Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach alles richtig gemacht!
Jilliane Hoffman hat in diesem Buch einfach alles richtig gemacht, was ein Autor zu beachten hat: Die Charaktere sind gut gezeichnet und lebendig, dabei aber nie flach, sondern stets ambivalent und schwankend. Gerade die Hauptfigur C.J. Townsend hat trotz ihrer Funktion als Protagonistin ausreichend immerhin fragwürdige Seiten.
Dabei wird die Spannung auf sehr...
Veröffentlicht am 18. August 2008 von Aidan Campbell-Balfour

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Glatte Enttäuschung!
Ich fand "Retribution" ausgezeichnet und spannend, die Handlung ging mir richtig unter die Haut. Also mußte ich auch unbedingt "Last Witness" lesen und ging mit großen Erwartungen an dieses Buch heran. Leider wurden diese großteils enttäuscht. Mit Ausnahme der relativ spannenden prozessrechtlichen Fragen fand ich die Geschichte langatmig und...
Veröffentlicht am 27. August 2006 von Patricia Demetz


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach alles richtig gemacht!, 18. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Jilliane Hoffman hat in diesem Buch einfach alles richtig gemacht, was ein Autor zu beachten hat: Die Charaktere sind gut gezeichnet und lebendig, dabei aber nie flach, sondern stets ambivalent und schwankend. Gerade die Hauptfigur C.J. Townsend hat trotz ihrer Funktion als Protagonistin ausreichend immerhin fragwürdige Seiten.
Dabei wird die Spannung auf sehr hohem Niveau gehalten, der Handlungsstrang realistisch verfolgt. Zu keiner Zeit ist das Ende vorhersehbar, die Wendungen sind jedes Mal aufs Neue unerwartet. Dem Leser tun sich Mal für Mal neue Fragen auf: Darf man jemanden aus Rache für etwas bestrafen, was er nicht getan hat? Muss man einen brutalen Vergewaltiger auf freien Fuß setzen, weil er gesetzeswidrig festgenommen wurde? Dabei bleibt das Buch auch für jene verständlich, die "Retribution" nicht gelesen haben - was nur wenige zweite Teile von sich sagen können. Allerdings bietet "Retribution" im Umkehrschluss nicht mehr viel Neues, wenn man "Last Witness" und damit den Inhalt von "Retribution" bereits kennt.
Schließlich werden auch die juristischen Informationen so eingestreut, dass sie unterhaltsam und informativ zugleich sind. Dass man zwischenzeitlich mit dem sogenannten "Cop-Killer" sympathisiert, obwohl er äußerst brutal vorgeht, zeigt das geschickte psychologische Spiel Hoffmans.
Bedingungslos allen zu empfehlen, die Krimis lieben und nicht davor zurückschrecken, einen lebendigen Einblick in das US-amerikanische Justiz- und Polizeiwesen zu erlangen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen I felt cheated at first but then it got good!, 1. Mai 2005
Von 
Wombatsbooks - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Since I had practically devoured "Retribution" by Hoffman I couldn't wait to get my hands on "Last Witness", because I was hoping for an equally great sequel but I was more than a little disappointed at the beginning. "Last Witness" did get thrilling about halfway through, however:
Whereas I couldn't put down "Retribution" despite of the gruesome details, I found "Last Witness" to be a tedious read for about 120 pages. It is brimming with acronyms and lacking suspense at the beginning. Even though I like it when an author weaves in hints of what has happened in the previous novel, too much of what has happened in the first book is being rehashed here.
As usual Hoffman does not spare the reader with gory details, but the first 120 pages are nothing but a succession of very detailed grisly cop murders, the cops of Miami mourning three of their own, setting up a task force and vowing to nail the perpetrator (soon dubbed as the "Black Jacket Killer"), the usual turf battles between the feds and the locals as well as a few too many too detailed insights into Florida's judicial system.
After that it starts getting better and about halfway through it eventually got nailbitingly suspenseful and thrilling, because Hoffman finally got down to the nitty-gritty then! In fact it got so good that I read the last half in one sitting, because I simply couldn't put the book down anymore. And that definitely made up for the tedious start! Compared to "Retribution" this book falls behind a bit though and therefore "only" 4*.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Glatte Enttäuschung!, 27. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Ich fand "Retribution" ausgezeichnet und spannend, die Handlung ging mir richtig unter die Haut. Also mußte ich auch unbedingt "Last Witness" lesen und ging mit großen Erwartungen an dieses Buch heran. Leider wurden diese großteils enttäuscht. Mit Ausnahme der relativ spannenden prozessrechtlichen Fragen fand ich die Geschichte langatmig und weitwendig. Ms. Hoffman dachte wohl, der geniale Plot des ersten Buches sei automatisch eine Garantie für ein weiteres Erfolgswerk. Leider konnte sie an diese Leistung allerdings bei weitem nicht anknüpfen. Ein schaler Aufguß von "Retribution", auf den sie besser verzichtet hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grauenhaft langweilig und total konstruiert, 16. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
ist dieser "Thriller", den die Bezeichnung "Thriller" wirklich nicht verdient.
Eine unsympatische Heldin, die einen blassen Gutmensch als Freund hat, viele unglaubwürdige Charaktere und eine Handlung, die so konstruiert ist, dass man aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus kommt. Das Ende? Ein hollywoodreifes Happy End mit killermäßigem Open End.
Kein Wunder, denn schon dieser 2. Teil ist total überflüssig und nur dem Erfolg des 1. Teils geschuldet. Da kann doch ein 3. Teil nicht falsch sein, oder? So denkt zumindest die Autorin und so dachten auch all die armen Leser, die voller Vorfreude dieses uninspirierte Werk kauften.
Fazit: Langweilige Bestandsaufnahme des amerikanischen Polizeiwesens. Langweilige Story - nicht empfehlenswert
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen last witness, 12. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
ist an spannung und schreibfluss gut mit tess gerritson zu vergleichen; wer beide autorinnen kennt, kauft ihre bücher immer wieder gern
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannend, 3. April 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Ein Polizistenmörder schaltet die Zeugen aus, die von C.J. Townsends unethischem Vorgehen bei Cupids Gerichtsverhandlung im Vorgängerband "Retribution" wissen. Zugleich gelingt es dem zum Tode verurteilten Bill Bantling, in die Revision zu gehen und das Verfahren wieder zu eröffnen...

Die Protagonistin wird in "Last Witness" nach allen Regeln der Kunst mit den tragischen Folgen ihrer Verschleierung der Beweislage konfrontiert - doch ihr Dilemma hat mich weniger mitgerissen als die kleinen und großen Geschichten der vielen Nebenfiguren, allen voran Lourdes Rubio und selbst Bill Bantling. Die Handlung hat mich von Anfang an mitgerissen; allerdings war sie ab und zu überkonstruiert; ich fand z.B. die Snuff-Zirkel-Geschichte als Rahmen für Cupids Vorgehen zu sehr hingebastelt.

Trotz der kleinen Schwächen allein schon wegen des allerletzten Satzes 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannende Bearbeitung eines gesellschatskritischen Themas, 30. Mai 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Die Handlung der Hauptperson ist durchaus umstritten zu sehen, aber das Thema ist nunmal in unserem (auch in den USA) juristischen System problematisch. Meiner Meinung nach Hat JH sehr eindringlich und brilliant die Problematik gezeigt - Täter, die immer noch aktiv sind, denen aber nur verjährte Taten nachzuweisen sind! Auch den Gewissenskonflikt für diejenigen, die diese Taten/Täter untersuchen/verfolgen sollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Taut Plotting with Deeply Conflicted Characters, 18. Mai 2005
Von 
Donald Mitchell "Jesus Loves You!" (Thanks for Providing My Reviews over 124,000 Helpful Votes Globally) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
If you haven't read Retribution, I strongly encourage you to do so before reading this book. You will enjoy that novel, and you will enjoy this one even more.

Seldom has a sequel taken a fine first book to such exciting heights of story-telling. Even if you haven't read Retribution, you will be able to fill yourself in on the plot because Ms. Hoffman does such a good job of filling in the back story.

C.J. Townsend survived prosecuting the Cupid killer in Retribution . . . but just barely. In Last Witness, she faces up the unpleasant consequences of that case . . . in which she railroaded an apparently guilty man, William Bantling, towards Death Row through perjured testimony to "fix" an illegal stop and search. She's haunted by the memory of having put the ends over the means . . . and the memory of Bantling's rape of her many years earlier.

Soon, she has more to worry about when bent members of the Cupid investigation who know about her illegal act begin to turn up dead . . . but only after being gruesomely murdered and mutilated by an obscure drug-cartel method. Where will the killings stop? Who's the killer? It can't be Bantling. He's on Death Row.

Before the book ends, she has to face up to her worst fears, and the love of her life, Dominick Falconetti, special agent with the Florida Department of Law Enforcement, must make a difficult decision.

Both Townsend and Falconetti are deliciously complex characters whom you will get to know much better throughout the novel. Bantling is an above-average villain, and you will enjoy thinking about the problems that someone like him presents to society.

Ms. Hoffman has a great talent for building suspense . . . and terror. In this book, there's a rising crescendo of action, conflict and crisis that will leave you virtually breathless. You'll have a hard time putting this book down.

She is even more talented at putting her characters into morally ambiguous situations and making you feel like you are faced with the same choice. So you have two ways to squirm.

Enjoy!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein ärgerlicher und überflüssiger Wiederaufguss!, 16. März 2006
Von 
Yukon1998 "yukon1998" (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
In LAST WITNESS greift Mrs. Hoffman erneut die Geschehnisse aus ihrem Roman RETRIBUTION auf. Wenn man das Buch genau betrachtet, imitiert sie sogar ihre eigene Handlung.
Der in RETRIBUTION (juristisch betrachtet) unrechtmäßig zur Todesstrafe verurteilte Vergwaltiger strengt eine Wiederaufnahme des Verfahrens an, und die Rechtsbeugung der ersten Verhandlung droht aufzufliegen. Hinzu kommen eine Anzahl von grausamen Polizisten-Hinrichtungen.
Hoffman's - schon im ersten Roman - recht schwache Hauptfigur - fällt nun auch sogleich in ihr bereits bekanntes Verhalten zurück und tritt erneut äußerst fragwürdig gegenüber ihrem sozialen Umfeld auf. Natürlich verlässt sie der Gutmensch aus dem ersten Band, inzwischen ihr Verlobter, immer noch nicht... Unglaubwürdig!
Am Ende schert es den Leser kaum noch, wer nun für die Polizistenmorde verantwortlich ist, oder wie der oben erwähnte wieder aufgenommene Prozess ausgehen mag. Man wünscht sich einfach nur noch, dass das Possenspiel ein Ende nimmt. Und das tut es schließlich auch - aber nicht ohne die Hauptfigur noch einmal richtig "auftrumpfen" zu lassen!
Dafür ist auch ein Punkt beinahe noch zu viel!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 2. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Last Witness (Taschenbuch)
Also ich habe "Retribution" nicht gelesen sonder nahezu verschlungen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen, da die Handlung mich nicht loslies.

"The last witness" ist spannend und erfüllt meines erachtens nach alle Kriterien, die einen guten Thriller ausmachen. Hinzu kommt das micht die emotionale Nähe zur Haupfigur sehr beeindruckt hat und ich die Gefühle klar nachvollziehen konnte, wie auch schon in "Retribution".

Ein weglegen des Buches war auch hier ausgeschlossen.

Ein relativ flüssiger Plot, sympatische Hauptfiguren und eine tolle Schreibweise der Autorin machen das Buch absolut lesenswert.

Jedoch bin ich der Meinung, dass man das Buch nicht unbedingt direkt mit dem Vorgänger vergleichen sollte, denn das ist nicht möglich.

"Retribution" war der erste Teil, der wie auch in anderen Buchreihen und Filmen häufig besser ist.

Ein zweiter Teil und grade bei einer Handlung wie der von "Retribution", die relativ offen endet, muss man auf das Vorhergehende zurückgreifen. Etwas anderes hätte auch nicht gepasst.

Ich finde das macht den Roman nicht schlecht.

Fazit: "Thelast witness" ist absolut lesenswert und kann mit anderen Thrillern locker mithalten. Ich gebe aber nur 4 sterne, da "Retribution" von allen Büchern die ich je gelesen habe das mit Abstand das beste war und "the last witness" da nicht heran kommt. Also wem "Retribution" gefallen hat sollte "The last witness" auf jeden fall lesen und sich selbst eine Meinung bilden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Last Witness
Last Witness von Jilliane Hoffman (Taschenbuch - 5. Juli 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen