summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More beautysale w6 Shop Kindle Shop Kindle Artist Spotlight Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

50
3,7 von 5 Sternen
The Long Earth
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:7,50 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2012
Es gibt sehr gute Pratchett-Geschichten. Auch gute Kooperationen von ihm (Omen)
Leider gehört diese Geschichte nicht dazu.
Die Grundidee ist interessant (Parallelwelten in die man leicht übertreten kann).
Leider war es das dann auch schon. Keine besonderen Überaschungen (ausser man zählt einen intelligenten Roboter
dazu). Der übliche Charme seiner Geschichten fehlt ebenso wie der Humor. Hätte es nicht auf dem EInband gestanden,
ich würde es nicht für einen Pratchett halten.

Insgesamt aber handwerklich in Ordnung, nett zu lesende Science Fiction, daher noch 3 Punkte.
Die Geschichte ist relativ einfach gerade heraus. Dadurch sind die logischen Lücken in der Handlung (Stichwort: Terror) und fehlende Motivation noch deutlicher als bei den anderen Romanen.
Die Personen bleiben relativ flach und die Geschichte hätte ein paar Überraschungen und Wendungen mehr vertragen können.

- ich habe die Geschichte direkt im Anschluss an Snuff gelesen, was sicher nicht der beste Pratchett ist, aber ein Abstand von 2 Punkte erscheint mir angemessen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. Mai 2013
Ich kann nur vermuten, was hier passiert sein mag. Aber es scheint mir, dass hier der Lektor vom Berühmtheitsgrad der beiden Autoren derartig überwältigt war, dass er das offensichtliche nicht gewagt hat: KÜRZEN!
Es handelt sich um eine handwerklich fehlerfrei erzählte science-fiction Geschichte mit glaubwürdiger science, interessanten Charakteren und einer spannenden Handlung, die leicht 200 Seiten gefüllt hätte.
Leider hat die mir vorliegende Taschenbuchausgabe über 400 Seiten.

Eine wirkliche Handlung entwickelt sich erst nach Seite 300, wenn man von dem initialen Setup absieht, und sobald das Thema, die anstehende Katastrophe definiert ist, ist das Buch auch zu Ende. Häh?!
Man möge sich das vor Augen halten: Die Geschichte ist nach über 400 Seiten nicht zu Ende erzählt. Unsere Helden stehen nach einer detailliert erzählten Reise erst VOR ihrer Herausforderung. Die Auswirkung von allem, was sie getan haben, war ausschliesslich ihre innere Entwicklung, es wurde noch keine Welt gerettet, kein Todesstern vernichtet, Luke Skywalker ist noch immer auf Tatooine.
Ich fühle mich ein wenig betrogen. Walter Moers hatte wenigstens soviel Arsch in der Hose, sich im Buch (!) zu entschuldigen, als er "Das Labyrinth der Träumenden Bücher" halbfertig abliefern musste, hier finde ich nichts derartiges.

Es handelt sich hier um das beeindruckendste Exposé, das ich je gesehen habe, ich kann die Autoren nur ermutigen, sich ein Ende auszudenken und die Geschichte ein wenig (30% oder so) zu kürzen. An Ideen und Talent mangelt es offensichtlich nicht.

Wieso dann drei Sterne? Weil ich seit Jahren wieder einmal bis nach 2 Uhr gelesen habe, das Buch einfach nicht aus der Hand legen konnte, teils, weil die Geschichte wirklich gut erzählt wird, teils weil ich bei jeder Seite gehofft habe, dass es auf der nächsten so richtig los geht.

Mein Vorschlag: Warten, bis der Folgeband erschienen ist, und dann als Fan-Fiction ein Destillat erstellen, das zeigt, was man wirklich aus der Geschichte machen kann.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. August 2013
Some fantastic original ideas in this book, but the story is just flat. They come up with a lot of repercussions that I just never would have thought of.... but there is just nothing interesting to keep you reading. Had planned to get the second book, but now that I finished the first I won't bother.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. September 2013
Ich gebe dem Buch 5 Sterne. Ja. Ich mochte nämlich es sehr.
Auch wenn es kein typischer Pratchett ist. Könnte aber höchstwahrscheinlich daran liegen dass es eine Kooperation mit Baxter ist. Man liest Baxter definitiv mehr heraus. Das Buch ist auch weniger humoristisch geschrieben, also nicht was man irrtümlicherweise erwartet wenn man T.P. auf dem Cover liest. Was mich persönlich allerdings auch nicht sonderlich stört.

Die Idee des Buches ist es, dass es eine unzählige Menge an parallelen Welten gibt. Alle zur gleichen Zeit im Hier und Jetzt existierend. Um zwischen ihnen zu springen benötigt es eines "Steppers" der nur dann auch funktioniert, wenn man ihn selbst baute oder zumindest den letzten Bauschritt selbst übernahm. Jedoch können einige Personen auch ohne "steppen". So wie Joshua zum Beispiel

Das Konzept dieser Welten interessierte mich sehr und es machte viel Spaß sie zu entdecken. Das Buch erzählt eine solide, klassische und auch teilweise in ihren Details etwas schräge Sci-Fi Geschichte.
Auch wenn es kein erwarteter T.P. ist, es lehnt sich auch definitiv mehr an typische Sci-Fi Romane an, das Buch lies sich angenehm lesen, der Schreibstil macht keine Experimente und ich freue mich schon darauf den zweiten Teil "The long war" zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 31. August 2012
Jetzt, nachdem ich dieses Buch zu Ende gelesen habe, muss ich sagen, dass es mehr Gedankenexperiment als Roman ist.
Die Welt, in der man mit einer Kartoffel und ein paar Schaltelementen aus dem Bastelladen in Paralleluniversen vordringen kann, ist mitsamt der wirtschaftlichen und kulturellen Auswirkungen wirklich bis ins Detail ausgearbeitet und dargestellt. Das allein macht das Buch interessant.

Allerdings werden fast ausschließlich damit die knapp 340 Seiten des Buches auch schon ausgefüllt. In Sachen Geschichte wird in diesem Buch nicht allzu viel erzählt.
Zu Anfang der große Schock, zahlreiche Auswirkungen werden anhand kleiner Geschichtchen, wie Momentaufnahmen aus dem Leben mancher Charaktere gezeigt. Und dann geht es praktisch nur noch darum, dass zwei Charaktere in den unendlichen Parallelwelten auf Entdeckungsreise gehen und dabei allerlei Wundersames sehen.

Es gibt keinen richtigen Konflikt zwischen den Charakteren, der Spannung reinbringen würde und auch sonst passiert zu wenig um den Leser bei der Stange zu halten. Sobald die Faszination über die großartig und glaubwürdig geschilderte Welt abflaut kommt Langeweile auf. Lediglich gegen Ende wird kurz erwähnt, dass eine scheinbar friedliche Kolonie nicht das sein könnte, was sie ist und ein Charakter die Gruppe verlässt um einer fremdartigen Bedrohung Vernunft einzureden. Beides hätte für viel Handlung sorgen können, ist aber zur Randbemerkung degradiert worden - genauso wie eine Gräueltat von Terroristen.

Dieses Buch hätte so viel Potential gehabt. Ich kann nicht ganz verstehen, wie sich zwei derart erfahrene Autoren wie Pratchett und Baxter zu soetwas hinreißen lassen haben können.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. August 2012
Ich kann die teilweise guten Rezensionen nicht verstehen, die Idee der "Long Earth" wäre super, aber das Buch ist dermaßen schwach ausgefallen, daß ich nur sagen kann, wenn das wirklich der Auftakt zu einer neuen Serie sein soll, dann lese ich mich lieber durch meine alten, zerfledderten Discworld Bücher noch einmal durch, als noch eines der Long Earth Bücher zu kaufen. Schade, ich kenne ja Herrn Baxters frühere Bücher nicht, aber von Terry Pratchett hätte ich mir viel mehr erwartet....
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. Oktober 2013
First and foremost: I truly enjoyed this book.
While it may not have the finely tuned wit readers love about the disc world novels, we are taken on an entirely new journey to discover a new universe. The first book is basically the exposition - and the potential of this new universe is almost limitless.
I am looking forward to discover where this journey will take us...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. September 2012
Step Day: The day that mankind finds out that the world consists not just of the one Earth we inhabit, but of an infinite number of parallel Earths, collectively known as the Long Earth. A rush to explore and colonize these new worlds begins, and the novel follows the exploits of Joshua Valiente and his travel companion Lobsang, a computer who believes he is the reincarnation of a Tibetan motorcycle repairman. Joshua and Lobsang set out to discover what lies at the end of the Long Earth, encountering many mysterious creatures and increasingly disturbing incidences along the way. Meanwhile, back on old Earth, social unrests and havoc erupt as people try to cope with the challenges of this new reality…

Maybe I set my expectations too high, but I was a little disappointed in this book. First, for Terry Pratchett fans, it doesn’t feel like a ‘real’ Pratchett - it lacks the satire and sarcastic humor of the Discworld series or other co-authored books like Good Omens (one of my favorites). Mostly it reads like a semi-serious science fiction novel with a few jokes scattered in. Second, the central idea is great and has so much potential, but somehow it feels like this potential is never fully realized. Many good opportunities are left frustratingly untouched, and the ending seems slightly unfinished. Having said this, I did mostly enjoy reading the book; some of the ideas are very clever, and I wouldn’t be at all surprised to see some variation of this story reappear as a movie somewhere down the road.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. September 2013
I'm a big fan of Pratchett's discworld series. By pure chance I picked up the Long earth at a local bookstore. Basically it's a modern remake of "20000 Leagues under the sea". But while I have to admit that while I found Jules Verne rather tedious to read, this book really fascinated me.

There's one problem though: The idea that parallel to our earth there are endless other earths that can be accessed with a makeshift logic board powered by a potato is difficult to digest. I would definitely describe the book as science fiction but the one basic foundation is not scientific at all. It's hard to shake the feeling that the two authors just took one arbitrary "what if" statement and decided to make a book out of it. Most science fiction is slightly inaccurate but then again most authors do their best to convey as much authenticity as possible. Actually I think this is what makes science fiction so interesting. Some far fetched vision of the future that could maybe almost come true. In this case Pratchett and Baxter don't even try to justify their idea. You just have to accept that there's this potatoe-powered super Gadget that magically teleports you from one world to the other.

Surprisingly they actually manage to pull it off. I read the first hundred pages with mild bewilderment but then I was hooked. The plain impossibility of the whole thing makes it hard to relate to the story but once you get used to it, the book becomes a real pageturner.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. März 2014
As a real Pratchett fan, this book provided a major disappointment. The author's usual sharp wit and precise observations were dulled and diluted by endless repetitions on the same theme, and lengthy descriptions. Characters were moved along like pawns, to be placed for something that didn't happen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Long Mars: (Long Earth 3)
The Long Mars: (Long Earth 3) von Stephen Baxter (Taschenbuch - 9. April 2015)
EUR 8,30

The Long War: (Long Earth 2)
The Long War: (Long Earth 2) von Stephen Baxter (Taschenbuch - 5. Juni 2014)
EUR 8,30

Raising Steam: (Discworld novel 40) (Discworld Novels, Band 40)
Raising Steam: (Discworld novel 40) (Discworld Novels, Band 40) von Terry Pratchett (Taschenbuch - 9. Oktober 2014)
EUR 8,30