MSS_ss16 Hier klicken Jetzt informieren 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Amazon Weinblog HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen3
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Januar 2015
Eigentlich ein sehr interessantes Buch über Kaufverhalten von Menschen - gut strukturiert & gute Beispiele. Für die meisten (alle?) dieser Erkenntnisse benötigt man jedoch keine wissenschaftlichen Erkenntnisse aus der Neuroökonomie / Marketing. Jeder erzunehmende Wissenschafter auf diesen Gebiet wird der Neuroökonomie / Marketing 2014 eine immer grösser werdende Relevanz in der ökonomischen Grundlagen-forschung attestieren - die seriöse Anwendund in der unternehmerischen Praxis ist noch weit entfernt.

Das Buch spielt leider eine unmittelbare Anwendbarkeit einer 'emerging technology' vor, die es heute so (noch) nicht gibt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2011
Ein typisches amerikanisches Buch. Der Autor ergeht sich in am Ende nervender Überlegenheitsdarstellung. Selbstvermarktung gut und schon, aber wenn ich Geld für ein wissenschaftlich erscheinendes Buch bezahlen soll, erwarte ich auch eine gewisse Ausgewogenheit. Aber daran und weiteren Dingen läßt es Pradeep deutlich vermissen. Dabei hätte es ein richtig gutes Buch werden können. Denn das Thema ist spannend und gut geeignet zusätzliche Möglichkeiten der Marktforschung für Marken aufzuzeigen. Aber als Vermarkter eines Neuro-Marktforschungsstudio kann er der Versuchung nicht wiederstehen, seine EEG Studien nun als das non plus ultra darzustellen - und das wirkt schnell belustigend bis lächerlich. Wir wissen alle, dass der Homo oeconomicus tot ist, aber ebenso wenig sind wir nur getrieben vom 'deep subconscious' wie uns der Autor weis machen will. Er benutzt das Wort 'deep' so oft, dass man versucht ist anzunehmen, dass bei ihm das Wort deswegen so tiefe Resonanz auslöst, weil es in seinem Namen enthalten ist. Sorry for the pun. Wenn er dann die Konsequenzen seiner tiefen insights präsentiert, muss jeder erfahrene Werber und Marketeer seine Selbstbeherrschung bemühen, um nicht loszulachen. Dieses 'Wissen' liegt oft seit sehr vielen Jahren vor. Beispiel? Wir reagieren positiv auf fröhliche Gesichter. Dass das nun die Spiegelneuronen sind, ist auch schon leidlich bekannt. Ein weiterer Beweis, dass die die Hoffnungen auf bahnbrechende Erkenntnisse aus der Neuroforschung für das Marketing weiter auf sich warten lassen. Die deutschen Professoren Bruhn und Köhler habend das in ihrem grundlegenden Werk vor kurzem auch schon festgestellt. Deren Buch lohnt sich mehr - allerdings werden Sie danach vermutlich mehr über Neuroforschung wissen, aber wirklich neue Anstöße für Betriebswirte sind kaum enthalten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2014
Es gibt so viele Bücher in dieser Kategorie, ich bin jedoch sehr froh mich für dieses entschieden zu haben. Meine Bachelor Arbeit profitiert von dem Wissen aus diesem Buch. Relativ simples Englisch und schön einfach beschrieben. Geht nicht extrem tief in die Materie und wer etwas sehr medizinisches sucht, ist hier an der falschen Adresse. Für mich war es genau richtig, eine kleine Einführung in die Kaufentscheidungen der Konsumenten via Impulse des Gehirns.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen