wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen6
4,3 von 5 Sternen
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:12,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Mai 2002
"Die Nanny" Fran Drescher hat zum zweiten Mal eine Lebensgeschichte veröffentlicht, sozusagen eine Fortsetzung des Bestsellers "Enter Whining", und wieder sehr gelungen. Diesmal allerdings mit einem sehr viel ernsteren Unterton, geht es doch um ein so ernstes und für Fran lebensbedrohliches Thema: Krebs. Dies ist der rote Faden, der sich durch das gesamte Buch zieht; andere Themen wie das Ende ihrer Sitcom und ihrer Ehe werden von ihr jedoch auch angesprochen. Das Buch ist sehr interessant geschrieben, und trotz des wirklich ernsten Themas finden sich Stellen zum Schmunzeln, die Frans positive Einstellung trotz aller Schwierigkeiten zum Ausdruck bringen. Vor allem aber ist "Cancer Schmancer" auch ein Guide und ein Erfahrungsbericht für Frauen, und eine Warnung, beispielsweise voreilige Diagnosen nicht zu akzeptieren. Ein kleiner Minuspunkt: Diesmal sind keine Fotos enthalten (aber das wäre bei einem solchen Thema auch etwas unpassend); ab und zu geht Fran etwas zu sehr ins Detail bei der Beschreibung bestimmter Untersuchungen etc. Alles in allem aber ist "Cancer Schmancer" ein super Buch, das sich sehr leicht und flüssig lesen lässt.
0Kommentar57 von 59 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2005
Dieses Buch hat mich sehr gepackt und ich lese es immer wieder gern.Fran Drescher schreibt mit einer Offenheit über das Scheitern der Ehe, das "Aus" für die Sendung "Die Nanny" und die Krebserkrankung von sich selbst, das einem die Luft weg bleibt.
Keine leichte KOst - aber sehr lesenswert.Manchmal laut auflachend der groben Wahrheit ins Gesicht sehend !Wir haben es in unserer Praxis im Wartezimmer als Leihbuch
liegen und es ist fast immer unterwegs und ausgeliehen!Alles Gute für alle die es lesen !
0Kommentar30 von 32 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2009
...ist alles andere als langweilig.Fran beschreibt ihre Gefühle,ihre Ängste,ihre Leidenswege und ihre Traurigkeit mit so einer großen Intensität,dass man ihr einfach alles glauben muss.Bewegt von jeder einzelnen Seite lese ich dieses Buch und komme immer mehr zu dem Schluß:Was Du da geschaffen hast Fran ist für viele Menschen auf dieser Welt eine Art,Hoffnung.Eine Hoffnung alles in seinem Leben zu schaffen,wenn man nur kämpft und Freunde um sich herum hat,die einen lieben und unterstützen.Solange man nur selbst den Mut zum Kampf und den eisernen Willen hat!
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2014
Das Buch ist auf englisch aber so geschrieben, dass man es sehr gut verstehen kann, sogar den Humor.
Wer Fran Drescher als die Nanny kennt wird von diesem Buch nicht enttäuscht sein. Sie ist sehr authentisch und bringt die eigentlich traurige Thematik überzeugend rüber und gibt dabei jede menge Motivation und Lebenskraft mit auf den Weg.
Das Buch selbst war in einem guten Zustand.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2015
Einfach eine hammer Frau :)

Ich kann euch auch das erste Buch von ihr empfehlen. Das gibt es aber leider nur noch gebraucht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2011
Beim Stöbern bin ich zufällig auf dieses Buch gestoßen und war von der Beschreibung und der Leseprobe begeistert!
Als ich das Buch aber in den Händen hatte und weiter als die ersten paar Seiten lesen konnte, wuchs meine Enttäuschung: Zwar kam ich mit der Sprache zurecht, trotz einiger umgangssprachlicher Ausdrücke verständlich, aber der Inhalt enttäuschte. Wieder und wieder die Darstellung der eigenen Person, prominent zu sein mit all den Lasten und Pflichten, usw, usf. Gut, es ist eine Autobiografie, aber die Erzählung plätschert so dahin und der Inhalt macht die Mühe des fremdsprachigen Lesens nicht wett, habe auf Seite 120 aufgegeben. (Und hätte ich nicht aufgrund einer Verspätung nachts am Flughafen Lesestoff gebraucht, hätte ich noch früher aufgegeben.)
Fazit: Wer kein lupenreines Amerikanisch spricht bzw. versteht und kein absoluter Fan von Fran Drescher ist, sollte besser etwas Anderes lesen.
11 Kommentar0 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden