Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zurück zu den Wurzeln, 4. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Nach ihrem stilistischen Absturz im vierten Band und der langsamen Erholung im Fünften, kehrt Lynn Flewelling mit diesem Roman endgültig zu jenen Stärken zurück, die die Nightrunner Serie von Anfang an ausgemacht, und der Autorin ihren begeisterten Fankreis beschert haben.
Höfische Intrigen mit klassischem Mantel-und-Degen-Flair vor der Kulisse des von einer geheimnisvollen Seuche heimgesuchten Rhiminee.

Auch charaktertechnisch kann der vorliegende Roman wieder auf ganzer Strecke überzeugen, sowohl was die beiden Protagonisten Seregil und Alec betrifft, die in ihrer Beziehung - wie sich dies bereits im vorangegangenen Band angedeutet hatte - mehr und mehr zu einer in der Vergangenheit nicht erkennbaren Gleichberechtigung finden, als auch in den bereits bekannten Nebencharakteren.

Insgesamt fünf Sterne und durchaus empfehlenswert auch für jene, die wie ich von den letzten beiden Bänden eher enttäuscht waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Nightrunner sind zurück, 2. Juni 2012
Von 
javelinx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Nach ihren Abenteuern sind Alec und Seregil zurück in Rhiminee und führen wieder ihr Doppelleben - tagsüber die gutsituierten Adligen, die bei Hofe aus- und eingehen, nachts die wagemutigen Gauner, die unter dem Decknamen "Rhiminee Cat" in die Häuser der Gutsituierten einbrechen und dabei allerhand ans Licht bringen. Diesmal übertreffen die Herausforderungen allerdings alles bisher Dagewesene, denn gegnerische Parteien spinnen tödliche Intrigen um den Thron, während eine unerklärliche Seuche sich von den Armenvierteln der Stadt herauf eine Schneise in die Domizile der Reichen und Mächtigen zu schlagen droht...

Nachdem es in den letzten beiden Folgen der Serie um die Reisen der beiden Hauptfiguren ging, um Sklaverei, Entwürdigung, magische Experimente und das einzigartige Wesen des Rhecaros, läßt Flewelling ihre beiden Helden endlich nach Rhiminee zurückkehren und kehrt damit auch zu den einzigartigen Stärken der Serie zurück. Die beiden jungen Männer, die mehr als nur Freundschaft verbindet, geraten in neue Verwicklungen und Intrigen in einem verwickelten politischen Plot, der durch eine seelenraubende Seuche unerklärlicher Ursache kompliziert wird. Endlich tun die beiden wieder, was sie am besten können, begleitet von ihren Freunden Micah und Thero, sowie vielen anderen Mitspielern wie Prinzessin Klia und Beka Cavish. Die Handlung wird belebt durch die charakteristische Cloak-and-Dagger-Atmosphäre von heimlichen Abenteuern, Geheimnissen und gefährlichen Intrigen, der drohenden Gefahr, erwischt zu werden, gewürzt mit dem Hauch von Magie und der Exotik der Aurenfaie, eingebettet in die klassische Kulisse einer mittelalterlichen High-Fantasy-Gesellschaft - also genau die Mischung, die Leser seit dem Erscheinen von LUCK IN THE SHADOWS in ihren Bann gezogen hat.

Das Besondere an dieser Folge ist neben dem Wiederauferstehen der Atmosphäre der Nightrunner vor allem die Entwicklung der Beziehungen der Charaktere untereinander, allen voran Seregil und Alec, die mehr als Paar in Erscheinung treten, das seine Beziehung nicht mehr länger im Verborgenen halten will. Dies wird abgerundet durch Alecs Entwicklung, der einen mehr ebenbürtigen Part beansprucht, nachdem er bisher mehr im Schatten Seregils und unter dessen Schutz stand. Wie die beiden zueinander stehen und sich mit Mut und Finesse in ihre Abenteuer stürzen, ist ein Genuß zu lesen, abgerundet durch die interessanten Nebencharaktere.

Nachdem die Serie zu ihrer alten Stärke zurückgefunden hat und es nur einen Abschluß des aktuellen Konfliktes gibt, bleibt zu hoffen, daß die Autorin ihre beiden Helden in weitere Abenteuer schicken wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bester "Nightrunner"-Roman, 7. August 2013
Von 
Koriko - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Story
Während der Krieg zwischen Skala und Plenimar auf seinen Höhepunkt und damit ein Ende zusteuert, halten die sommerliche Hitze und die vielen Ausgaben des Königshauses zugunsten ihres Heeres und der Krieger die Hauptstadt Rhíminee in Atem. Zusätzlich betritt eine neue Schauspieltruppe aus Mycena die Bühne - der gutaussehende Atre feiert mit seinen Leuten einen Erfolg nach dem anderen, bis auch niedere Adelige auf das Talent der Gruppe aufmerksam werden. Seregil und Alec, die unterdessen offiziell in die Stadt zurückgekehrt" sind, beschließen Atre und seine Freunde zu protegieren und helfen den Schauspielern ein besseres Domizil für ihre Aufführungen zu finden. Zusätzlich verschaffen sie dem Schauspieler Zugang zu den Adelshäusern, in denen sich seit einiger Zeit unterschiedliche Lager bilden - eines, das Königin Phoria und ihre Nichte Elani unterstützt; das andere, das Prinzessin Klia auf dem Thron sehen will.

Zufällig stolpern Seregil und Alec über die beiden unterschiedlichen Gruppierungen und beginnen in Theros Auftrag nachzuforschen, um alle Mitwissenden zu entlarven. Immerhin steht nicht nur der Kopf ihrer Freundin Klia auf dem Spiel, sondern auch Elanis Leben, mit dem sie sich im Laufe des Sommers anfreunden.

Doch nicht nur die Intrigen gegen das Königshaus gestalten sich zunehmend als problematisch - eine unbekannte Seuche breitet sich in den ärmeren Gebieten der Stadt aus, bei der vorwiegend Kinder zusammenbrechen und mit offenen Augen ins Leere starren, bis sie sterben. Zunächst unternehmen Seregil und Alec nichts, um dieser seltsamen Krankheit auf den Grund zu gehen, bis schließlich enge Freunde von ihnen von der seltsamen Krankheit betroffen sind und sie von dem Drysier Valerius beauftragt werden, mehr über deren Ursprung in Erfahrung zu bringen. Dabei stoßen sie nicht nur auf seltsame Fremde, die Raven's Folk" genannt werden, sondern entdecken eine erschreckende Wahrheit, die das Leben vieler Bewohner Rhíminees kosten könnte ...

Eigene Meinung
Mit Casket of Souls" geht die beliebte Nightrunner"-Serie von Lynn Flewelling in die sechste Runde und kehrt gleichzeitig zu ihren Wurzeln zurück. Der Band enthält die Elemente, für die die Reihe letztendlich bekannt geworden ist: Spionage, Intrigen, Einbrüche und Verfolgungen, sprich das übliche Nightrunning". Der Roman kann durchweg für sich allein stehen und auch ohne das Wissen der vorherigen Bücher gelesen werden, auch wenn kleine Randbemerkungen und kurze Hinweise nur dann nachvollziehbar sind, wenn man die anderen Bücher der Reihe kennt.

Die Geschichte ist durchweg interessant, komplex und gut durchdacht. Lynn Flewelling baut vor dem Hintergrund der großen Endschlacht zwischen Plenimar und Skala ein gewaltiges Netz aus Intrigen auf, das nicht nur Seregil und Alec vor Rätsel stellt. Auch der Leser braucht etwas, um sich in die beiden Lager hineinzudenken und herauszufinden, wer auf wessen Seite arbeitet. Dabei sind die Beweggründe beider Parteien klar nachvollziehbar und man erhält einen tiefen Einblick in den skalanischen Königshof und die Adeligen Rhíminees.

Der zweite Handlungsbogen um den Schlafenden Tod" ist zu Beginn des Buches weniger relevant und wird erst zum Ende hin immer wichtiger. Hier verknüpft Lynn Flewelling die Intrigen des Adels mit der Seuche der Armen und führt gleichzeitig neue Gesichter ein, die der Geschichte einen frischen Anstrich verleihen und Seregil und Alec auf Trapp halten. Dadurch enthält der 6. Band wesentlich mehr Nightrunning"-Elemente, als alle anderen Bände davor. Die beiden Protagonisten steigen noch häufiger in Häuser ein, spionieren auf Bällen, Empfängen und privaten Feiern, Verkleiden sich und stellen Nachforschungen an. Dafür kommt es seltener zu Action und Kämpfen, doch die kurzen Einblendungen der Kämpfe zwischen Klias Heer und dem gegnerischen Plenimar sorgen dafür, dass auch Fans von Kriegsszenen und großen Schlachten nicht zu kurz kommen. Positiv sei an dieser Stelle angemerkt, dass zum Ende des Buches der große Krieg, der bereits im zweiten Band begann und sich über mehrere Bücher erstreckte, endlich ein Ende findet.

Neben der spannenden Handlung punktet Lynn Flewelling einmal mehr mit ihren komplexen und lebendigen Charakteren. Seregil und Alec stehen dabei natürlich im Zentrum des Geschehens. Sie sind in ihrem Charakter gefestigt und treten endgültig als gleichberechtigte Partner auf. Auch ihre Beziehung zueinander wird nicht mehr im Verborgenen gelebt, sondern offen und selbstbewusst nach außen getragen, was in den Adelskreisen für regen Gesprächsstoff sorgt. Dennoch ist es angenehm, wie selbstverständlich Lynn Flewelling mit homoerotischen Charakteren umgeht, ohne die Geschichte durch unnötige Szenen negativ zu beeinflussen. Wie bei den vorherigen Büchern liegt der Schwerpunkt nicht auf der Beziehung zwischen Seregil und Alec, sondern rein auf der Geschichte, so dass die Nightrunner"-Serie auch für Fantasy-Leser interessant sein dürfte, die mit homoerotischen Figuren nichts anfangen können.

Neben Alec und Seregil gibt Lynn Flewelling nahezu allen bekannten und beliebten Nebencharakteren der Romanreihe einen kleineren oder größeren Auftritt. Der Magier Thero tritt als wichtige Figur in Erscheinung, ebenso der Drysier Valerius, der in den letzten beiden Bänden gar nicht auftauchte. Seregils alter Freund Micum ist ebenfalls mit von der Partie und auch Klia und Beka kommen nicht zu kurz. Lynn Flewelling gelingt es jeder Figur eine kleine Rolle zuzusprechen, so dass Fans der Nightrunner"-Reihe in Casket of Souls" den ein oder anderen Lieblingscharakter wiedersehen.

Zudem werden Nebenfiguren, die in der vorherigen Bänden nur teilweise beleuchtet oder lediglich namentlich erwähnt wurden, mehr Platz eingeräumt, und es tauchen mit Atre und seiner Schauspielgruppe neue, interessante Charaktere auf, die Casket of Souls" in eine neue Richtung treiben. Erstmals konzentriert sich Lynn Flewelling nicht rein auf Seregil und Alec, was durchaus positiv zu bewerten ist, da der Leser mehr von den vielen schillernden Persönlichkeiten erfährt, die in Rhíminee und der fantastischen Welt der Nightrunner" leben. Letztere ist sehr gut durchdacht und in sich logisch. Lynn Flewelling hat eine sehr lebendige, bis ins kleinste Detail ausgearbeitete Welt erschaffen, in die der Leser gerne eintaucht.

Stilistisch ist Lynn Flewelling in Topform - sie hat eine sehr lebendige, detailverliebte Sprache, die den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt. Es mangelt weder an Spannung, noch an Action und auch die lustigen Szenen und die spritzigen Wortwechsel zwischen den Figuren sind endlich wieder zu finden. Während der Shadows Returns" und White Road" wesentlich düsterer und ernster war, findet der Leser in Casket of Souls" all das wieder, was die ersten Bände ausgemacht hat: Humor, Nightrunning und das typische Mantel - und Degen-Feeling".

Da die Bücher leider nicht in Deutsch erhältlich sind, bleibt dem interessierten Fan nur der Griff zu den englischen Originalbänden, die jedoch leicht verständlich sind und sich mit gutem Schulenglisch problemfrei lesen lassen.

Fazit
Casket of Souls" ist einer der besten Bände der Nightrunner"-Serie von Lynn Flewelling und bietet alles, was das Fantasy-Herz begehrt: Intrigen, Spionage, Einbrüche, Schlachten und jede Menge Rätsel und Mysterien. In Kombination mit den liebenswerten Charakteren, der schönen Hintergrundwelt und dem spritzigen, humorvollen Schreibstil der Autorin, ist Casket of Souls" ein Muss für alle, die die Nightrunner"-Serie mögen. Wer kein Problem mit homosexuellen Figuren hat und Low Fantasy nicht abgeneigt ist, sollte auf jeden Fall einen Blick riskieren und der Serie eine Chance geben. Insbesondere jetzt, wo Lynn Flewelling angekündigt hat, dass der am 01. April 2014 erscheinende, siebte Band Shards of Time" das Finale der Nightrunner" bildet.

Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Intrigen, Magie, Spannung - Flewelling in Bestform!, 7. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Alec und Sergil sind wieder zurück in Rhiminee und geraten dort in ein immer dichteres Netz von Intrigen und Verrat. Zusätzlich sterben anfangs vor allem Kinder an einer mysteriösen Krankheit, was vor allem Alec zu schaffen macht, der noch die Trennung von seinem "Sohn" verarbeiten muss. Die Beziehung von Alec und Seregil wird nicht länger verheimlicht, die Partnerschaft wird insgesamt gleichberechtigter und die beiden haben mehr als genug zu tun. Lynn Flewelling beschreibt wieder so genau, dass man wieder mitten drin und nicht nur dabei ist.
Ein tolles Buch - unbedingt lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Great Read!, 1. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Flewelling has found her way back to the style of "Luck in the Shadows", both in writing and plotwise. Set in Rhiminee, with the old familiar characters to support and some intriguing addition, "Casket of Souls" is definitely the best book in the Nightrunner-series since "Luck".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Seregil und Alec wie wir sie lieben, 2. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Zur Story brauche ich denke nichts zu sagen, da wurde hier schon genug geschrieben.
Lynn Flewelling ist nach dem eher schwachen 4. Teil mit Casket of Souls zu ihren Stärken zurückgekehrt. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und mitzurätseln wie sich alles auflöst.
Schade, dass Lynn Flewelling nach dem nächsten Teil (der wahrscheinlich nächstes Jahr erscheint) die Nightrunner Serie beenden wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Nightrunning in bester Manier, 26. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Nach dem enttäuschenden Band 4 und der langsamen Besserung in Band 5 ist Flewelling bei Band 6 wieder in Topform! Band 6 ist ein spannendes Buch, das vom Anfang bis zum Ende fesselt.

Seregil und Alec sind wieder zurück in Rhíminee und tun das, was sie am Besten können: Nightrunning.
Sehr bald werden sie in Intrigen rund um das Königshaus verstrickt, weshalb sie untertags neue und alte adelige Freunde aushorchen, während sie bei Nacht ihren Spionagetätigkeiten nachgehen. Als ob das noch nicht genug wäre, bedroht plötzlich eine mysteriöse Seuche die Bewohner von Rhíminee. Seregil und Alec möchten auch diesem Problem auf den Grund gehen, was dazu führt, dass im zweiten Teil des Buches alles Schlag auf Schlag passiert und nicht nur die Helden nicht zur Ruhe kommen, sondern auch die Leser, da es immer schwieriger wird das Buch beiseite zu legen.

Neben einer Vielzahl von gut durchdachten Antihelden kommen in diesem Band auch endlich wieder die Nebencharaktere vor, die wir in den ersten drei Bänden kennen und lieben gelernt haben. Während Klia, Beka und Nyal an der Kriegsfront zwar nicht im Zentrum der Handlung stehen, erfährt man doch genug über den Krieg, und die Intrigen, die bis dorthin reichen, um die Frage nach dem Ausgang des Krieges bis zuletzt spannend zu machen. Thero hat sich in allen Belangen weiterentwickelt und unterstützt Seregil und Alec mit Rat und Tat. Die drei beweisen wie schon in den vorherigen Bänden, dass sie ein ausgezeichnetes Team sind. Zudem bekommt Thero auch eine kleinen, eigenen Handlungsstrang, den man meiner Meinung nach sogar noch ein bisschen mehr ausschlachten hätte können. Thero hat sich im Laufe der Zeit wahrlich zu einem meiner Lieblinge der Serie entwickelt.

Alles in allem ist Band 6 ein fesselndes Buch, das die Unzulänglichkeiten von Band 4 und 5 mehr als nur wettmacht und fast schon als mein Favorit in der gesamten Reihe bezeichnet werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen interessantes Thema, 12. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Wieder einmal hat mich die Schriftstellerin nicht enttäuscht.
Sie hat mich wieder mit den beiden Hauptfiguren mitleiden lassen und ihre Abenteuer sehr intensiv
beschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Auch für Neueinsteiger geeignet, 8. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Nachdem die Helden in den letzten Bänden der Nightrunner Tales viel unterwegs gewesen sind, spielt "Casket of Souls" wieder in ihrer Heimat, den Straßen von Rhiminee, und knüpft damit komplett an Flewellings erste Bände an.
Das kann man schade finden, weil einige Entwicklungen, die die Charaktere in den Reisen in vorherigen Bänden durchgemacht haben, kaum noch Erwähnung finden so als hätten die beiden die Stadt nie verlassen. Oder man freut sich über eine spannende, in sich abgeschlossene Story (ich persönlich hasse offene Enden), die - falls du, lieber Leser, Flewellings vorherige Bände noch nicht kennst - auch für sich allein stehen könnte.

Rhiminee ist im Krieg in diesem Band. Nur anders als in anderen Fantasy-Werken bekommt der Leser außer einiger sehr kurzer Szenen im Feldlager der Prinzessin sehr wenig davon mit. Keine große Schlachtenszenen, dafür ein Fokus auf Seregil und Alec, die sich weiterhin in der Stadt als Diebe und Spione verdingen, in der durch den Krieg kaum mehr Handel möglich ist, die Armen hungern und ein Teil des Adels ungeduldig eine Intrige gegen die Krone zu spinnen beginnt. Dadurch dass Flewelling uns im Ungewissen lässt, wie der Krieg ausgehen wird, wir also genauso wenig wissen wie die zunehmend verzweifelten Bewohner der Stadt, entsteht eine spannende Atmosphäre.

In dieser haben die Hauptfiguren Alec und Seregil nun alle Hände voll zu tun: in gleich zwei Handlungssträngen.
Zum einen arbeiten sie für die Krone, um der oben beschriebenen Intrige auf die Spur zu kommen. Das beinhaltet vor allem, dass sie von einer Party zur nächsten rennen, um einen verdächtigen Adeligen nach dem anderen auszuhorchen, was auf Dauer ein wenig eintönig ist.

In der zweiten Hälfte des Buches aber zieht die Handlung an, weil der 2. Handlungsstrang ins Spiel kommt: In dem sowieso schon gebeutelten Rhiminee breitet sich eine mysteriöse Seuche aus. Hier kommt schwarze Magie ins Spiel und Alec und Seregil müssen ihr auf Dauer ein wenig zu gemütliches adeliges Umfeld verlassen und in den schmutzigen "outskirts" der Stadt nach dem Verursacher der Seuche zu suchen.

Das immer schnellere Hin oder Her zwischen den Nachforschungen in den verschmutzten Armenvierteln und den Intrigenspielen in der Scheinwelt des Adels, macht die Story zum Ende hin dann richtig spannend (wobei man sich als Leser schon fragt, warum Alec und Seregil offenbar die absolut einzigen Spione der Krone sind und nur sie mit beiden Problemen auf einmal betraut werden müssen...)

Kurzum: Nach einem in meinen Augen etwas zähen Anfang ist "Caskets of Souls" bald schon purer Lesegenuss. Dafür sorgen neben der spannenden Handlung um Alec und Seregil auch wieder gut gezeichnete Nebencharaktere, wie der Zauberer Thero, Prinzessin Klia und eine neue Figur: der findige Schauspieler Atre, der mit seiner Theatercrew einen neuen, spannenden Aspekt in die Story bringt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gut, 15. Juli 2012
Von 
Zoltan Carnovasch (Bavaria) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Casket of Souls (Nightrunner) (Taschenbuch)
Diesen aktuellen Band der Nightrunner-Serie habe ich in einem Satz verschlungen und war wieder richtig traurig, als das Abenteuer vorbei war ;o). "Back to the roots" ist jetzt das Motto: Behandelten die beiden Vorgänger hochdramatische Ereignisse außerhalb Rhiminees, sind jetzt Alec und Seregil wieder in ihrem Element. Ständig wird in Häuser eingebrochen, recherchiert, spioniert, verkleidet ...

Eine Intrige am Königshof ist aufzudecken und eine merkwürdige Seuche macht ihre Runden in der Stadt. Besonders der letzte Handlungsstrang läuft auf ein dramatisches Finale hinaus, insgesamt gehen es unsere beiden Helden aber wieder ruhiger an - und das ist auch gut so. Das gute, alte Nightrunning in Rhiminee macht als Abwechslung so richtig Spaß und erst langsam klären sich ja die verzwickten Zusammenhänge auf.

Viele Leser hielten die beiden Vorgängerbände für misslungen - ich nicht - aber hier sind sich die Fans endlich wieder einig in ihren positiven Meinungen. Ich will mehr Abenteuer mit Seregil und Alec, deren Romanze auch im vorliegenden Band nicht zu kurz kommt - hoffentlich endet die Serie nie ;o) !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Casket of Souls (Nightrunner)
Casket of Souls (Nightrunner) von Lynn Flewelling (Taschenbuch - 29. Mai 2012)
EUR 6,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen