newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch fleuresse Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

223
4,4 von 5 Sternen
Slaughterhouse-Five
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:6,38 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. August 2012
Inhalt und Hintergründe sind hier schon ausreichend beschrieben worden. Bei mir selbst stand das Buch längere Zeit auf der Leseliste. Da es sich etwas sperrig anhörte, musste ich mich schließlich fast schon zur Lektüre überwinden. Wie es sich herausstellte, ist "Slaughterhouse Five" ein relativ kurzes und extrem kurzweiliges Buch. Man merkt ihm nicht an, dass es mehr als vierzig Jahre alt ist, im Gegenteil, es kam mir frischer und aktueller vor als so manches, was erst vor kurzem veröffentlicht wurde. Auch von der Form her, die der eigentliche Geniestreich von Kurt Vonnegut ist. Wie kann man auf die unsäglichen Gräuel reagieren, die das letzte Jahrhundert geprägt haben ? Durch Fatalismus (So it goes) und durch Eskapismus (Zeitsprung) ? Genau ! Es ist Vonneguts Verdienst, dass er einen neuen Weg gefunden hat, das unbeschreibliche zu beschreiben, den realen Wahnsinn im individuellen psychischen Overload zu spiegeln.
Eines der wenigen Bücher, die man wirklich gelesen haben muss !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 24. März 2014
There are enough reviews about this book. I write this for those who, like me, got curious about it because it holds a permanent high place in the SciFi bestseller ranking.

I understood from the description that it was primarily a war novel, but it still sounded like there were some SciFi elements in there. World War II - and SciFi? Odd combination, all the more reason to check it out.

Well, it's a great novel. Read other reviews to find out more. But in absolutely no way whatsoever is this science fiction. Yes, there is something about a guy being abducted by aliens and displayed in a zoo on a faraway planet - only all of this is happening in the guys mind, a part of his dealing with traumatic war experiences.

So if you like to read a grotesquely horrid-as-well-as-funny anti-war book, read it. Only don't expect SciFi.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. August 2014
I have only read 2 books of Vonnegut so far, but it seems his characters are the special 'kick' of his writing. In this one, he presents us with American WW2-veterans who witnessed the destruction of Dresden in Feb. 1945. It is one of the war crimes that was hardly ever given much public attention; one of the reasons might be that it would always sound like 'tallying', which for good reason is frowned upon in Germany. Vonnegut, through some marvellous, surprising, and also confusing (he has studied his Brecht, apparently) literary tricks. The reader finds her/himself forced to think about the terror of war regardless of one's politics, and about the meaning of live regardless of one's chosen self-image. A very fine read, though somewhat sobering.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Juli 2013
Als John Irving Fan hatte ich hohe Erwartungen an dieses Buch und seinen Autor, die nicht wirklich erfüllt wurden. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich Catch 22 bereits einige Zeit vorher gelesen und Apocalypse now schon gesehen hatte und mich so der ganze beschriebene Kriegswahnsinn an eine schlechter beschriebene Version der anderen erinnerte. Trotzdem ist das Buch lesenswert und eben die ganz persönliche Verarbeitung dieses Stoffs von Kurt Vonnegut.
Es hat mich dazu gebracht einige Fakten über die schrecklichen Ereignisse in Dresden nachzulesen und ich finde es verrückt wie sehr die Angaben der Opferzahlen bis heute schwanken.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juli 2000
Wenn mich jemand nach dem besten Science-Fiction Buch aller Zeiten fragen würde, käme ich bestimmt nicht auf Vonneguts „Slaughterhouse Five". Das liegt aber eindeutig nicht an dem Werk sondern allein an der Tatsache, dass ich meine Schwierigkeiten hätte, es eindeutig als Science-Fiction einzuordnen. Es ist definitiv kein Science-Fiction im Stil von Orson Scott Cards "Ender's Game". Die einzigen Science-Fiction Aspekte in diesem Buch wären vielleicht die Zeitreise und die kurze Episode mit der Alien Entführung. Allein die Tatsache, dass die „Zeitreisen" ausschließlich im Zeitraum seines Lebens stattfinden, könnte einen auch stutzig machen und zur Überlegung führen, dass es wirklich vielleicht die Erinnerungen eines im Sterben liegenden Mannes seien.
Slaughterhouse Five ist eine Geschichte über den Krieg - und was er aus Menschen macht. Auf der anderen Seite ist es eine humorvolle Betrachtung eines Lebens, welches sich selbst nicht ganz so ernst nimmt.
Wer ein knallhartes Science-Fiction Buch erwartet, wird sicherlich enttäuscht werden, wer aber die feinfühlige, philosophische Seite des Genres zu schätzen weiß, sollte unbedingt zugreifen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. April 2003
Ich habe schon viele Vonneguts gelesen, aber Slaughterhouse Five ist mit Abstand das Beste (danach kommt Mother Night). Die Nebentitel dieser Ausgabe The Children's Crusade oder A Duty-Dance with Death sind irrefuehrend und tauchen auf frueheren Ausgaben nicht auf.
Vonnegut beschreibt den Untergang Dresdens durch alliierte Bombardments aus der Perspektive eines kriegsgefangenen amerikanischen Sodaten. Das Buch ist voller Satire und gespikt mit menschlichen Irrwitz, was in rafinierter Weise den Zugang zum Thema ermoeglicht. Dies ist kein Anti-Kriegsbuch, ist kein Science Fiction, keine Satire, es moralisiert nicht, es macht den kriegerischen Schrecken nicht verdaulicher und doch ein bisschen von all dem. Es ist eine hingebungsvoll in schwarzen Humor eingekleidete Geschichte, die unsere persoenlichen Verrueckheiten mit dem ganz alltaeglichen gesellschaftlichen Irrsinn verzwirbelt. Nachhaltig beeindruckend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2000
Wenn mich jemand nach dem besten Science-Fiction Buch aller Zeiten fragen würde, käme ich bestimmt nicht auf Vonneguts „Slaughterhouse Five". Das liegt aber eindeutig nicht an dem Werk sondern allein an der Tatsache, dass ich meine Schwierigkeiten hätte, es eindeutig als Science-Fiction einzuordnen. Es ist definitiv kein Science-Fiction im Stil von Orson Scott Cards „Ender's Game". Die einzigen Science-Fiction Aspekte in diesem Buch wären vielleicht die Zeitreise und die kurze Episode mit der Alien Entführung. Allein die Tatsache, dass die „Zeitreisen" ausschließlich im Zeitraum seines Lebens stattfinden, könnte einen auch stutzig machen und zur Überlegung führen, dass es wirklich vielleicht die Erinnerungen eines im Sterben liegenden Mannes seien. Slaughterhouse Five ist eine Geschichte über den Krieg - und was er aus Menschen macht. Auf der anderen Seite ist es eine humorvolle Betrachtung eines Lebens, welches sich selbst nicht ganz so ernst nimmt. Wer ein knallhartes Science-Fiction Buch erwartet, wird sicherlich enttäuscht werden, wer aber die feinfühlige, philosophische Seite des Genres zu schätzen weiß, sollte unbedingt zugreifen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. März 2014
Der 1969 veröffentlichte Roman „Slaughterhouse-5“ von Kurt Vonnegut ist längst ein Klassiker der nordamerikanischen Literatur. Das hat mindestens zwei Gründe. Einmal gehört der Roman zu den wichtigsten Werken der modernen Antikriegsliteratur (in Deutschland etwa Heinrich Böll oder Wolfgang Borchert). Das Buch beschreibt in einem seiner Handlungsstränge nämlich die unnötige Bombardierung Dresdens im Februar 1945, die Vonnegut persönlich erlebt hat und die er in der Figur des (Anti-)Helden Billy Pilgrim nacherzählt. Im Keller des stillgelegten „Schlachthof-5“ überlebt eine Gruppe von amerikanischen Kriegsgefangenen das Inferno und kann davon berichten. Der Roman gehört, zweitens, zu den (glücklicherweise relativ kurzen und im Vergleich zu anderen Romanlabyrinthen noch relativ einfach zu lesenden) Klassikern der sogenannten „postmodernen“ Literatur. Dieser nie genau definierte, schillernde Begriff versucht einige Charakteristiken zu beschreiben, die speziell die nordamerikanische Literatur ab der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts auszeichnen. „Slaughterhouse-5“ macht ständig Anspielungen auf andere (erfundene oder wirkliche) Bücher und reflektiert die eigne Handlung in ihnen (Intertextualität). Neben der Erzählung des Kriegsgeschehens in Dresden hat der Roman noch zahlreiche andere Ebenen (das heutige Leben Billy Pilgrims als erfolgreicher Geschäftsmann in Illium, Episoden auf dem extragalaktischen Planeten Trafalmadore, der „Autor“ taucht an mehreren Stellen des Romans direkt auf usw.), eine Schreibtechnik, die von der Literaturwissenschaft gern mit dem Begriff „Metafiktionalität“ umrissen wird. Ein solcher Roman hat natürlich keine lineare und chronologische Erzählweise mehr, sondern hüpft ständig zwischen verschiedenen Zeitebenen und Handlungssträngen in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft hin und her, was in „Slaughterhouse-5“ möglicherweise auch mit den im Krieg und bei einem Flugzeugunglück erlittenen Traumata Billy Pilgrims in Verbindung steht. Jede Form von Entwicklung oder Evolution wird geleugnet. Der freie Wille existiert nicht. Die Romanfiguren sind passiv oder werden von undurchschaubaren Kräften und Mächten fremdgesteuert. Aus der Geschichte wird nichts gelernt. Eine verbindliche Weltsicht und ein Sinn des Lebens fehlen (postmoderne Beliebigkeit). Die menschliche Gattung wird als gewalttätig und gefährlich geschildert. Der Krieg in Dresden geht im Vietnam-Krieg von Billys Sohn Robert weiter. Ein an sich vom Verstand her abgelehnter Reproduktionsprozess geht als nicht steuerbarer Instinkt weiter und die Weltbevölkerung wächst im Jahre 2000 auf unheilvolle sieben Milliarden, was Vonnegut in Zeiten, als es das Wort „Umweltschutz“ noch nicht gab, erstaunlich präzise prognostiziert hat. Ein solcher Antikriegsroman passte natürlich bestens zu den Nach-Hippie-Zeiten und zur Protestbewegung gegen den Vietnam-Krieg. Die sehr düstere und pessimistische Weltsicht Vonneguts allerdings nimmt ein halbes Jahrhundert zuvor Gefühlslagen vorweg, die erst heute nach der Weltwirtschaftskrise 2007 und in einer total globalisierten Welt den Ton angeben. Für meinen persönlichen Geschmack ist der Roman allerdings überkonstruiert,
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. April 2000
One of those books where after you read it you look at your copy and wonder how something of such power could be put on paper. Through Billy Pilgrim's experience with the aliens of Tralfamadore which take the reader to-and-fro various parts of Billy's life, you'll see that this book isn't so much about war but about how life gets caught up in war. Very offbeat book with loads of great parts, both sad and funny.
Through Billy Pilgrim, an unfit soldier who had a horrible and embarrasing experience in WWII, Vonnegut paints a keen portrait of life. Like all Vonnegut books, this one has a load of great characters, including my favorite Vonnegut character Kilgore Trout (you gotta love his stories). Many of the characters are startlingly close to life. Soom good and some bad. Some make you see how rotten people can be, others make you see how wonderful (I know far too many Paul Lazzaros and far too few Elliot Rosewaters).
When Vonnegut writes from a first-person point of view, the character is narrating, and that's all there is to it. But when Vonnegut writes from a third-person point of view, it's not just narrated, Vonnegut makes sure you know that he himself is narrating, and he's writing this book. This book is third-person, and (as in Vonnegut's Breakfast of Champions) Kurt shows up in the pages. It really works well with this one. It cements this book's sense of reality when it could so easily float away (the plot does, after all, hinge around aliens in flying saucers).
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 16. März 2015
wonderful author and wonderful book. I bought it because one of my friends told me about it and have not regreted it at all. kurt vonnegut is really an awesome author and I wish more people would read his books.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Slaughterhouse Five
Slaughterhouse Five von Kurt Vonnegut (Broschiert - 19. August 2013)
EUR 7,99

Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug
Schlachthof 5 oder Der Kinderkreuzzug von Kurt Vonnegut (Taschenbuch - 1. Februar 2010)
EUR 8,99

Cat's Cradle (Penguin Modern Classics)
Cat's Cradle (Penguin Modern Classics) von Kurt Vonnegut (Taschenbuch - 1. Mai 2008)
EUR 8,90