Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, was man wissen muß...
Als ich die "Sammlung" von Samuel Adler, bestehend aus dem Hauptbuch, einem Workbook und den umfangreichen 6 Begleit-CDs bestellte, wußte ich nicht welch wunderbar leicht zugängliches und überaus informatives Gesamtwerk mich erwartete. Für Menschen, die sich für Orchestrierung interessieren, denen aber der Zugang auf Grund der komplexen Struktur...
Veröffentlicht am 6. Februar 2003 von Peter Riese

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teures Nachschlagewerk mit Pros und Kontras
Der Adler bietet ein Nachschlagewerk mit Hörbeispielen (deshalb die CDs ISBN: 0393102831 dazukaufen) zu Tonumfang und verschiedenen Spieltechniken, sowie zur Funktion eines Instruments im Orchester. Das besondere an diesem Werk sind einfach die herangetragenen Hörbeispiele, die man leider extra bestellen muss, ohne das CD-Set macht dieser Kauf einfach keinen...
Veröffentlicht am 9. März 2006 von Frau Ava


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alles, was man wissen muß..., 6. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
Als ich die "Sammlung" von Samuel Adler, bestehend aus dem Hauptbuch, einem Workbook und den umfangreichen 6 Begleit-CDs bestellte, wußte ich nicht welch wunderbar leicht zugängliches und überaus informatives Gesamtwerk mich erwartete. Für Menschen, die sich für Orchestrierung interessieren, denen aber der Zugang auf Grund der komplexen Struktur und der meist mangelhaften oder zu nüchtern geschriebenen deutschen Literatur verwehrt blieb, finden hier genau das Richtige! Das Buch ist praxisnah, wenn hilfreich, bebildert und übermittelt einen vollständigen Eindruck des Orchesters als Werkzeug des Komponisten, das Workbook addiert sinnvolle (und zum Teil sehr anspruchsvolle) Übungen und das wunderbare CD-Set rückt alles ins praktische Licht. Multimedial (für Mac & PC) und zum Nachvollziehen der Beispiele aus dem Buch in Audioform kann jeder hören was er ließt (oder zu lesen versucht). Toll! Was pädagogische Methoden in diesem Bereich angeht haben die Amis (leider) die Nase vorn. 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nahezu uneingeschränkt zu empfehlen!, 21. April 2003
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist nach meinem Wissen z. Zt. das umfangreichste und aktuellste Orchestrationskompendium.
Es enthält sowohl umfassende Übersichten über praktisch alle Orchesterinstrumente, ihre Spieltechniken und Einsatzmöglichkeiten im Orchester als auch eine Unmenge an wertvollen Hilfestellungen zur Orchestration allgemein anhand vieler Partiturbeispiele.
Besonders für Filmkomponisten und Arrangeure, die sich in vielen Stilistiken auskennen müssen, ist es daher ein wichtiger Begleiter und außerdem Nachschlagewerk, z.B. für Stimmungen, transponierende Instrumente oder Tonumfänge.
Dazu gibt es eine ausführliche Bibliographie und Listen von zum Studium empfohlenen Werken für jeden Aspekt von Instrumentation bzw. Orchestration.
Ein etwas stärkeres Eingehen auf zeitgenössische Spieltechniken hätte ich mir da und dort gewünscht, ebenso ein etwas ausführlicheres Kapitel zu Schlagzeug und Percussion.
Zum Buch möchte ich dringend auch das dazugehörige CD-Paket empfehlen, das die vielen im Buch angeführten Partiturausschnitte als Audiodateien und darüber hinaus etliche Kurzvideos zu Instrumeneten und Spieltechniken enthält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teures Nachschlagewerk mit Pros und Kontras, 9. März 2006
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
Der Adler bietet ein Nachschlagewerk mit Hörbeispielen (deshalb die CDs ISBN: 0393102831 dazukaufen) zu Tonumfang und verschiedenen Spieltechniken, sowie zur Funktion eines Instruments im Orchester. Das besondere an diesem Werk sind einfach die herangetragenen Hörbeispiele, die man leider extra bestellen muss, ohne das CD-Set macht dieser Kauf einfach keinen Sinn, da andere Bücher die Instrumentenkunde günstiger und präziser darstellen.
Es sind Beispiele zu verschiedenen Variationen über dasselbe Stück mit dabei, Haydn, String Quartet Op. 76, No.3; Brahms, Symphony No.3; hier kann man also wirklich etwas lernen und Variationen in seine eigenen Orchesterarrangements bringen. Die Beispiele wie es klingt, wenn welches Instrument gerade die Melodie spielt, oder ein Altinstrument über das Sopraninstrument klettert, sind unschlagbar aber auch selten in diesem Buch; es soll schließlich kein Handbuch zum Arrangieren sein.
Klar, es werden v.a. Standardfunktionen beschrieben, wie das Doppeln einer Passage, die man als Musiker auch schon kennt. Adler beschreibt hin und wieder auch seine private Interpretation zur Orchestrierung eines Stückes, allzu dogmatisch sollte man seine Ansichten dabei nicht übernehmen; Musik bleibt eine persönliche Erfahrung für jeden einzelnen Hörer und natürlich auch für den Arrangeur.
Manche Textpassagen, die die Instrumente beschreiben sind etwas gewöhnungsbedürftig, weil nicht immer informative Aussagen gemacht werden, es liest sich manchmal wie ein emotionales Interview; das kann man mögen oder nicht.
Das Werk ist für Leute geeignet, deren musiktheoretische Kenntnisse ausreichen, um die Scores zu verstehen, sonst hat man wenig von den Hinweisen zum Arrangieren. Man sollte also Noten lesen und Akkorde im Score erkennen können. Hier findet man Anreize darüber, wie ein Instrument im Zusammenhang klingen und im Orchester funktionieren sollte, sodass man mit Hilfe von Samples am Computer sein Orchester zusammenbasteln kann. Am Sequenzer kommt das Buch mit Sicherheit am besten zum Einsatz, weil man sich nicht auf die Angaben zur technischen Spielbarkeit der Komposition zu verlassen braucht; hier stecken nunmal die Fehler in diesem Buch. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass man nach dieser Lektüre typische Sequenzerkollagen wie grauenvolle Zupfpassagen und eimerweise zusammengeworfene Glissandi, wie ich es leider oft als Hintergrundmusik im Fernsehen höre, nicht mehr produzieren will.
Wer bloß einen Überblick zur Instrumentenkunde sucht, braucht mit Sicherheit nicht so viel Geld auszugeben. An der Musikhochschule hatte ich z.B. ein Miniheftchen für 7Euro zur Hand, in dem alle Instrumente mit Tonumfang und ihrer richtigen Notierung standen. Hier geht es auch ohne den Adler. Und wer richtig Arrangieren will, kauft sich besser das entsprechende Buch dazu, in Adlers 'Study of Orchestration' geht es nunmal um Orchestrierung.
Punkteabzug wegen einiger Ungereimtheiten im Buch und wegen des hohen Preises v.a. als Set mit CDs und Workbook.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal!, 29. Februar 2004
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
Der musikanalytisch wie auch praktisch fundierte Lehrgang ist auf Grund seines didaktischen wie methodischen Grundkonzeptes (Workbook) ideal um Orchestration zu "erlernen". Für den fortgeschrittenen Instrumentator zudem die ideale "Bettlektüre" um auf neue Ideen zu kommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Schlechte Druckqualität und zu viele Fehler für eine Neuauflage, 6. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
Ich bin sehr zufrieden mit dem Inhalt des Buches. Vor allem mit der dazugehörigen CD-Box macht das Durcharbeiten nicht nur sehr viel Spaß, es ist auch äußerst effektiv. Das größte Manko dieser Neuauflage ist allerdings, neben den vielen kleinen Rechtschreibfehlern, wie beispielsweise "Guitarre" für Gitarre im Deutschen, die schlechte Druckqualität auf zu dünnem Papier. Eine Gebundene Ausgabe für 80€ sollte eine etwas robustere Seitenstärke aufweisen. Was mich am meisten geärgert hat war, dass der Druck verwischt, wenn man beispielsweise mit dem Finger mehrere Sekunden lang auf einer Stelle im Text oder auf den Noten bleibt. So etwas passiert nicht einmal bei Taschenbüchern für 9€. Deshalb eine schlechte Bewertung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Das Nachschlagewerk schlechthin, jedoch..., 1. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: The Study of Orchestration (Gebundene Ausgabe)
...hätte man sich gewünscht, dass die Audiobeispiele mit auf CD ausgeliefert werden. So wird man zwei mal abkassiert. Dafür einen Stern Abzug.

Aber das Buch ist an sich die Referenz, wenn es um Instrumentierung, Instrumentenkunde und der gleichen mehr geht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa0ae4a44)

Dieses Produkt

The Study of Orchestration
The Study of Orchestration von Samuel Adler (Gebundene Ausgabe - 19. Juni 2002)
EUR 82,30
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen