Fashion Pre-Sale Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Wein Überraschung Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

2,0 von 5 Sternen1
2,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Oktober 2009
Der Autor Gordon Bell ist ein "LifeLogger" und speichert alle Daten, die er wahrnimmt; angefangen von einer Kamera, die er ständig trägt, über seine Herzfrequenz, bis hin zu seinen Kontoauszügen und besuchten Websites. Die damit verbundenen Fragen sind für sich genommen spannend (welche Meta-Analysen kann man zur Änderung des eigenen Verhaltens anstellen, was passiert mit den eigenen Daten nach dem Tod = digitales Vermächtnis usw.) Leider versteht er es nicht, diese auch nur annähernd mit Erkenntnisgewinn zu beantworten, weder technisch, noch praktisch oder gar moralisch. Ein Artikel in der Zeitschrift WIRED vor zwei Jahren über den Autor und sein Projekt bietet hierzu deutlich mehr Stoff.

Als wenn dies nicht schon bedauerlich genug wäre, ist Gordon Bell vor allem auch eines: Mitarbeiter von Microsoft. Daher wird auf jeder dritten Seite ein Produkt aus Redmond erwähnt, ob es nun passt, oder nicht. Beispiel: Das Notebook des Autors funktioniert auf einer Reise nicht mehr - neben der Sorge um seine Daten teilt er auch noch mit, dass er seine Finanzen mit MS Money verwaltet, und wie praktisch dies sei, obwohl wir das schon an anderer Stelle zuvor lesen durften. Mehr Product Placement geht nicht mehr, zumal das Buch nicht als Werbung verschenkt, sondern gegen Geld verkauft wird.

Schade. Für das Thema gibt es gerade noch zwei Sterne, empfohlen werden kann das Buch aber wegen der oberflächlichen Behandlung nicht.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden