Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. September 2004
Mit seinen nicht einmal 300 Seiten ist "The Notebook" ein sehr kurzer Genuss. Ein Genuss aber trotzdem. Von Anfang an in den Bann gezogen hat mich das Schicksal von Noah and Allie einfach nicht ruhen lassen. Der Autor Nicholas Sparks, bekannt für seine "tearjerkers", versteht es wie kein anderer mit den Herzen seiner Leserschaft umzugehen. Ein Buch, das sicherlich jedem Leser die Tränen in die Augen drückt der auch nur einen Funken Romantik in sich verspürt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
35 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Oktober 2001
Ein wunderbares Buch, das ich nicht mehr weglegen konnte und wollte. Eine Geschichte voller Romantik, Liebe und Spannung, beschrieben mit wundervollen Worten (Originalausgabe) von N. Sparks. Ich habe "Rotz und Wasser" geheult - passiert mir sonst nur bei Filmen - , bin aber dennoch zu dem Schluss gekommen, dass die in diesem Buch beschriebene Lebensgeschichte eine aussergewöhnlich schöne ist - auch allen anderen romantisch veranlagten Lesern wird keine einzige Träne leid tun.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Juli 2000
Nicholas Sparks' bailiwick is tender, tear-jerking tomes. And there is nothing wrong with that. Enjoying "Message In A Bottle" led me to this short and sweet love story.
In this novel, we meet Noah Calhoun. A rugged scamp of a man who is still yearning for the past love of his life. Allie Nelson is now a socialite engaged to a wealthy attorney. Alas, she also craves her long ago romance with the boy that took her breath away.
Sparks does a complete job of making a twist on an old plotline. Including conundrum victories and glimpses into aging human behavior. As I was pulled into these characters lives, the haunting song "Where've You Been" by Kathy Mattea, kept whirlpooling in my mind.
So, if you are in the mood for action adventure, look elsewhere. If you want a simple, sweet, enduring love story.....grab your hankie and indulge.
other reading suggestions: "The Last Valentine" by James Pratt
Thank you for your interest & comments--CDS
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
29 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Dezember 1999
Es ist die wundervolle Geschichte einer großen unbesiegbaren Liebe aus der Sicht eines alten Mannes. Es ist zugleich eine Geschichte über das Altwerden. Das Buch ist in einer wunderbaren Sprache geschrieben und ist sehr bewegend und zu keiner Zeit kitschig. Der Leser leidet unweigerlich mit dem Erzähler. Man kann schwer leugnen, daß das Buch im Grunde ein sehr trauriges ist, das aber dennoch am Ende die Angst vor dem Älterwerden nimmt und Hoffnung gibt. Ich habe das Buch in einem Stück verschlungen, denn es ist so packend und fesselnd geschrieben, das man kaum erwarten kann, Gewissheit über die sich andeutende Lösung des geheimnisvollen Anfangs zu erlangen. Noch nie habe ich bei einem Buch derart weinen müssen. Die letzten Seiten habe ich daher nur unter erschwerten Bedingungen lesen können, aber der Kampf hat sich gelohnt. Das Buch ist jede Träne wert. Das englische Original ist der Übersetzung in jedem Fall vorzuziehen, bei der Übersetzung geht doch immer etwas verloren. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 2002
Dies war mein erstes Buch, das ich in Englisch gelesen habe. Ich war sehr überrascht festzustellen, dass mich ein Buch dermaßen bewegen kann, ohne jedes einzelne Wort wirklich verstanden zu haben (muss ich zu meiner Schande gestehen). Es ist eine sehr ergreifende Geschichte, die mich am Ende wirklich "schluchzen" lies. Also, alles in allem sehr empfehlenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. August 2005
Nicholas Sparks hat es mal wieder geschafft! In diesem Buch verliebt sich ein junges Pärchen ineinander, das, aus Sicht der Eltern des Mädchens, aufgrund der Klassenunterschiede nicht zueinander finden dürfen. Sie verlieren sich nach einem unendlich schönen Sommer durch die Intrigen ihrer Mutter aus den Augen...
Wer gerne emotionale Bücher liest, kommt bei Sparks ins schwärmen. Er schreibt realistisch und kann die Gefühle an den Mann/die Frau bringen wie sonst keiner. Ab Mitte des Buches kann man die Taschentücher getrost neben sich liegen lassen! Man wird sie brauchen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2004
'The Notebook' von Nicholas Sparks gehört zu meinen Lieblingsbüchern und deshalb möchte ich es weiter empfehlen.
Die Geschichte ist einfach erzählt, sie spielt in der Gegenwart sowie in der Vergangenheit. Ein alter Mann liest einer alten Frau in der Gegenwart aus einem 'Notebook' vor und erzählt ihr eine Geschichte aus der Vergangenheit. Diese handelt von Noah und Allie, die sich vor Jahren geliebt und dann aus den Augen verloren haben, sich jedoch nie vergessen konnten. 14 Jahre später treffen sie sich wieder, doch Allie ist inzwischen verlobt. Es läuft darauf hinaus, wie Allie sich entscheiden wird, für eine sichere Zukunft mit ihrem erfolgreichen Verlobten Lon aus gutem Hause oder für ein Leben mit Noah und alles aufzugeben.
Nicholas Sparks schafft es die Geschichte zum Leben zu erwecken, man kann die Gefühle und Emotionen mitfühlen desto weiter man in die Welt eintaucht. Dennoch ist es leicht und flüssig zu lesen. Mich fasziniert an der Schreibweise besonders, wie er alle Personen einbringt. Nicholas Sparks erzählt es nicht nur aus einer Sicht, sondern aus allen Perspektiven, mal von Noah, Allie oder Lon. Deswegen empfehle ich auch seine anderen Bücher zu lesen, die im gleichen Muster und genauso spannend und mitreissend geschrieben sind wie 'The Notebook'. Eines seiner neuesten Bücher 'The Wedding' ist eine Art Fortsetzung von 'The Notebook' und ist genauso zu empfehlen.
Wer lieber die Filme von Nicholas Sparks sieht, muß nur bis September 2004 warten, denn dann kommt 'The Notebook' in die deutschen Kinos!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Oktober 2004
Ich habe dieses Buch nicht nur regelrecht "verschlungen", sondern förmlich mit Haut und Haaren bzw. mit Papier und Druckerschwärze gefressen. Nie zuvor war ich Fan von "schnulzigen" Liebesromanen gewesen, doch hier wurde ich eines besseren belehrt! Sparks beherrscht einfach das Kunstwerk des Schreibens. Vor allem reizt mich die Älltäglichkeit dieser Geschichte, die im Prinzip nichts weltbewegendes ist, jedoch mit der richtigen Würze an Worten und Emotionalität in eben dies verwandelt wird. Sparks hat einfach die Gabe, mit wenig Worten viel zu sagen und beim Leser ein Feuerwerk aus Gefühlen auszulösen.
Ich habe es nun vier Mal gelesen, habe mir die gebundene als auch eine englische Taschenbuchausgabe geleistet und bin nun ein absoluter Fan von Sparks geworden.
Aber ich möchte nicht abschweifen!
Fünf Bewertungssterne sind hier eindeutig zu wenig.
Mein Rat: Kauft dieses Buch und taucht ein in die Welt die ich meine. Tränen werden selbst hier herausgelockt und ebnen den Weg für weitere.
Ach übrigens....ich bin männlicher Natur (und das sollte doch schon etwas bedeuten oder?)
Ob für sich allein oder als Geschenk, als Liebesbeweis für Freund oder Freundin...hier kann man garantiert nichts falsch machen.
Ich bin noch immer fasziniert und werde es wohl immer bleiben!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 16. September 2004
Nicholas Sparks - ein Name, der bei mir schon Gänsehaut auslöst und meine Augen nass werden lässt. Denn ich, als Anti-Romantikerin, die kaum Liebesromane liest, habe in Nicholas Sparks' Büchern das gefunden, was keine andere Liebesgeschichte je vermocht hat. Wahrheit. Vertrauen. Und den glauben an eine Liebe, die alles übersteht, die ewig währt.
The Notebook ist mit Abstand sein bestes Buch (obwohl ich The Wedding, den "Nachfolger" noch nicht kenne), die Geschichte von Noah Calhoun, dem Jungen vom Land und Allie, dem Mädchen aus der besseren Schicht, verzaubert einfach jedes Herz.
Natürlich verlaufen die Leben der beiden Verliebten nicht einwandfrei, vor allem, weil ihnen der zweite Weltkrieg "dazwischen" kommt. Das Ende ist sowohl unerwartet - auch für jene, die glauben, alles erraten zu können (dachte ich auch!) und wird nur bei ganz gefühlskalten Menschen ein Auge trocken lassen.
Nicholas Sparks hat der Welt mit seinen Büchern endlich mal gezeigt, was Liebe ist und wie vollkommen sie sein kann. Nicht nur in The Notebook, in all seinen Büchern. Und dafür bin ich dankbar.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Mai 2000
The Notebook is about a story of lost lovers that found each other after fourteen years. Noah, a single male who lives by himself, falls in love with Allie when they are teenagers. They first met at a county fair and spent the day together. Gus, Noah's best friend, introduced them. Since the county fair, Noah and Allie started seeing each other. They would often meet and talk or do anything that any typical couple would do. One day when they met, they both lost their virginity. Three weeks later, Allie left him and moved. It had been fourteen years since they've seen each other. Allie is now getting married to Lon Hammond, a very respected guy with a famous family name. Three weeks before the wedding, she goes back to New Bern, North Carolina to see Noah and to see what he had been doing all the years they've been apart. Throughout the fourteen years, Noah had been sending letters to her, but she would not reply. Later on in the book, they find out that Allie's mom, Anne, had been retrieving them and keeping them away from Allie. When Allie visits Noah, she still feels the love that was once there. Finally they find that their love was lost, but now they found it. They spent the whole night together and the evening following. An unexpected visitor comes to Noah's house which is Anne. She tells Allie that she needs to choose between Lon and Noah. Allie decides to go back to Lon and meets him in town. While she was driving to town, she realized that the person she really wanted and needed was a guy like Noah, who fulfilled her needs and emotions. She then tells Lon that she's leaving him and going back to Noah. Lon accepts it like a real gentleman would and leaves New Bern to go back to Virginia, where he lives. Allie and Noah marry and stay with each other for forty-nine years. During the last three years, Allie is diagnosed with Alzeihemer's, and forgets what happens. Some days she has good days when she remember's Noah and what he tells her, but other days the "thief" gets her and she forgets everything and everyone. She gets afraid. The doctors say that it isn't possible for someone with Alziehemer's to remember, but they believe that the love Noah and Allie have are keeping her strong. Also within the last 2 years of the 49, Noah has a stroke, but he lives because of his love for Allie. He wants to die after his wife, not before. This book is highly recommended.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
The Longest Ride
The Longest Ride von Nicholas Sparks (Taschenbuch - 30. September 2014)
EUR 7,82

Dear John (American Collection at Fwc)
Dear John (American Collection at Fwc) von Nicholas Sparks (Taschenbuch - 1. Dezember 2009)
EUR 6,24

The Last Song
The Last Song von Nicholas Sparks (Taschenbuch - 1. März 2010)
EUR 6,01