Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Kinderfahrzeuge Philips Multiroom Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. April 2013
Amerikanern wird oft nachgesagt, dass sie viel mit Fertigerzeugnissen kochen. In diesem Kochbuch erfährt man aber, "wie es wirklich geht". Man bekommt Grundsätzliches erklärt, wie z.B. wie man einen Tisch deckt, aber auch die einzelnen Fleischstücke, Gemüse-/Obst-/Kräuter-/Gewürzsorten und notwendige Küchengeräte sind anschaulich dargestellt.
Auch findet sich im Buch immer wieder eine Seite, bei der ein traditionelles Rezept und seine moderne Variante auf der gegenüberliegenden Seite dargestellt wird.
Von den Rezepten ist von Vorspeisen, Frühstück und Brunch (u.a.die traditionellen Pancakes in Variationen), Kuchen, Plätzchen und Bonbons bis zu Desserts und Riegeln alles übersichtlich aufgeführt. Ausserdem wird anschaulich erklärt, wie man verschiedene Sorten Brot bäckt.
Das obligatorische Barbecue nebst Hamburgern & Steaks fehlt ebensowenig, wie eine Rubrik Partyrezepte, Pasta (selbstgemacht), Reis & Bohnen, Rezepte in 20 Minuten sowie Gerichte aus dem Slow Cooker. Sogar Salate, Vemüsegerichte und eine Abteilung für Vegetarier findet sich in dem Buch, welches eher wie ein dicker Ordner aufgemacht ist und die einzelnen Seiten daher bequem entnehmbar sind, oder auch eigene Rezepte zugeheftet werden können. Zu Beginn jeder einzelnen Rubrik findet sich auch noch (neben dem Index am Ende es Buches) ein jeweiliges Inhaltsverzeichnis für das Kapitel.
Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass nicht nur jedes Gericht abgebildet ist, sondern auch immer wieder Bilder enthalten sind, wie eine Speise richtig aussehen soll (z.B. ein richtig gegarter Hamburger, ein zu wenig gegarter und ein zu lange gegarter, oder auch bei Teig - richtig/zu kurz/zu lange gegart)

Bei fast allen Gerichten finden sich Zubereitungsdauer, Nährwertangaben und was nicht nur in USA sehr wichtig ist, ob und wie sich die Speisen am besten tiefkühlen lassen.

Gut, einige Englischkenntnisse werden schon vorausgesetzt, aber ich würde das Buch als Grundkochbuch bezeichnen und allen Fans der amerikanischen Küche, welche nicht nur aus Steaks und Burgern besteht, empfehlen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2013
Da ich schon von dem Betty Crocker Kochbuch aus dem Jahr 1996 begeistert war - hatte es mir damals aus USA mitgebracht - habe ich mir diese Neuauflage bestellt und bin total begeistert. Dieses Buch ist toll aufgeteilt, die Rezepte sind gut erklärt und ich bin sicher, dass sie genauso gut gelingen werden, wie die aus dem vorhergehenden Kochbuch. Es sind auch viele neue - also aktuelle Rezepte dabei, wie z. B. Cupcakes etc. Bin wirklich begeistert und freue mich schon aufs Nachbacken und Kochen. Ich kann dieses Buch - wenn man einigermaßen des Englischen mächtig ist, für alle nicht bekannten Ausdrücke gibt es ja ein Wörterbuch bei Amazon :-) - nur weiterempfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Dieses Buch ist absolute SPITZE. Schön beschriebene Rezepte mit schönen Bilder und sehr gut beschrieben Rezepte. Ich habe mich so gefreut das ich das Buch gefunden habe, jedoch hat es meine Erwartungen übertroffen. Alle Americanische Rezepte von Pies zu Stuffing für ein Turkey sind in diesen Buch. Ich bin in Amerika aufgewachsen und kann dieses Buch nur empfehlen. Super.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden