Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2008
The Longman Pronouncing Dictionary is in competition with the "Cambridge English Pronouncing Dictionary" and the "Oxford Dictionary of Pronunciation for Current English". These dictionaries share many features (e.g. all of them give both British and American pronunciation and provide transcriptions for inflectional endings), but of the three, Longman is easily the most comprehensive and sophisticated one. It indicates whether an alternative pronunciation is simply a possible form within RP, a non-RP form or whether it is derived by rule (e.g. assimilation), it provides native pronunciations for loanwords and, most importantly in my view, it gives concrete percentages (with graphs) for many words that have two or more possible pronunciations or stress patterns (e.g. is "exit" pronounced with [s] or [z]?). This wealth of information, of course, makes the Longman dictionary slightly more complicated to read than the two other dictionaries, and you have to know a few more symbols to use it. Thus, it may be less suitable for the general public. But if you are a language professional (teacher, researcher, student, newsreader etc.), you will probably find these extras very helpful.

All in all, therefore, this carefully composed work by John Wells is the best choice for those who appreciate a little more detail.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 1. September 2008
In normalen Wörterbüchern finden sich lediglich Aussprachehinweise zum regulären Vokabular. Eigennamen, Städtebezeichnungen usw. fehlen weitgehend. Hier ist dagegen alles drin - selbst obskure irische Namen sind enthalten. Dazu noch alternative Aussprachemöglichkeiten und der AE-Standard. Nicht ganz billig, aber die Investition lohnt sich für jeden, der sich ein bisschen intensiver mit der englischen Sprache beschäftigt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2003
Wer überlegt nicht mal wie ein englisches Wort ausgesprochen wird! Dieses Buch ist eine sehr lohnende Ergänzung zu normalen Worterbüchern - seien sie nun monolingual oder bilingual.
In normalen Wörterbüchern, wie zum Beispiel dem DCE (Dictionary of Contemporary Englisch) findet man zwar auch die Lautschrift und kann somit herausfinden wie eine englische Vokabel ausgesprochen wird, doch das Longman Pronunciation Dictionary bietet natürlich eine Fülle mehr Wörter an als normale Wörterbucher: Städtenamen, Eigennamen oder Länder sind in diesem Buch zu finden mit ihrer jeweiligen Lautschrift. Man bekommt in einem Wörterbuch zur Aussprache nur das Wort und die Lautschrift geboten - keine deutsche Übersetzung der Vokabel. Dieses Buch kann also nur eine sinnvolle Ergänzung zu einem normalen Wörterbuch sein - kein Ersatz für ein Wörterbuch!
Insbesondere empfehle ich dieses Buch Studentinnen und Studenten der englischen Sprache, denn wer Phonetik als Fach besucht, für den ist ein solches Wörterbuch ein absolutes Muss!
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2014
Genau das Richtige fürs Englisch Studium. Bei einer mündlichen Prüfung ist er mir zu gute gekommen. Empfehle ihn auf jeden Fall weiter!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden