Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More Pimms Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:39,28 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. März 2000
An Introduction to Japanese Society is a book no serious student of Japan (or East Asia generally) can afford to pass up. It affords an unflinching and incisive look at the nature of Japanese democracy by a Japanese scholar who pulls no punches. While quite a few Western scholars have characterized the Japanese elementary school classroom, for example, as less authoritarian than its American counterpart, Sugimoto contends that authoritarianism is pronounced but subtly pervasive throughout Japanese society. Instead of accentuating top-down coercion by authorities, as Korean and Chinese societies do, Japanese authoritarianism is more subtle, relying heavily on indirect controls such as small group pressures, extensive surveillance, moralistic ideologies, positive reinforcements, mythologies of benevolent leadership, and pleasant rituals to mask underlying and potentially coercive power. As Sugimoto persuasively demonstrates, "Japanese friendly authoritarianism does not normally exhibit its coercive face." But when all else fails, it can and does exercise the full measure of its power. Sugimoto's book should inspire more Western scholars to take a closer look at the informal mechanisms of control in Japanese society. If Sugimoto is right, Japan has far to go before it becomes a full-fledged democracy.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2013
...in einem Buch!
Ich bin gerade dabei Japanologie zu studieren und für dieses Fach ist dieses Buch absolut unumgänglich! Es ist eine wunderbare und relativ tiefgehende Einführung in die Gesellschaftsstrukturen Japans.
Bei Sachbüchern finde ich es immer sehr wichtig, dass diese nicht zu unverständlich sind, darum war ich sehr angenehm überrascht wie leicht man sich in dieses Buch einlesen kann, da die Sprache sehr schön gewählt und auch für Menschen, die keine Muttersprachler sind, leicht verständlich ist. Besonders für den relativ kleinen Preis eines Fachbuches habe ich mehr bekommen als ich erwartet hatte!
Kein Wunder also, dass es auch von Uni Professoren empfohlen wird!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden