Für den deutschen Sprachraum können wir eine spezielle Lektion daraus lernen: Religionskritik soll deutlich sein und nicht so verschämt, wie das bei uns oft der Fall ist. Deswegen...
Veröffentlicht am 28. Januar 2007 von Michael Murauer

versus
1.0 von 5 Sternen The Dawkins Delusion
This book is full of flaws and factual errors, as has been proven by scholars around the globe. The book has been hyped in the media due to its aggressive tone and underlying radical thesis but it's highly manipulative and not actually worth even a portion of its price. Complete waste of time. Dawkins should stick to his profession as a biologist.
Vor 2 Tagen von Nick veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A Good God Book, 21. Juni 2009
Von 
Kim S. Fuller "Kim" (Egling an der Paar) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Gebundene Ausgabe)
I ordered this book after a friend of my parents told me I was making a big mistake by turning my back on his God. I decided to read Dawkins book to see what other non-believers in any of the many God's on offer think. This book has confirmed many of my own teenage confused thoughts and after more than 20 years of trying to be objective and interest myself with the various faiths I can confirm that I am definitely an athiest. However what I still do not understand is why such a declaration upsets people who believe in a supernatural being. It seems that a born-again Christian would respect me more if I said I was a Muslim or a Buddist. Why is there no respect and why is one viewed as being suddenly a bad person? Dawkins book offers insight into such questions and many more!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr wertvolles und hilfreiches Buch, 2. November 2006
Von 
Mag Hannes Flasch (Ebreichsdorf, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Gebundene Ausgabe)
Der persönliche Weg zum Atheismus ist ein langer und mühsamer. Unsere Gesellschaft erzieht die Kinder nicht zum Atheismus und zum rationalen und selbstständigen Denken sondern indoktriniert sie mit Religion. Dieses Buch – "The God Delusion" - kann einem dabei helfen und ermutigen, diesen Weg - von den ersten Zweifel bis zum letzten stolzen Schritt, sich als Atheist zu bekennen - zu gehen, oder ihn überhaupt erst zu finden. Sollte dieses Buch auch nur einigen wenigen Menschen Hilfe, Unterstützung und Trost dabei gebracht haben, sich gegenüber der Gesellschaft – vor allem aber sich selbst gegenüber – als Atheist zu "outen", hat es seinen Zweck schon völlig erfüllt.

Es ist ein angenehmes, befriedigendes und befreiendes Gefühl, viele Gedanken und Ideen, die man selbst schon seit langer Zeit mit sich trägt, in so umfassender und eloquenter Weise dargelegt vorzufinden.

So zum Beispiel die Unsinnigkeit und Falschheit des Prinzips des Respekts vor religiösen Inhalten. Denn dahinter verbirgt sich nichts anderes als eine bewusste Immunisierungstaktik der Religionen gegenüber jeglicher Kritik, und immun gegen Kritik darf Religion heutzutage einfach nicht sein, sonst wäre das gesamte Zeitalter der Aufklärung umsonst gewesen, und wir würden uns wieder zurück ins Mittelalter begeben – Tendenzen wie sie derzeit leider in den USA und im Islam verstärkt der Fall sind.

Ebenso die Trennung zwischen Religion und Wissenschaft, also die Trennung der Welt in eine religiöse Welt und eine wissenschaftliche Welt, wie sie leider viel zu sehr als selbstverständlich hingenommen wird, wird hier in ihrer Absurdität entlarvt. Denn es gibt nur eine Welt, nur eine Wirklichkeit. Die Wahrheit ist unteilbar. Eine Trennung der Wirklichkeit in einen Teil in dem Gott nicht wirkt (Kugelschreiber fällt vom Tisch, Mond umkreist Erde; also alle erklärbaren Phänomene), und einen Teil in dem Gott wirkt (z.B. Leben nach dem Tod und überhaupt alle bisher unerklärten Phänomene) erscheint bei genauer Betrachtung zwar völlig abartig, wird aber leider nahezu nie hinterfragt. Dem Buch gebührt also der Verdienst, solche "Selbstverständlichkeiten" aufzuzeigen, zu entblößen und unser Bewusstsein diesbezüglich zu schärfen.

Die Tatsache, dass natürlich nicht alle Aspekte der Kritik gegenüber Religion, die man selbst im Laufe der Zeit gefunden und sich erarbeitet hat, in diesem Buch angeführt werden, schmälert den Wert dieses Buches keineswegs, denn erstens kann ein Buch nun mal nicht alles Mögliche und Denkbare zu einem Thema beinhalten, und zweitens gibt es zum Glück auch noch einige weitere ausgezeichnete Literatur zu diesem Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erleuchtend und erheiternd, 13. September 2007
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Taschenbuch)
Klar sind einige Argumente alt. Andere sind jedoch erfrischend neu. Jedenfalls wurden sie selten so witzig und bissig vorgetragen. Nie so pointiert. Mit dem Weitblick eines Evolutionsforschers und dem Humor eines Britten zerpflückt Dawkins die Irrationalität des religiösen Wahn. Er zeigt deutlich auf, an welchem Scheidepunkt in der Geschichte wir angekommen sind: entscheiden wir uns für eine Welt, in der etisches Handeln Dogma vorgezogen wird? Wollen wir eine Welt, in der alle miteinander Probleme angehen, die die ganze Menschheit betreffen, oder lieber eine, in der ein dritter Weltkrieg über Fragen vom Zaun bricht, die in der Religionszugehörigkeit wurzeln?

Nicht weniger steht auf dem Spiel, und Dawkins schreibt mit dem Eifer und manchmal Zorn jemandes, der das Wohlergehen der Menscheit verteidigt. Gäbe es einen Gott, so müsste dieses Buch auf seiner Bestenliste ganz oben stehen. Denn es wäre ein Testament für den Scharfsinn und die ethische Kompetenz zu der Menschen in der Lage sein können- vorausgesetzt sie denken und lassen nicht denken.

Ein tolles Buch von einem Autor, der keineswegs arroganter sein kann, als die die ihn angreifen, für den Versuch den gesunden Menschenverstand zu retten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Perle des menschlichen Geistes, 7. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Taschenbuch)
Dawkins ist wütend. Jahrhunderte nach der Aufklärung sind noch immer große Teile der Menschheit in "der selbstverschuldeten Unmündigkeit gefangen". Ihre Kerkermeister sind nicht menschlichen Ursprungs sondern alte Schriften. Sie warten nicht etwa auf ihre Befreiung, nein im Gegenteil, sie wollen noch weitere mit in die Tiefe reißen. Wovon sprechen wir? Von Religion natürlich.

Als überzeugter Atheist hielt ich Religion zwar seit meiner Kindheit für Unsinn, als disziplinierende moralische Instanz für die breite Masse der Bevölkerung aber ganz nützlich. Ich sah daher bisher keinen Grund offen für den Atheismus einzutreten.

Dawkins hat mich überzeugend eines Besseren belehrt. Als Zugabe serviert er dem Leser eine umfassende und logisch bis ins kleinste überzeugende Herleitung der gängigen moralischen Werte ohne dazu auf irgendwelche Grundannahmen philosophischer Art zurückgreifen zu müssen.

Des weiteren legt er überzeugend dar, dass Religion in gewisser Weise ein mentales Virus ist, dass man sich ähnlich wie die Windpocken in der Regel im Kindesalter einfängt, schwer wieder los wird und in einigen Fällen, als Gesichtrose im Erwachsenenalter mit fatalen Folgen für sich selbst und andere wieder ausbricht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum eigentlich...?, 3. November 2006
Von 
Philipp (Kirkcaldy, United Kingdom) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Gebundene Ausgabe)
Warum eigentlich...?

Das ist die zentrale Frage, der Richard Dawkins in seinem neuen Buch nachgeht.

Warum eigentlich räumen wir religiösen Ansichten so viel mehr Freiräume in unserer Gesellschaft ein, als anderen, nicht transzendenten Überzeugungen?

Warum erlauben wir, daß die Vorstellung - Dawkins spricht gar von einer Wahnvorstellung - anderer, ihr Schöpfergott erwarte ein bestimmtes Handeln von ihnen, unser Leben mitbestimmt.

Gründlich und mit großer Überzeugungskraft legt Dawkins dar, warum "Gott" weder eine gute noch eine nahe liegende Antwort auf die großen Fragen des Universums sein kann.

Um es mit seinen Worten zu sagen:

"Religion ist deshalb so gefährlich, weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, daß wir nicht verstehen."

Ein durch und durch lesenswertes Buch, das trotz seiner teils harten Kritik die Sachebene nie verläßt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wahnvorstellung Gott, 11. November 2006
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Gebundene Ausgabe)
In Europa, vor allem in Deutschland, werden Theologie und Wissenschaft als unterschiedliche Fachgebiete betrachtet, die sich gegenseitig "in Ruhe lassen" sollen. Anderswo auf der Welt werden Religion und Wissenschaft als die Gegenpole verstanden, die sie faktisch sind. Richard Dawkins erklärt und belegt das eindrucksvoll in seinem neuen Buch.

Er erläutert, warum Gottes Existenz oder Nicht-Existenz aus wissenschaftlicher Sicht eben gerade nicht gleich wahrscheinlich sind. Die Evolutionstheorie hat Gott von der Welt verbannt und ohne sie ergäbe nichts in der Biologie einen Sinn.

Dawkins spricht sich unter anderem dagegen aus, Kinder nach der Religion ihrer Eltern zu klassifizieren, zum Beispiel als "muslimisches Kind" oder "christliches Kind". Schließlich sind Kinder noch gar nicht in der Lage, zu beurteilen, welcher Religion sie Glauben schenken wollen - oder ob sie stattdessen lieber wissen möchten.

Der Zoologe demoliert Gott in allen seinen Erscheinungsformen: Den persönlichen Gott der monotheistischen Religionen, aber auch den Gott Voltaires, der allein die Welt erschuf und nun alles "laufen lässt".

Die Botschaft lautet auch: Atheisten befinden sich in guter Gesellschaft - praktisch alle Nobelpreisträger sind Atheisten - und sie liegen argumentativ mit großem Abstand vorne. Sie brauchen sich also nicht zu verstecken und können eine gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft einfordern, was vor allem in den USA, aber auch in Deutschland, keineswegs gegeben ist.

The God Delusion ist ein religionskritischer Klassiker und jedem zu empfehlen, der auch nur ein kleines bisschen an seinem Glauben zweifelt, oder ihn bereits aufgegeben hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen very good, 22. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Taschenbuch)
This is a very good book about, well, the god delusion. A little less witty than all-time-champion Christopher Hitchens, but still valuable food for thought and reason.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen ein Superbuch, 11. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Taschenbuch)
Das Exemplar ist ein neues Buch, es ist ein wichtiges super Buch, den Autor mag ich sehr, kann nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gründlich und umfassend, 29. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Taschenbuch)
Religionskritik aus jeder Perspektive und mit unschlagbaren Argumenten! Prof. Dawkins führt einen gut begründeten Feldzug gegen Religion. Pflichtlektüre für jeden kritisch denkenden Menschen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Heavenly, 19. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The God Delusion (Kindle Edition)
Dawkins admirably draws and quarters religion(s). excellent ammunition for the atheist, and simply a good read. I highly recommend it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 36 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The God Delusion
The God Delusion von Richard Dawkins (Taschenbuch - 30. Juli 2007)
EUR 15,24
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen