Kundenrezensionen

12
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
9
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
The Wisdom of Crowds
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:12,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2009
This book discusses society's issues with cognition, coordination and cooperation leading to the conclusion that these very factors differentiate societies from groups of people that just live together. Surowiecki also makes a strong case that independent, unbiased, well-thought out decisions by a group of individuals will more often than not produce a better answer than the best answer from a single individual. However, people are constantly watching one another and creating opinions based on others' actions, which can lead to dependency as shown throughout history with market bubbles. Although, I was skeptical at first that this was another organizational behavior book with the same message delivered in a different format, my mind was quickly changed and I was more than satisfied by the thoughts and lessons offered by the author.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. September 2005
I bought this book out of curiosity and because I always believed that the cleverest of all should be allowed to decide and not necessarily be questioned or debated by others who were "less informed". I am glad I did follow my curiosity and wanted to say that the examples given in this book and the way this question was exposed made me think again. It also slightly steps into the question of if and how the "wisdom of the crowds" works in societies that are not entirely democratic (are in the middle of a transition).
Personally I found it thought provoking and very interesting, and it did leave me with a good taste in my mind. Five stars for a book that stayed on my mind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. Juni 2005
Ganz so einfach ist es nicht.
In dem Buch "The Wisdom of Crowds" wird an vielen Beispielen dargestellt, dass es sein kann, dass eine Gruppenentscheidung einer Expertenentscheidung überlegen ist. Dies trifft überraschenderweise auch auf Fragestellungen zu, die gemeinhin als nur von Experten zu beantworten angesehen werden.
In dem Buch wird ebenfalls erläutert, wie diese Überlegungen auf Entscheidungsprozesse in dem eigenen Umfeld z.b. Beruf eingesetzt werden können. Mich selbst hat dieses Buch angeregt, darüber nachzudenken, wie die Abschlusswahrscheinlichkeiten im Verkauf besser geschätzt werden können.
Hinzu kommt, dass der Schreibstil so eingängig ist, dass dieses Buch sich sehr leicht lesen lässt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Januar 2010
....durch eine Fülle von Material, Experimente und teilweise humorvolle Anekdoten mit denen Herr Surowiecki seine These, dass Gruppen bessere Entscheidungen treffen als Experten, überzeugend darlegt.

Anfangänglich mag es scheinen, dem Buch fehle jede Struktur. Es werden etliche Beispiele aneinander gereiht, die an sich nicht viel beweisen. Zum Einstieg ins Thema erzählt Herr Surowieki eine Geschichte in der eine Anzahl zufällig zusammen gekommen Personen im Mittel das Gewicht eines Ochsen besser einschätzten als erfahrene Viehhändler. Beispiele aus dem Bereich der experimentellen Wirtschaftswissenschaften (''Ein Professor fragt seine Studenten...'') sind vielleicht nicht jedermanns Sache. Einem mehrseitigen Gedankengang konnte ich ohne Kenntnis der American-Football - Regeln nur sehr mühsam folgen.

Mit der Zeit habe ich aber den roten Faden gefunden und finde, dass das Buch intelligent aufgebaut ist. Es erscheint naheliegend, dass in Problemfällen, in denen die Lösung nicht offensichtlich oder berechenbar ist, eine mit unterschiedlich denkenden Leuten zusammengesetzte Gruppe zu besseren Entscheidungen kommt; bessere als ein noch so sorgfältig ausgewählter ''Herr Oberschlau''. Im Arbeitsleben beobachte ich aber oft, dass wir, genau wie Hr. Surowiecki zum Schluß seines Buches treffend bemerkt, normalerweise jemanden wollen, auf den alle zeigen und sagen können: '' He made the decission''. Das Buch hilft mir solche Prozesse, die ich immer wieder mitbekomme und in denen ich auch drinstecke, zu verstehen.

Entscheidungsprozesse in Gruppen können auch elend verlaufen und es müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, damit es nicht gnadenlos schief läuft. Durch ''the wisdom of crowds'' ist mir klarer geworden welche Bedingungen dies sind.

Der Markt ist auch ein Gruppenprozess und am Kapitalmarkt kommt es bekanntlich zu krisenhaften Blasen und Zusammenbrüchen. Surowiecki surft auch durch diese Thematik, wobei meiner Meinung nach derjenige, der sich speziell dafür interessiert, in anderen Werken mehr Substanz findet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Dezember 2009
Die Gruppe weiß mehr als ein Einzelner, auch wenn dieser ein Experte ist. Daher kommt die Gruppe zu besseren Entscheidungen, als der Experte.
Das ist kein Automatismus; der Author beschreibt wie Gruppen beschaffen sein müssen und welche Umstände vorliegen müssen, damit Gruppen
gute Ergebnisse erreichten können.
Es wird ausführlich dargelegt, wie zuviel Interaktion, Gruppendenken, Konsensdruck und manchmal auch zuviel Information, zu schlechten Entscheidungen
führen können.
Surowiecki beschreibt unter anderem wie es auf dem Finanzmarkt zu Blasen kommt und wie hochbezahlte Fontmanager michts anderes tun, als sich
gegenseitig nachzuahmen, wenn es heißt: kaufen, kaufen, kaufen. Und das alles schon 2004!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juli 2015
Very interesting from a psychosocial and economic perspective. A summary og how certain group dynamic work. Read it, it is worthy
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
the bad news: surowiecki's thoughts fill 370 pages. the good news: you only have to read the first half. the bad news: you have to read it! the good news: it will change your attitude.
'the wisdom of crowds' lectures about the benefits of decision making in groups instead of individual decision making (because the latter is mostly literally 'single-minded', if not he's an inmate).

additionally to its impact on our everyday life, the book covers the benefits and pitfalls of decision making in corporations: "corporate strategy is all about collecting information from many different sources, evaluating the probabilities of potential outcomes, and making decisions in the face of an uncertain future."

i just quote a few lines, which struck me, because they contradict the daily business of almost every company you bump in out there.
"diversity helps because it actually adds perspectives that otherwise would be absent and because it takes away, or at least weakens, some of the destructive characteristics of group decision making." (eg. groupthink)
"fostering diversity is actually more important in small groups and in formal organizations ..."
...
"... diversity is, on its own, valuable, so that the simple fact of making a group diverse makes it better at problem solving."
...
"... groups that are too much alike find it harder to keep learning, because each member is bringing less and less new information to the table."
"... when decision makers are too much alike - in worldview and mind-set - they easily fall prey to groupthink." ... ("the important thing about groupthink is that it works not so much by censoring dissent as by making dissent seem somehow improbable.")
"... the more personal contact they have with each other, the less likely it is that the group decisions will be wise ones."
...
"diversity and independence are important because the best collective decisions are the product of disagreement and contest, not consensus or compromise."

now imagine the normal and average management meeting: every member (90% are men) born in the company, never seen something else outside, never challenged by the market, never trained in leadership, or strategy, never gained client- or marketing experience let alone -expertise.

why don't they change, why don't they grow?
because they "share an illusion of invulnerability, a willingness to rationalize away possible counterarguments to the groups' position, and a conviction that dissent is not useful."
what makes their fewer and fewer successes in the past even less likely to be turned into true and sustainable success in the future.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Februar 2009
Ich möchte mich an dieser Stelle auch zum Buch von James Surowiecki äußern.

Im Gegensatz zu anderen Rezensoren finde ich nicht, dass nur die erste Hälfte des Buches ein 'must-read' ist. Durch das gesamte Buch ziehen sich ausführlich erläuterte, interessante Fallbeispiele mit geschickt gezogenen Schlussfolgerungen für die Umsetzung in der Praxis.

Das wertvolle an dem Buch ist, dass es auf Basis wissenschaftlicher Experimente und Untersuchungen mit einigen Paradigmen aufräumt, die in unserer Gesellschaft so etabliert sind, dass man sie gar nicht mehr hinterfragt.

Nachdem ich das Buch jetzt ein mal gelesen habe, gehe ich davon aus, dass eine gezielte Umsetzung der erläuterten Konzepte, zwar für alle Beteiligten gewöhnungsbedürftig ist, aber letztendlich dazu führt, dass ein neues Level der Effizienz in der Informationsverarbeitung und Koordination erreicht wird.

Ein etwas konkreteres Beispiel: Es ist paradox, dass letztendlich die CEOs großer Konzerne oft die alleinige Entscheidungsgewalt über beispielsweise die Einführung eines neues Produkts haben, obwohl nicht wirklich nachgewiesen ist, dass Personen auf Dauer überdurchschnittlich gute Entscheidungen unter Unsicherheit treffen können. Wird der Wissensstand der kompletten Belegschaft auf geschickte Weise angewendet, lassen sich in vielen Fällen die besseren Entscheidungen treffen.

Wie? Das steht in dem Buch

Um Missverständnissen vorzubeugen. Es enthält keine konkreten Anleitungen wie sich die konzepte umsetzen lassen in der Art wie: Wenn sie so und so ein Problem haben, nehmen sie sich 5 Mitarbeiter etc. Es enthält relativ abstrakte Ideen und Lösungsvorschläge, deren Umsetzung individuell geplant werden muss.

Viel Spaß beim Lesen,
Sandro
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2006
This books shows how crowds can take much wiser decisions than so called "experts".
In this way the books lays the basis why democracy leads to better decisions and government than the current particratic regimes, which dominate still today in Europe.
The book explains also how markets work.
In addition the book is not blind for the pitfalls.
Under certain conditions democracy and markets are not wise. How this occurs and why is also explained in the book.
This book is for me the most remarkeable book of 2005.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es interessante Phänomene der Psychologie mit Beispielen auflockert. Die beiden wesentlichen Elemente des Buches sind a) Eine Gruppe von Menschen erzielt in der Regel bessere Resultate als das beste Individuum (oder Experte) alleine und b) In manchen Situationen kann eine Gruppe zu extrem schlechten Ergebnissen kommen, wenn sich ein Herdentrieb einstellt. Die Ideen in dem Buch helfen ungemein dabei, Ereignisse wie die New-Economy Börsenblase oder auch die Finanzkrise zu verstehen. Besonders gelungen finde ich auch, wie die Brücke zu Mechanismen aus dem Tierreich geschlagen wird - z.B. Ameisen die in einem riesigen Kreis laufen bis alle tot umfallen oder auch die Art und Weise wie ein Vogelschwarm einem Raubvogel, scheinbar koordiniert, ausweicht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Crowdsourcing: Why the Power of the Crowd Is Driving the Future of Business
Crowdsourcing: Why the Power of the Crowd Is Driving the Future of Business von Jeff Howe (Taschenbuch - 15. September 2009)
EUR 11,95

Here Comes Everybody: The Power of Organizing Without Organizations
Here Comes Everybody: The Power of Organizing Without Organizations von Clay Shirky (Taschenbuch - 24. Februar 2009)
EUR 15,60