Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Confusing Debut
This debut has been showered with praise and prizes. I find it hard to judge it away from NYC, Brussels and Nigeria, its main venues. It is written in the I-form, and its narrator makes lengthy walkabouts in Manhattan, pondering about his patients (he is a Nigerian MD, about to become a psychiatrist), commenting on little-known aspects of buildings he visits or passes by,...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2012 von Alfred J. Kwak

versus
1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langwierig
Eine Dozentin hatte mir das Buch empfohlen, weil es sehr schön geschrieben sei von einem Autor nigerianisch-amerikanischen Autoren. Ich muss zugeben, dass mir die Geschichte gar nicht gut gefallen hat. Die Berichte des Protagonisten über seinen langen Spaziergänge und die oftmals zufälligen Begegnungen mit denen er sehr Philosophische Gespräche...
Vor 8 Monaten von Tabitha veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Confusing Debut, 31. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Open City: A Novel (Gebundene Ausgabe)
This debut has been showered with praise and prizes. I find it hard to judge it away from NYC, Brussels and Nigeria, its main venues. It is written in the I-form, and its narrator makes lengthy walkabouts in Manhattan, pondering about his patients (he is a Nigerian MD, about to become a psychiatrist), commenting on little-known aspects of buildings he visits or passes by, bird migrations, etc., etc.
His history is complicated and he is brilliant when describing dead matter: buildings, paintings by known and unknown masters, works of little-known experimental composers and -philosophers, the life and works of Gustav Mahler. He visits Brussels looking for his beloved German (half Russian?) grandma, but quickly gives up his search and starts walking again, criticizing the town's many statues of false heroes. His dislike of his German mother is not explored. He does not want to see her again. He is a grown man holding on to shreds of early memories, with a powerful one about his grandmother squeezing his shoulder while his parents climb some shrine or mountain in Nigeria, overruling any feeling he has for his white mother.
In Brussels he lends his ear to a pair of Moroccans who feel persecuted for their mindsets before they even expressed them in public. The account of his talks with his dying, former English professor Saito shows a warm side of him. He has one or two other such friends, and meets other "brothers", blacks whose friendly overtures he does not reciprocate. And a small band of "brothers" assails and robs him.
Rich book in terms of symbols such as light vs. darkness and the many meanings of white vs. black. And about the uses and limits of psychiatry. Rich also in its sudden associations and flashbacks, and his description of the NY bedbug epidemic as a metaphor for worse to come. But what? Real epidemics the world is ill-prepared for? The narrator shows worrying memory-lapses, e.g. forgetting his ATM four-digit code and a rape he committed long ago and whose victim, as well as the act, he has erased from his memory.
The author never reaches out to his readers to convince them of his vision and worldview. His book is a rolled-up porcupine, protecting a few cherished hometruths, but unwilling or unable to chart a future perspective... Confused, I did something I never do: I read Amazon reviews by other readers after penning this review. And no two reviews are alike. Readers seized on different aspects of Cole's book as if filling a dinner plate at a stand-up banquet with many dishes.
Wonder if he has a second novel in him.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen French novel style meets NYC "flaneur", 10. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (English Edition) (Kindle Edition)
A wonderful mix of reflections, observations, extraordinary and everyday incidents. A fascinating journey of a young, black, and very urban psychiatrist through cities, music, life and death, history, politics, and philosophy. Combining Walter Benjamins idea of the "flaneur" with an account of the time, and the spirit if youth after Bret Easton Ellis. Very fresh, very new. And a great read.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolles Buch, 16. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Sehr spannendes und interessantes Buch, in einer tollen Sprache geschrieben, leicht verständlich aber trotzdem sehr spannend und tiefgründig, nur zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Open City ist New York, 9. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Eine wunderbare Wanderung (mit Unterbrechung in Brusselles) durch New Yorkenschen . Cole beschreibt die Meatnschen, die er dort kennt oder gekannt hat
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Langwierig, 4. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Eine Dozentin hatte mir das Buch empfohlen, weil es sehr schön geschrieben sei von einem Autor nigerianisch-amerikanischen Autoren. Ich muss zugeben, dass mir die Geschichte gar nicht gut gefallen hat. Die Berichte des Protagonisten über seinen langen Spaziergänge und die oftmals zufälligen Begegnungen mit denen er sehr Philosophische Gespräche hatte haben mich wirklich nicht von den Socken gehauen. Finde wirklich die positiven Rezensionen über ihn nicht nachvollziehbar.
Die drei Sterne sind wegen der sehr schnellen und zuverlässigen Lieferung. Insgesamt gebe ich Teju Coles Open City nur 2 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Das Buch beginnt vielversprechend. Bleibt aber ohne Spannungsbogen. Die Sprache gefällt mir, knapp, treffend, aber die Handlung ist langweilig, es ergibt sich keine Pointe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Geschenk, 5. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Das Buch haben wir auf Empfehlung des Rundfunks gekauft und sind bisher noch nicht dazu gekommen es zu lesen. Offen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bewertung, 5. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Open City (Taschenbuch)
Nicht so mein Geschmack, lässt sich aber gut lesen und erfordent nicht allzu viele Sprachkenntnisse, die man vielleicht auch gar nicht hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Open City
Open City von Teju Cole (Taschenbuch - 2. Februar 2012)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen