Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Greatness of Gemmel: Narnia's Next, 19. September 2000
Rezension bezieht sich auf: Winter Warriors (Drenai Saga) (Taschenbuch)
Winter Warriors was the first David Gemmel book I became entranced in. If there are any readers out there who have already been absorbed by the magic of Narnia, I believe you will find an even more scintillating, awesome adventure here. A good compare to Narnia, David Gemmel vividly maps out a world, a land of good, evil, and as one of his characters puts it, "the shade of grey inbetween". But unique is this book in that never before, not even in the fantastic tines of Tolkien, have characters been developed, fleshed out, and woven together by destiny's bonds than in Gemmel's reads. Winter Warriors is one of his best. In fact, he causes his readers to become so attached that the emotion conveyed in the text leaves the page and becomes sentient. There were points in this novel where I cried, sections that made me laugh, and parts where I felt dread and horror. Can fantasy really be so powerful? Reader, it is up to you to find out.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Last Stand of Drenai, 24. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Winter Warriors (Drenai Saga) (Taschenbuch)
Beim Verfassen dieser Rezension fühlte ich mich unentwegt an die Geschichte des letzten X-Men-Streifens erinnert: "The Last Stand", allerdings mit dem verschwindend geringen Unterschied, dass vorliegend keine allgewaltigen Mutanten ihre Muskeln spielen lassen, sondern drei alte müde Soldaten, die die 60 bereits lange hinter sich gelassen haben. Aber entschuldigt, ich greife vor, denn wie jede gute Geschichte hat auch diese einen wesentlich komplexeren Hintergrund:

Tausende von Jahren ist es her, dass die Völkerschaften der Dämonen nach einer gewaltigen Entscheidungsschlacht durch ein schier allmächtiges Zauberritual in die trostlose und höllische Dimension der "Leere" verbannt wurden. Einer uralten Prophezeihung zufolge kann der Fluch allein mit dem rituellen Opfertod von drei Königen aufgehoben werden. Diese uralte Geschichte bewegt die drei alten Recken Nogusta, Kebra und Bison wenig. Nachdem sie ihr Leben lang zum Ruhme Drenais ihre Knochen hingehalten haben, werden die alten Veteranen aus der Armee entlassen. Es könnte eine Zeit der wenig ersehnten Ruhe werden, wenn nicht der Anharat, der König der Dämonen, kurt davor stände, sich und sein Volk von den Ketten des Fluchs zu befreien. Zwei Könige haben bereits ihr Leben gelassen, allein das Leben des ungeborenen Sohnes des Königs der Drenai ist der noch fehlende Schlüssel. Doch zwischen der Freiheit der Dämonen und dem Leben des Kindes und seiner schwangeren Mutter stehen drei alte Recken: The Last Stand of Drenai.

Im Laufe der Drenai-Saga wurden schon oft mächtige Dämonen beschworen, unter anderem Anharat oder auch der zeugungskräftige Shemak, dem die Drenai einen alltäglichen höchst plastischen Fluch zu verdanken haben. ;-) "Winter Warriors" als der zeitlich vorletzte Band der Drenai-Saga füllt die Wissenslücke um die Existenz und Geschichte der Dämonen aus. David Gemmell war schon immer eine Meister darin, seine Charaktere vielschichtig anzulegen und der Bedeutung des Wortes "gut" und "böse" ganz neue Nuancen abzugewinnen. Doch nimmt er sich vorliegend keines ambivalenten Schurken an, sondern Dämonen, die Menschen als Nahrung betrachten, sie zum Vergnügen grausam abschlachten und ihnen ohne mit der Wimper zu zucken, die Haut abziehen. Wie er es vermocht hat, selbst bei den in jeder Hinsicht dämonischen Dämonen eine lichte mehrdimensionale Seite anklingen zu lassen, ist für mich eine seiner größten Meisterleistungen, die mich in ihrer Konsequenz schier von den Füßen gefegt hat. Eingebettet ist diese grandiose Geschichte in dem Epos um die legendären Drenai, das auch nach neun Werken und hunderten von vergangenen Jahren nichts an Glanz verloren hat. Sie mag wie ihre Helden alt und grau geworden sein - aber noch immer erfüllt von magischer Ausstrahlung und düsterer Epik. Mir ist jedenfalls noch kein Werk untergekomen, dass sechzigjährige Helden tiefgründig und glaubhaft in den Mittelpunkt eines epischen Konflikt stellt und sich dabei noch so verblüffend sensibel und eindringlich an der Geschichte der drei alten Recken manifestiert: Ihre lange gemeinsame Freundschaft, die Folgen des unausweichlich Altwerdens, die verlorenen Träume und Illusionen, die bleierne Müdigkeit in den Knochen und die Ängste vor der ungewissen Zukunft: Nogusta, der schwarze geheimnisvolle Schwertmeister, der das Leben liebt und es doch seit Jahrzehnten genommen hat, Bison, der behaarte ebenso hässliche wie dumpfe Gigant, dem außer seinem Magen und seinem besten Stück scheinbar nichts wichtig ist und Kebra, der unfehlbare Bogenschütze, dessen Familiengeschichte wie auch Augenlicht von tragischer Natur sind. Sie kämpfen, sie schwitzen, sie bluten, sie leiden und haben doch nicht den Hauch einer Siegeschance...aber Halt!... bei Gemmel besteht immer der Hauch einer Siegeschance, solange nur der Held sich und seinen Überzeugungen treu bleibt - aussichtslos bleibt allein der Leser, der angesichts der atemberaubenden Spannung und der ausgefeilten Geschichte nie die Chance bekommt, das einmal angefangene Buch wieder aus der Hand zu legen.

Fazit:

Dämonen und Leser seht Euch vor: The Winter Warriors are coming. Spannend, dramatisch, episch. Eben ein Gemmell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen As Always, A Great Read, 13. Juli 2000
Von 
Brad Smith (Arlington, VA) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Winter Warriors (Drenai Saga) (Taschenbuch)
This is the first book I ever purchased from Amazon, so I feel a special responsibility to review it.
As other people have said, this does have a similar feel to Quest for Lost Heroes. It's the latest in the chronology, set some 200 years after QFLH, and the Drenai (a vaguely Greco-Roman hybrid) version of Alexander the Great is off conquering the vaguely Persian empire. As the book opens, the older warriors are being sent home, as their enlistments are up. We're introduced to the three main characters, and the book goes from there into the obligatory great magical threat.
The writing is very good; Mr. Gemmell only improves as he goes along (aside from the fact that Legend still was his masterpiece), and certain scenes are enormously powerful, such as one of the main character's self-sacrifice.
One thing I noticed is that the cosmology of the Drenai keeps changing. We've had the Source and demons, but the depiction of the demons in this novel, as the Windborn, is more than we've ever had. It does explain their love of being summoned, but at the same time, I found it a bit...odd. It doesn't detract from the book at all, but it's worth noting.
All in all, a great read, especially since it's paperback.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unique in the genre, 19. Juni 2000
Rezension bezieht sich auf: Winter Warriors (Drenai Saga) (Taschenbuch)
Along with King Beyond the Gate, this book is assuredly one of Gemmels best. The gritty realism of human interaction is the main strengh of Gemmels work and this book is a perfect example of how the author manages to breathe life into his characters. The protagonists are not paragons, although they are skilled warriors (they had to be to live this long) they are have failings, doubts, and even childhood trauma. What is amazing in this novel is how the characters change completely by the events that occur. You will end up even admiring the enemies. The beauty and tragedy of Gemmels work is there is rarely good or evil characters...just people caught up in events they cannot control. However, Gemmel is such a skilled writer he could make a character cleaning a cooking pot interesting! This book is a must read.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Musings on Winter Warriors, 3. März 2000
Rezension bezieht sich auf: Winter Warriors (Drenai Saga) (Taschenbuch)
I have read all of the Drenai novels written by David Gemmell and I can assuredly say that this is one of his best books set in this world. While the plot is somewhat similar in style to his QUEST FOR LOST HEROES, the execution shows that he has grown considerably as an author. It is a tightly plotted novel that will take you on an emotional rollercoaster and leave you wanting more. Add to this some of Gemmell's best dialogue in ages and you have a book worthy of space on your bookshelf. You will revel in the exploits of Kebra, Nogusta, Bison, as well as Antikas Karios and Dagorian as they attempt to stop a demon-lord from plunging the world into darkness. I can't recommend this book enough.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Winter Warriors (Drenai Saga)
Winter Warriors (Drenai Saga) von David Gemmell (Taschenbuch - 6. Juni 2000)
EUR 7,86
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen