Kundenrezensionen


15 Rezensionen
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teil 3 der Rizzoli/ Isles-Thrillerserie reicht nicht an die Vorgänger heran
Eine neue Ermittlung führt Polizistin Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Maura Isles in ein Nonnenkloster. Eine angehende Ordensschwester ist ermordet worden. Bei der Untersuchung der Leiche entdeckt Maura, dass die junge Frau kürzlich ein Kind zur Welt gebracht haben muss. Das Auffinden des toten Babys im Ententeich des Konvents ist besonders für Rizzoli...
Veröffentlicht am 17. Juli 2006 von LoveLetter Magazin

versus
3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Innenansichten... In der Nebensache Krimi...
Mein erster Roman von Tess Gerritsen... Aber der Funke will nicht so recht überspringen... Zwei Frauen mit ihren Beziehungsproblemen, Problemen mit der Machowelt und Problemen mit ihrem eigenen Selbstverständnis. Dazu ein paar Morde, ein paar unwahrscheinliche Zufälle, ein wenig Medizinerjargon... Leider kein spannender Krimi, sondern eher ein Roman...
Veröffentlicht am 25. Mai 2005 von Daniel Fischer


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teil 3 der Rizzoli/ Isles-Thrillerserie reicht nicht an die Vorgänger heran, 17. Juli 2006
Eine neue Ermittlung führt Polizistin Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Maura Isles in ein Nonnenkloster. Eine angehende Ordensschwester ist ermordet worden. Bei der Untersuchung der Leiche entdeckt Maura, dass die junge Frau kürzlich ein Kind zur Welt gebracht haben muss. Das Auffinden des toten Babys im Ententeich des Konvents ist besonders für Rizzoli ein Schock, ahnt sie immerhin schwanger zu sein. Währenddessen bereitet eine weitere Tote Maura Kopfzerbrechen, weist sie doch eindeutige Symptome von Lepra auf. Und irgendwie scheinen die beiden Fällen miteinander in Zusammenhang zu stehen. Als ob sie beruflich nicht schon genug beansprucht wäre, ereignet sich im Privatleben der Pathologin überdies eine unangenehme Überraschung. Ihr Exmann steht plötzlich vor ihrer Tür. Maura versteht nicht, was ihn wieder zu ihr geführt hat.

Das Besondere an Tess Gerritsens in Boston angesiedelter Thrillerserie ist, dass sie bislang immer ein anderes Mitglied des Teams die Protagonistenrolle einnehmen ließ. Da steht und fällt vieles natürlich mit der jeweiligen Hauptfigur. Genau dies ist die Schwäche des dritten Teils, denn Maura ist zu unnahbar, um wirklich sympathisch zu werden. Man ertappt sich beim Lesen des Öfteren, wie man viel lieber mehr über Jane erfahren möchte, deren Affäre im letzten Buch Folgen hatte. Die Krimihandlung ist gut konstruiert, aber nicht so packend wie in den anderen Bänden der Reihe. Die bislang erfolgreiche Mischung aus Beruf und Privatem geht diesmal nicht so recht auf. Mauras Probleme mit ihrem Exmann sind mehr Ablenkung als Bereicherung. "The Sinner" ist eingängige und kurzweilige Unterhaltung, reicht aber nicht an die brillanten Vorgängerbände heran. (TD)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sündhaft gut!, 16. Juni 2008
Von 
Mario Pf. (Oberösterreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: The Sinner: A Rizzoli & Isles Novel (Taschenbuch)
The Surgeon war meisterhaft dramatisch, the Apprentice spektakulär und der dritte Jane-Rizzoli-Thriller beginnt bereits höllisch spannend hinter Klostermauern. Und "The Sinner" ist keine weitere Fortsetzung von "The Surgeon" geworden, sondern gibt der Reihe eine neue Wendung.

Zusammen mit der Pathologin Maura Isles, der Königin der Toten, wird Detective Jane Rizzoli an einen sehr ungewöhnlichen Tatort gerufen, in eine Klosterkapelle, wo die 20jährige Schwester Camille Maginnen ermordet und die 68jährige Schwester Ursula schwer verletzt wurden. So rätselhaft der Mordfall scheinen mag, so dürftig ist die Beweislage, noch dazu als im Teich des Klosters ein totes Baby und in Boston die Leiche einer Leprakranken gefunden werden...

Lange heißt es rätseln wer der Mörder oder die Mörderin sein könnte und warum die Tat begangen wurde. In the Sinner ist nichts wirklich offensichtlich, erst mit der Zeit kommen die Hintergründe der Tat ans Licht und wenn es einmal soweit ist kann man meist nicht mehr aufhören weiterzulesen, der Pageturner hat ein neues Opfer gefunden. Doch außer in Sachen hoher Spannung wo the Sinner ohne weiteres mit den Vorgängern "the Surgeon" und "the Apprentice" konkurrieren kann bietet der dritte Teil der Jane-Rizzoli-Serie auch endlich die gewünschte persönliche Dimension, um sich besser mit Jane und der neuen zweiten Protagonistin Maura Isles identifizieren zu können. Jane ist verärgert und von der Welt enttäuscht, da sie sich in einer männlich dominierten Welt behaupten muss und lebt scheinbar nur für ihren Job, während Maura auf Distanz zu den Lebenden geht. Die privaten Themen sind mehr geworden, die eigentliche Polizeiarbeit wurde etwas gekürzt, dafür erhält man mehr detailreiche Autopsien.

Fazit:
Spannender als "The Apprentice" und ein regelrechter Pageturner.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Teil 3 der Rizzoli/ Isles-Thrillerserie reicht nicht an die Vorgänger heran, 18. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: The Sinner. (Bantam (UK))
Eine neue Ermittlung führt Polizistin Jane Rizzoli und Gerichtsmedizinerin Maura Isles in ein Nonnenkloster. Eine angehende Ordensschwester ist ermordet worden. Bei der Untersuchung der Leiche entdeckt Maura, dass die junge Frau kürzlich ein Kind zur Welt gebracht haben muss. Das Auffinden des toten Babys im Ententeich des Konvents ist besonders für Rizzoli ein Schock, ahnt sie immerhin schwanger zu sein. Währenddessen bereitet eine weitere Tote Maura Kopfzerbrechen, weist sie doch eindeutige Symptome von Lepra auf. Und irgendwie scheinen die beiden Fällen miteinander in Zusammenhang zu stehen. Als ob sie beruflich nicht schon genug beansprucht wäre, ereignet sich im Privatleben der Pathologin überdies eine unangenehme Überraschung. Ihr Exmann steht plötzlich vor ihrer Tür. Maura versteht nicht, was ihn wieder zu ihr geführt hat.

Das Besondere an Tess Gerritsens in Boston angesiedelter Thrillerserie ist, dass sie bislang immer ein anderes Mitglied des Teams die Protagonistenrolle einnehmen ließ. Da steht und fällt vieles natürlich mit der jeweiligen Hauptfigur. Genau dies ist die Schwäche des dritten Teils, denn Maura ist zu unnahbar, um wirklich sympathisch zu werden. Man ertappt sich beim Lesen des Öfteren, wie man viel lieber mehr über Jane erfahren möchte, deren Affäre im letzten Buch Folgen hatte. Die Krimihandlung ist gut konstruiert, aber nicht so packend wie in den anderen Bänden der Reihe. Die bislang erfolgreiche Mischung aus Beruf und Privatem geht diesmal nicht so recht auf. Mauras Probleme mit ihrem Exmann sind mehr Ablenkung als Bereicherung. "The Sinner" ist eingängige und kurzweilige Unterhaltung, reicht aber nicht an die brillanten Vorgängerbände heran. (TD)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The Sinner: Rizzoli & Isles / Series 3, 18. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spannend, flüssig geschrieben, in Grenzen lehrreich, falls man sich (u.a.) für Pathologie interessiert; falls nicht und man zudem schwache Nerven hat, sollte man sich andere Literatur suchen.
Der Fall ist wie gewohnt unrealistisch aber unterhaltsam auf die böse Art. Dass manche Unternehmen kriminelle Handlungsweisen ihrer Mitarbeiter vertuschen wollen, ist dabei zwar nicht so weit hergeholt, aber das Drumherum hat schon etwas Krudes und das Ende ist merkwürdig zahm - was nicht unbedingt schlecht ist.
Wer die gleichnamige Fernsehserie mag, sollte sich nicht darüber wundern, dass sich Jane und Maura im Buch von den gleichnamigen TV-Protagonistinnen überdeutlich unterscheiden. Ob das gut ist oder nicht, mag jeder für sich entscheiden. Am besten, man trennt Film und Buch geistig voneinander, Angie Harmon und Sasha Alexander beim Lesen vor Augen zu haben ist da etwas irritierend ... so nett sie auch sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Augentropfen bereithalten..., 4. Oktober 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: The Sinner: A Rizzoli & Isles Novel (Taschenbuch)
....denn der Roman ist so fesselnd, dass man das Blinzeln glatt vergessen könnte.

Erzählt aus zweierlei Perspektiven (Kommissarin Jane Rizzoli und Pathologin Maura Isles) erlebt man die Geschehnisse um den brutalen Mord an einer Novizin. Außerdem durchlebt man durch die doppelte Perspektive auch das Privatleben der beiden Hauptdarstellerinnen hautnah.

Tess Gerritsen ist wieder ein Meisterwerk gelungen, welches trotz weiblicher Protagonisten auch meinen Mann absolut überzeugt hat und kein typischer "Frauenroman" ist.

Lesen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Sinner, 27. September 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: The Sinner (Gebundene Ausgabe)
Diese Buch ist eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.Spannend vom Anfang bis zum Ende. Ein typischer "medical thriller", bildhafte Darstellung der Autopsie und Polizeiarbeit.
Ausserdem kommt das Privatleben der Hauptdarsteller nicht zu kurz.Kurzzusammenfassung: Mord im Frauenkloster, Chemiefabrik-
unfall in Indien, Ermordung einer Leprakranken in Boston, medizinisch Hilfsorganisation zwischen Idealismus und Geldmangel.Wären 10 Punkte zu vergeben, ich hätte sie gegeben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super, wie immer!, 17. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dies ist jetzt mein viertes Buch von Tess Gerritsen und ich wurde noch nicht einmal enttäuscht! Auch wenn manche Rezensionen von diesem Buch nicht so gut waren, wie die der Vorgänger, habe ich mich davon nicht
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Spannend wie immer, 23. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buchbliest sich sehr gut.Die Charaktere sind facettenreich dargestellt, auch private Probleme kommen vor und heben die Protagonisten so von unrealistischen Superhelden ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen The Sinner, 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gewohnt gute Qualität. Abwechslungsreiche Story mit sympathischen Charakteren, für die winterzeit wie gemacht! Einziger Mangel ist, dass man es zu schnell durchgelesen hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Gefällt mir sehr, 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Reihe ist genial, bin seit dem ersten Buch "Die Chirurgin" gefesselt von den Büchern. Sie sind sehr gut und spannend geschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

The Sinner: A Rizzoli & Isles Novel
The Sinner: A Rizzoli & Isles Novel von Tess Gerritsen (Taschenbuch - 3. August 2004)
EUR 6,60
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen