Kundenrezensionen

7
4,4 von 5 Sternen
Inverted World (S.F. Masterworks)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:11,80 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Februar 2013
"Da geht es um eine Stadt, die auf Schienen fährt. Irgendwo auf irgendeiner Welt und keiner weiß so recht warum. Vorne werden die Schienen angebaut und hinten wieder abgebaut." – so fasste ein Kumpel von mir das Buch mit einem Satz zusammen und mein Interesse war sofort geweckt. Das klingt nach einer sehr interessanten Geschichte.

Ich weiß nicht, ob ich das Buch als "spannend" bezeichnen würde. Spannend im Sinne von "actiongeladen". So furchtbar viel geschieht in Inverted World gar nicht, aber die Atmoshpäre ist so dicht, die Geschichte so sonderbar, dass ich immer wissen wollte, wie es weitergeht und das Buch an 2 oder 3 Tagen verschlungen habe. Ein Grund ist sicherlich, dass man als Leser ständig rätselt. Wo befindet sich die Handlung? Wie sieht diese Welt aus, die da gezeichnet wird?

Es gibt genügend Bücher und Geschichten, die man liest, die spannend sind, in denen ständig irgendwas passiert, am Ende aber nur bruchstückhaft hängen bleiben. Ich habe Inverted World vor einigen Wochen gelesen und muss immer wieder an die Atmosphäre in dem Buch denken.

Kurzum, mir hat es sehr gut gefallen. Klare Kaufempfehlung. Übrigens habe ich die Auflösung im Buch als zufriedenstellend empfunden. Jedenfalls wird besser aufgelöst als in so manch verwirrendem Buch von Philip K Dick (von dem ich ein großer Fan bin).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Oktober 2010
Wie gesagt super zu lesen und sehr spannend, aber man sollte sich schon darauf konzentrieren um nicht den Faden zu verlieren(vorallem bei den teils sehr detaillierten Erklärungen)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2009
This book is clearly a *must* not only for every SF reader but also for everyone interested in inventive settings and ideas.
Priest describes a fascinating alternative view of the world and a society adapted to a situation which resembles a painting of Escher. Furthermore, this novel offers a compelling human drama as well as an interesting and plausible SF explanation for a totally distorted space-time.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. August 2012
das ganze ist gut geschrieben (sowohl vom setting als auch vom erzaehlstil erinnert es mich ans glasperlenspiel) und auch durchaus interessant, jedoch wird es mit voranschreiten der geschichte immer schwieriger, ueber logische luecken hinwegzusehen, und die "aufloesung" ist voellig unbefriedigend (koennte aber logische luecken rechtfertigen).
der protagonist wirft sogar am ende selbst fragen bzgl inkonsistenzen in der aufloesung auf, dann ist das buch jedoch zuende und es gibt keine antworten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2012
This story has it all, the classic coming-of-age tale, social dramas in large and small scale, technical phantasies, and last not least a very unique physical world. The amazing story-telling kept me reading this in only three sessions (which is very fast for me). Wow.

But, what the heck about the ending? It's almost like there has been lost a chapter. A "twist ending"? Where is it? I was expecting some physical, or at least psychological resolutions. Questions! All those questions!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. August 2013
A book full of surprises, that breaks with some of the more boring clichees of its time and genre and so manages to stand out as a true classic. Read it!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Dezember 2011
Schon mit sehr jungen Jahren las ich dieses Buch in der deutschen Übersetzung, als ich noch Bücher aus einer Stadtbibliothek auslieh. Es hat mich damals überaus fasziniert und meine Begeisterung für Christopher Priest begründet. Viele Jahre später suchte ich im Internet wie das Buch eigentlich hieß, im Deutschen nannte es sich nämlich bei der Erstveröffentlichung einfach nur "Die Stadt". Ich will nicht zu viel Inhaltliches wiedergeben, es ist eine Geschichte über das Erwachsenwerden und die Eingliederung in die Gesellschaft, und letzten Endes die Revolte gegen die herrschenden Umstände der menschlichen Gesellschaft. Die exotischen Ausflüge in verzerrte, hyperboloide Welten sind recht bombastisch und hinterlassen bei einem offenen, jungen, freien Geist auf jeden Fall einen erheblichen Eindruck. Natürlich hat das ganze erhebliche logische Brüche. Sehr spannend ist einen Einblick auf die Anfangszeit der "rollenden Stadt" zu erhalten und wie der Gründer die ganze Sache eingefädelt haben mag. Da wäre noch mehr rauszuholen gewesen, aber vielleicht war das halt genau richtig dosiert. Es gibt noch einen kleinen Anhang, den der Autor mal anlässlich einer Science Fiction Convention veröffentlicht hat mit dem Titel "The Lesbian Horse". Ich habe mir das Büchlein über verschlungene Wege besorgt (es ist nur in limitierter Auflage erschienen) und kann eigentlich nur davon abraten, da es das ganze etwas ins Lächerliche zieht, was mir nicht gefallen hat. Aber die eine oder andere Anekdote gibt der Autor dort zum Besten. Gewisse Ähnlichkeit hat das Werk mit Arthur C. Clarkes "Die Stadt und die Sterne", weil hier ein junger Mann ebenso die ganze Gesellschaft, die schon über viele Generationen hin festgefahren war, auf den Kopf stellt. Aber vielleicht ist das wirklich eher Lektüre für die jungen Jahre, oder wenn man sich an frühere junge Jahre erinnern möchte, wo man das zum ersten Mal gelesen hat. Man braucht einen offenen Geist dafür. Noch eine Anmerkung zum Schluß: manche Ausgaben der deutschen Übersetzung sind unvollständig, Teile vom Anfang und/oder vom Schluß fehlen. Daher empfehle ich für alle, die des Englischen mächtig sind, unbedingt die englische Originalausgabe.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Adjacent
The Adjacent von Christopher Priest (Taschenbuch - 10. April 2014)
EUR 13,58

The Stars My Destination (S.F. Masterworks)
The Stars My Destination (S.F. Masterworks) von Alfred Bester (Taschenbuch - 29. März 2010)
EUR 11,50

The Demolished Man (S.F.Masterworks)
The Demolished Man (S.F.Masterworks) von Alfred Bester (Taschenbuch - 8. Juli 1999)
EUR 11,99