Kundenrezensionen


2 Rezensionen

4 Sterne
0

3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Anspruchsvoll, 22. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Queen: Absolute Greatest (Pvg) (Musiknoten)
Songbooks für Klavier/Gesang/Gitarre sind üblicherweise in mittlerem Schwierigkeitsgrad gehalten. Dies gilt auch für "Queen - Absolute Greatest", aber wer schon mal etwas von Queen auf dem Klavier gespielt hat, wird merken, dass "mittelschwer" bei dieser Gruppe wohl generell ein bisschen schwerer ist. Spätestens bei dem Meisterwerk "Bohemian Rhapsody" bekommt man das zu spüren. Hier und auch bei anderen Songs sind sogar die Gitarrensoli fürs Klavier eingerichtet oder als Stichnoten unter der Gesangsstimme notiert. Mitunter sehen die Notensysteme so komplex aus wie eine Partitur.
Analog zur gleichnamigen Best of-CD enthält das Notenbuch folgende Stücke:

We Will Rock You, We Are The Champions, Radio Ga Ga, Another One Bites The Dust, I want It All, Crazy Little Thing Called Love, A Kind Of Magic, Under Pressure, One Vision, You're My Best Friend, Don't Stop Me Now, Killer Queen, These Are The Days Of Our Lives, Who Wants To Live Forever, Seven Seas Of Rhye, Heaven For Everyone, Somebody To Love, I Want To Break Free, The Show Must Go On, Bohemian Rhapsody.

Die Songs sind nicht als reine Klavierstücke spielbar, da das Klavier immer nur die Begleitung spielt, nicht die Melodie. Die Gesangsstimme steht im Violinschlüssel und ist über der Klavierstimme notiert. Die Songtexte sind vollständig vorhanden. Es gibt Akkordbezeichnungen für eine zusätzlich einsetzbare Gitarre, die aber auch weggelassen werden kann. Außerdem sind in dem Buch recht viele Bilder der Bandmitglieder enthalten.
Meiner Meinung nach sind die Noten geeignet für fortgeschrittene Laienpianisten, die die Musik von Queen mögen. Ich liebe das Buch und sehe die Stücke immer wieder als Herausforderung auf dem Klavier an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Professionelle Ausgabe - nur Mut!, 17. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Queen: Absolute Greatest (Pvg) (Musiknoten)
ich kann mich der Erstrezensentin nur anschließen, wenn sie diese Ausgabe als "anspruchsvoll" bezeichnet.
Für mich als Diplom-Musikpädagogen für Klavier und Musiktheorie war es bisher schwer eine fachgerechte Ausgabe mit Arrangements zu finden, die der ursprünglichen Ausdruckstiefe und kompositorischen Genialität dieser Ausnahmeband gerecht wird. Wenn ich stets "mittelschwere Ausgabe" las, schreckte mich dies schon ab... und das meistens zurecht. Bei einer Sichtung des Notentextes dreht es dem "Queen"-Liebhaber oftmals die Fingernägel um, da die Songs sowohl rhythmisch als auch melodisch und harmonisch bis an die Grenze zur Nichterkennung vereinfacht wurden.
(Es sei erlaubt zu bemerken, dass man auch Schülern damit keinen Gefallen tut, da meine Erfahrung zeigt, dass sie die Stücke dann nicht wiedererkennen - da ist es dann manchmal besser zu sagen: Nächstes Jahr vielleicht!)
Diese Ausgabe hingegen (Band approved - das mag man hier gern glauben!) ist als Arbeitsgrundlage für jeden ernsten Musiker bestens geeigent. Technisch ist es im Mittelstufenbereich anzusiedeln, wobei einige zu knackende Nüsse wie z.B. die fast durchweg vertikal dichte rhythmische Struktur der Sätze, manche Oktavglissandi (z.B. S.115/T.5-6) oder ein angedeutetes Akkordtremolo in der linken Hand doch erst mal einiges an Übungszeit brauchen werden. Davon sollte man sich jedoch nicht abschrecken, sondern eher motivieren lassen. Das Endergebnis wird ein Hochgenuss!!
Wie schon die Vorrezensentin bemerkte, sind die Arrangements äußerst vielschichtig, man könnte auch von umfassend sprechen, gesetzt: Stichnoten, Schlagzeugstimme oft angedeutet, genaue Arrangementhinweise, z.B. die Klangfarbe (Synth.) oder Effektparameter, Gesangshinweise,... Diese Liste könnte noch viel länger sein.
Da ich aus dem klassischen Sektor komme, kann ich nicht einschätzen, welchen Wert diese ganzen Informationen der Ausgabe für einen studierten Pop-Musiker haben (gewiß wissen jene Kollegen einige Dinge auch fachbereichsbedingt bereits im Vorfeld), wohl aber denke ich, dass man mit Bestimmheit eine Ausgabe feststellen kann, die in Vollständigkeit und Genauigkeit wohl noch lange ihres Gleichen suchen wird.
Da soetwas häufig sehr schnell nicht mehr verlegt wird, kann man nur zum schnellen Kauf raten. Als antiquarisches Exemplar wird man wohl ein Vielfaches des jetzigen Preises ausgeben müssen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Queen: Absolute Greatest (Pvg)
Queen: Absolute Greatest (Pvg) von Queen (Musiknoten - 31. Juli 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 157,77
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen