Kundenrezensionen


23 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lass dich vom Zirkus der Träume verzaubern!
Der Nachtzirkus erscheint immer ohne Ankündigung: Eines Tages steht er vor den Toren der Stadt, und die Neuigkeit verbreitet sich rasend schnell. Beim Anbruch der Nacht öffnet er, und stets kommen zahlreiche Kinder und Erwachsene, um sich verzaubern zu lassen von diesem ganz und gar ungewöhnlichen Zirkus.
Was jedoch nur die wenigsten wissen: Der Zirkus...
Vor 21 Monaten von Hanna91 veröffentlicht

versus
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höchst gemischte Gefühle
Der Nachtzirkus ist in Amerika zu einem der meist beachteten Bücher des Jahres 2011 erhoben wurden. Dies liegt nicht zuletzt an der erstklassigen Vermarktung und den mitunter sehr schmeichelhaften Aussagen einiger sehr angesehener Autoren über das Buch. Wird das Buch aber diesen Ansprüchen gerecht oder ist es der Hype um das Buch weit übertrieben...
Veröffentlicht am 18. Januar 2012 von Andre Sitter


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Höchst gemischte Gefühle, 18. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
Der Nachtzirkus ist in Amerika zu einem der meist beachteten Bücher des Jahres 2011 erhoben wurden. Dies liegt nicht zuletzt an der erstklassigen Vermarktung und den mitunter sehr schmeichelhaften Aussagen einiger sehr angesehener Autoren über das Buch. Wird das Buch aber diesen Ansprüchen gerecht oder ist es der Hype um das Buch weit übertrieben?

Leider ist es mir nach Lesen des Buches nur teilweise möglich diese Frage zu beantworten. Das Wesen des Buches erinnert an erster Stelle an Filme wie 'The Prestige' oder 'The Illusionist' hat allerdings auch eine Komponente jugendlichen Bildungsromans und vor allem eine sehr starke emotionale feminine Komponente. Das Resultat ist ein Buch, dass sehr stark von Eindrücken und Gefühle lebt, die der Leser im Idealfall dann auch spürt. Das Buch wird dabei von einer sehr ungewöhnlichen eleganten und leicht mystischen Sprachführung der Autorin getragen. Die Autorin versteht es uns an der Hand zu nehmen und in ihre Welt zu begleiten. Es finden sich innerhalb des Buches sogar einige künstliche Einschübe, die ausdrücklich der Beschreibung der Welt und der Gewinnung von Atmosphäre dienen. Diese Bereiche sind dann mitunter auch am Gelungensten. Sie sprühen vor Lebendigkeit und Einfallsreichtum.

Was der Autorin allerdings nur sehr bedingt gelingt ist eine durchgehende stringente Handlung. Der Fortschritt und Rhythmus der Geschichte sind nicht gleichmäßig und aufeinander abgestimmt. Neben einer plätschernden Haupthandlung schiebt die Autorin zudem eine Nebenhandlung mit ein deren Sinn wir erst in den letzten 40 Seiten erschließen können und auch dann wirkt das alles mehr künstlich als passend. Während die Hauptfiguren insgesamt glaubhaft aber sehr flach erscheinen, bekommen manche der Nebenfiguren nicht einmal diesen Raum zur Entfaltung und bleiben reine Namen mit ein, zwei Beschreibungen. Daher ist die Geschichte insgesamt leicht uneben. Über all diesen Problemen legt die Autorin eine unglaubliche Menge an gezielten metapherreichen Beschreibungen von Eindrücken und Gefühlen, die einem über diese Schwäche hinwegsehen lassen könnten. Das war es dann aber auch. Es gibt Momente wo diese Formel wunderbar funktioniert ' bspw. beim hervorragenden Ende ' und es gibt Momente in diesem Buch an dem ich ein leichtes Gähnen nicht verkneifen konnte. Es ist daher auch etwas schwierig den passenden Leser für diesen Buch zu finden. Wer bei einer Handlung nicht unbedingt nachdenkt und sich gerne von der Sprache und Gefühle mitreißen lässt wird hier aber sehr glücklich werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen A VERY tedious read, 14. November 2011
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
I'm sorry, dear reader, to disillusion you. 'The Night Circus' is nothing it purports to be.

# The premise

Now, I know what the book description says: 'a fierce competition between the sorcerer's apprentice and the enchanter's daughter'. But let me tell you, there is nothing 'fierce' about this novel. ESpecially not the competition.
Basically, it's about Marco and Celia growing up without ever having seen each other or knowing about the 'competition'. (Actually, the readee doeasn't either, even after reading this book. Morgenstern simply doesn't bother to explain the POINT of her masterpiece.)
Throughout almost the whole book, Marco and Celia barely interact or encounter each other, and Celia only finds out in the other half of the book that he is actually her competitor. Meanwhile, their 'fierce' competition consists in adding new tents to the circus or other minor additions. There was not once the hint of a struggle or anything nearly as interesting. God forbid the book actually got some suspense.

So much for the premise.

# The pacing

Are you kidding me?
Whatever 'The Night Circus' has, it certainly isn't pacing.
The 400 pages span a time frame of approximately 40 years, which, yes, you calculated correctly, makes about an event every two years. If that doesn't kill the pacing, I don't know what does.
Oh, I almost forgot. Morgenstern actually insists on making it worse by adding an offset smaller story, whose sequences are thrown in carelessly throughout the book, without giving you any ability to place them or having any connection to the main story.

I dare you to call this pacing.

# The plot

*sigh*, Did I mention already that every once every two years something remotely interesting might happen?
Generally, there really is no plot. I refuse seeing a slow, dragging back and forth which streches like chewing gum and simply refuses to end as a plot. This book almost only consists of descriptions. They are everywhere, although I admit they might have been nice to read if every once in a while there would have been some action scattered in between. But that obviously would have been fatal because then 'The Night Circus' would have gotten fascinating and as I already commented Morgenstern is working by all means against that.
Apart from that, the plot revolves around dozens of insignificant side characters, which later might or might not play minor roles in the book.
So little surprise here, with all the focus on everything but the main story, it tends to get somewhat confusing every now and then, which also emerges from Morgenstern's lack of explaining.

# The characters

Meh. Just meh.
Too many of them, not enough elaborate.
If I'm honest now, I can't even remember all their names properly anymore.
Marco and Celia, the protagaonists, are as flat as they come. Neither of them are particularly likeable or profound.
Don't even get me started on the 'romance'. For three thirds of the book (~30 years), Celia and Marco neither acknowledge one another nor do they communicate by any means but at one point - must've been magic - thye decide they are in love. No explanation whatsoever.
I can't see why they would even like each other, but well, Morgentsern obviously consequently keeps following the the-less-you-know-the-better rule.

Overall, I can't recommend this book. If you are a fan of descriptions and both suspense- and senseless plots, you might enjoy this. I'd still recommend you to borrow it instead of buying it, though.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lass dich vom Zirkus der Träume verzaubern!, 6. Oktober 2012
Von 
Hanna91 - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
Der Nachtzirkus erscheint immer ohne Ankündigung: Eines Tages steht er vor den Toren der Stadt, und die Neuigkeit verbreitet sich rasend schnell. Beim Anbruch der Nacht öffnet er, und stets kommen zahlreiche Kinder und Erwachsene, um sich verzaubern zu lassen von diesem ganz und gar ungewöhnlichen Zirkus.
Was jedoch nur die wenigsten wissen: Der Zirkus dient als Schauplatz eines Wettbewerbs zwischen zwei rivalisierenden Magiern. Ihre Schüler Celia und Marco treten dort gegeneinander an, ohne die Regeln zu kennen. Beide nehmen auf ihre eigene Weise Einfluss auf den Zirkus. Doch wer wird gewinnen?

Die Geschichte beginnt mit der Auswahl der Schüler durch beide Magier und hat mich gut in die Handlung hineinfinden lassen. Der Leser erfährt erste Aspekte des mysteriösen Wettbewerbs, viele Fragen bleiben jedoch zunächst unbeantwortet. Die Ausbildung Celias und Marcos könnte jedoch nicht verschiedener sein: Während Celia praktische Übungen meistern muss, liest Marco vor allem zahlreiche Bücher. So stellt sich schnell heraus, dass die beiden gar nicht, wie ich es erwartet habe, direkt gegeneinander antreten müssen, denn ihre Fähigkeiten sind sehr unterschiedlich.

Bald wird der Nachtzirkus als Schauplatz des Wettbewerbs gegründet. Während Celia innerhalb des Zirkus lebt, nimmt Marco von außerhalb Einfluss auf den Zirkus. Die Beschreibung der verschiedenen Attraktionen ist wahrlich zauberhaft, und die Geschichten über Gründer, Artisten und Besucher lassen den Wettbewerb schon bald in den Hintergrund rücken. Erst zum Ende der Geschichte tritt der Wettkampf schließlich in den Vordergrund und gipfelt in ein spannendes Finale.

„Der Nachtzirkus“ führt den Leser mitten hinein in eine magische Welt, die jedoch auch ihre düsteren Seiten hat. Der Zirkus lädt zum Träumen ein, bald schon habe ich mir gewünscht, ihn selbst einmal besuchen zu können. Die Geschichte um Celia und Marco bildet nur die Rahmenhandlung in diesem vielschichtigen Werk und ist romantisch, spannend und dramatisch zugleich. Wer die Freude am Zirkusbesuch noch nicht verloren hat und sich verzaubern lassen möchte, dem kann ich dieses Buch empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast paced and exciting, 29. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
From the beginning one is hooked to the story and doesn't want to put down the book. I was reading it on vacation and finished it in 2 days. It is well written and there is a lot of imagination behind it. I loved the descriptions of the circus and the characters in it. The only thing I have missed, therefore only 4 stars, is a reasonably explanation for the duel. In the end the "why" behind was not enough for me. Still, I would want to go to this circus and see everything for myself.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Buch, dass verzaubert, 2. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch auf englisch gekauft. Es ist etwas kompliziert zu Beginn, aber mit der Zeit findet man sich in die Sprache und die Geschichte ein. Ich werde heute nicht selbst eine Inhaltsangabe schreiben, sondern die von der Rückseite des Buches verwenden.

Er kommt ohne Ankündigung und hat nur bei Nacht geöffnet: der Cirque des Rêves – Zirkus der Träume. Um ein geheimnisvolles Freudenfeuer herum scharen sich fantastische Zelte, jedes eine Welt für sich, einzigartig und nie gesehen. Doch hinter den Kulissen findet der unerbittliche Wettbewerb zweier verfeindeter Magier statt. Sie bereiten ihre Kinder darauf vor, zu vollenden, was sie selber nie geschafft haben: den Kampf auf Leben und Tod zu entscheiden. Doch als Celia und Marco einander schließlich begegnen, geschieht, was nicht vorgesehen war: Sie verlieben sich rettungslos ineinander. Von ihren Vätern unlösbar an den Zirkus und ihren tödlichen Wettstreit gebunden, ringen sie verzweifelt um ihre Liebe, ihr Leben und eine traumhafte Welt, die für immer unterzugehen droht.

Man würde jetzt eine typische Liebesgeschichte erwaten, die sich in einem Zirkus abspielt, aber genau das ist nicht der Fall. Zwar geht es auch um die Geschichte von Celia und Marco, aber viel mehr geht es in dem Buch um die Geschichte des Zirkusses selbst. Erin Morgenstern entführt den Leser in eine Welt, von der manche Mensche nicht zu Träumen wagen. Eine magische Welt hinter und vor den Kulissen eines mysteriösen Zirkusses. Le Cirque du rêves ist kein gewöhnlicher Zirkus. Keine Aktion im Buch ist vorhersehrbar. Sobald man denkt, man weiß was passiert, geschieht doch wieder etwas komplett anderes.
Auch die Charaktere sind zauberhaft. Celia verliert bereits relativ früh ihren Vater, der ihr alles bei gebracht hat was sie kann, aber sie verliert niemals ihren Willen weiter zu kämpfen und ihr Leben zu leben. Marco hingegen wird aus seinem Umfeld gerissen, um in die mysteriösen Verträge zweier Zauberer verstrickt zu werden.
Ich habe mich wirklich sehr in das Buch verliebt und werde es auf jeden Fall weiter empfehlen. Wenn ihr also auch mal in eine zauberhafte und verwunschene Welt entführt werden wollt, dann solltet ihr Night Circus unbedingt eine Chance dazu geben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Lovely words, but..., 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
Full of beautiful (verbal) pictures and sceneries. Great setting and lovely language reminiscent of Victorian literature.
However the story and characters did at no point really capture me. The present tense was of no help here! The tension doesn't really rise until the last chapters.
I would not call it "beautiful but vain" because I thoroughly felt the heart of the author in every sentence. Still her story telling in this case seems a bit callow.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Fantasievolle Verführung, 14. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
Auch Realist_innen mit offenenem Zugang zu Fantastischem werden vor allem durch die Sprache des Autors in eine Welt geführt, die man gerne einmal selbst durchwanderte - mit dem beruhigenden Wissen, jederzeit in die Realität zurückkehre zu können. Der Zauber des Gelesenen hält noch länger an und macht nachdenklich - wo spielt der Zirkus tatsächlich?...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Javier Perez, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dark, profound, complex, slow-tempo, deep, adult, grassroots fantasy, entangled in a real-world love story... Discovered this through Neil Gaiman. Deeply impressed!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Amazing!, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wonderfully put together, wonderfully written, magic, surprise, mystery, romance, even a sort of history! Well, not real history, made up history. It's a story that happens over a number of years. Characters are well written and there are different stories in this book that come together at the end. I enjoyed it very much. It's one of those books that touch you and enlighten you, and perhaps even stay with you. It's all only a story, of course, but there you have it.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wahnsinnig gut, 24. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Night Circus (Taschenbuch)
ich arbeite in einem Zirkus... und es gibt aus meiner Sicht kein schöneres Buch. Der Schreibstil ist zum sich-zwischen-den-Seiten-verlieren, die Ideen sind toll, lebendig, inspirierend. Es gibt genug Freiraum für Fantasie und Imagination, lässt die Dinge im Zwielicht so dass jeder Leser seinen "eigenen Zirkus" erlebt, einfach toll!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Night Circus
The Night Circus von Erin Morgenstern (Taschenbuch - 24. Mai 2012)
EUR 5,50
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen