earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch fleuresse Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

32
4,6 von 5 Sternen
I Shall Wear Midnight: A Discworld Novel (Discworld Novels, Band 38)
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
This novel is dedicated to young readers, but the description of domestic violence with lethal consequences herein seems to be a bit more fitting for a more mature mind in my opinion.

Tiffany Aching has to deal with this and other domestic problems like very long toenails on people too old to cut them themselves and taking away the pain of people dying. In this - and through events started in "Wintersmith" - she gets more and more into trouble like a witch in the time of the inquisition in our reality.

A lot of thought-provoking passages that also provoke quite a bit of laughter this book is certainly for young readers for a given value of young but most assuredly for the mature reader - be it a newby or an old-fan of Sir Terry's work.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Oktober 2010
Um es vorweg zu nehmen: Die Scheibenwelt wird durch dieses Buch wieder etwas runder. Auch diesmal nimmt sich Terry Pratchett eine Fabel bzw. Legende als Basis für seine inzwischen vierte Geschichte um Tiffany Aching. Inzwischen 16 Jahre alt und Hexe der Kreide, wird sie zwar von allen anerkannt, doch misstrauisch beäugt schlägt ihr immer mehr Unverständnis und Hass entgegen, dem sie sich schlussendlich stellen und ihn besiegen muss.
Auch in dieser Geschichte geht es um die Personifizierung von Glauben, Ängsten und Geschichten. Neben Weiberregiment (siehe dort) ist "I shall wear midnight" der bislang düsterste und unserer Welt am nächsten angesiedelte Roman von der Scheibenwelt. Die handelnden Figuren werden zwar wie gewohnt von Magie bestimmt, ihre Handlungsweise aber "normal" und ihre Umgebung nur allzu bekannt.
Dass die thematisierte Hexenverfolgung hier durch einen Karnickelsprung beeinflusst werden kann, ist eine schöne Idee, die in die Scheibenwelt passt und der Geschichtenerzählermentalität Folge leistet.
Ansonsten gibt es natürlich wieder das kleine Volk, Nanny Ogg und Oma Wetterwachs dürfen Gastauftritte absolvieren, und das Königspaar von Lancre hat eine kurze Nennung. Ach ja: Roland heiratet. Wen, verrate ich nicht! ;-)
Aber, und das sei mir erlaubt, es gibt ein Happy End.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Oktober 2010
Die Bücher über Tiffany Aching, liebevoll Young reader novels genannt, waren für mich als Scheibenwelt-Fan immer eine schwierige Angelegenheit. Terry Pratchett ist eigentlich ein Autor für Erwachsene und Bücher für Jugendliche von ihm waren nie das Gleiche wie die anderen. Dementsprechend hab ich die anderen Bücher über die junge Hexe Tiffany Aching und ihre Abenteuer nie mehr als zweimal gelesen und dementsprechend enttäuscht war ich, als ich hörte, dass Terry statt einem neuen "normalen" Roman einen über Tiffany verfasst hat.

Doch, ich gebe es zu, ich lag falsch. "I Shall Wear Midnight" ist wohl das beste Buch seit Night Watch und das ist wohl der Tatsache geschuldet, dass es Tiffanys Erwachsenwerdung dokumentiert. Und genau wie seine Hauptfigur ist auch das Buch älter und reifer als seine Vorgänger. Es ist düsterer als Pratchetts frühere Werke, ein Trend der die meisten seiner neuen Bücher kennzeichnet, aber auch voller kleiner Witze und Anspielungen, wie man es gewöhnt ist. Und als Bonus, soviel sei verraten, kommt es zum Wiedersehen mit vielen von Pratchetts Figuren, auch ein Zeichen, dass die Tiffany Aching Reihe die Distanz zu den anderen Büchern verkürzt.

"I Shall Wear Midnight" ist das erste Buch der Reihe, bei dem ich wirklich hoffe, dass die Reihe fortgesetzt wird, weil ich wissen will, wie es mit Tiffany weitergeht. Das ist sicherlich ein Zeichen, dass es sich aus dem Rest hervorheben. Das andere war, dass ichs kaum aus der Hand legen konnte. ;-)
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2010
I Shall Wear Midnight ist für mich einer der besten Scheibenweltromane seit langem. Man hat zwar das Gefühl, den ein oder anderen Witz schonmal in anderen Scheibenweltromanen gelesen zu haben, aber trotzdem musste ich oftmals laut auflachen. Im Gegensatz zu Making Money und Unseen Academicals, die für mich zu stark altbekannte Pratchett-Themen wiederaufgewärmt haben (Wir Geben Feucht von Lipwick noch eine Institution, wir führen noch eine neue Spezies ein, usw.), wirkte I Shall Wear Midnight erfrischend aber auch abgerundet.
Es treten einige gutbekannte (z.B. natürlich die Nac Mac Feegles) - obwohl teilweise schon wieder vergessene - Charaktere aus früheren Büchern auf, was wohl der guten Mischung aus Tiffany Weh und Ankh-Morpork geschuldet ist. Doch auch Tiffany hat sich weiterentwickelt, und ist deutlich erwachsener geworden.
Die Story ist im Vergleich zu den früheren Scheibenweltromanen zwar weitaus unaufgeregter und folgt weniger Handlungssträngen, als man das gewohnt ist, ist aber durchgehend spannend und unterhaltsam.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Dezember 2010
The book is very good and Terry uses a lot of characters we haven't seen for a while e.g. Eskarina Smith. It's a neat ending to the Tiffany story but as other readers noticed too, it is more serious like the rest of his latest books. This really is not a drawback but I'm missing the Feegles a bit. I had the impression they don't feature largely in this book and scenes like them travelling on the underworld river are somehow missing. I also had the impression he wanted to tell more or have the story behave differently, because there are odds and ends that are resolved altogether too quickly e.g. the Amber Petty story. Anyway I still recommend it.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. Juni 2011
Nach dem entsetzlichen Reinfall mit Unseen Academicals habe ich zum ersten Mal in 15 Jahren gezögert, ein Pratchett-Buch zu kaufen. Aber ich habe es dieses Mal nicht bereut! I Shall Wear Midnight ist erwachsener als die früheren Tiffany-Bücher, dem Alter der Protagonisten angemessen. Es ist auch düster, mit Anleihen an Thriller und Horror, was das Ganze sehr mitreißend gemacht hat (auch wenn ich die Auflösung am Ende ein wenig lahm fand). Wie die anderen Pratchett-Bücher muß man vor I Shall Wear Midnight nicht zwingend die anderen Bücher der Reihe lesen, es ist aber spannend, Tiffanys Entwicklung zu sehen, sowohl persönlich als auch zu ihrem Umfeld.

Besonders zu Herzen ging mir die Parade der liebgewonnenen Charaktere in Ankh-Morpork. Wenn noch Rincewind irgendwo im Baum gehangen hätte, wäre ich vermutlich in Tränen ausgebrochen. Aufgrund der Krankheit von Terry Pratchett ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Scheibenweltserie endet, und ich fand es wundervoll, daß er so vielen seiner Charaktere einen kleinen Auftritt hier ermöglicht hat!

Kaufempfehlung und Hoffnungsschimmer!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dass sich nach 30 Jahren Scheibenwelt mittlerweile Routine einschleicht, war zu erwarten. Und auch Tiffany Arching hat man jetzt mittlerweile durch 3 Bücher begleitet - was bietet der neue Band Neues? Wenig, aber das ist nichts schlimmes. Der vierte Band liest sich gewohnt flüssig und unkompliziert weg. Auf die ewig gleichen Gags (etwas was mir bei den Ankh-Morpock-Büchern stört) hat Pratchett verzichtet und so liest sich das Buch auch einigermaßen frisch. Interessant auch, dass die McFeegles -eigentlich das Aushängeschild der Reihe - hier eher eine weniger zentrale Rolle spielen. Auch das sorgt dafür, dass sich der vierte Band wirklich frisch liest.
Insgesamt wird die Reihe gut und logisch weitergeführt und man hat niemals das Gefühl, hier wurde nur ein weiterer überflüssiger Band nachgeschoben. Alle Fans der Serie können also getrost zugreifen, zumal es vermutlich der letzte Band sein wird. Einzig der Showdown mit dem Bösewicht ist in meinen Augen etwas unbefriedigend geraten, so im Vergleich zu den letzten Endkämpfen. Aber das ist verschmerzbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
I'm a huge fan of Terry Pratchett and his Discworld novels and - though a bit hesitant at first - quickly came to love the stories about Tiffany Aching and her unruly though very loyal companions, the Nac Mac Feegle (who, however, don't feature as much in this volume as they did in the previous books).

In this (final?) volume of the series, Tiffany's daily witch chores (like cutting old people's toenails etc.) take a back seat as she has to take on the ghost of a witchhunter, who is poisoning people's opinions about witches. As a consequence, the atmosphere in this novel is certainly more sinister and serious as, however, becomes such a mortal combat.
Nevertheless, it's another true Pratchett (and probably one of his best so far): witty and - despite all gloominess - with many hilarious passages, including a short trip to Ankh Morphork and - again - cameos of well-loved characters like Nanny Ogg and Granny Weatherwax.

I'm really, really gonna miss the Nac Mag Feegle and their "hag o' the hills"!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Oktober 2011
As a great fan of the Discworld novels, I have so far always avoided the Tiffany Aching series, since I assumed that as children's books they must be boring for adults. However, many of the reviews here claimed that 'I Shall Wear Midnight' is far more grown-up than the others, and so I decided to give it a try. I was not disappointed. I enjoyed this book as much as any of the Discworld novels (ok, except the Guards series), and if you have missed Granny Weatherwax and Nanny Ogg recently, you will love it. (If you don't know who Granny Weatherwax and Nanny Ogg are, you may still love it, but I would recommend that you start with an earlier Discworld novel such as Equal Rites). There are definitely moments when you can tell that the book is aimed at a younger audience, but they don't detract from what is overall a classical Terry Pratchett novel.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. November 2010
...and had to deal with a lot of trouble. Not enough the daily witch chores to do, she hat to handle the cunningman, the ghost of a witchhunter, who is poisioned the peoples opinion about witches. The Nac Mac Feegles want to help but mess things badly up. That is all a bit much for a teen witch, who stands alone on the chalk without other witches around. But she does pretty well.
I love the stories about young Tiffany. I like books for young readers, were the writer is taking his readers seriously. All books of Terry Pratchett care a good deal of wisdom, which is very usefull at every age..
In this book Mr. Pratchett give us a meet again with many old friends from recent books. Especially i have enjoyed meeting Eskarina Smith again.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Raising Steam: (Discworld novel 40) (Discworld Novels, Band 40)
Raising Steam: (Discworld novel 40) (Discworld Novels, Band 40) von Terry Pratchett (Taschenbuch - 9. Oktober 2014)
EUR 8,30

The Wee Free Men: A Story of Discworld (Discworld Novels, Band 30)
The Wee Free Men: A Story of Discworld (Discworld Novels, Band 30) von Terry Pratchett (Taschenbuch - 2. August 2010)
EUR 7,43

Wintersmith: A Story of Discworld (Discworld Novels, Band 35)
Wintersmith: A Story of Discworld (Discworld Novels, Band 35) von Terry Pratchett (Taschenbuch - 2. August 2010)
EUR 10,12