Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Learn More madamet designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen6
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:80,75 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2007
Neben den mittlerweile fast schon vergriffenen STAR WARS Chroniken, gehört dieses Monster zum Besten was die SW Welt an Sachbüchern hervorgebracht hat. In unglaublichem Detail wird hier der Entstehungsprozess von A NEW HOPE dargelegt. Verlorene Interviews, sowie massig rare, bisher unveröffentlichte Fotos fesseln den Leser. Ich kann dieses Buch wirklich jedem SW Fan ans Herz legen. Und unbedingt drauf achten, dass man die Hardcoverausgabe bekommt, enthällt sie über 40 Seiten Bonusmaterial.

Unbedingt Kaufen!!!!!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. April 2009
While this book was published in 2007, it's actually about the making and the history of the first Star Wars movie released in 1977. Considering how much time has passed, it's amazing the amount of material that has been collected for this book.

There are twelve chapters documenting the journey from the scripting stage, casting, set building, location shooting, all the way up to the movie release.

This book is written before anyone knew it was going to be a major hit. What that means is, they are writing it on the spot at that point in time -- in 1977. There's nothing closer to understanding what's going on during production and on their minds while the shooting the movie.

Included in the books are hundreds of behind-the-scenes photos, scanned scripts, sketches of sets and ships, several film stills and immensely valuable and insightful interviews. It's essentially a very well documented production diary.

There are lots of details included. Read about how George Lucas was a compulsive writer who doesn't and cannot stop working. Find out how they overcome crisis like when one of their robots caught fire. Share their euphoria when they first received reactions from movie goers. And I can go on and on.

This is the definitive volume. It's well worth the money for any Star Wars fan or movie maker.

There are two covers for this book, a hardcover and the paperback. It's highly recommended to get the hardcover, more expensive, version. This book is big and thick at 314 pages. The spine of the softcover will most definitely wear off in the future.

There are more pictures of the book on my blog. Just visit my Amazon profile for the link.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2007
Rinzler hat sich selber übertroffen. Akribisch beschreibt er die Entstehung des ersten der sechs "Star Wars"-Filme -- und das in einem üppig bebilderten, umfangreichen Prachtband.

Ausgehend von Lucas' frühen Jahren als Student und Filmemacher und seinen ersten vagen Ideen über Weltraumhelden und Sternenkriege, spannt der Autor den Bogen bis zur Premiere des Films und darüber hinaus. Die reproduzierten Dokumente und seltenen Behind-the-scenes-Aufnahmen dürften nicht nur "Star Wars"-Fans erfreuen, sondern sind auch für Filminteressierte ein faszinierndes Zeitdokument.

Jonathan Rinzler hat schon Making-of-Bücher für die neuen Episoden geschrieben. Dabei war er zu Recherche-Zwecken beim Dreh dabei und konnte so aus erster Hand berichten. Erstaunlich ist daher, daß das vorliegende Werk, welchens in Recherche- und Archivarbeit entstand und Ereignisse behandelt, die mitunter mehr als dreißig Jahre zurückliegen, weitaus tiefgängiger geraten und spannender zu lesen ist.

Dieses Buch ist uneingeschränkt zu empfehlen -- für "Star Wars"-, 70er-Jahre- und Kinofreaks gleichermaßen!

Bleibt zu hoffen, daß Rinzler nochmals in die Lucas'schen Archive hinabsteigt und die Episoden V und VI ebenfalls beleuchtet ...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2008
Nach längerer Zeit endlich mal wieder ein gutes Sachbuch über den klassischen ersten Star Wars Film. Das Buch wirkt hin und wieder etwas trocken, wenn um Finanzen, Vertragsdetails usw. geht, und zwar kommen die Darsteller und bedeutende Mitarbeiter wie u.a. Ralph McQuarrie nicht so häufig wie erhofft zu Wort, aber nach dem etwas zähen Anfang schildert das Buch dann sehr detailliert die Entstehung des "Krieg der Sterne".

Interessant sind vor allem die vielen Anekdoten von George Lucas, Gary Kurtz und John Dykstra. So geht das Buch recht umfassend auf die Dreharbeiten, sowie die monatelange Arbeit an den Spezialeffekten, Sound, Schnitt usw. ein. Man erfährt z.B., das Lucas eine Szene im Drehbuch hatte, in der Darth Vader in einer Kristallkammer Kontakt mit den Sithlords aufnimmt, welche aber gestrichen wurde.

Auch die diversen Drehbuchfassungen (von denen George Lucas einige geschrieben hat) werden ausführlich erläutert. Am Ende geht das Buch dann noch auf sämtliche Drehbuchentwürfe ein, fasst den Inhalt und die Unterschiede zusammen und schildert die Evolution des finalen Scripts.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bücher bietet dieses tatsächlich seltenes Bildmaterial. Einen Großteil der Fotos hat man zuvor nie gesehen.
Auch stellt das Buch nochmals zwei Dinge klar, daß Lucas bereits damals (bevor der erste Film abgedreht war) definitiv beabsichtigte, die Vorgeschichte zu verfilmen, sowie das Anakin Skywalker und Darth Vader noch zwei verschiedene Personen waren.

Ich will nicht behaupten, dieses Buch wäre das beste zum Thema. In manchen Bereichen ist es besser als andere Bücher, in manchen etwas schlechter. Am besten sollte man dieses Buch in einem Aufwasch mit Star Wars: The Annotated Screenplays und Empire Building (bzw. die deutsche Auflage Star Works) lesen, da sich diese drei Bücher wirklich hervorragend ergänzen.

Autor JW Rinzler soll bereits an einem entsprechenden Buch über "Das Imperium schlägt zurück" arbeiten, und ich freue mich darauf, es zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2009
Anscheinend kann man es mir nur schwierig rechtmachen, denn anders kann ich es nicht erklären, warum meine Wertungen immer schlechter ausfallen als die von meinen Mitrezensienten.

Ich habe schon einige sehr gute inoffizielle Making Ofs von der vierten Episode der Krieg der Sterne Saga gelesen, sei es nur in Romanform mit/und ohne Bildern oder was auch immer...

Als Taschenbuchausgabe war mir dieses neue Making Of nur recht und ich habe es mir gleich zugelegt. Sicher ein ordentlicher Wälzer für echte Fans, die noch kein anderes Enstehungsbuch gelesen haben, aber für Cineasten, die sich mit dem Dreharbeiten und der Produktion schon befaßt haben eher ein kleines Update. Für mich gab es wenig neue Infos, aber ein paar neue Fotos...naja immerhin.

Fazit: Für das Cover und ein paar gelungene Schnappschüsse gebe ich 3 Sterne. Das Making Of zu Episode V ist schon in Planung. Darauf freue ich mich mehr, denn zu EP V-VI ist die Literatur kürzer und spärlicher.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2009
Das Buch ist voll mit ständig wiederholtem Gejammer von George Lucas wie schwer es ist ein Drehbuch zu schreiben und daß er unter Geld- und Zeitmangel beim Drehen litt. Das ist ja bei allen Produktionen so. Zum Glück hatte er Geldmangel denn so war er gezwungen die Geschichte straffer erzählen. Und am Schluß jammert er wie unzfrieden er mit dem Film ist. Echt ätzend das alles zu lesen. Bisher war Lucas eine Art Halbgott für mich aber nach dem Buch ist das absolut vorbei. Dann die vielen unnötigen Fotos von unbekannten Leuten in irgendwelchen Büros. Das beste sind noch die Produktionszeichnungen wenn die nicht oftmals in Briefmarkengröße abgedruckt wären. Megaenttäuschend.
22 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden