Kundenrezensionen


31 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


191 von 194 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An amusing and acute book about the English
I started this book 3 days after returning from my first trip to America. Whilst in America I became aware of the huge cultural difference between the friendly people of the USA and traditional Brits amongst whom I've lived almost my whole life - I found much of American behaviour inexplicable and rather rude and personal towards someone they didn't know. I breathed a...
Veröffentlicht am 21. Februar 2007 von Helen Hancox

versus
119 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Phantastisch beobachtet und amüsant geschrieben
Nachdem ich nun ein Jahr in England lebe, bin ich durch Zufall über dieses Buch gestolpert (gerade als ich mich mal wieder über die englische Arbeitsweise aufgeregt habe) und es hat mein Zusammenleben mit meinen Mitmenschen um einiges erleichtert. Ich wundere mich nicht mehr darüber, daß jeder ständig als allererstes über das Wetter spricht...
Veröffentlicht am 17. Juni 2006 von herediana


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

191 von 194 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen An amusing and acute book about the English, 21. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
I started this book 3 days after returning from my first trip to America. Whilst in America I became aware of the huge cultural difference between the friendly people of the USA and traditional Brits amongst whom I've lived almost my whole life - I found much of American behaviour inexplicable and rather rude and personal towards someone they didn't know. I breathed a sigh of relief when returning to England, back amongst normal people who aren't continually nosy and telling you what they think about politics, religion and anything else the whole time.

I wish I'd read this book before I went. Not that I wouldn't have found a lot of American behaviour strange after reading it (I would still have done) but I would have been more aware of my cultural disabilities and how weird I must seem to them.

That's the power of this book - you can dip into almost any page, read a paragraph and say "that's me!" Kate Fox has studied the English for 10 years with remarkable acuity and she is able to identify behaviours that, to us, are entirely normal but are actually just part of our collective odd English behaviour patterns. When a man I had just been introduced to in America said "So, tell me all about yourself" I was left gaping at him in horror; `Watching The English' describes how people in the UK never share personal information unless they know someone particularly well - and in fact most people don't even introduce themselves to start with - my horror was expected and justified as I had never before been called upon to `blow my own trumpet' and it is completely counter to British reserve and our self-effacing nature. Her comments on ignoring other passengers on train journeys, on our national obsession with pets, on queuing, mobile phone use, class distinctions, dislike of fuss and bother and so many other areas rang completely true.

What I particularly liked about the book (and that I am English would of course confirm this) was that she wrote with a lot of humour and throw-away one-liners, she wasn't hugely pro-English or anti-English, she wasn't anti-American (despite them being so ODD!) and was able to illustrate her comments through the vast amount of research that she has done, including interviewing English people and foreigners and carrying out experiments herself (such as bumping into people in the street and seeing if they say `sorry' - the English generally do).

It's a surprisingly long book and not something you'd sit and read in one go. In fact I think it works best as something you dip into and that's how I've read it over a few days - opening it at random, reading a few pages, then flicking on. It's all subdivided into different headings and subheadings and doesn't really need to be read linearly to be understood. I found myself reading out vast tranches of it to anyone in earshot as it was so amusing and accurate. I read the introduction last of all, having read many comments by Amazon reviews that it was rather hard going - I found the introduction fine, but perhaps that was because by then I had enjoyed the book and found that I very much appreciated the author, her self-deprecating humour and her willingness to share her foibles and those of her family.

This book would make an ideal present for any English people out there who want to laugh at themselves (that's all of us), for anyone about to travel to a different culture (to avoid misunderstandings through others' behaviour) and particularly for those living in other countries who want to visit us without putting their foot in it at every conceivable opportunity.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


114 von 117 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen What an amazing book!, 8. Dezember 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
I've been teaching English at German universities (including Britische Landeskunde) for nearly ten years and I've never read anything like this brilliant book before! Not only is it FULL of brilliant observations on the crazy things we English people (I would have included the Scots, Irish, etc. cos I've lived in Scotland and they act the same way, believe me! but Kate chickened out of that one), it is also very, very funny! I couldn't stop laughing at the bits about the talking about the weather and cups of tea. It is not only funny about the English in general, it is also funny about Kate Fox, which is an extraordinary achievement. The book is fairly academic though - lots of sociological and anthropological terms and really a kind of toned-down doctoral thesis. Nevertheless, I would recommend it (and I will!) to students, interested lay-people (whatever they are) and teachers alike. It's the best Landeskunde book on English/British Landeskunde I have ever read (and I've read a few).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


119 von 125 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Phantastisch beobachtet und amüsant geschrieben, 17. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
Nachdem ich nun ein Jahr in England lebe, bin ich durch Zufall über dieses Buch gestolpert (gerade als ich mich mal wieder über die englische Arbeitsweise aufgeregt habe) und es hat mein Zusammenleben mit meinen Mitmenschen um einiges erleichtert. Ich wundere mich nicht mehr darüber, daß jeder ständig als allererstes über das Wetter spricht oder das exzessive Interesse an Gossip, über halbfertige Arbeiten oder daß Gäste niemals die Toilette besuchen müssen. Nach jedem Kapitel habe ich allen anderen Mitausländern hier die Situation erläutert und nach ihren Erfahrungen gefragt und siehe da: Es gab wirklich nicht eine beschriebene Szene, die einer von uns nicht bezeugen könnte. Selbst die Einheimischen müssen oft lachen: "Yes itŽs weird, isnŽt it?"

Die Kapitel sind ähnlich aufgebaut, die Autorin beleuchtet verschiedene Lebensbereiche, beschreibt ihre Beobachtungen, vergleicht sie oft mit anderen Kulturkreisen und beschreibt zum Schluß immer was besonders Englisch an bestimmten Verhaltensweisen ist.

Sie geht dabei sehr strukturiert vor und bietet hier und da auch Einblicke in die Arbeit des Anthropologen.

Geschmälert wird die Brillianz dieses Werkes durch viel zu viele Fußnoten, von denen die meisten komplett überflüssig sind, sowie von ständigen Entschuldigungen, warum sie dieses und jenes so macht und nicht anders; Hinweisen, à la "This is my book, if you don`t like it, write your own" und weiteren Kommentaren, die ein wenig schrullig wirken, als ob sie mit dem Leser reden würde. Für einige mag aber genau das interessant sein, denn wie sie selbst sagt, kann auch sie nicht aus ihrer englischen Haut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


81 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sollte sich jeder England-Fan zulegen, 24. April 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer Großbritannien kennt, öfter dort war, immer noch gerne hingeht und bereits das britische Benehmen "geschnuppert" hat, wird dieses Buch höchst amüsant finden, denn Vieles kommt einem äußerst bekannt vor. Für Neulinge in Sachen Vereinigtes Königreich ist das Werk von Kate Fox jederzeit zu empfehlen, da die Autorin mit viel humorvoller Selbstkritik ihre Landsleute und deren Verhalten mit allen Spleens und Ticks beschreibt. Kate Fox selbst ist der bekannte englische Humor inne, so geraten ihre Beschreibungen niemals langweilig. Es ist ein Buch zum Tränen lachen, jedoch ohne Boshaftigkeit im Nacken. Was die Autorin beschreibt, beruht ausschließlich auf Tatsachen. Wer sich manchmal über die eine oder andere Reaktion eines englischen Freundes oder Geschäftspartners wundert, findet in diesem Buch Antworten auf alle Fragen. "Watching the English" ist unbedingt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


47 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Englische Landeskunde äußerst unterhaltsam und treffend, 15. Februar 2007
Von 
Martin Peter (Wittingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
Dem Lob der anderen 5-Sterne Rezensionen stimme ich voll zu. Zu ergänzen ist die Besonderheit, dass bei geisteswissenschaftlicher Genauigkeit in der Sache die Darstellungen sprachlich meist doch recht locker und subjektiv bleiben. Das macht die Lektüre sehr schmackhaft.

Die Anzahl der Wiederholungen und Zusammenfassungen ist gerade dann von Vorteil, wenn man nur einzelne Kapitel liest. Der Einsatz von Ausschnitten ist in der Oberstufe also vorprogrammiert.

Tipp für den schnellen + zielgerichteten Zugang:

erst Gesamtzusammenfassung am Ende lesen, und dann je nach Interesse

das jeweils relevante Kapitel mit den vielen Beispielen aus dem Leben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


43 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen �Englishness� erklärt, 18. Juli 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
„Der Engländer an sich" ist vielen Menschen ein Begriff, immer wieder begegnet man denselben Vorurteilen was typisch englisch sei. Doch reden wirklich alle Engländer über das Wetter, sind schrecklich höflich und stehen Schlange? Kate Fox zeigt auf humorvolle Weise, dass so etwas wie „Englishness" tatsächlich existiert und wie sich diese äußert. Auch Engländer selbst sind sich ihres stereotypen Verhaltens durchaus bewusst, aber kaum einer kennt Hintergründe oder alle Eigenheiten dieses unbewußten Verhaltens.
Kate Fox, selbst Engländerin und Anthropologin, studierte das Verhalten ihrer Landsleute und gibt in ihrem Buch einen amüsanten und kurzweiligen Einblick in das Verhalten „des typischen Engländers". So wird zum Beispiel der allgegenwärtige „weather talk" begutachtet, ebenso wie Verhaltensmuster beim Kennenlernen und in der Unterhaltung. Für jede Lebensituation findet sich ein Abschnitt, der erklärt warum die Engländer sind wie sie sind, und das auf humorvolle Art und Weise.
Für alle Englandreisenden oder Menschen, die beruflich wie privat mit Engländern Kontakt haben ist es immer wieder überraschend, wie wahr die Beobachtungen Kate Fox's sind. Immer wieder habe ich schmunzeln müssen, wenn mir die beschriebenen Verhaltensmuster im Alltag begegnet sind.
Das Buch ist auch auf Englisch gut zu lesen. Sein Ziel ist es, zu unterhalten und zu zeigen warum Engländer sind wie sie sind. Beiden Anforderungen wird es in vollem Umfang gerecht. Für England-Fans die perfekte Reiselektüre, Unterhaltung oder Einstimmung auf den nächsten Aufenthalt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interesting Insights in our English Neigbours, 12. Juli 2005
Kate Fox is a anthropologist who prefers to study her own culture. After a book about the subculture of the horseracing crowd (Racing Tribe) she here tackles the English as a whole, leaving out on purpose other UK or British tribes. Written with tongue in cheek humour the book looks at Work, Leisure, Pubs, Class, Public Transport and other aspects of daily life and the author tries to find out if there is are certain attitudes or characteristics that differentiate the English from other cultures. While each of the subjects might give a social scientist work for a long time this overview is for an amateur like me an enjoyable read and as a foreigner I gained valuable insights in the "workings" of the English. I plan on giving the book to my German friend who has been living in England for over 15 years now and am sure she will enjoy it, too.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen An enlightening, funny, thorough and brilliant portrait of the English., 2. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
As an Englishman living in Germany, I have to say that "Watching the English" is extremely accurate! It made me laugh out loud on the train while reading, which as you'll see from this book is an unusual occurrence for someone from my country... This book describes the amazingly complex and intuitive set of rules by which we English live. It covers our obsessions with privacy, understatement, humour, anti-boastfulness, excessive politeness and all the other motives and societal rules behind the way we act. And, since class consciousness is irrevocably embedded in the national social fabric, all is explained relative to the various classes: lower- and upper-working, lower-, middle- and upper-middle, and upper. Non-English readers will cry "What?! Is that really true? Do the English really think and act like that?!" - and I can assure you that we absolutely do...

If your German skills are good enough and you are looking for something similar about Germany, then I recommend "Planet Germany" by Eric T. Hansen or "Ein Amerikaner im Sprachlabyrinth" by David Bergmann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witziger kann man eine Gesellschaftssynopse nicht schreiben, 29. Mai 2008
Von 
N. Goldner (Erfurt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
Es fällt einem schwer, nicht zu lachen, wenn die englische Leidenschaft für Schlange-stehen beschrieben wird und es fällt einem noch schwerer den Kopf nicht zu schütteln, wenn man erfährt, wie man einen Briten dazu bekommen kann, seinen Beruf zu verraten.
Ich habe Ausschnitte des Buches an der Universität gelesen, und musste mir danach einfach das ganze Buch kaufen. Wunderbar ironisch, witzig und unterhaltsam.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 'lets have coffee some time', 26. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. (Taschenbuch)
Als ich vor 5 Jahren nach London zog habe ich mir gleich zu Beginn dieses Buch gekauft in der Hoffnung, dass es mir hilft mich schneller einzuleben. Leider fand ich das Buch damals langweilig, voller stereotypischer Vorurteile und fast ein wenig 'patronising' und habe es daher nach einigen Kapiteln enttäuscht zur Seite gelegt.
Nach 3,5 Jahren in London war ich so frustriert von den ganzen unausgesprochenend heimlichen Regeln, dass ich beinahe das Handtuch geworfen hätte und zurück nach Deutschland gezogen wäre... wäre mir da nicht jemand dazwischen gekommen. Jetzt nach 5 Jahren sieht es so aus, als würde ich doch noch eine ganze Weile auf der Insel bleiben und daher habe ich mir das Buch nochmal zur Hand genommen und siehe da: plötzlich ergibt vieles Sinn. Es sind nicht nur stereotypische Vorurteile, sondern tief sitzende Verhaltensmuster, die für Aussenstehende/Ausländer oft keinen Sinn ergeben und die werden hier auf humorvolle Art und Weise erklärt.

Besonders die 'negative politeness' ist etwas, das mich immer noch enorm irritiert und ich eher als 'rude' denn als 'polite' empfinde. Wenn ein Engländer sagt 'lets have coffee some time' dann ist das oft nicht mehr als eine Floskel und man sollte sich nicht wundern, wenn der Satz zwar nach einiger Zeit nochmal wiederholt, letztendlich aber nie in die Tat umgesetzt wird. Engländer wollen niemanden direkt vor den Kopf stossen und lügen lieber als ein ehrliches 'Danke, aber nein Danke' herauszuwürgen. Oder, wie Kate Fox es erklärt, ein Gespräch im Zug beim täglichen Weg zur Arbeit könnte ja in Verpflichtungen ausarten, bzw. man würde Bekanntschaften machen, mit denen man eigentlich gar nichts gemein hat. Also setzt man sich lieber Kopfhörer auf und hört Musik oder versteckt sich hinter einer Zeitung und 'läßt den anderen höflicherweise in Ruhe'.

Schade finde ich, dass die Autorin zwar die Verhaltensmuster identifiziert und erklärt, nicht genauer auf ihre Ursprünge eingeht. Warum sind die Engländer so und nicht anders? Diese Frage blieb mir leider unbeantwortet und daher nur 4 von 5 Sternen. Trotzdem ein sehr unterhaltsames und definitiv lesenswertes Buch, vorallem für alle, die so ihre Schwierigkeiten mit den 'hidden rules' der Engländer haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour.
Watching the English. The Hidden Rules of English Behaviour. von Kate Fox (Taschenbuch - 11. April 2005)
EUR 12,69
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen